Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
22
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Mike09, thegray, el El, wchriss, Richard, wolfgang dwuzet, Andi aus Bad Essen

48V NiCd Akku pack Ladegerät für 40 Zellen gesucht

Startbeitrag von Mike09 am 24.04.2016 06:14

Hallo an alle Spezialisten

ich habe folgende Frage

woher bekommt man ein NiCd Lader der 40 Zellen bis 52 od 54V laden kann?

Ich habe mir aus 2- 24V Sanyo Packs ein 48V Akkupack gebaut, also die 2- 24V Packs in Reihe
allerdings hab ich den originalen Lader versehentlich zerstört

und möchte auch nicht jedesmal umhängen um mit einem 24V Lader parallel oder einzeln zu laden

im Netz hab ich nur Lader bis 30 Zellen gefunden

Besteht überhaupt die Möglichkeit den Akku im ganzen zu laden oder muss ich immer parallel laden oder besser sogar einzeln also Bank für Bank?


danke für die Fachmännischen Ratschläge

Antworten:

hallo,
das sollte doch mit dem HP-von chriss machbar sein:confused:
bye wolle

von wolfgang dwuzet - am 24.04.2016 07:00
... das Problem wird sein, dass er rechtzeitig runterschalten muss auf Balance-Laden bei den NiCds, um so mehr noch bei den Sanyo- Zellen, die ja kein Wasser verkochen können... sonst wird's termische Probleme geben... oder?

von Andi aus Bad Essen - am 24.04.2016 07:05
Was genau ist der oder das HP vom Chris?

Ich dachte daran den Akku als Ersatz bzw zweit Akku für mein Ebike zu nehmen. Das läuft mit dem KU 93 und verträgt 48 und 36V
Balancer ist am Akku keiner verbaut. Wahrscheinlich war das Ladegerät doch in der Lage rechtzeitig runter zu schalten.

Danke und weiterhin für Ratschläge aller Art dankbar

von Mike09 - am 24.04.2016 09:05
Hallo Mike,
der HP-Lader ist nur "sehr bedingt" für NC-Akkus geeignet, weil eigentlich für LI-Zellen konstruiert.
Das Problem ist die rechtzeitige Abschlatung, sonst fliegt dier der ganze Zellensatz um die Ohren. Ist einen Bekannten von mir auch passiert.
Du brauchst also eine Sichere Abschlatung wenn die Zellen voll sind !

Bezüglich des HP-Laders schau ins elwiki !

Gruß
Christian

von wchriss - am 24.04.2016 09:32
Die Abschaltung ist mit einem Halterelais am Alarmausgang von zB einem Celllog oder ähnlichem doch einfach durchführbar. Haben wir nicht genau diese Diskussion alle 3-4 Wochen?

von el El - am 24.04.2016 11:17
Ich habe probehalber ein 24V Licium ionen Ladegerät zum laden genommen um zu sehen ob ess geht. Es ging.
Aber ich weiß das der Ladezyklus ein anderer ist

Bleibt wohl nur der Umweg über das einzeln laden mit einem 24V NiCd Lader?!

von Mike09 - am 24.04.2016 12:56
Vergiß das mit dem Hp-Lader.

Du hast wie schon einer hier angemerkt wahrscheinlich geschlossene Sinter-Rundzellen?

Die Dinger darf man nicht überladen auch nicht eine aus dem Verbund.
Auch macht es sicher nur wenig Sinn (man bedenke wo du nachfragst die Leute hier haben meißt 80-160Ah bei bis zu 80Volt an Bord)

Wenn ich E-Bike lese dann gehe ich mal von nicht mehr als 15Ah aus und da macht es sich weniger gut die mit einem HP-Lader der für um die 50A ausgelegt die so zu füttern.
Zumal du keine Vorkehrungen für ein Thermalrunaway von Einzelzellen hast - und das kann dann böse mit einem KleinFukushima enden.

40Zellenlader wirst du nur im Profibereich finden - die sind aber zu groß zu schwer zu teuer für E-Bike-Anwendungen.

Da biste besser beraten du zerlegst die Gesamtspannung (im Sinne der elektrischen Anschlüsse) in die Spanungen respektive Zellenzahl für die Du gut kleine Lader bekommst und da gibt es im Modellbau reichlich. (ich würde dir aber aber auch empfehlen (wer so Fragen stellt - stellt sich mir die Frage wie gut ist dieser in Batterietechnik) dich mit NICD-Technik vertrauter zu machen)
>Reihenschaltung von Zellen (großer Anzahl) unterschiedlicher Kapazität; deren Folge beim Laden und Endladen und Einfluss auf Alterung von Einzelzellen wenn die Ständig über- oder tiefentladen. ....

von thegray - am 24.04.2016 13:28
Zitat
el El
Die Abschaltung ist mit einem Halterelais am Alarmausgang von zB einem Celllog oder ähnlichem doch einfach durchführbar. Haben wir nicht genau diese Diskussion alle 3-4 Wochen?


Genau deshalb weil so ein Quatsch geschrieben wird. Ein Junsi Cellog ist für geschlossene NC-Akkus vollkommen ungeeignet. Eine echte und sichere Vollerkennung geht hier nur mit Überwachung von
"Delta U" und "Delta Temp." Wir reden hier ja über eine Schnelladung mit dem HP-Lader, und nicht über eine Normalladung über 12 Stunden !

