Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 11 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred, Berlingo-98, Eurolore, Karl, Heinz

Emax

Startbeitrag von Heinz am 11.03.2006 11:09

Servus mitnand!

Ich habe jetzt 700km auf meinem dreivierteljahr alten Roller, fuhr problemlos auch des öfteren bei bis zu minus 8 Grad (diese "Silikon"batterien sind also zumindest kein Schrott) und die letzten Tage auch ständig bei Nässe. Nun ist vorgestern die Hupe ausgefallen, gestern ging sie wieder, dafür ist gleich darauf das Potentiometer (Gas) hängen geblieben. Genauer gesagt, wenn ich den "Gasgriff" loslasse (geht korrekt von allein ganz zurück), dann gibt das Teil noch "Halbgas" - reicht um ca. 25 km/h zu fahren. Zum Glück haben die Bremsen Unterbrecher, so kann ich noch einigermaßen normal herumfahren.
Hat jemand einen Tipp was ich da machen muss (bin Werkzeugmacher, keine Ahnung vom Strom)?

Danke,
Heinz

PS:
Ich hab noch die ganz alte Version, die über zwei Ladegeräte geladen werden muss, mittlerweile gibts schon bessere, stärkere Emax:
[www.e-max-scooter.com]
...hat jemand von euch so einen?

Antworten:

Re: Emax Frage am Rande

Noch habe ich kein e-Fahrzeug, außer meinem MoSoTa, aber gelegntlich fahre ich Velotaxi, daher kann ich Dir im moment nicht helfen, aber das interessiert mich schon:

"Ich hab noch die ganz alte Version, die über zwei Ladegeräte geladen werden muss"

Wieso müssen das zwei Ladegeräte sein?

Leider weiss ich nichts über die "Silikon - batterien" was kosten die?

Gruß Wolfgang



von Eurolore - am 11.03.2006 15:21

Frage am Rande Suchfunktion in der Mitte

Hallo Wolfgang

Antworten findet man beim Suchen E-Max ( alles )

[forum.myphorum.de]

Da werden Sie geholfen.


Jetzt muß ich meiner Hackschnitzelheizung helfen
Heißgaßthemperatursensor ausfall.
Ob im die Europaletten nicht bekommen sind?

Grüße aus den Bergen Manfred

von Manfred - am 11.03.2006 17:58

Re: Frage am Rande Suchfunktion in der Mitte

Hallo Manfred,

Du bist nicht sehr nett wenn Du potentielle Fahrzeuge verheizt! Wieviele kWh Heizwert hat eine (leere!) Euro- Palette? Ca. 50-100 kWh ?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 11.03.2006 18:17

Re: Frage am Rande Suchfunktion in der Mitte

Hallo Karl

Tja Fachman fragen pro Kg Holzgewicht da meistenes Trocken
4 bis 4,5 kWh deine 100 sind etwas wenig aber 150 durftens sein

Hab keine Zeit heut in meinen alten unterlagen nachzuschauen wieviel
cbm Holz verbaut waren.

Heute früh Heizung kalt. Telephon mit Hersteller kann man Sensor überlisten,
das man das Wochenende ünberlisten kann. NEIN
Also Biodiesel angeschmissen und nach Masing (175 km einfach bei dem wetter)
Platine abgeholt zurück eingebaut Und SCH..........................................

Kessel vorlauf 223° statt 22,3° da hat die Heizung keine Lust anzulaufen
wenn Ihr so Bullen Warm ist. Jetzt die Schützen mit Holzspreitzel
(aus der Europalette) so verklemmt das wenigstens Holzreingefördert wird und den
Pufferspeicher füllen das zuminderst im Wohnhaus die Katzen nicht frieren.
(Alle haben auf den Kachelofen nicht platz)

Holzheizen und Hightech da bist leicht der Depp

p.s.Muß aber zugeben das 7962 Stunden die Elektronik Störungsfrei funktoniert
hat.

