Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
1
Erster Beitrag:
vor 9 Monaten, 1 Woche
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter

Lithiumvorkommen und Anreicherungsverfahren

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 16.01.2017 12:31

Der Preis von Rein-Lithium-Carbonat hat sich in einem Jahr verdreifacht und liegt bei 21 $ pro kg. Li2CO3 enthält rund 20% Lithium, das damit inzwischen über 100 Euro pro kg kostet. Damit eröffnet sich die Möglichkeit, auch mit teuren Verfahren Lithiumsalze anzureichern. Insbesondere sind nicht mehr die Flüssigsolequellen interessant, sondern die weit ergiebigeren Erzlagerstätten, aus denen Lithium ausgewaschen wird. Dazu natürliche Solequellen. Somit kann man davon ausgehen, dass der Lithiumbedarf für alle Zeiten gedeckt werden kann.
Chemiker an die Elektrofront!
Für 1000 Euro Kosten pro Tonne Lithiumcarbonat wurden bereits Verfahren entwickeln, die Lithiumkonzentration in Solen verzehnfachen und es kommen laufend neue hinzu.
Ich denke, wir können die Lithiumsorgen beiseite schieben.
Allerdings werden diese Märkte auch von Spekulanten bedient und Totalverluste sind in diesem Bereich so gut wie sicher.
Für Insider natürlich hochinteressant. Was noch nicht offiziell erforscht ist, kann, geheim gehalten, auch nicht als Insiderwissen behandelt werden.
Dann heißt es nicht nur, Schweigen ist goldener als Reden, sondern Reden ist absoluter Gammelkäse. Ich schweige wie ein Grab.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.