Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 2 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 2 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Emil, El-Dorado, R.M, el El, Andi aus Bad Essen, Bernd Schlueter, Stötzer, Elektro-Matthias-GC, Sven Salbach, thegray

Wo bekomme ich die Jubsi Celllog 8S günstig / oder Alternative

Startbeitrag von El-Dorado am 03.02.2016 18:36

Hallo Zusammen,

für meinen umgebauten Fiat 500 Giardiniera 96V, 30 x 100 Ah Winston Zellen mit Clean Power Auto Mini BMS suche ich noch eine Möglichkeit der optischen Zellenüberwachung. Jetzt dachte ich an 3 x Junsi Celllog 8S. Aber, soweit ich sehen konnte sind die fast überall ausverkauft. Wer kennt denn eine Quelle die für ca. 40 € liefern kann? Gibt es eine andere günstige Variante, bei der ich nicht ewig basteln muss?

Ich freu mich über Eure Tips

Gruß El-dorado

Antworten:

was spricht den gegen
Chargery BMS 16S

von Sven Salbach - am 03.02.2016 19:06
Hallo Sven, prinzipiell spricht wohl nichts dagegen. Ist zwar etwas teurer, aber dafür auch etwas hübscher. Kann man denn 2 Chargery 16S parallel an 30 Zellen betreiben? Wie geht das dann mit dem Stromsensor? Kann man denn die Kapazitätsanzeige mit zwei parallelen Chargerys nutzen. Mein Fiat zieht bis zu 250A Fahrstrom.

Gruss Lutz

von El-Dorado - am 03.02.2016 19:41
Warum bestellst Du nicht einfach hier?

4 Stück kosten inklusive Versand und MwSt 166,99.

Übrigens darfst Du die Teile in Reihenschaltung keinesfalls irgendwie direkt über USB und den Alarm Port verbinden da es sonst zu einem Kurzschluss kommt und die Teile damit zerstört werden. Die Verbindung muss potentialfrei sein.

Auch solltest Du die Celllog so umbauen dass die Spannungsversorgung über die 8 Zellen gleichmäßig erfolgt. Dann kann es aber je nach Nutzung der einzelnen Celllogs immer noch zu einer ungleichen Entladung zwischen den überwachten Blöcken kommen.

Alternativ gibt es ähnliche Geräte auch welche beim Chinesen für wenig Geld.

von Emil - am 04.02.2016 06:49
ich habe die Junsis einfach wie in der Anleitung beschrieben angeschlossen und mit Schalter an Masse versehen. Einfach bei längerer Nichtnutzung ausschalten.
Bei 4 Tagen Standzeit ist der Eigenverbrauch kaum messbar und jeder Balancer macht die Dysbalance ohne Probs wieder wett.
Benutze die Junsis jetzt seit 3 Jahren und 30000 km. Hab nie Probleme gehabt.
Ich mag besonders die gleichzeitige Balkenanzeige aller Zellen.

Das schöne an denen ist, dass ein Ausfall einer Einheit nur 30,-€ kostet.
Ich hatte mir damals, als sie noch für 18,-€ zu haben waren, gleich einen auf halde gelegt.
Den verkaufe ich allerdings nicht :rolleyes:

Beste Grüße,
Andreas

von Andi aus Bad Essen - am 05.02.2016 08:57
Hallo Elektroauto-Kollegen,

habe eine Frage: Sven Salbach hat den Chargery BMS 16S empfohlen - kann im Datenblatt nichts über die messbaren Amperstunden entnehmen - kennt jemand diese Zahl?

Habe folgendes Problem. Es sind ca 30 Nickel-Cadmium Batterien für Citroen Saxo vorhanden.
Jede hat bekanntlich 6 Volt 100 Ah - oder auch bis 140 Ah.

Ich möchte nun durch laden und entladen die Kapazität messen. Habe mir zu diesem Zweck ein Wattmeter gekauft - leider kann es nur bis 65 Ah zählen, dann spinnt es. Beim entladen das Gleiche.

Würde der Chargery BMS 16 bis 140 Ah zählen können?

Wenn nicht, hat jemand einen Vorschlag, womit man es tun könnte?

Der Junsi iCharger 4010 Duo kann alles, ist mir aber zu teuer, da ich einige Leute kenne, bei denen er ausgefallen ist und es leider nach Garantie keine Werkstatt gibt - da sind mir 300 Euro zu teuer.

Vielen Dank und viele Grüße

Matthias

von Elektro-Matthias-GC - am 07.02.2016 07:09
Hallo


Wie wärs mal mit selbst rechnen, Strommesszange und Multimeter, alle paar Min. Strom und Spannung aufschreiben, das Ganze dann In eine EXCEL Tabelle und die Kapazität ausrechnen.


Der Junsi geht aus zwei einfachen Gründen kaputt, Falscher Anschluß und zu niedrige Versorgungsspannung.

Die Balancer sind nicht gegen Verpolung gesichert, da helfen flinke sicherungen in den Balancer Leitungen.

Versorgungsspannung sollte so um die 40 V sein um den Eingangsstrom niedrig zu halten.

Als Verpolungsschutz sitzt da nämlich ein einziger N-Kanal Mosfet in der Zuleitung der zwar mit 65 A angegeben ist aber wie man weiß bekommt das dem Transistoren gar nicht gut wenn man sie mit mehr als dem halben Nennstrom belastet.


