Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
20
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Monaten, 3 Wochen
Beteiligte Autoren:
Sven Salbach, R.M, wchriss, Bernd Schlueter, TWIKE594, Ralf Wagner, Berlingo-98, Jo Kreutzer, PowerTower, wolfgang dwuzet, Manfred aus ObB

Lifepo4 Zellen Zoll

Startbeitrag von TWIKE594 am 07.11.2014 13:37

Wollte heute 32 Stück A123 20Ah Zellen beim Zoll abholen.
Bekam sie nicht ausgehändigt da CE Kennzeichnung fehlt.
Die Zellen kamen aus den USA.
Hatte schon mal jemand ähnliche Probleme?
Gruß Willi

Antworten:

Hallo,
ich habe auch gerade ärger mit dem Zoll, allerdings wegen eines Type 2 Stecker´s.
Ohne CE-Erklärung und Konformitätserklärung geht da gar nichts.
Die muss der Verkäukfer bzw. Hersteller dir zusenden, sonst sehe ich schwarz, das du deine Zellen bekommst.
Gruß
Christian

von wchriss - am 07.11.2014 15:24
Ist normal, der Zoll schaut mittlerweile sehr genau hin was Akkus und sowas angeht, anfangs haben die vielen privat Importe sehr viel glück gehabt.

von Sven Salbach - am 07.11.2014 18:18
Hallo

Macht euch doch einfach mal vorher schlau, Einzelzellen für Fahrzeuge keine CE Kennzeichnung Akupacks schon. einfach mal nach den Richtlinien googeln

Für deine Zellen sollte das Infoblatt von A123 Systems reichen.

Wenn du deine Zellen beim Hersteller gekauft hast wird das ganzen von Anfang an richtig deklariert,

Gab bei mir jedenfalls noch nie Probleme.

Gruß

Roman

von R.M - am 07.11.2014 20:02
Hallo,
Habe ja 32 Einzelzellen gekauft keine Akkupacks.
So wie ich das verstehe sind nur Akkus mit Elektronik(BMS) CE Kennzeichnungspflichtig.
Hoffe jetzt das ich die Zellen bald abholen kann.
Gruß Willi

von TWIKE594 - am 07.11.2014 21:01
Die CE Unterlagen musst Du beim Hersteller anfordern.
Ich habe die z.B. bei allen Winston Zellen direkt im Shop verlinkt

von Sven Salbach - am 07.11.2014 21:53
Hallo

Ich hab hier keine einzige Zelle mit CE-Zeichen, selbst die die ich aus den Laptop Akkus ausbaue haben keines.

Würde mich auch wundern da Einzelzellen ja keine Maschine im Sinne der Richtlinie sind.

Gruß

Roman

von R.M - am 07.11.2014 22:42
naja, selbst die Reinigungslösung für Kontaklinsen hat ein CE Zeichem.
wenn Du bei der Produktbeshreibung schaust
Produkbeschreibung

findest Du hier
[litrade.de]

darunter ist der CE Test

Hier eine Beschreibugn für Zahpasta :-)
[www.jugendzahnpflege-th.de]

Ist halt alles nicht so einfach mit dem Import, wie gesagt, viele haben bisslang immer Glück gehabt, abr der Zoll wird immer heißer drauf,auch ich habe deswegen immer tliche Unterlagen zusammen zu suchen und immer mal wieder fehlt was, und dadurch kommt es dann zu Verzögerungen

Seite 29


Bei der Calb CA Serie ist das glaube ich sogar aufgeklebt, bei der neueren CAM Serie noch nicht

von Sven Salbach - am 08.11.2014 08:00
Aber immer schön auf den Abstand zwischen C und E achten. Nicht dass da irgendwann ein 08/15 Hersteller euch mit "China Export" über's Ohr haut. ;) Bei den namhaften chinesischen Batterieherstellern gibt es da aber nix zu befürchten.

von PowerTower - am 13.11.2014 08:01
Hallo

Nochmal ein CE Zeichen haben normale Zellen nicht, schaut euch mal eure Akkus und Batterien an.

Nur protected Cells können unter Umständen ein CE Zeichen tragen.


Gruß

Roman

von R.M - am 13.11.2014 19:14
Hallo Gemeinde,


weiß jemand wie hoch die Zollgebühren für Lifepos sind?

