Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 15 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Adolf Höötmann, fleischmann, Berlingo-98, Herbert Fink, Markus Lelonek, eddy mechelaere

SaxoElectrique

Startbeitrag von Adolf Höötmann am 18.12.2002 11:43

Hallo Saxistas,
die Fahrzeuge, die neu sind, sollten nach meinen Informationen 10 Zyklen lang absolut leergefahren - und danach ohne Unterbrechung vollständig geladen werden.
Gruß A.H.
P.S. Hat jemand technische Unterlagen?

Antworten:

Hallo Ihr Saxofahrer,


heute hab ich angemeldet, Ihr kennt das ja, AU "wie, elektrisch, Bescheinigung ?", "was das geht auch" na ja wie immer halt. :D

Ich habe heute das erste mal leergefahren, der lief bis ans bittere Ende.
Als der Saxo nur noch 40 km/h schnell wurde, hab ich ihn dann ans Netz.
73 km waren drin, obwohl er schon eine Woche ohne nachladen gestanden war.

Ich denke die Akkus werden mit der Zeit um einiges besser werden.

Auch der Händler bei mir in der Nähe hat mir Unterstützung soweit möglich versprochen. Das geht ja schon beim Ersatzschlüssel los, da der eine Wegfahrsperre im Schlüssel integriert hat.
Na ja wird schon werden, ansonsten bin ich echt total zufrieden mit der Kiste. :spos:

Wer von Euch hat schon mehr Erfahrung, bitte mal melden !!



von fleischmann - am 18.12.2002 20:42
Hi Jürgen,

hab meinen noch nicht angemeldet. Hab leider den Brief noch nicht zugeschickt bekommen. Bin aber trotzdem schon 300 km bei uns rumgefahren. Bei uns kontrolliert die Polizei Gott sei Dank so selten, das man schon weis wo Sie wann stehen. Ich schaff bei mir immer nur maximal 60 km an Reichweite. Bei uns ist es jedoch sehr bergig. Meine Maximalreichweite die ich erreichte waren 76 km. Das war aber dann wirklich das bittere Ende. Ich musste das Auto dann in die Garage zur Steckdose schieben. Naja vieleicht werden die Akkus noch besser. Ich hoffe es zumindest. Wenn nicht, meine tägliche Fahrstrecke kann ich grad noch so bewältigen. Mit etwas zusammenreissen geht das schon.

@Jürgen Fleischmann: Wie ist die Strecke bei dir, bergig? Fährst du immer im grünen Bereich, oder meistens in höheren Bereichen? Übrigens, wenn unsere akkus mal besser sind müssen wir uns mal treffen :-)

mfg

Markus

von Markus Lelonek - am 19.12.2002 10:51
Hallo Saxistas,
so, Saxo ist fahrbereit....gewesen. Er lädt nicht und die Elektronikwarnlampe leuchtet. :confused: Kein Schaltplan, keine Betriebsanleitung, keine Hoffnung. Ich liebe meinen simplen und transparenten CitiEl. Also gleich kommt der Zitronenabschleppdienst. Mal sehen.
Gruß A.H.

von Adolf Höötmann - am 19.12.2002 11:34

Fehlerdiagnose

Hallo zusammen,
mein Schutzengel war Herbert Fink. Sein Tipp, die Hauptsicherung kurz zu entfernen und damit zu resetten war ein Volltreffer. Mein Mechaniker hat mir gestanden, daß er erbarmunslos das Ladegerät ausgewechselt hätte und das kostet mal eben 8000 Euro. Bei der Gelegenheit hat mir Herbert noch ein paar Hinweise gegeben, die mich leidlich fassungslos gemacht haben.:
Der Gleichstrommotor hat keine mechanische Sicherung an den Kohlenhalterungen, sodaß der Kollektor gefährdet ist.
Wenn die Pumpe fürs Kühlwasser defekt wird, überhitzt das Ladegerät (8000Teuro). Deshalb empfieht Zitron die Pumpe alle 20000 km zu wechseln. Seltsamerweise ist die Batterie gegen Übertemperatur gesichert. Es ist natürlich ein unglaublicher konstruktiver Aufwand das Ladegerät thermisch zu sichern und eine mechanische Sperre an den Kohlehalterungen anzubringen.
Wütend aber glücklich und 150 Teuros ärmer A.H. :hot:

von Adolf Höötmann - am 19.12.2002 18:06

Re: Fehlerdiagnose

Hallo zusammen,

hoffentlich passiert mir sowas nicht!! Wegen dem Überhitzen vom Ladegerät werde ich mir was einfallen lassen und das ins Netz stellen. Ich spiele mit dem Gedanken mir eine Domain zu kaufen, in der ich alle Umbauten die ich mache dokumentiere, damit jeder die Infos bekommen kann.
Wegen den Kohlen sollte sich vielleicht mal ein Mechaniker was einfallen lassen, es gibt oft einfach Lösungen für solche Sachen.
z.B. Ladegerät mit einem Thermoschalter über die 220V absichern, schlimmstenfalls ist dann das Auto noch nicht voll am Morgen aber Ladegerät ist OK --> das ist wichtig.

Falls jemand Infos hat bitte weitergeben, ich denke hier gibt es einige gierige Saxofahrer.
Falls Interesse besteht, am 06.01.2003 könnten wir uns in Erlangen beim Solarmobilverein treffen, da gibts auch Lademöglichkeiten, sollten die nicht genügen sind in der Stadt noch Möglichkeiten, ein Transfer ist durch die, die weniger Km haben möglich sein.



von fleischmann - am 20.12.2002 09:11

Saxo SAFT & regulators

hello folks

On batteries / regulators/SAFT

here you can find an alternative battery equaliser

[www.manzanitamicro.com]

you can read a lot of articles on the USA yahoo EV list.There are good and bad experiences

It seems to me that a good equalizing circuit during regen and charging is
necessary on long battery strings.Together with a local battery temperature sensing and regulating device , you can prevent to much depth of discharge on some lead batteries in a pack or inverting Nicads,too great overcharge,gassing.
Watch out if you put the equalisers circuits on a REMOTE position,use SENSE wires to each battery connector with the same wire - length.

In particular to the NICAD Saft packs used in Citroen it could give an indication
what is happening in the (rented packs) .Some batteries die and they switch the whole pack , so nobody knows what has happened ... , is stunned by the price and quits EV 's.

greetings


P.S. I do have minor fotocopies about the main power lines
in French for AX citroen.I hope to get more information on the french EV list
about a peugeot 106 el but the list ist not very active and promises ...

greetings.

von eddy mechelaere - am 20.12.2002 17:26

Tuning

Hi,
erste Ausfahrt scharf gefahren mit Autobahn 62 Km bis zum Zusammenbruch. Ich werde jetzt die Reifen auf 3 Bar aufpumpen und überlege, die Servopumpe abschaltbar zu verkabeln.
Wir haben auf unserer Hauptstrecke endlos lange und gerade Straßen und die Servopumpe frißt mal eben 10%. Dank an Eddy und die Grobschaltpläne würden schon weiterhelfen.
Gruß A.H.

von Adolf Höötmann - am 20.12.2002 20:07

Re: Tuning

hallo

ich habe vom relais der servopumpe ein kabel ins fahzeuginnere gelegt und einen schalter montiert, dadurch kann ich zum rangieren die servopumpe ganz einfach einschalten.
ich schätze mal dass diese pumpe in ca. 3 stunden (die man normalerweise für eine kommplettladung zum leerfahren benötigt)(durchschnittsgeschwindigkeit 50 km/h - reichweite ca.120 km) strom für ca. 10 km mehrreichweite benötigt.

grüsse aus vorarlberg

herbert

von Herbert Fink - am 21.12.2002 07:10

Re: Tuning

Die Servounterstützung fürs Lenken wird über ein kleines graues Relais zugeschaltet, das links neben dem oberen Batteriekasten sitzt, jedenfalls im AX.
Man kann das Relais mit etwas Kraft abziehen. Ich merke kaum einen Unterschied, na ja, ein ganz klein wenig schwerer geht das Lenken jetzt.
Ich habe es während der Tour de Ruhr abgezogen und seitdem noch nicht wieder gebraucht.

Gruss, Roland Reichel, bsm

von Berlingo-98 - am 22.12.2002 21:58
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.