Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Batterie
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, Sven Salbach, R.M

Farbtabelle zur Unterscheidung von 20, 27 und mehr Batteriespannungen

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 16.04.2017 08:03

Die Farbsehschwächeren unter uns sind gefragt.
Um gut unterscheidbare Farben zu erhalten, habe ich jetzt schon einiges gelesen.
Es gibt unterschiedliche Farbräume. Wir benötigen möglichst die RGB-Darstellung.
In HSV habe ich eine für den Berlingo gut brauchbare Palette gefunden.
Aber leider sind wir Menschen nicht alle gleich gebaut und sehen die Farben sehr unterschiedlich, viele können einen großen Teil der Farben nicht unterscheiden. Die meisten haben drei Arten aktiver Sehzellen für Farben, zusätzlich die Stäbchen für Schwarz-Weißsehen. Die hat jeder. Ich habe vier Zäpfchenarten, bin also für die Auswahl ziemlich ungeeignet, weil die meisten Farben, die ich unterscheiden kann, nicht auseinander halten können. Farbsehschwache sind also gefragt. kennt sich da jemand aus? Für mich gibt es kein Problem, in einem Farbpicker genügend geeignete Farben zu finden, aber eben nur für mich.
Von einer Farbdesignerin habe ich mir sagen lassen, dass die meisten ca 2000 Farben unterscheiden können, aber eben nur die meisten. Eine Farbpalette in HSV habe ich gefunden, mit 32 Farben, von denen ich vier streichen würde, gut für den Berlingo und für mich.
Also, Tips sind gefragt. Es gibt eine Menge RGB-picker-ähnliche Programme. Die Farben auf dem Bildschirm spielen auch eine Rolle und, was allerdings schwer zu verwirklichen sein dürfte, die Farben verschiedener Batteriekästen gestrichelt, blinkend oder sonstwie unterscheidbar darzustellen.
Allerdings kann jeder in unserem Programm einzelne Kanäle abwählen und so feststellen, welche Batterie sich unter der für ihn nicht unterscheidbaren Farbe verbirgt.

Was wir mit Sicherheit feststellen konnten, viele Farb-LEDs sind ungeeignet, weil sie unter verschiedenen Winkeln geblickt, Farben ununterscheidbar machen. RGB sind am geeignetsten, aber auch da werden die Farben oft nicht ordentlich gemischt.

Antworten:

Ich denke, es kennt sich keiner von uns damit aus und ich habe andere Unterscheidungsmöglickeiten eingebaut, um denjenigen, die Farben nicht auseinanderhalten können, eine eindeutige Identifizierung der jeweiligen Batterie zu ermöglichen.:
Für den Berlingo sind 27 Kanäle vorgesehen, also 27 Messkurven. Diese kann man nun einzeln aus- und abwählen, anhand der dabeistehenden Zahlen und so erkennen, welche Messkurve nun fehlt.
Das funktioniert auch mit hundert Kurven von Lithiumzellen, die normalerweise alle übereinander liegen. Schert eine aus dem Pulk aus, ist das gut zu erkennen, für den, der die Farben unterscheiden und zuordnen kann, einfach. Sonst Identfizierung durch An- und Abwählen. Für Beschriftungen ist kein Platz.
Ich denke auch daran, ganze Batteriekästen an- und abwählbar zu gestalten, mit einer Skizze, welche Nummer welcher Batterie zugeordnet ist.
Zu solchen Fragen hätte ich gerne Hilfe und Vorschläge.
Wir haben noch ein softwaremäßiges Messproblem, das wir erst beseitigen wollen, ehe wir die ersten Bausätze ausliefern. Mit einer Platine mit nur acht Batterieeingängen kann man schon eine Menge anfangen. Bisher haben wir drei, also 24 Messkanäle, eine hat der Michael, eine ich im Fahrzeuge und eine überwacht das Laden in der Halle. Bisher nur 10 Platinen insgesamt, unbestückte mitgezählt.
Es ist schon enorm, was man mit einem umprogrammierbaren rechner alles anstellen kann. Die hardware liefert, wie ein bluetooth-Einzelinstrument, die Daten in den Rechner, die jeder auslesen kann, einfach per Adresse und nur einmaliger Einstellung des Übertragungscodes und der Baudrate. Visualisierungsprogramme , die damit zurecht kommen, gibt es viele. Aber keines, das bei so vielen Kanälen nicht abstürzt. Deshalb mussten wir ein neues schreiben und alle Programmierer sind aufgefordert, weitere zu schreiben. Dürfte einigen von uns leichter fallen als uns zwei.
Was das dem bluetooth von Pollin beigefügte Programm kann, würde mich interessieren.
Wir arbeiten mit 8-bit-Übertragung, Stopbit und Endbyte. 9600 Baud. Vervielfachung der geschwindigkeit ist möglich, dann aber nur unter Hinzufügen relativ teurer Quarze, damit die Frequenzen nicht auseinanderlaufen. Natürlich läuft die Software auch mit jedem anderen Messwertaufnehmer, der die gleiche serielle Codierung verwendet.

