Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 12 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
modulo, Berlingo-98, Admini, Kömmi, Reinhold Schebler, Nukki_Nuss

Simson Gamma E

Startbeitrag von Kömmi am 09.04.2006 17:34

Hallo,
brauche mal wieder eure Hilfe..
Hab mir vor längerer Zeit einen Gamma E zugelegt, damals auch gefahren, sogar mal mit 36V-Umbau. Hat mir richtig gefallen, das Rollerchen ohne Auspuff... Jetzt nach längerer Standzeit wollte ich ihn wieder in Betrieb nehmen, allerdings scheint die "Zentral-Steuerung" defekt zu sein.
Luxus, den ich bewundert habe geht nichtmehr (dynamisch stromregelung), d.h. Strom, wenn dann nur ein paar A, spätestens wenn ich blinke geht der Fahrstrom aus, Hauptschütz zieht nichtmehr an, usw...
Rein optisch kann ich keine Defekte erkennen und ohne Unterlagen die Schaltung aufzupfriemeln ist sehr langwierig.
Das alte original Ladegerät ist mir letztes Jahr schon abgeraucht, schade, seither lad ich hier zu hause am Netzteil.
Habe nun Schütz gebrückt und Poti direkt auf Curtis, siehe da, Roller fährt (im Stand) .
Nun meine Frage:
Wer kennt sich mit der Hauptplatine aus, und/oder kann diese kostenpflichtig reparíeren? Oder hat jemand Schaltpläne oder sonsige Unterlagen zu dem Fahrzeug? Auch wenn ich noch ein, zwei Fahrer wüsste wär mir schon geholfen...
Der Roller ist zwar ein schwerer Brocken und braucht wohl hohe Ströme, trotzdem find ich ihn ein super Projekt und würde ihn gerne wieder fahren!

Vielen Dank schonmal im Voraus!

Antworten:

Hallo Michael,
ist das solch ein Elektroroller von Simson wie dieser:



So einen habe ich noch. Er bekommt gerade andere Akkus (STM140 NiCd von SAFT), und ich hoffe, diesen Sommer mal wieder damit fahren zu können.

von Berlingo-98 - am 09.04.2006 18:57
genau der ist das...
ist ja lustig, ich hatte so ein NiCd-Projekt auch geplant, wenn meiner mal wieder fit ist.Welche Spannung? Mit 36V hat der richtig Spaß gemacht, ordentlich Drehmoment. Für 24V-Pb sind die Ströme wohl sehr hoch, außerdem scheint meiner viel mechanischen Widerstand zu haben. Wo hast du denn die SAFT her?
Hast du sonstige Infos zu dem Teil (Zentral-Steuerung)?
Will eventl meinen alten Cityel-Strombegrenzer einbauen, wenn ich die Steuerung gar nicht mehr hinbekomme.
Frohes Basteln

von Kömmi - am 09.04.2006 21:11
Hallo Michael,
ich habe die NiCd SAFT STM140 gebraucht aus Frankreich bekommen. Ein Kollege hat sie mir mitgebracht. Sie stammen von einem französischen Rollerkonstrukteur, der sein ganzes Haus und seinen Hof mit Akkus und Rollern und Elektroautos vollstehen hat und gerne mal was abgibt. Die STM140 sind 6 Volt Blöcke mit 140 Ah. Ich habe vier Stück, also wie im Orginalzustand mit 24 Volt.

Zur Elektrik kann ich im Moment nicht viel sagen, denn Unterlagen habe ich nicht außer der damals mitgelieferten "Betriebsanleitung Roller SR/E, Simson TechnoTrans", die 36 Seiten im A5 Format hat. Der Roller ist übrigens von TechnoTrans gemacht, einer Tochterfirma von Simson. Es sind nur 80 oder so ähnlich Fahrzeuge gemacht worden.

Der Roller steht im Moment nicht bei mir. Ein Kollege hat ihn abgeholt und arbeitet zur Zeit dran. Es passen leider nur zwei der vier Akkus in den Roller, die zwei anderen müssen dann in speziell dafür zu bauende Packtaschen. Das Projekt mit den Packtaschen ist zur Zeit in Arbeit.

