Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Werner Weiß, Natascha Schlüter

Sicherheit im LEM

Startbeitrag von Natascha Schlüter am 07.09.2001 23:19

Sicherheit im LEM (Grundsatzthema)

Viele Leute behaupten, Leicht-Elektro-Mobile (LEM) seien nicht besonders sicher. Oft wird die angeblich mangelnde Sicherheit als Argument gegen die LEM eingesetzt. Um dieses Argument zu entkräften, möchte ich einmal erläutern, was Sicherheit bei Kraftfahrzeugen überhaupt bedeutet.

Die Automobilindustrie unterscheidet nach AKTIVER und PASSIVER Sicherheit. Passiv heisst, wenn ein Unfall nicht vermieden werden konnte, sollen die (Personen- und Sach-) Schäden minimiert werden. Aktive Sicherheit bedeutet, es soll möglichst gar kein Unfall stattfinden.

Aktive Sicherheitselemente sind zum Beispiel gute Bremsen, Anti-Blockier-Systeme (ABS), präzise Lenkung oder elektronische Fahrstabilitätssysteme (ESP). Das diese Systeme durchaus auch den gegenteiligen Effekt haben können, beweist der "Fall" ABS. Nach der Markteinführung der Systeme sagten sich die Versicherungskonzerne: Das ABS macht die Fahrzeuge sicherer, also stufen wir sie in einen günstigeren Versicherungstarif. Nach wenigen Jahren wurden diese Vergünstigungen wieder abgeschafft. Was war passiert? Nun, die Autofahrer sagten sich: Ich habe ja ABS, mir kann ja nichts passieren. Und so standen den durch ABS verhinderten Unfällen plötzlich neue Unfälle entgegen, die durch Fehleinschätzungen oder technische Defekte des ABS verursacht worden waren, da sich die Fahrer ohne ABS niemals in diese Situationen begeben hätten. Dieses Schicksal ereilt viele aktive Sicherheitselemente, die von den Fahrern anstatt in Sicherheit in mehr Geschwindigkeit umgesetzt werden. Das wesentliche aktive Sicherheitselement, welches JEDES LEM SERIENMÄSSIG UND OHNE AUFPREIS besitzt, wird hingegen nicht einmal erwähnt: ANGEMESSENE GESCHWINDIGKEIT. Beim E-Mobil sehe ich jedesmal, wenn ich das "Gas"-Pedal voll durchtrete, wie sich das auf meine Reichweite und damit auch auf den Gesamt-Energieverbrauch und die Kilometerkosten auswirkt. Wenn ich anschliessend wieder nur 10 Sekunden länger vor der nächsten roten Ampel herumstehe, sehe ich ein, dass die "Bleifuss"-Methode nichts bringt. Diesen Psychologischen Effekt sehe ich als ein weiteres aktives Sicherheitselement: Den Elektromobilisten fehlt eben einfach der Raser-Anteil.

Passive Sicherheitselemente sind beispielsweise grosse Knautschzone, Seitenaufprallschutz, Airbags und Gurte. Dabei werden aber meistens nur die Insassen des eigenen Fahrzeuges berücksichtigt (Panzer-Gedanke). Diese Überlegungen bezeichne ich als EGOISTISCHES SICHERHEITSKONZEPT. Um mein ALTRUISTISCHES SICHERHEITSKONZEPT zu erklären, verwende ich gern folgendes Beispiel, um "Normale" Autofahrer zu überzeugen:

Sie biegen aus einer Hofeinfahrt nach links auf eine Strasse ein und übersehen dabei ein sich von links mit überhöhter Geschwindigkeit näherndes Fahrzeug, welches Ihnen nach kurzem Bremsmanöver mit ca. 30 km/h in die linke Seite kracht. Im Beispiel 1 fahren Sie einen Mittelklassewagen mit allen nachrüstbaren Sicherheitselementen. Beispiel 1a: Ihr Unfallgegner fährt den selben Fahrzeugtyp. Beispiel 1b: Ihr Unfallgegner fährt ein Leicht-Elektromobil mit 400kg zulässigem Gesamtgewicht. In welchem Beispiel schätzen Sie die Sach- und Personenschäden am geringsten ein? - (kurze Denkpause) - Beispiel 2a und 2b: Die selben Unfallgegner wie in den vorangegangenen Beispielen. Einziger Unterschied: SIE sind in beiden Fällen ein RADFAHRER! - (längere Denkpause) - Anschliessend erörtere ich noch kurz, welchen Effekt die Schadenssummen auf die Versicherungsbeiträge haben. Das wirkt meistens!

Wenn ich dann noch bedenke, wie sehr sich die Paranoia der Autofahrer auf den Erfindungsreichtum der Konstrukteure ausgwirkt hat (Siehe Smart: Klein UND Sicher) und das sich die meisten Sicherheitselemente auch ins LEM einbauen lassen, dann denke ich, das ich mit meinem TWIKE eines der sichersten Fahrzeuge auf Europas Strassen besitze. Das Ding hat noch nicht einmal eine Lenksäule, an der ich mir die Rippen brechen könnte!

Antworten:

hallo natascha!:-)
dazu ist nichts mehr hinzu zu fügen. ich kann dir nur beipflichten!:-) :-)
euer el- flitzer weiss :D

von Werner Weiß - am 14.09.2001 19:09
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.