Gruß

Roman

von R.M - am 07.02.2016 13:07
Ich habe für Messungen zwei Geräte:
- Junsi iCharger 208B
- Battery capacity Tester von Aliexpress

Wenn ich mich recht erinnere habe ich mit beiden schon mehr als 100 Ah gemessen, auch wenn die Anzeige jeweils nur bis 99,999 geht. Sie fängt dann einfach wieder mit 0 an.

Ich bevorzuge den iCharger da er die Energie beim Entladen in eine andere Batterie zurück speisen kann und man deshalb vielen Tests doch eine Menge Energie spart. Außerdem kann man auch alles loggen.

Man sollte hier im zj-hobbyshop kaufen auch wenn es erst Mal geringfühigig teurer ist als anderswo. Aber der Eigentümer kennt sich aus und der Support ist super. Ich hatte meinen iCharger durch Fehlanschluss 2x zerstört und beim ersten Mal wurde er kostenlos ausgetauscht und beim zweiten Mal habe für eine Reparaturpauschale zu etwa dem halben Preis ein Tauschgerät bekommen.

Nachdem ich heraus gefunden habe woran es lag, es trat ein Kurzschluss auf weil ich den Strom von einer 24 V Batterie bezog, die zu testende Batterie war aber noch mit Minus an der oberen Hälfte der 24V Batterie angeschlossen (KEINE galvanische Trennungzwischen Eingang und Ausgang), hatte ich keine Probleme mehr. Das Teil hat bisher anstandslos funktioniert und hat viele 1000 Ah hinter sich.

von Emil - am 07.02.2016 17:06
Zitat
Der Junsi geht aus zwei einfachen Gründen kaputt, Falscher Anschluß und zu niedrige Versorgungsspannung.


... so'n quatsch.
ich habe mir wegen solcher Unkenrufe damals gleich einen in Reserve gekauft.
liegt jetzt seit 3 Jahren in der Schublade
Seit 30.000 km und 3 Jahren laufen zwei damals eingebaute Junsis problemlos...

von Andi aus Bad Essen - am 07.02.2016 17:10
Kann ich bestätigen, BALANCER verrecken, celllogs nicht. Denen machen auch ein paar Tropfen Regen nichts aus.

von el El - am 07.02.2016 18:04
Hallo


Es geht hier um einen junsi 4010 Duo das ist ein 2 kw Lader und der kostet 320€, also nicht um eure billigen Cellogs,


Gruß

Roman

von R.M - am 07.02.2016 18:20
dreihundertfufzig für 2kw? Ohne Netzteil? ach, meinerseel.. :rolleyes:

von el El - am 07.02.2016 19:07
Tja de gebe ich mal Roman mal recht - Leider:joke:

Zitat
el El
dreihundertfufzig für 2kw? Ohne Netzteil? ach, meinerseel.. :rolleyes:


Ja sicher nicht wenig Holz für ein Teil das wegen seiner ausgefuchsten Schaltung noch nicht mal für die Reparabel ist selbst für die, die sonst alles hin bekommen und in der Machart ist selberbauen ist nicht, leider! einmal falsch behandelt puff.....
Wenn du dir die Daten und Fähigkeiten anschaust ..... und nebenbei der macht was was noch nicht mal "Das El" beherrscht ...Der macht die Lade-Entlade Prozesse sogar auf Wunsch regenerativ.

von thegray - am 08.02.2016 06:42
Wie schon geschrieben, empfehle ich die iCharger beihttp://www.zj-hobbyshop.de/ladegeraete-c-2.html zu kaufen. Da funktioniert der Service.

Auch wenn die Geräte gegen alle möglichen Fehler abgesichert sind, kann man beim Anschluss auch unbewusst noch genügend Fehler machen dass Rauchwolken aufsteigen. :rolleyes:

von Emil - am 08.02.2016 09:21
Ich habe bei:
[www.swaytronic.ch]
für CHF 39,90 gekauft und an meine Adresse in der Schweiz liefern lassen.
Grüße

von Stötzer - am 08.02.2016 14:55
Hallo

Reparabel sind die Dinger schon hab meinen ja selbst defekt in der Bucht gekauft, mit 1,99 für einen neuen Transistor ist wieder alles ok.

Gruß

Roman

von R.M - am 08.02.2016 17:49
Hallo,

heute habe ich meine 4 Cellog 8S bekommen. Leider habe ich keine 9-poligen Anschlusskabel dazu bekommen. Es gab auch leider keine zum zusätzlich Bestellen. Ich würde die 4 Cellogs gerne auf eine Lochrasterplatine (Breakout Board) aufbauen. Dazu bräuchte ich gewinkelte Buchsen für Printmontage. Das gibt es auch z.B. hier: [images.google.de]

Aber wo kann ich denn solche Buchsen in Deutschland kaufen. Über jeden Tip freue ich mich.

Danke El-dorado

von El-Dorado - am 24.03.2016 14:04
Du suchst anscheinend nichts anderes als Pfostensteckerbuchsen 2,54mm Abstand. Die gibts auch mehrreihig, gewinkelt, mit Kabeln, in allen Längen, aber nicht Länge 9: eines abschneiden, 10er gibts. Reichelt, Conrad , RS...überall. Bei Aldi brauchst Du gar nicht erst versuchen.

von Bernd Schlueter - am 24.03.2016 16:55
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.