Mein Orginal Ladegerät habe ich schon lange nicht mehr. Ich plane, mit einem Fronius 24Volt 30 A Ladegerät zu laden. Mal sehen, wie es mit der Anpassung an NiCd passt. Wenns damit nicht geht, baue ich mir ein Ladegerät selbst oder kaufe ein größeres 2 kW Ladegerät von Fronius. Außerdem soll an den Roller eine Anhängerkupplung. Dann kann ich mit einem kleinen "Energieanhänger", auf dem z.B. ein (vorhandener) Honda 20i steht, auch Langstrecke fahren. Sozusagen ein "Hybrid on demand".



von Berlingo-98 - am 10.04.2006 08:02

Simson Gamma NC

Hallo Roland!
Die Batteriehalter für die STM sind fertig geschweisst.
Jetzt werde ich noch die Flex zum fein abschleifen bemühen.
Dann gehen die Halter zum verzinken.
Nach dem montieren und bestücken wird verkabelt.
Dann die Packtaschen angepasst...
Kommst Du zum Probesitzen?
Oder gleich zum Reichweitentest?
Tschau
Reinhold

von Reinhold Schebler - am 13.04.2006 18:30

Re: Simson Gamma NC

Hallo,
ist hier noch Jemand aktiv bzw. gibt es die Besitzer der Elektroroller noch?

Habe jetzt auch einen ergattern können, allerdings noch einen aus der Vorserie. Er ist soweit komplett, es fehlen die Akkus und das Ladegerät.
Habe einen Schaltplan dazu, allerdings keinen richtigen Plan wie ich ihn wieder zum Laufen bekomme, ohne Teile zu beschädigen.

Würde mich über eine Antwort freuen.

Grüße

von Nukki_Nuss - am 11.11.2015 12:16
Hallo,

ja, gibt es :-)

Ich habe allerdings das Serienmodell.

Da ich Simson-Fahrzeuge vorwiegend sammle, wird meiner allerdings nur äußerst selten bewegt.

Ich glaube Roland Reichelt (Herausgeber der "Solar-Mobil" Zeitschrift) hat/hatte(?) auch einen aus der Vorserie.

Der Vorserienroller hat kein fest eingebautes Ladegerät, links unter der Sitzbank befindet sich unter einem Schraubanschluß der Eingang für das Ladegerät.
Beim Serienroller wird durch das Original-Ladegerät die Bordelektronik und der Kapazitätszähler aktiviert (Der Roller hat eine echte Kapa-Messung mit Shunt, keinen billigen Spannungsmesser). Ist der Bordlader defekt, sollte man mit aktivierter Zündung laden, dann funktioniert auch die Kapa-Anzeige. Diese ist zudem selbstlernend, das klappt bei meinem sehr gut, benötigt jedoch ab und an einen Vollzyklus.

Die Vorserie ist selten (ich glaube, nur 24 Stück hergestellt) und noch nicht in meiner Sammlung... :-P

MfG. Admini

von Admini - am 17.11.2015 23:56
Hallo Simsonfreunde,
sorry das ich diesen alten Beitrag noch einmal aufmache. Aber heute brauche ich mal Eure Hilfe.
Auf der Suche nach Informationen für meinen „alten neuen“ Simson SR Gamma E bin ich auf diesen gestoßen. Ich weiß nicht, ob Ihr mir helfen könnt. Aber vielleicht habt Ihr ja zumindest einen Tipp für mich wer mir weiterhelfen könnte.
Was Habe ich und was suche ich. Ich bin seit Weihnachten nun stolzer Besitzer eines Gamma E Bj. 94. Leider ohne Funktion und Unterlagen zur Wartung oder Instandsetzung. Bei der ersten groben Durchsicht des Rollers ist schon mal aufgefallen, dass unter dem rechten Trittbrett etwas fehlen muss. Zumindest sind dort Kabel und Stecker ohne Gegenstück. Was könnte dort fehlen? Sicherlich wird das nicht die letzte „Baustelle“ bleiben. Wo könnte ich eine Bedienungs- und oder eine Reparaturanleitung vor allem mit Stromlaufplan herbekommen? Im Netz ist leider nichts zu finden und an den offiziellen Stellen bekommt man leider auch nichts. Ich hoffe das Ihr mir etwas weiter helfen könnt um das seltene Stück wieder zum Laufen zu bringen.
Über Eure Rückmeldung, vielleicht auch mit guten Nachrichten würde ich mich sehr freuen.
herzliche Grüße
modulo

von modulo - am 26.12.2017 21:58
Ich habe meinen Simson Elektroroller schon vor vielen Jahren an einen Kollegen vom Solarmobil Verein Erlangen verkauft. Wo der geblieben ist, weiß ich nicht, habe aber jetzt mal nachgefragt. Das damals verbaute relativ kleine 24V Ladegerät habe ich noch hier auf Lager.

