Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
9
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
luxfux, Bernd Schlueter, Stefan B.

Hoppecke Zellen abzugeben 20 Stk FNC 206 H

Startbeitrag von luxfux am 24.11.2013 09:15

Hallo, habe
20 Stück Hoppecke Fiber Nickel Cadmium Zellen abzugeben

Typ FNC 206 H Standort Nähe Bad Kreuznach

mit reichlich Zubehör

Hat jemand Interesse ? Fotos + sonstiges gerne per mail

Antworten:

80kg pro kWh. Wäre was für meinen Saxo. Der bringt es dann fast auf das doppelte Gewicht.
Panzerkreuzer Bernd
1,656kWh Speicherfähigkeit für die elektrische Immobilität.
Vielleicht doch besser für die Immobilie geeignet?

Ballast fürs Kielschwein

Solarpuffer?

von Bernd Schlueter - am 24.11.2013 10:38
Danke für den Tip, bin elektrisch unterbelichtet- werde es mal in einem Solarforum versuchen

von luxfux - am 24.11.2013 11:21
Nee, so falsch bist Du hier nicht. Die Elektroautofahrer sind alle Sonnenkinder und brauchen solch einen Zwischenspeicher, wenn das Elektroauto auf Pirsch ist...
1,65 KWh bei 24 Volt ist immerhin besser als nichts und wenn man die Dinger aufs Solardach stellt, kann es wenigstens nicht wegfliegen.
Zum Herumfahren sind die allerdings zu scher.
Immerhin speichern die bei 1500 Sonnenstunden im Jahr ca 700 kWh, mit denen käme ich 5.000 km weit. Einen kleinen Wandler dran , und schon wird die Sonnenenergie auch nach Sonnenuntergang nutzbringend verwendet.
Hätte ich gerne, wenn ich nur eine Werkstatt hätte. Wenn der Harald das liest, ist er sicher auch nicht abgeneigt...

von Bernd Schlueter - am 24.11.2013 13:42
Nochmals danke für die nette Antwort,
hab auch noch 10 Stk Bleizellen Hoppecke OGi bloc 20 6V 18Ah

Beide Systeme waren gebrückt und es existiert jeweils ein Stahl"rack" für die Lagerung
(saubere Sache)

Sie dienten zur Absicherung / Notstart eines Generators auf einem ehemaligen Militärflugplatz

Preislich könnte man sich sicher einigen, vorheriger Funktionstest wäre auch in meinem Interesse

Ist auch noch ein spezielles (Lade?)kabel mit dabei

Bei Interesse maile ich gerne mal Fotos

Bis dahin

gruss wf

von luxfux - am 24.11.2013 14:02
Hallo.
FNC steht für Faser Nickel Cadmium und nicht Fiber.. Für Laien: sind Wartungsfreie NiCd Nasszellen. Sehr haltbar und von Daimler kaputtgekauft worden.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 24.11.2013 21:51
Danke Stefan für den Tip, glücklicherweise heisst fiber ja auch Faser, wieso kaputt gekauft ? Hat Daimler so häufig verbaut ? gruss wf

von luxfux - am 25.11.2013 18:21
Immer diese Anglismen.... ist doch ein altdeutsches Unternehmen!
Nun Daimler hatte damals in den 90ern mehr Anteile als Hoppecke am FNC-Konzept (DAUG) und hat größere Stückzahlen verhindert. Die Akkus waren z.B. in den Plattenwägen im Werk Stuttgart eingebaut und liefen dort "zu" gut! Die fahren z.T. heute noch damit rum.
Die heute verfügbaren FNC sind "offen" und haben ein Luftspudelsystem, welches spezielle Ladegeräte nötig macht. auch mit Aquagenstopfen , Kein Vergleich zu den druckdichten, wartungsfreien verschlossenen FNC anfang der 80er. Die brauchten keinen Aquastopfen obendrauf, hatten ja Unterdruck beim Rekombinieren.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 25.11.2013 22:05
88kg und 1,656 kWh, machen nur 53,1kg/kWh!!
Aber immerhin. Große, wenn ich 10 Zellen zu 12 Volt ins Womo packe:
Eine Zelle 7,2 cm dick, 12,2cm und 30,9cm hoch.
Also, 72 cm lang bei 12 Volt. oder 62 cm anders gepackt. Mordsgroß.
Ich muss mal nachmessen.

von Bernd Schlueter - am 28.11.2013 05:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.