Will welche importieren, oder hat jemand ein günstige Quelle (Winston)?


danke für Tipps

Jo

von Jo Kreutzer - am 28.09.2017 14:34
Hallo
du must mit 3-6% Zollgebühren rechnen und natürlich sind die 19% Mwst. fällig.
Selbstimport rechnet sich nur ab 10.000,-€.
Wir habe doch hier im Forum einen der Winston verkauft: www.litrade.de
oder aus Prag: [www.ev-power.eu]
Gruß
Christian

von wchriss - am 28.09.2017 14:56
nicht zu vergessen..es lohnt sogar erst bei noch mehr..
Da der Zoll immer genauer hinschaut wenn es um Gefahrgut geht....
Somit muss sichergestellt sein,das es auch als Gefahrgut angemeldet wurde, womit es die Chinesen nicht immer ganz so genau nehmen

von Sven Salbach - am 28.09.2017 16:30
nimm die aus prag,
damit hab ich scho knappe 60tkm runtergespult,

von wolfgang dwuzet - am 28.09.2017 19:24
Zitat
wolfgang dwuzet
nimm die aus prag,
damit hab ich scho knappe 60tkm runtergespult,


Wie in Prag gibt's eine Akkufabrik :eek:

von Manfred aus ObB - am 29.09.2017 10:00
Zitat
Manfred aus ObB
Wie in Prag gibt's eine Akkufabrik :eek:


Nein, ein zentrales Auslieferungslager bzw. Importeur und EU-Lager für viele chinesische Li-Akku Hersteller.:spos:

von Berlingo-98 - am 29.09.2017 14:21
?"..
n ein, ein Händler der die Winston Seite lediglich gekauft hat.
Denn Winston hat mal wieder!! den Namen geändert..in
Shenzhen Smart Lion Power Battery Limited
Wie in meinem Shop bereits unauffällig angemerkt ;-)
Ganz unten bei jeder Winston Produkt steht es ganz klein ;-)
Diese wurde mir auch angeboten.

von Sven Salbach - am 29.09.2017 17:15
******gelöscht, Ralf******

Mit anderen Worten, ein Zeichen, das eigentlich keine substantielle Bedeutung hat, ist eigentlich überflüssig und schafft nur Arbeitsplätze für das Beamtenheer.
Da wird eh nicht gearbeitet und es ist eigentlich überflüssig.

von Bernd Schlueter - am 29.09.2017 21:45
Hallo Bernd,

ich habe DIr geholfen, Deinen Beitrag zu editieren. Die von Dir genannten Zeichen waren reine Fantasieprodukte.

CE bedeutet übrigens nicht "China Export" wie mancher meint - das gibts auch - sondern Conformite Europeene - zumindest ursprünglich.
Mit der CE-Kennzeichnung erklärt der Hersteller, Inverkehrbringer oder EU-Bevollmächtigte „dass das Produkt den geltenden Anforderungen genügt, die in den Harmonisierungsrechtsvorschriften der Gemeinschaft über ihre Anbringung festgelegt sind.“ Ob das Produkt dann wirklich passt, ist noch ein anderes Thema.

von Ralf Wagner - am 29.09.2017 22:42
Inzwischen sehe ich ja ein, dass das CE-Zeichen seine Berechtigung hat. Immerhin sind es 28 Staaten plus drei assoziierte, die sich dem dem Normensytem zugrundeliegenden Bündel von Vorschriften unterworfen haben. Darunter auch die Vorschriften zur elektromagnetischen Verträglichkeit. Es spricht sich auch im Ausland herum, wenn Waren vom Zoll wegen Fehlens des Vermerks zurückgewiesen werden. Auch spezialisieren sich bereits Ingenieur- und Rechtsanwaltsbüros darauf , Verstöße zu ahnden. Auch Konkurrenten werden darauf achten, dass der Mitbewerber alle Bedingungen einhält, wenn nicht, werden alle Zollämter informiert. Batterien und Akkus werden von manchen "Beratungsfirmen" ausdrücklich erwähnt.

In diesem Fall handelt es sch offensichtlich nicht um eine "Maschine". Es sind Suppentüten, die so nicht verwendbar sind, sondern es sind Teile für einen Bausatz. Erst das zusammengesetzte Gerät, also der gefüllte Batteriebehälter samt vorschriftsmäßigen Polklemmen muss beim Verkauf die Kennzeichnung tragen.

Sollte es eine Inflation solcher Vorschriftenbündel geben, wäre dies ein sicheres Mittel, Globalisierung zu verhindern. Wir kennen schon das Abmahnunwesen oder, wie sich manche Juristen, Richter und Zahnärzte gegenseitig lukrative Abmachungen zuschieben

Dr Luckey in Hannover

Unter Ingenieuren und Technikherstellern ist solch betrügerisches Vorgehen allerdings unüblich. Die CE- Erklärung macht Sinn.

Mein Oszillographenbausatz wurde auch zunächst wegen Fehlens der Erklärung moniert, dann aber wurde erkannt, dass es sich nicht um ein Fertigprodukt, sondern nur um einen Bausatz handelt. Das ist mit Sicherheit hier auch der Fall. Die Angestellten der Zollämter müssen auch noch lernen, wie auch die Hersteller, die mit dem Hin- und Hersenden viel Ärger haben.

von Bernd Schlueter - am 30.09.2017 11:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.