Ein anderer Vereinskollege hat seinen Simson noch. Natürlich seit vielen Jahren auf Li-Akkus umgebaut, und ich denke, er fährt noch. Der Kollege hatte einige Jahre auch ein Zero Motorrad, das er allerdings verkauft hat, weil er seit einigen Monaten einen Zoe (40 kWh Akku) fährt.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 27.12.2017 10:34
Hallo,

mein Gamma E existiert noch im Fuhrpark, steht allerdings etwas außerhalb.

Wenn ich micht recht entsinne, sitzt rechts der Ständerschalter, der ein Starten nur bei eingeklapptem Kippseitenständer ermöglicht.

Mein eingebautes Ladegerät ist defekt, ich lade schon von Anfang an mit einem WAECO Ladegerät, ist das richtig angeschlossen und die Zündung beim Laden an, funktioniert auch die Ah-Zählung der Kapazitätsanzeige.

MfG. Admini

von Admini - am 10.01.2018 22:45
Hallo Admini,
es freut mich zu hören das es diesen Roller noch bei Dir gibt. Was ich brauche ist dringend etwas an Dokumentation. Ich bin Dankbar für alles was ich bekommen kann. Das einzige an Papier was ich habe ist die BE und ein originales Datenblatt.
Kannst Du mir weiter helfen? Weiteren Kontakt gern auch mit PN an modulo@gmx.de

von modulo - am 11.01.2018 07:21
Hallo,

Ich habe nur eine kopierte Anleitung zum Fahrzeug und von einem Forenmitglied eine Anleitung des SR-E (das Vorserienmodel).
Mehr nicht.
Mein Roller war "neu", als ich ihn 2008 bekommen habe und funktioniert bis auf den Lader (und die Akkus) einwandfrei.

Ein paar technische Eckpunkte kann ich dir sicher nennen oder am Roller nachschauen, weitere Unterlagen habe ich aber leider nicht.

Verbastel das Gerät bitte nicht, ich sammle Simsonfahrzeuge ;-)

MfG. Admini

von Admini - am 12.01.2018 18:31
Zitat
Admini
Hallo,

Ich habe nur eine kopierte Anleitung zum Fahrzeug und von einem Forenmitglied eine Anleitung des SR-E (das Vorserienmodel).
Mehr nicht.
Mein Roller war "neu", als ich ihn 2008 bekommen habe und funktioniert bis auf den Lader (und die Akkus) einwandfrei.

Ein paar technische Eckpunkte kann ich dir sicher nennen oder am Roller nachschauen, weitere Unterlagen habe ich aber leider nicht.

Verbastel das Gerät bitte nicht, ich sammle Simsonfahrzeuge ;-)

MfG. Admini


Hallo Admini,
das wäre ja super wenn Du mir damit weiterhelfen könntest. Lassen sich die Daten per Mail versenden?
Immerhin ein erster Schritt um den Roller originalgetreu wieder auf die Strasse zu bringen. Aber eine Frage hätte ich noch, oder besser einen Rat. Sollte der Roller wieder mit der original Bleibatterie oder besser mit Lithium ausgestattet werden? Natürlich mit der Möglichkeit des späteren Rückbaus zum Original.

von modulo - am 12.01.2018 20:22
Die Daten muß ich raussuchen, die lagern hier auf einer CD, wie vorsintflutig ;-)

Der Roller hat eine lernende Kapazitätsanzeige, ob also 10 oder 150Ah verbaut sind, ist egal.

Mit Li wird er leichter, das ist nie verkehrt.
Das Ladegerät fährt eine Bleikennlinie, die wird sich wohl nicht ändern lassen. Tauscht man den Lader, wäre interessan, welches Signal er für das Aktivieren der Kapazitätsanzeige nutzt (ich glaube, eine einzelne, gelbe Ader).
Die Gelbe Lampe im Kombiinstrument sollte beim Laden blinken, wenn die Zündung aus ist.

