Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
12
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 11 Monaten
Beteiligte Autoren:
Carlo, Bernd Degwer, Wolfgang Klievering, Werner Weiß

moregne gehts los...zur ersten Arbeitsfahrt!

Startbeitrag von Carlo am 12.08.2001 18:42

Tag zusammen,

nu hab ich den Skoda endlich an einer Steckdose;das Ladegerät geht wieder.Auf der Fahrt vom Abstellplatz zum (ab heute gemieteten)Ladeplatz hab ich mal diverses ausprobiert.Da kamen mir ein paar Fragen in den Kopf:

Wie beschleunigt man denn nun energiesparend?MIt viel Strom auf kurzer Zeit oder umgedreht?
Was ist besser?Auf glatter Strecke so schnell wie möglich im höchsten Gang,oder lieber "kriechen"(hatte bei ca 80-90 so um die 100A Aufnahme;bei 50-60 im nächsteniedrigeren Gang 60-70 A!).

Morgen abend weiss ich,ob es reicht für beide Strecken(zusammen 80Km).Sah eben trotz probe-"treten" ganz gut aus.

MfG Carlo

Antworten:

Re: morgen gehts los...zur ersten Arbeitsfahrt!

upps.leicht vertippt :) sorry...

von Carlo - am 12.08.2001 18:44

Re: morgen gehts los...zur ersten Arbeitsfahrt!

hallo carlo! :-)
da die batterien auch länger leben wollen, ist eine sanfte beschleunigung anzustreben! du kommst dann auch ein stück weiter:-) hat der skoda eine rekuplation? wenn ja, dann solltest du beim fahren darauf achten, daß die dauerentnahmen von den Ah möglichst niedrig bleiben- also öfter auf die Ah-anzeige schauen(neben dem verkehr!!!).achja, und die rekuplation fleissig nutzen, also den motor bremsen lassen. den rest bekommst du dann auch noch raus- mit der erfahrung von jedem gefahrenem km! :-)
euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 13.08.2001 07:36

Die erste Arbeitsfahrt!

Hallo,

so.Das war sie also-die erste längere Fahrt.Nach knapp 60km war Schluss mit zügig(also gings wieder los mit Drängelei von hinten).Mit gaaanz vorsichtigem Fahren bin ich dann tatsächlich die letzten 6 Km gerollt(max. 50km/h;Beschleunigung gleich null...).Ich hoffe mal drauf,dass die Batterien noch etwas "kommen";denn wenn noch ca 1/3 drin ist,dann sollte die Spannung ja wohl nicht komplett zusammensacken(unter Last von 84 auf knapp 60V-bei weniger Stromverbrauch gings dann wieder aufwärts).Hab mich leider dazu hinreissen lassen auf dem Weg heut morgen das Auto zeitweise so schnell rollen zu lassen,wie es ging(ohne viel Strom)-das war dann ´n Stück lang knapp 90 gewesen(hab da soviel Strom gebraucht wie teilweise bei 70km/h).Bei 50km/h fahren die hier einem leider alles ab,was so am Auto raussteht(naja,das tun die auch,wenn man schneller fährt-die wollen halt "gewinnen" :) ).Ich bastel mir auf jeden Fall ein Schild "Elektroauto" mit 2 Starkstromblitzen links und rechts-vielleicht nützt das was;momentan sieht der Skoda ja aus wie jedes andere Auto.

Bin auf weiteres gespannt...MfG Carlo

von Carlo - am 13.08.2001 17:41

Re: Die erste Arbeitsfahrt!

Hallo Carlo,
herzlichen Glückwunsch zur ersten Fahrt!!! :cheers:

....und ich dacht immer die überholen nur meinen EL :-) !!

Da muß man sich halt dran gewöhnen: wenn man weit kommen will darf das Pedal nicht unten bleiben. Hier ist eben wirklich viel Gefühl angesagt! (In erster Linie im rechten Fuß)

Viel Spaß noch mit Deinem Skoda wünscht....

Bernd Degwer

von Bernd Degwer - am 13.08.2001 22:02

Re: Die erste Arbeitsfahrt!und die nächste...

Hallo Bernd,

vielleicht ist es ein kleiner Unterschied zwischen dem Leichtgewicht El- und dem 1,3 Tonnen-Skoda.Wieviel Strom ziehen denn eure Fahrzeuge beim "normalen,halbwegs zügigen" Anfahren??Heut hab ich es geschafft 11% mehr Restenergie in den Akkus zu behalten.Wieviel brauchen eure denn bei konstanter Fahrt(glatte Strecke)??

Was mich wohl stört ist die Tatsache am Ladegerät(das muss ich nutzen,bis das andere da ist),dass es bis 100,8 Volt lädt(ist ja richtig so bei 84 Volt...),dann abschaltet und bis zum absinken der Spannung bis 97,8 Volt wartet,dann wieder bis 100,8 Volt lädt(Zyklus so in ca. 3 Sekunden).Komisch.Ich dachte schon dran,die Wiedereinschaltspannung auf ein Niveau runterzudrehen,wo es so schnell nicht mehr angeht.Kostet auch Strom.Laut Reparatur-Schaltplan sind diese Spannungen angegeben.Man soll die 97,8 Volt keinesfalls verändern,ansonsten würden die Akkus zerstört.Ich dachte so an 92 Volt.Oder sind die Dinger bei 100,8 Volt noch garnicht voll???

