Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 1 Monat
Beteiligte Autoren:
Alfons Heck, weiss, thegray, Robert36a, Stefan Schmalbein

Bremse klemmt hin und wieder

Startbeitrag von Alfons Heck am 26.08.2009 17:04

Hallo Leute,
mein grauer Rapid hatte in letzter Zeit hin und wieder "Leistungseinbrüche". Beim Fahren auf der Landstraße und Autobahn fur er nur 75 mit Mühe 80km/h. Wie wir festgestellt haben hing wohl vorne rechts dann die Bremse; die Felge war gestern, nach einer Fahrt mit erhöhtem Leistungsbedarf, jedenfalls recht warm. Ich habe jetzt mal das Rad demontiert und die Bremsklötze ausgebaut. Alles gesäubert und den Bremssattel von Hand bewegt. Dann alles wieder moniert. Eine Fahrt um die Bremsfunktion zu testen; blockiert bei festem Bremsen auf beiden Vorderrädern.

Es war der bekannte Rostfraß an der Außenseite der Scheibe. Die dicke Rostschicht habe ich mit dezenten Hammerschlägen entfernt. Die Bremsscheibe dann ordentlich eingeölt:p - blinkt jetzt wie neu;)

Habt Ihr ähnliche Probleme gehabt und wie gelöst?


Gruß
Alfons.


PS: Bremsen gehören zum sicherheitsrelevanten Bereich am Auto. Arbeiten nur von Fachkräften durchführen lassen bzw unter deren Aufsicht...gelle

Antworten:

Hallo Alfons

habe ich dich richtig verstanden, du hast die Bremsscheibe eingeölt?


Gruß Stefan

von Stefan Schmalbein - am 26.08.2009 19:36
Hallo Stefan,
Zitat
Stefan Schmalbein
habe ich dich richtig verstanden, du hast die Bremsscheibe eingeölt?

wozu haben wir die tollen Smylies? Und mein PS.
Ich dachte es ist offensichtlich das ich hier den Ironiemodus gewählt hatte.

Also für alle:
Die Bremsscheibe und die Bremsklötze dürfen nicht eingefettet, geölt oder sonst wie behandelt werden.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 26.08.2009 20:04
Hallo Alfons,
weiß nicht ob es bei dir zutrifft, aber von meinen Oldtimern kenne ich da ein ganz teuflisches Problem.
Der Bremsschlauch kann durch die Bremsflüßigkeit zu quellen beginnen. Gemein wie er ist, tut er dies natürlich auf der Innenseite. Schießlich hat er ja auch dort Kontakt mit der Bremsflü.

Der Effekt ist, dass die Bremsen zwar schön zupacken, da durch den hohen Druck die Verengung keine Rolle spielt, aber beim lösen der Bremse rinnt (fast) nix mehr zurück. Bremse wird heiß.

Wenn alle anderen Möglichkeiten schon gecheckt wurden (rostige Kolben, festsitzende Sättel) würde ich mir das einmal anschauen.

LG aus Wien
Robert

von Robert36a - am 26.08.2009 20:17
Zitat
blockiert bei festem Bremsen auf beiden Vorderrädern.

Wie darf man das genau verstehen.
.Schon leichte Betätigung..... also im Sinne einer SuperServoBremse
.Oder keine Dosierung möglich, sprich wenn duch schnell einen hohen Druck gibst bleib es schein bar bei diesem trotz dessen das mit steigender Reibleistung die Pedalkraft von dir reduziert wird?

Hat der Express wie seine Nachfolger eine Pumpe oder arbeitet die Anlage ohne Unterstützung?

von thegray - am 26.08.2009 22:26
Zitat
thegray
Zitat
blockiert bei festem Bremsen auf beiden Vorderrädern.

Wie darf man das genau verstehen.
.Schon leichte Betätigung..... also im Sinne einer SuperServoBremse
.Oder keine Dosierung möglich, sprich wenn duch schnell einen hohen Druck gibst bleib es schein bar bei diesem trotz dessen das mit steigender Reibleistung die Pedalkraft von dir reduziert wird?

Hat der Express wie seine Nachfolger eine Pumpe oder arbeitet die Anlage ohne Unterstützung?

hallo the... :-)
einfach lesen nutzt auch sehr viel...

Zitat
alfons heck
blockiert bei festem Bremsen auf beiden Vorderrädern.



von weiss - am 27.08.2009 06:23
Hallo Leute,
danke für die Antworten.

Also nach meinem Gefühl saß der Bremssattel etwas fest. Hat sich aber von Hand jetzt wieder bewegen lassen. Der Bremskolben macht einen funktionsfähigen Eindruck.
Werden es jetzt weiter beobachten.

Mit dem blockieren der Räder:
Das bezog sich auf meine Bremstests nach dem Wiederzusammenbau.
Ich habe erst ein paar mal vorsichtig gebremst um die Funktion zu testen. Dann habe ich auf der Geraden aus 50km/h eine "Vollbremsung" gemacht. Fahrzeug bremst zügig runter.
Bei Vollbremsung aus ca 25km/h auf dreckigem Asphalt (Baustelle) blockieren die Vorderräder.

Den Tip mit dem quellenedem Bremsschlauch werde ich Hinterkopf behalten. Wenn der Fehler nicht weggeht; dann eventuell mit meinem Renault-Händler die Sache durchchecken.


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 27.08.2009 06:44
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.