Gruß
Christian

von wchriss - am 24.04.2016 13:30
Es sind baugleiche Sanyo Batterie, gleichen Alters, eben 2 mal 20 Stück die ich in Reihe geschaltet habe
Wenn es keinen bezahlbaren Lader gibt der alle 40 Zellen auf einmal laden kann dann werd ich wohl von Panasonic einen 24V Lader nehmen und dann immer getrennt laden.

von Mike09 - am 24.04.2016 13:40
Christian, ich schrieb ja auch "oder etwas ähnlichem" da ich mit NC nicht vertraut bin, die Technologier hab ich übersprungen. Irgendwelche vergleichbaren Steuergeräte wie Celllogs für NC wirds doch wohl geben, wie machen die denn das sonst alle, die haben doch nich 20 Thermometer und Voltmeter installiert, die alle beim Laden beobachtet werden wollen, oder?

von el El - am 24.04.2016 15:26
Der Unterschied ist schon so gravierend, dass ich die Erregung verstehen kann. Im Gegensatz zu Nasszellen oder Lixx wird bei NiCd Trockenzellen nämlich kein Absolutwert als Kriterium herangezogen sondern der zeitliche Verlauf der Spannung. Bis die Zelle voll ist steigt die Spannung an. Voll schreit die Zelle um Hilfe, indem sie sich einerseits zügig erwärmt und gleichzeitig die Zellenspannung sinkt. Es gilt also festzustellen wann sie über den Berg ist, bevor sie über den Jordan ist. Das wird immer ungenauer, je mehr Zellen beteiligt sind. Ich persönlich würde bei spätestens acht aufhören wenn mit mehreren C geladen wird.

von Richard - am 24.04.2016 16:13
Zitat
el El
Chri­s‍tian, ich schrieb ja auch "oder etwas ähnlichem" da ich mit NC nicht vertraut bin, die Technologier hab ich übersprungen. Irgendwelche vergleichbaren Steuergeräte wie Cellogs für NC wirds doch wohl geben, wie machen die denn das sonst alle, die haben doch nich 20 Thermometer und Voltmeter installiert, die alle beim Laden beobachtet werden wollen, oder?


Was heißt alle - alle NICD Fahrer hier - das sind ja offene.

Die anderen - Also Hersteller und Modellbauer - Haben IC´s drin die die eine delta U Erkennung haben und manchmal auch Temp.-fühler. Und ganz selten Schnellladung in den Ladern zu den verbauten Akkus.
In allen Fällen arbeitet man so aber auf ein nicht so langes Leben hin.
Und wenn mal ein paar Zellen der 1 bis 4AhKlasse einen Thermalsuizid begehen - nun schlimmstenfall gibt es einen angesenkte Tischplatte.
Denn ein Delta U von 20-50mV einer vollen Zelle in einem Verbund von 10Zellen ist dann auch nicht mehr ganz so einfach zu detektieren.
Meistens wird bei der Consumerware eben mit ganz kleinen Strom geladen bis irgend wann eine Fühler sagt - gut durch gewärmt.

von thegray - am 24.04.2016 16:15
Hallo Konstantin,
so sieht es auch wenn du nur nach Abschaltkriterium "Spannung" arbeitest, so wie das Cellog es macht.


Warum meinst du im TWIKE sind zum spass je Block 14 Temperaturfühler und 14 Spannungsabgriffe zur Überwachung.

Gruß
Christian

von wchriss - am 24.04.2016 16:57
Ja sowas ....nur sehe ich da richtig hat es da zwei Hülsen durch einen Blechdeckel getrieben?

von thegray - am 24.04.2016 18:38
Jesses, Christian, und wie oft gehst Du da seitdem bei einer Ladung so raus zum kontrollieren? Gut man wirds schon mal ins Gefühl bekommen, stell mir aber vor, die letzte viertelstunde steht man immer dabei, oder?

von el El - am 24.04.2016 19:12
Ja du sieht da richtig,
Die Zellen sind regelrecht "Explodiert" die Innereien haben die Haube durchschlagen und sind etwa 30m vom EL entfernt niedergegangen.

Das war nicht mein EL sondern der eines Bekannten, der nicht auf meinen Ratschlag gehört hat und nur nach Spannung abgeschalten hat.
Hier nochmal im Klartext:
Bei geschlossenen NC-Zellen ist eine thermische Überwachung und Abschaltulng ein muss !!


Gruß
Christian

von wchriss - am 25.04.2016 07:08
Zitat
el El
mir aber vor, die letzte viertelstunde steht man immer dabei, oder?


Ja selbst der Carsten NICD-Fahrer vor dem Herren hat mal im Gespräch den Zeitpunkt verpaßt, konnte dann aber doch noch früh genug aufmerksam werden - die Zellen sind aber hinüber.

von thegray - am 25.04.2016 13:59
oje!

von el El - am 25.04.2016 16:59
[batterypower.de]


Das ist der Akku allerdings ein klein bißchen älter


[www.akkushop.de]

Wäre das eine gute Wahl?

von Mike09 - am 25.04.2016 21:17
im Prinzip ja da er auch einen externen T-Sensor hat. Und mit ca. 1-1,5C nun auch nicht mit Gewalt rangeht.

Aber bei dem Preis würdest du sicher über volle 2x20 Zellen gehen - kleinteiliger wäre noch besser also alle 10Zellen wenn du im Gesamtpreis gleichkommst.
Suchmal weiter in der Richtung - auch mal im Modellbereich ?

von thegray - am 26.04.2016 14:16
Oder setz Dich mal mit den Delta U Erkennungschips auseinander. Die gibt es für kleines Geld bei den Elektronikversendern. Damit baust Du Dir dann für je 10 Zellen eine Abschalterkennung zusammen. Dann kannst Du mit irgendeinem Konstantstromlader laden und wenn der erste Melder anspricht ist Schluss. Temperaturüberwachung muss natürlich trotzdem sein. Gelegentlich lädst Du dann die Strangabschnitte mal einzeln voll um zu symetrieren.

von Richard - am 26.04.2016 14:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.