von Manfred - am 11.03.2006 18:34

Re: Frage am Rande Suchfunktion in der Mitte

Hallo Manfred,

demnach würde eine trockene Europalette über 30 kg wiegen ?
Das glaub ich Dir erstmal nicht! Immerhin kann ich auch eine feuchte noch mit einem Arm gut tragen- oder bin ich so stark :mad: !
Bezüglich der Platine: nicht mal ein ganzes Betriebsjahr hat das Teil gehalten ? Da sollte der Hersteller mal nachdenken- oder hast Du sie in den Abgasstrom montiert?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl - am 11.03.2006 18:59

Europaletten und Platinen

Hallo Karl

Das mit Jahr und Betriebstunden ist etwas anders Sie zählt
nur die Stunden in dennen der Kessel heizt also bei 1700 bis 2000 Stunden
im Jahr.

Außerdem Hab ich bzw. der Notdienst der Platine unrecht getan.

Bei meinen Anruf heut früh war das die ferndiagnose weil das in dem
Baujahr scheinbar schon ein paarmal aufgetretten ist.
Nur ich hab neben der neuen Platine auch einen Sensor heut dort mitgenommen,
inzwischen hab ich wieder die alte Platine drin und den neuen Sensor
und es geht wieder.

Scheinbar waren die Europaletten zu heiß ( der Sensor hat aber wirklich nur die
Betriebsstunden gehalten ) bei 30 Kg hätte eine Europalettte ca 0,066 cbm
Holz verbaut (sowas hab ich auch im Kopf, aber ich müsste genau nachschauen)
also bist Du zu stark.

eine Holzheizung die geht ist Spitze

von Manfred - am 11.03.2006 19:20

25 Kg laut Wikipedia

Hallo Karl

[de.wikipedia.org]

also nur um die 120 kWh pro Palette heizwert (wenn sie ganz ist,
eigentlich werden keine ganzen verschrredert)




[www.aeh-edv-niebisch.de]


Heizwertschwankungen durch Feuchte oder Holzart möglich.

Zum Fachmänischen Palettenschrredern werd ich noch was schreiben,
(mal schauen ob mir die heizung Zeit läst) schließlich müssen die
Sekundärrohstoffe noch abgeschieden werden.

Also wo ist eine Europaletten Manfred

von Manfred - am 11.03.2006 19:32

"Silikon"batterien sind also zumindest kein Schrott

Hallo Heinz

Entschuldigung das ich Deinen Thread etwas unterbrochen hab, aber ich wollte
den Lösungsvorschlag für den ganz *NEUEN* E-max



etwas im Vorfeld veröffentlichen damit keine Patenanmeldung erfolgt,
weil auf der *Vorderrad* Palette hätten ja 15 oder mehr Silikonbatts platz, was bei 9,7382 km/h
bei entsprechender Reibung fast bis China langt.

Aber die Störung die Du an Deinen Roller beschreibst hab ich so ähnlich schonmal an einen
Roller gelesen ( auch Silikon ) [forum.myphorum.de]


Hoffentlich hören wir von Martin nochmal was, weil nach dem Winter mach ich mir doch etwas Sorgen,
nach der Beschreibung.

Aber gerade Karl denke ich mal würde doch gern noch etwas von Dir zu der, wenn sie so
funktioniert wie von Dir angedeutet, sinnvolleren Silikon Anwendung lesen.

Grüße aus den Dauer-Schnee-fall-Gebiet Manfred

von Manfred - am 12.03.2006 10:29

Eigengewicht beträgt 22,62 kg

So habe ich gerechnet:
[www.beepworld.de]
und um zu meiner Lösung zur verhinderung von 2 Ladegeräten habe ich im Forum von www.strippenstrolch.de die unterschiedliche Aufladung von 2 Bleiakkus in meinem MoSoTa diskutiert, und auch eine Lösung gefunden:
[www.strippenstrolch.de]
ob das auf die Siliconbatterien übertragbar ist weis ich nicht, aber ich denke das das Problem ähnlich gelagert ist, und vieleicht auch ähnlich gelöst werden kann.
Gruß
Wolfgang



von Eurolore - am 12.03.2006 11:02

Re: Silikon Batterien auf Draisinen statt auf Europaletten-Kleinbahnen

Hallo Eurolore, hallo Manfred,
zu spät mit dem Patentvorschlag, siehe hier:



Man beachte die innovative Trennung von Spurführung mit kleinen Führungsrädern und Haupträdern (vermutlich mit Gummireifen) für die eigentliche Last.

