Think City 306, Ladeproblem Typ2

Startbeitrag von Kloes am 11.02.2015 20:24

Guten Abend,

Bevor ich mein Problem ausbreite möchte ich kurz vorstellen. Ich bin seit 2005 elektrisch unterwegs. Die ersten 8 Jahre nur mit einem Golf CityStromer, den ich schweren Herzens vor einem Monat verkauft habe, und seit zwei Jahren zusätzlich mit einem Think City 306 mit Zebra Akku.
Geladen habe ich bisher sowohl mit dem Original Think Ladeadapter an Schuko Steckdosen, sowie mit einem Typ2 Ladekabel an öffentlichen Ladesäulen sowie an einer Ladebox zu Hause.
Das Typ 2 Kabel verfügt an der einen Seite über einen Typ 2 Stecker und an der anderen Seite über eine Think Ladebuchse. Die Beschaltung ist wie folgt:

Typ 2 STecker ------------------------------------------------------------------- Think Ladebuchse blau
L1-------------------------------------------------------------------------------------------------L1
N--------------------------------------------------------------------------------------------------N
PE------------------------------------------------------------------------------------------------PE
\
220 Ohm
\
PP
CP-----------------------------------------------------------------------------------------------CP

Mit diesem Kabel konnte ich bis vor einigen Wochen problemlos an meiner Ladebox (mit Typ2 Buchse) sowie an öffentlichen Säulen von RWE, Ladenetz usw. laden. Dann passiert es hin und wieder das der B16 Automat (L1) der Drehstromdose an der die Ladebox hängt währen des Ladens auslöste.
Irgendwann passierte es dann schon direkt nach dem Einstecken des Kabels. Der Ablauf ist dann das zuerst das Schütz in der Ladebox anzieht, dann klackt ein Schütz im Think, Netz wird erkannt, ein kleine Leistung ca. 50 -100 Watt werden gezogen, dann springt das Ladegerät im Think an und fällt nach ca. 1 Sec wieder ab, dieser Vorgang wiederholt sich bis zu 3 mal, dann löst der Automat wieder aus.
Mit dem Original Ladeadapter lädt der Think hingegen ohne Probleme in beiden Leistungsstufen.
Mein Test mit dem Ladekabel an einer RWE Säule endete ebenfalls mit einem Lastabwurf der Säule bei insgesamt 3 Versuchen reproduzierbar an beiden Buchsen, und das obwohl die Säule deutlich über 16A liefern sollte, mit meiner Steckercodierung bis zu 32 A.
Da das Ladegreät des Think wohl kaum mehr als 16 A ziehen kann, es sei denn es gäbe eine versteckte Powerladungsoption, die sich irgendwie aktiviert hat, habe ich meine Fehlersuch auf das Kabel konzentriert.
Geprüft habe ich:
Widerstandsmessungen zwischen allen Adern des Kabel -->Fluke Multimeter MOhm
Widerstandmessung Adern von Kontakt zu Kontakt --> MilliOhm
Sichtprüfung der Anschlüsse in beiden Steckern ok
Föhn mit 1200 Watt an ThinkBuchse L1 und N angeklemmt, Typ2 Stecker in Ladebox eingesteckt, Brücke zwischen PE und CP --> Box schaltet ein --> Föhn läuft problemlos mehrere Minuten

Messung des CP Signals Ladebox: Frequenz 1KHz, Signalhöhe +12V regelbar zwischen 10% - 50%. Einstellung beim Testmit verschiedene Einschaltdauern.

Messung des CP Signal dees Think Ladeadapters: Frequenz 1 KHz, Signalhöhe -12V bis + 12V Einschaltdauer bei Schnelladung 25% ( 250µs high (+12V) / 750µs low (-12V).

Ich habe übrigens noch einen weiteren Versuch zum Fehlerausschluss gemacht. Von meinem Golf verfüge ich noch über ein Adapterkabel Typ2 Stecker auf 32A CE Buchse mit interner Beschaltung Widerstände und Diode und Reedkontakt für Ladeende. An dieses Kabel habe ich über diverse Adapter (CE32 DS auf CE16 DS auf CE16 auf Schuko) den Think Ladeadapter angeschlossen. Funktioniert an der heimischen Ladebox sowie bei der RWE Ladesäule.

So nun bin ich mit meinem Latein (E-Technischen Wissen) am Ende, Hat jemand von Euch eine Idee? Über jedwede Hilfe würde ich mich freuen

Verzweifelte Grüße aus der Eifel

Kloes

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.