Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Sascha_W, Bernd Schlueter, Reinhold Schebler, Kai Bensemann, Dr. Mabuse

Kinderquad elektrifizieren

Startbeitrag von Sascha_W am 26.05.2009 14:54

Vor einiger Zeit habe ich für meinen Sohn mal ein defektes Kinderquad mit Benzinmotor erstanden.
Angetrieben wird es von einem 49ccm Benzinmotor und macht einen Heidenradau.
Jetzt trennt die Kupplung nichtmehr richtig und ich hab, ehrlich gesagt, nicht die größte Motivation, das Teil mit dem 2Takter wieder Instand zu setzen.
Ist eine ältere Version von DIESEM hier, nur ohne vordere Bremsen und Sicherheitsleine.

Den Motor, Tank, Auspuff,... habe ich schon entfernt - der Rest bingt schätzungsweise 30kg auf die Waage.
Kind veranschlage ich mal so mit 50kg
Als Motor habe ich mir vor längerem schon einen Lüftermotor aus dem Kühler eines Omega B zur Seite gelegt.
Elektrisch hätte ich einen 4Q Servoregler von Mattke, der sich auch mit EMK Regelung betreiben lässt bei 20-60V und 8A Dauerstrom.
Akkumäßig hab ich so an 3x12V 10-15Ah Blei gedacht.

Haut das hin?
Wieviel Leistung hat wohl so ein Kühlerlüftermotor und komme ich mit 8A aus?
Ich bin doch sicherlich nicht der Erste, der sowas baut oder?
Oder einfach nur einen Akkuschrauber anflanschen?

Antworten:

Hi Sascha

Ich hätte da noch folgende Gleichstrommotoren liegen
2x 24V /10A , mit 200 1/min
bzw. einen 24V/25A mit 3250 1/min
bzw. einen 12V 90A mit 2800 1/min

Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 26.05.2009 15:09
Meinst Du, mein Lüftermotor bringts nicht?
Oder zuwenig Strom vom Antriebssatz?

von Sascha_W - am 27.05.2009 19:19
Hallo Daniel

Da ich auch gerade mit einem Umbau liebäugel, habe ich mal ´ne Frage.
Was würde denn der 12V / 90A- Motor kosten ?

Kai

von Kai Bensemann - am 02.06.2009 17:44
Hallo Bastelfreunde!
DAS habe ich schon lange im Betrieb!
Ich habe einen 48V/500W Magnetmotor hergenommen und betreibe ihn mit 24V; Geringere Drehzahl!!
Die Geschwindigkeit beträgt ca 15Km/h.
Batterie: 2 x 12V/20Ah; Regler Scootertyp; 24V/400W;
Lader: Elektrofahrrad; 24V/2A;
Das Fahrzeug ist optimal für Kinder von 5-10 Jahre.

Weiter so!!!
;-)
reinhold

von Reinhold Schebler - am 05.06.2009 16:35

Pazifistisches Kinderquad elektrifizieren

Lüftermotoren sind prima, aber leider nur mit einem sehr beschränkten Drehmoment. Das bleibt bis zuhöchsten Drehzahlen traurig niedrig, aber immerhin konstant. Sehr gut für Leistung und Wirkungsgrad, aber nicht zum Anfahren. Da müsste schon ein größeres Vorgelege hin. Dann wirds ohne Gangschaltung nicht schnell. Die Ferritmagnete durch Neodym ersetzen, das könnte schon etwas bringen, wenn die Stege genügend Reserve hätten...bettele doch hier ein wenig um eine milfde Gabe, so einen blauen Pazifistischen Scientologen oder Vergleichbares! Haben viele umgerüstet. das Ding ist für Deinen Zweck aber Spitze. Curtis überflüssig, einfach an 12 oder 24 Volt anschließen, fertig. Reku ist automatisch eingeschlossen. Hauptschütz mit Spracherkennung nicht vergessen. Hört auf das Wort "Mama!". Wenn Du ne Adresse brauchst, in Kerpen ist ne Ausbildungsstelle frei.

Mal zum Nachrechnen: Wenn der Motor 200 Watt bei voller Drehzahl leistet, und die Übersetzung so gewählt ist, dass das Rennauto dann 3m/s fährt, also 10,8 km/h, dann schiebt der Antrieb den Sohnemann mit ca 67 Newton voran, sprich 6,7 "Kilo". Damit bleibt man bereits in Schlamm, vor kleinen Steinen oder im Sand stecken und Steigungen von 10% sind bereits unüberwindbar.
Antrethilfe tutet dann noth, einmal in Schwung, würde das Ding Deinen Sohnemann aber zum Champion der Straße machen. Was Kräftigeres, mit Reihenschluss, könnte trotzdem geeigneter sein.

von Bernd Schlueter - am 07.06.2009 16:26
Jo, so ein blaues Motörchen und ich bin auf der sichern Seite was die Leistung angeht.
Hmm mal sehen - momentan liebäugelt mein Sohnemann eher mit einem Roller den er sich eh nicht leisten kann.

von Sascha_W - am 08.06.2009 10:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.