Ich empfehle google und das Suchwort "Draisine"
Hier vorab schon mal ein "Spiegel-Bild" dazu: [www.spiegel.de]



Außerdem sehe ich statt termitengefährdeten Holzpaletten eine solide Stahlunterkonstruktion zumindest für Afrika als sinnvoller an. Und kleine Paletteneisenbahnen halte ich für Afrika schlicht für Unsinn. Mit sowas dürfen wir da nicht mehr ankommen, wir würden ausgelacht werden.

Aber ich weiß wenig über die aktuelle Technologieentwicklung in Afrika. Schließlich ist es rund 30 Jahre her, dass ich in Ägypten (4 Jahre) und Tanzania (6 Jahre), also insgesamt von 1969 bis 1979 im Autrage der GTZ und als Dozent für Hochspannungstechnik und elektrische Energieanlagen in der Ingenieursausbildung tätig war. Aber schon damals war mir klar geworden, dass wir uns '"Westler" aus solchen Einfachsttechnologien tunlichst raushalten sollten, und zwar hauptsächlich aus einem Grunde: Das können die dortigen einheimischen Tüftler, Techniker, Handwerker und Ingenieure besser und billiger.

Hallo Eurolore, wie wärs mal mit einem innovativen Antriebskonzept für die grossen Eisenbahnen, die über viele km schnurgerade durch die Sahara fahren: skysails. Viel Werbefläche auf den Segeln. Viel Spass bei der Sponsorensuche. Und viel Spass beim googeln mit dem Stichwort "skysails". Wäre aber mehr was für Off Topic.



von Berlingo-98 - am 12.03.2006 11:06

Die Formel für alle bewegten Körper E=mv²/2

Hallo Roland,
Wo bitte in Afrika liegen solche Schienen und wieviel mühe macht es solche Schienen zu verlegen. und die abgebildete Fahrraddraisine ist zwar schön aber doch mehr ein Touristen-Spassfahrzeug für stillgelegte Eisenbahnstrecken in Industrieländern. Aber auch da könnte man Solar-elektrisch nachrüsten.

Das Radschienenkonzept der Eurolore ist das eigentlich besondere.

Zeige mir mal ein Schienenfahrzeug das weniger als 100 kg wiegt Solar-Elektrisch angetrieben, auf ebener Strecke 20 km/h schnell ist, und dabei eine Nutzlast von 500-1000 kg transportieren kann.
Hier ist ein erster Bauplan für das 50cm-Achsmass zu finden:
[www.beepworld.de]

Der Bauplan für das 70cm Achsmass wird noch nachgeliefert wenn ich mal nicht im I-cafe bin.

Gruß Wolfgang



von Eurolore - am 12.03.2006 11:44

Re: Die Formel für alle bewegten Körper E=mv²/2

Hallo Wolfgang,
um meine Einschätzung nochmal klarzumachen:

Wenn schon Leichtfahrzeuge auf Schienen, dann aus Metall, ähnlich wie die Draisinen. Dafür liegen auch in Afrika schon Schienen.

Deine Europalettenbahn und vereinfachtes Schienensystem in Ehren, aber solche Einfachsttechnologien sollen wir nicht den Afrikanern unterjubeln wollen. Die taugen kaum für ein Waren-Schienen und Beförderungssystem auf einer großen Farm. Denk an die Termiten. Ich habe praktische Erfahrungen damit, die Termiten haben mir in wenigen Tagen Abwesenheit meinen Hühnerstall am Haus zerfressen. Die Hühner haben sich damals argerecht gerecht, indem sie die Termiten gefressen haben.