Unser Ziel war ja, die Messleitungen nicht alle durch das Auto zu legen, sondern potentialgetrennt in oder direkt an den Batteriekästen zu bleiben. Was wir nicht können, die Batterieanschlüsse zu legen. Das darf ja eigentlich nur der TÜV-geprüfte und hochbezahlte Hochvoltelekrikermeister, der aber auch dann nicht zur Stelle ist, wenn man einen Unfall macht. Kurz, wir wissen alle, dass das für uns kein Problem ist und ich kenne Personen, die selbst Batterien ausgetauscht haben, keine Meister und die verbotenereweise sogar mit beiden Händen anpacken.
Wegen Kurzschluss- und Brandschutz ist es sinnvoll, die Messleitungen nicht zu dick und isoliert zu wählen, mit einer zwischengelöteten und mit Schrumpfschlauch überzogenen Feinsicherung. Der Eingangswiderstand der Messeingänge beträgt über 100 kOhm.

Wir arbeiten daran, den Stromverbrauch von jetzt noch 25mA zu erniedrigen, um das gefährliche Abziehen von Steckern überflüssig zu machen und Schalter wären eh viel zu teuer und gefährlich.

von Bernd Schlueter - am 17.04.2017 11:37
Hallo
Wie wärs einfach so wie zu den Zeiten vorzugehen als es noch keine Farbkopierer gab mit Symbolen an jeder Kurve.

Aber mir würde schon die höchste und tiefste Spannung mit zugehöriger Zellennummer genügen.

Gruß

Roman

von R.M - am 17.04.2017 13:46
"Aber mir würde schon die höchste und tiefste Spannung mit zugehöriger Zellennummer genügen.
"

eben nur das ist relevant, die Einzellspannungen benötigt man ja nur gelegentlich zu Diagnosezwecken bzw Service

von Sven Salbach - am 17.04.2017 16:57
Das Problem ist gelöst.
Auf zwei Weisen:
Einmal lässt sich eine eigene Farbtabelle anlegen, indem die vom individuellen Nutzer unterscheidbaren Farbwerte in die Farbtabelle eingebaut werden. Die jetzt eingebaute Farbtabelle ist selbst für mich nicht eindeutig identifizierbar. Es handelt sich aber um steige Kurven, deren Verfolgung einfach ist. Unter der Kurvenschar befindet sich ein Zahlenbalken mit den zugehörigen Farben. Diese kann man einzeln ankreuzen oder abwählen, so dass man am Verschwinden der jeweiligen Kurve diese identifizieren kann.
Beschriftung macht die Kurven und das Programm zu unübersichtlich.


Es interessieren ja im Wesentlichen die Zellen, die den Pulk intakter Zellen verlassen, um die schwächeren ausfindig zu machen. Aus Kostengründen liegt die Genauigkeit bei ca 10 mV. Für einzelne Kanäle lässt sich die Auflösung stark erhöhen. Durch einen anderen Prozessor, bessere Spannungsstabilisierung und Genauigkeitsklasse der Widerstände.
Das ist aber für den Zwecke, für den das System gebaut ist, nicht erforderlich.
Jetzt benötigen wir einen Ort, wo wir das Projekt durchführen können. Hier im Forum ist nicht der richtige Ort.
Warnen möchte ich vor windows 10. Unvorstellbar, mit welch nicht dokumentierten Überraschungen man da rechnen muss. Die Software setzt auf windows auf und windows 10 wird noch laufend ohne Benachrichtigung angepasst...Bei windows 8.1 läuft die software stabil, weil es nicht mehr verändert wird.

Inzwischen ist die Stromaufnahme stark gesunken, sodass die hardware auf Dauer angeschlossen bleiben kann. Auch lässt sich per software zwischen allen Batterietypen umschalten und durch die oben beschriebenen Maßnahmen lassen sich auch 100 Lithiumakkus auseinanderhalten.

Es gibt Farbtabellen im Netz, die man sich selbst aussuchen kann. Meine Augen sind nur nicht geeignet dafür. Es reicht nicht, wenn nur ich unterscheiden kann.

Wir testen noch immer, aber inzwischen scheint alles ausgesprochen stabil zu laufen, von einigen windows-Überraschungen abgesehen. Die tauchen aber nur bei Bedieneingriffen auf, gelegentlich und nur bei windows10.

Theoretisch könnte ich das Ganze auf der Hannovermesse vorstellen...

von Bernd Schlueter - am 20.04.2017 08:51
Weiß auf weißem Grund, das ist auch für Farbsehstarke, wie mich, kein optimaler Kontrast. Wir haben die zwei Weißtöne herausgenommen. Wer Probleme mit der Unterscheidbarkeit hat, das ist nicht unlösbar. Wir müssen nur im RGB-Farbcode die dreistellige Farbnummer ändern, neu kompilieren und Ihr müsst die neue software entpacken. Geht per e-mail.
Noch warten wir auf Ersatz für die defekten Spannungsregler 78L05 von Reichelt, die kosten uns den letzten Nerv. Zwar nur bei bestimmten Temperaturen und bestimmter "harter" Versorgungsspannung, aber das muss wirklich nicht sein.
Die Teile kosten im Hunderterpack gerade mal gut 11 Cent das Stück.

von Bernd Schlueter - am 24.04.2017 12:49
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.