Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
JPKessler, weiss, Manfred aus ObB, R.M, Max E.

Blei-Zebra-BleiSAM ist jetzt ein LiFePo4SAM

Startbeitrag von JPKessler am 24.07.2009 07:14

Hallo Elektrofahrer

Lange ist es her, wo ich eine positive Nachricht über meinen SAM verbreiten konnte. Die letzten 2 Wochen habe ich ihm LiFePo4 (173V 40Ah) Zellen von Lipopower mit Balancer eingebaut. Alles hat gepasst (auf den Millimeter). Gestern ging ich auf die erste Probefahrt um die neuen Macken rauszufinden....

- Nach 1000m hat die Steuerung abgestellt, nach etwa 20 Sekunden ging es wieder...
- dann nach ca. 2-4000m hat es 2 x nach verbrannten Kabeln gerochen, aber nur ganz wenig...
- nach etwa 7km Vollgas ging es nur noch mit 40A (Dauerentladung) vorwärts...
- nach ca. 35km zu zweit (160kg und sportliche Fahrweise) und den Berg hoch, stellte die Steuerung wieder ab (110°C in der Steuerung?), nach 2 Minuten gings wieder...
- nach etwa 55km durch Regen und Gewitter hat der Hagel die Frontscheibe zerschlagen, die Hagelkörner waren gross wie Golfbälle.....ich hatte ziemlich Angst in dem Krutzli, und war erstaunt, dass die Seitenscheiben gehalten haben...
- ich glaube, die Temperaturprobleme tauchen nur im Porschekiller Betrieb auf, wenn ich im Verkehr bis 80 km/h mitschwimme und zwischendurch eine 50er Zohne kommt (hier alle 2-5 km), werde ich wohl keine solchen Probleme haben....

Umbauinfos:
selektierte LiNANO 40Ah 3.2V SL-FHP Zellen (Harald Dreher) und Balancer von Lipopower
54 Zellen in Serie mit der Original Sicherung und Verkabelung.
orig. Zivan NG3 an die LIFEPO4 angepasst von ASMO (CH) und die Ladespannung auf 194V eingestellt
Steuerung musste umprogrammiert werden...

Gruss und drückt mir die Daumen...

JPK

Antworten:

Zitat
JPKessler


- ich glaube, die Temperaturprobleme tauchen nur im Porschekiller Betrieb auf,



Hallo JPK


Als nicht Porschefahrer fehlt mir der Bezug was ungefähr mit der Geschwindigkeit gemeint ist.

120 km/h 140 km/h oder gefühlte 180 was reale 110 sind?


Tut mir leid um Deine Frontscheibe, aber hier sieht der Garten auch nicht besser aus
die Hagelkörner waren bis zu 3 cm

Wäre es sehr indiskret zu Fragen wieviel der Akkuspaß so in etwa gekostet hat :o

von Manfred aus ObB - am 24.07.2009 07:42
So an die CHF 8000.- oder ca. 5300 Euro...

von JPKessler - am 24.07.2009 11:19


Hallo JPK


Nur Akku ?


oder ist das mit den notwendigen Anpassungen?

könnt mich jetzt täuschen aber hattest Du nicht ähnliche Problem mit der Zebrabatterie?






von Manfred aus ObB - am 24.07.2009 17:06
Bei einer 40Ah LiFePO Zelle würde ich auch nicht mehr als 40A Dauerstrom erwarten. Sind immerhin 6-7kW, je nachdem wie weit die Spannung zusammenbricht.

Gruss
Olaf


von Max E. - am 25.07.2009 09:14
hallo manfred :-)
das sind die zellen + balanzer + fracht + zoll + WuSt(MwSt auch märchensteuer)...

würde ich mal so sagen. das sind dann 54 zellen zu 40Ah

von weiss - am 25.07.2009 12:27
Das sind die Kosten mit allem drum und dran, allerdings ohne meine Lohnkosten, die habe ich auf 0 Fr / h gesetzt....

von JPKessler - am 26.07.2009 06:33
Zitat
Manfred aus ObB

könnt mich jetzt täuschen aber hattest Du nicht ähnliche Problem mit der Zebrabatterie?





Allerdings, ich glaube mittlerweile an die Geschichte mit den gekürzten Motorkabeln, wo die Kabelschuhe , oder die Kabellitzen nicht richtig vorbehandelt (abisolieren weil oxidiert) wurden, das ist jetzt noch das einzige, was wie beim Zebra ist. Wahrscheinlich weiss der Strom nicht so recht, wo er durch soll und erzeugt in seiner Verzweiflung unnötige Hitze....

weiss jemand, wie ich diese Kabellitzen vorbehandeln muss, dass es klappt. Reicht es wenn ich diese Litzen sauber verlöte?

von JPKessler - am 26.07.2009 06:41
hallo jpk :-)
ich würde die litzen vorsichtung anwärmen mit einem kleinen bunsenbrenner. dann aussen etwas anschmiergeln, einpressen und danach verlöten. am besten geht das mit einem lötbad. das ist etwas schwierig zu machen privat. dafür sollten beim kabelschuh ein kleines 2. loch auf der gegenüberliegenden seite geborht werden.

reines einlöten würden ich pers. nie machen. da durch die wärme beim anschluß das zinn dann kleinweise wieder raus kommt.


von weiss - am 26.07.2009 07:56
Hallo

Vernünftig Crimpen alleine reicht normalerweise schon, da aber kaum jemand eine korrekt eingestellte Zange entsprechender Qualität hat, löte ich immer noch den sichtbaren Querschnitt zu und ziehe über das ganze einen kleberbeschichteten Schrumpfschlauch.

Gruß

Roman

von R.M - am 26.07.2009 08:37
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.