Technologien auf dem einfachen Niveau der Eurolore sollen und müssen die Afrikaner selbst entwickeln, bauen und betreiben. Andernfalls haben sie nach meiner Einschätzung keinerlei Chance, und jede Minute an Arbeit, die Du reinsteckst, ist verschwendet.



von Berlingo-98 - am 12.03.2006 13:42

Das eigentlich besondre Konzept des ELWEB-Technikforums

Hallo Wolfgang


Im Gegensatz zu Roland bin ich der Meinung das nicht nur segelnde Schienefahrzeuge ins Offtopic
gehören, sondern Schienendiskussionen generrel (dort aber durchaus ausführlich, wenn's was
auszuführen gibt) nur Dein Schienenkonzept ist kein Schienenkonzept, sondern ein Wasserrohr das
falsch belastet ist (ein Rohr ist für einen Druck von außen gar nicht konzipiert) und eine
Doppelterdoppelspurkranz zur Kostenmaximierung um wie in Deutschland zur zeit üblich, viel Luft
zu machen für wenig ertrag.

Allein die Punktbelastung bei unebenen Gelände würde bei 20 km/h und einer Tonne Gewicht die
Hebelarmkräfte Deiner Einzelradaufhängung soweit überschreiten das ich mit dem verschrederrn der
Palentten nicht mehr nachkämme ( und ich hätt eine Spitzenkapazität von 800 Stück/Stunde).

Meine alten Rollwägeln mußten Gewichte bis zu 3 Tonnen bewältigen Holzlängen bis 10m und Bergab
zur Hobelmaschine sicher über 20 km/h und die Achsen laufen nach 70 Jahren heute noch.

Also Wolfgang das alte Schienenkonzept ist nicht zu schlagen es wäre zu verbessern was flexiblität
anbelangt. Kreativität ist schon vorhanden



[www.deutsche-draisinentage.de]

Europa ist ein herrlicher Kontinent, nur Seine Bewohner sollten nicht immer die Arogantz haben
alles besser zu wissen und die Ehrlichkeit nicht alle seine Problem auf den Rest der Welt abzuwälzen.

Europas Energie sollte nachhaltig sein Geistig wie Energietechnisch und nicht von andern
Kontinenten kommen. Im gegenZUG dann so zu tun das wir Ihnen helfen, es würde den andern viel mehr
helfen wenn sie Ihr Getreide sich selber leisten könnten und unsern Bauern ersparen das Sie Ihr's
verheizen müssen. Energie ist Verantwortung und nicht ein Bauplan für die 70cm Eurolore der genauso
funktoniert wie die 50cm Eurolore aber nicht in das 50iger Rohrgleiß past (Wolfgang so hat Deutschland
Gottseidank den letzten Krieg verloren, nix paßte zam)

Zum Trost egal ob 50cm Eurolore oder 70cm Eurolore in meinen Schreder passen alle

Hammel 850 130 Kw elektrisch stationär mit 5 Kw Überbandmagnet zum abscheiden der
Sekundärrohstoffe (Metallteile der Räder)



Bild nur Anschaugsmaterial (meiner ist älter und hat im Frankfurter Raum 300.000 t Restholz
(auch Europaletten) entsorgt) 850 steht für Achsabstand der beiden Walzen also 850 mm selbiger

Also ab ins Offtopic her mit den Erfahrungen zu Silkonbatts Manfred

von Manfred - am 12.03.2006 13:48

Re: Die Formel für alle: bewegen zum Off-Topic

Hallo Wolfgang, hallo Manfred,
Die Formel für alle bewegten Körper sollte jetzt nicht E=mv²/2 sein, sondern:
bewegen wir uns doch mit dieser Thematik, also Euroloren, Shreddern, Energieinhalt von Europaletten und Bewegung in Afrika mal weg von hier und ins Off Topic Forum.

Der Thread wird also hiermit geschlossen. Auf einen schönen Neuanfang im Off Topic Forum.



von Berlingo-98 - am 12.03.2006 21:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.