Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 3 Monaten, 1 Woche
Letzter Beitrag:
vor 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
maier1234, Sven Salbach, Peter End., Twiker76, el El, Emil, H.Hobbie

Problem bei Laden

Startbeitrag von maier1234 am 12.03.2017 17:02

Hallo zusammen,

seit 2 Tagen hab ich beim "schlussladen" ein problem.
Im voraus ist zu sagen das es um diese Batterie die hintendrin steht geht, Bild ist älter entzwischen eine Winston. Durch denn größeren Abstand und dem längeren Kabel gibt es immer einen größeren Widerstand beim Gasgeben was aber nicht das problem ist.
[attachment 2231 neu2.jpg]


Beim Laden passiert nun das, ich steck mein Ladegerät ein die Zellen werden voll, diese "problemzelle" liegt immer etwas höher als die anderen und ist auch immer als erste einzige voll, wenn dann die anderen 12 Zellen die 3.55V erreicht haben halten sie diese Spannung die "probleme Zelle " hat dann eine leicht höher Spannung. Das Ladegerät läuft noch und und die Spannung dieser " Zelle" sinkt solange das Ladegerät läuft wie auf dem Bild unten zu sehen ist und die anderen 12 halten die 3.55V. Auf dem Bild hab ich gerade abgestellt ist aber noch deutlich zu erkennen. Woran liegt das jetzt ? Ich hatte das noch nie und weiß auch nicht ob das "gut" oder "schlimm" ist. Beim fahren verhält sie sich normal, hab gestern einen ausflug von Baden Baden nach hinter Freudenstadt gemacht. Das BMS ist wie deutlich zu erkennen von Litrade.
[attachment 2232 neu3.jpg]

Antworten:

mit wie viel Strom lädst Du?
Wie Dick ist das Verbindungskabel von der Zusatszelle zum restlichen Akkupack.
Du sagst das Ladegerät läuft noch und die Spannung der Zelle sinkt..
Also wird der Ladestrom vermutlich auf nahezu 0 zurückgefallen sein.
Was passiert in diesem Augenblick?
Welche LEDs des BMS blinken?
Leuchte welche durchgehend oder blinken nur einige?
Und insbesondere , was zeigt die LED für Zelle ein in diesem Moment?
Ruf sonst morgen einfach mal kurz durch

von Sven Salbach - am 12.03.2017 21:07
Überprüfe mal alle Kabelverbindungen.

Du scheinst auch recht dünne Kabel zu verwenden. Für die abgesetzte Zelle sollte je nach Länge die Verbindung zum restlichen Pack eigentlich so dick sein dass sie etwa den gleichen Widerstand hat wie die Zellverbinder im Pack.

Die Zellverbinder sind wahrscheinlich etwa 3 mm dick und haben eine Breite von 15 mm. Das sind dann ungefähr 45 qmm. Dein Kabel sollte so kurz wie möglich sein und also mindestens diesen Querschnitt haben, besser deutlich mehr. Du kannst auch mehrere Kabel parallel schalten, wenn dir ein Kabel zu dick ist.

von Emil - am 13.03.2017 05:47
warum steht die denn überhaupt da draußen rum? von den 100ern passen 15 locker in den Korb. Ists was größeres?

von el El - am 13.03.2017 08:30
wird es den 3 Ladern da unten nicht zu heiß ?

ich habe ähnliches Problem und entlade alle ca.3 Monate mit Auto Glühbirne entsprechend so weit runter das es wieder 3 Monate dauert bis sie wieder aufgeholt haben... bisschen testen und Gefühls Sache ist das.
eine Endlösung wäre schön, aber die habe ich noch nicht gefunden ohne 1000 € dabei auszugeben.

HH

von H.Hobbie - am 13.03.2017 13:40
Na genau dazu dient ja der pmis. Damit man nicht den zurkus des manuellen balancings hat. Und der kostet keine 1000eur.
Daher muss hier der fehler gefunden werden

von Sven Salbach - am 13.03.2017 13:43
Emil: Das weiss ich werd demnächst auch mal noch nen Kabel dazuklemmen, hatte mich bis jetzt aber noch nicht gestört, dieses längenproblem mit dem widerstand gibt es aber nur an dieser Zelle weil ich unten keinen platz mehr habe.

ELel: Das sind 160Ah

H.Hobbie: bis jetzt hatte ich mit den Ladern da unten keine probleme,sie saugen genug luft an jetzt ein bisschen verschoben ansonsten mehr. und wenn alle 3 in betrieb sind ist der deckel wie city el offen.

Sven: ich lade gerade voll, später gibt es dann die Daten.

von maier1234 - am 13.03.2017 14:23
Hab gerade mit dem Sven telefoniert mit dem BMS scheint alles in Ordnung zu sein soweit ich werde die Zelle mit nem Einzellader vollladen und werde ein dickeres kabel verwenden um den Widerstand zu senken und hoffen das dann wieder alles funzt wie sonst auch immer.

Ein einzellader bekomm ich von meinem kumpel der ist elektroniker und hat sowas, wie ich aber dort dazwischen ein dickeres kabel befestigen soll weiss ich nicht.. weiss da jemand was? Wenn ich den wert von emil nehme passen glaub ich "normale kabelschuhe" ja nicht mehr. Und wenn ich mehrere Leitungen nehme werden die immer länger, das Kabel jetzt ist schon relativ lang obwohl es "eng" bemessen ist.

von maier1234 - am 13.03.2017 15:36
normaler Kabelschuh?!?
Was hast Du denn da für Kabelschuhe?
Dafür musst Du Rohrkabelschuhe nehmen oder z.B. Schraubkebelschuhe(habe ich auch im Shop ;-)
Jedenfalls was sehr massives, alleine schon wegen der mechanischen Beanspruchung

von Sven Salbach - am 13.03.2017 15:39
Ich hab bis jetzt die für die letzte zellverbindung dringehabt, ist nur ein Beispielbild
[attachment 2236 neu5.jpg]

von maier1234 - am 13.03.2017 16:20
kannst Du mal ein Foto vom kompletten Akkupack machen?
Das scheint mir alles etwas Heikel ;-)

von Sven Salbach - am 13.03.2017 16:28
Weil so schön ist sogar mit meinem finger. Die unteren mit Polverbinder sind alle schön eingefettet, die anderen natürlich auch.
[attachment 2237 neu6.jpg]
[attachment 2238 neu7.jpg]

von maier1234 - am 13.03.2017 16:50
Hallo Julian,
sehe ich da richtig? 10 St. 100er und 3 St. 160er?

MfG
Peter

von Peter End. - am 14.03.2017 11:24
Der Kabelschuh auf der rechten Bildseite neu5.jpg sieht ungekrimmt aus...
Ist ja nur ein Bsp.Bild...

von Twiker76 - am 19.03.2017 09:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.