Hm, was noch? Der Roller blinkt erst gelb, dann leuchtet er dauerhaft, wenn der Akku fast leer ist, wann und warum, weiss ich nicht mehr. Auch nicht, wann er genau abschaltet.
Die rote 7-Segmentanzeige im Kombiinstrument ist ein Tageskilometerzähler, der mit einer der beiden schwarzen Tasten zurückgesetzt werden kann.
Am Motor sitzt ein rote vergossener Drehzahlgeber am Lüfterrad, um die Begrenzung zu realisieren. Meiner fährt laut Tacho etwa 55km/h, wenn die Akkus frisch voll geladen sind (Blei).

Meiner wird nicht im Alltag bewegt. Mit neuen 80Ah Starterbatterien (Blei) bin ich zu Beginn etwa 40km weit gekommen, zum Probieren hat mir das gereicht.
Inzwischen steht hier ein 8er Paket Li-Zellen aus einem C-Zero, daß kommt rein, wenn ich wieder Lust und Zeit habe, um die Betreibsbereitschaft zu erhalten. Für den Alltag aufgrund der geringen Kapazität sicherlich nicht die beste Wahl, aber ich hab die Zellen da.

Tja, soweit, Gruß, Admini

von Admini - am 15.01.2018 20:43
Zitat
Berlingo-98
Ich habe meinen Simson Elektroroller schon vor vielen Jahren an einen Kollegen vom Solarmobil Verein Erlangen verkauft. Wo der geblieben ist, weiß ich nicht, habe aber jetzt mal nachgefragt. Das damals verbaute relativ kleine 24V Ladegerät habe ich noch hier auf Lager.

Ein anderer Vereinskollege hat seinen Simson noch. Natürlich seit vielen Jahren auf Li-Akkus umgebaut, und ich denke, er fährt noch. Der Kollege hatte einige Jahre auch ein Zero Motorrad, das er allerdings verkauft hat, weil er seit einigen Monaten einen Zoe (40 kWh Akku) fährt.

Gruss, Roland


Hallo Roland,
steht das Ladegerät für den Gamma E zum Verkauf? Hast du vielleicht noch Unterlagen und Pläne mit denen Du mir weiterhelfen könntest? Weitere Nachrichten gern per PN

von modulo - am 16.01.2018 07:07
Zitat
modulo
Hallo Roland,
steht das Ladegerät für den Gamma E zum Verkauf? Hast du vielleicht noch Unterlagen und Pläne mit denen Du mir weiterhelfen könntest? Weitere Nachrichten gern per PN


Unterlagen und Pläne: Außer einem allgemeinen Prospekt von dreirädrigen "City Snack Mobils" und einigen Seiten schreibmaschinen-Unterlagen mit einigen technischen Daten habe ich nix auf Papier. Als eingescannte jpg-Dateien habe ich die Bedienungsanleitung und Zulassungspapiere und so. Insgesamt rund 30 MByte. Könnte ich für Dich zum download auf meinen server legen. Und ganz früher hatte ich auch mal Kontakt zu den Entwicklern von El-Trans. Hatte die in den 90ern auf E-Mobil Veranstaltungen in Berlin kennengelernt.

[attachment 2623 bedienungsanleitung-deckblatt-k.jpg]

Orginal Einbau Ladegerät IES 24V 20A liegt hier bei mir. Hat 230V Eingang über Gerätestecker und rotes und schwarzes Kabel mit Kabelschuhen sowie eine Temperaturfühlerleitung mit drei Adern und Stecker dan. Kann ich abgeben. Ist seinerzeit für Blei-Kennlinie gemacht. Blei Akkus könnte man einbauen, aber nur mit guter Wärmedämmung. Sonst ist der untere immer kalt wegen Fahrtwind und der obere immer warm wegen Motor darunter. Auseinanderlaufen und Kaputtgehen ist sozusagen im System eingebaut.

Und wie erwähnt: ein Kollege im Solarmobil Verein Erlangen hat noch ein komplettes Fahrzeug. Hat aber, so sagte der mir beim letzten Stammtisch, keine Unterlagen. Und zur Zeit beschäftigt er sich wohl mehr mit dem neuen ZOE Auto als mit dem Roller.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 16.01.2018 10:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.