Standheizung aktivieren

Startbeitrag von Robert36a am 09.01.2007 20:20

Hallo,
Ich habe in meinem Elektrofiesta eine Benzinpfuistandheizung (Eberspächer B1L). Die war mindestens 3 Jahre nicht in Verwendung. Kann ich da ganz einfach Benzin einfüllen und schauen ob sie geht, oder fliegt mir dann der ganze Fiesta um die Ohren? Hat da vielleicht jemand Erfahrung, wie da vorzugehen ist?

Schöne Grüße
Robert

Antworten:

Hallo Robert

Ich hatte mal eine B1L in einem VW-Campingbus.

Die Standheizung wurde auch nur ein paar mal im Winter gebraucht.

Effekt:

Meistens musste ich die Standheizung mehrmals Starten.
D.h. sie ist nicht immer beim 1 mal angesprungen.

Nach dem 2 -3 Versuch meldete sich die Heizung dann mit einem kleinen Knall und einer sehr schönes Rauchwolke.

Ich will Dir keine Angst machen:
Aber kontrolliere sicherheitshalber wenn Du die Standheizungs startes dass nirgens Benzin aus der Benzinleitung tropft.
Am besten nach der Pumpe und am Benzineingang der B1L.
(Der Benzinschlauch könnte spröde geworden sein).

Normalerweise hörst Du ein "ticken" der Benzinpume (etwa 2 mal pro Sekunde) wenn Du die Heizung startest.

Je nach Benzinschlauch-Länge kann es sehr schnell ein paar Minuten gehen bis der Treibstoff an der Heizung ankommt.

Also nicht gerade nach dem ersten Versuch aufgeben.


Gruss aus der Schweiz


Max

P.S. ==> Vor dem Starten der Heizung Feuerlöscher bereitlegen,Telefonnummer der Feuerwehr ins Handy eingeben und sichergehen das im Brandfall das Auto versichert ist.

von Max Mausser - am 09.01.2007 21:18
Hallo Max,

Danke, ich werde ihn sicherheitshalber aus der Garage fahren....

Schöne Grüße
Robert

von Robert36a - am 10.01.2007 21:39
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.