Und noch was bringt mir Probleme:die Rekuperation geht leider Gottes doch nicht.Ich blicke da aber nicht durch(trotz Plan des angeblich gleich aufgebauten Tavria).Wo kann ich mich im Raum Düren/Aachen hinwenden??

Grüsse,Carlo

von Carlo - am 14.08.2001 19:14

Re: Die erste Arbeitsfahrt!und die nächste...

Hy Carlo, wenn Du im Raum Aachen Kontakt suchst, meldest Du dich am besten bei Harald Neh von "VERA", Verein der Elektromobilfreunde der Region Aachen.
Die hatten auch schon einen Skoda im Kreis; vieleicht haben sie ihn sogar noch.

haraldneh@aol.com

Gruß Wolfgang

Auch interessant wegen des E-Stammtisches, machmal bin ich auch da...

von Wolfgang Klievering - am 16.08.2001 16:35

Re: Die erste Arbeitsfahrt!und die nächste...

Hallo Carlo,
das mit dem Fahrzeuggewich ist relativ. Durch das mehr an Batterien hast Du ungefähr das gleiche Verhältnis zwischen Fahrzeuggewicht und mitgeführter Energie. Der EL hat zul. GesGew. von 400KG und hat 36V mit 109Ah also 3924kWh Energie dabei.
Um weit zu kommen sollte man nicht zu schnell fahren. Auf der Tour de Ruhr hat es tatsächlich ein Team geschafft den EL mit nicht mehr al 3,2kWh/100KM zu bewegen. Die sind nie schneller als 25km/h gefahren. Der optimale Wirkungsgrad des Motors erfordert zwar eigentlich eine höhere Geschwindigkeit, aber durch die geringe Stromentnahme haben die viel mehr aus Ihren Batterien (136Ah Banner) holen können als alle anderen. Das waren alles Schüler die zum ersten Mal EL gefahren sind. Die haben uns "Profis" ganz schön blamiert. :-( Allerdings hätte ich auch keine Lust auf so eine Schleichfahrt! Hin und wieder müssen die Reifen schon mal in Kurven quietschen dürfen :-) :-) :-) :-) :-)

Der Anfahrtstrom ist, um die Batterien zu schonen im EL auf 120A abgeregelt. Für konstant gerade Strecke mit 45km/h habe ich einen ungefähren Strombedarf von 25A Dies gilt allerdings nur bei entsprechendem Luftdruck. Der ist auch bei Dir wichtig!!!!!!!!!!!
Schon eine erhöhung von 0,5bar schafft eine ordentliche Reichweitenerhöhung. Aber vorsicht dann ist natürlich nicht mehr die optimale Haftung gegeben, gerade bei Regen wird es dann gefährlich!

Gruß
Bernd
www.degwer.de

von Bernd Degwer - am 16.08.2001 20:20

Re: Die erste Arbeitsfahrt!und die nächste...

Danke für die nette Beschreibung,Bernd!

Glaubst du ich könnte echt den Reifendruck auf 4 Bar erhöhen??Bei 3,5 hab ich schon Bedenken...Denke auch an neue Sprit :) sparreifen.

Gestern bin ich mal etwas anders gefahren;hab auch den klemmenden Gaszug geölt :) gleich leichter den passenden Strom zu treffen.Trotz dass ich schneller gefahren bin und schärfer anfuhr(naja,niemals Bleifuss-eher so gelb/roter Bereich in der Verbrauchsanzeige beim Beschleunigen) hab ich wiederum 8% weniger als auf der ersten Fahrt gebraucht.Die Akkus scheinen auch spannungsfester zu werden.Aber mit 25A komme ich nicht hin.Bei 30km/h sowie bei 50km/h habe ich ca 50-60A Stromfluss-das liegt auch an dem gewählten Gang.Bei 80km/h auf glatter Strecke war es auch nur 70 Ampere.Wäre jetzt interessant,sowas wie einen Verbrauchszähler/100km zu haben-um den günstigsten Fahrbereich direkt auswählen zu können.Langsam scheint bei mir nicht so wirkungsvoll zu sein.Lieber so schnell es geht mit so wenig Strom wie möglich.Einzigstes Problem:erstmal auf das höhere Tempo kommen.Ach ja,mein Begrenzungsstrom liegt bei 300A(laut Rep-Anleitung...probier ich lieber nicht aus.).

Mit ampere-igem Gruss,Carlo

von Carlo - am 16.08.2001 21:27

Re: Die erste Arbeitsfahrt!und die nächste...

Hy Carlo, die VERA-Gruppe ( dort Dennis Dörffel ) hat einen ELMAN entwickelt der eine Momentananzeige von Ah / 100 Km bringen kann. Das könnte was für Dich sein. Das Ding ist zwart fürs EL gemacht aber wenn Du nur die ersten drei Batterien betrachtest geht das wohl, denn der Strom ist im ganzen Strang gleich; wenn nicht >>> BEILEID :-) :-)

Gruß Wolfgang

von Wolfgang Klievering - am 20.08.2001 09:37

Stromverbrauchszähler auf Strecke/Zeit

Hi Wolfgang,

da muss ich es wie Nachbars Lumpi machen:wo,wo,wo,wo?Wie bekomme ich dieses Dingsbumms???Ohhhh...fast wie weihnachtliche Vorfreude..............

Gruss,Carlo

von Carlo - am 20.08.2001 18:09

Re: Stromverbrauchszähler auf Strecke/Zeit

Hi,hab mal nach VERA geemailt.Keine Antwort bisher-ist schon ne Woche her. :o((

Schade.

Gruss,Carlo

von Carlo - am 21.08.2001 18:32
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.