Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
5
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren
Beteiligte Autoren:
thegray, Sven Salbach, Claus.

So langsam wird es eng für EL-Twike-TAZ... Nun auch BMW...

Startbeitrag von thegray am 08.06.2010 07:27

Ja die Effizienz bezüglich des Energieverbrauchs eines Leicht-Mobiles wird schwerlich zu schlagen sein aber es gibt ja auch noch die Kosteneffizenz und wenn ich einen 14.000 EL ; 25.000 Twike; einem TAZ und zuletzt noch immer nicht erhältlichen NXR (16000- 26000) dem geplanten BMW E1 gegenüberstelle mit 30,000; Nissan drunter. Dann können zumindest beiden erstgenannten sehen wie sie den Preis halbieren oder endgültig einpacken! Auch bei den Verschleiß / Erstazteilpreisen.
Z.B.: Siehe Reifen mit Montage beim EL dafür bekomme ich einen Satz billige schmale kleine PKW Reifen die locker die 20.000 Grenze auf einer "Arschbacke" knacken; in Hartplastik sogar die 50.000

***

So die Meldungen sind seit geraumer Zeit bekannt.
Nur um das mal für andere Klar zustellen - Bei so einem wie BMW wird es so konkret wie man es sich nur vorstellen kann. Und man setzte voraus das man aus dem Roverfiasko gelernt hat.

Da ja in den USA Nissan mit einen Mengen und Preis-Paukenschlag die Mitbewerber quasi geschockt hat, müßen die nun ganz schnell die vernagelten "Schubladen" aufmachen. Der GM-Volt wird wenn und erst recht bei den "preisbewußten " Amis, nur noch eine Nebenrolle spielen bei den jetzigen Preisvorstellungen von GM (natürlich spielt die Größe des Prothese bei eben dehnen auch ein Rolle - aber bei bis zu 100% Preisunterschied....?)

So zu BMW -
hatte mal vor langer Zeit einen E1 also ein Wagen der Kleinwagen/Kompaktklasse als Forschungs/Konzept-Fahrzeug der im Sinne des klassischen Fahrzeugs alltagstauglich war, nur leider nie auf den Markt kam.
Nun kommt ein 1ér Model dem man die Verwandtschaft von außen nicht absprechen kann.
Und nun kommt die Innovation - das Teil wird in KOHLEFASER gebaut um die bei einem für jetzige Elektroverhältnisse großen Altagswagen die "Magische Grenze" von 1000 KG zu knacken.

***

Wie Konkret es wird/ist sieht man daran das es ein Werk in den USA gibt - bzw. gebaut wird, das nur dafür da ist CFK-Teile zu fertigen und als Partner SGL-Carbon im Boot hat.

Die Eckdaten wären für ein fahrfertiges Auto so um die 950KG in drei Längen(üa) von sowas vom 3,5- bis 4,5Meter. Fünfsitzer; Heckantrieb; Akku in den Mitteltunnel und evtl. nach vorne; es sollen einige Aggregate auch in den Schweller kommen (Hm - irgend wie kommt mir das alles wie kalter Kaffee vor - es riecht schon nach Eigenlob.) ihrgendwas so um Ende 2011-2012?
Zuerst ein echtes 3Liter Teil - avisierter Marktpreis 19.000
Dann ein Hybrid für ca. 25.000
Zuletzt aber nicht verwunderlich, das reine E-Fahrzeug für 30.000¤

Soweit die Elektromeldung- Nun gut die können das Ganze natürlich auch wieder auf die Bank die Lange schieben und die gehören ja bekannter maßen der Regierungen glauben die wiederum. Dann wird CFK-Werk vorerst Hauben; Türen und Klappen usw. in CFK fertigen und man die 7 und 5. Reihe mal im Verbrauch um 20% zu senken. Denn wo bekommen die den E-Satz her, selber haben die wohl noch nicht in den Mühlen der Werke und wenn andere Massenproduzeten ... wird es Eng und Teuer in der Kalkulation über Fremdlieferungen.

***

Antworten:

Klingt alles super....ich glaube es aber erst wenn ich das Produkt kaufen kann, so manche Firma hat uns schon tolles versprochen, aber nie verwirklicht.

von Claus. - am 08.06.2010 17:56
wobei der neue Golf auch innovativ ist :-)
[www.autoblog.it]


von Sven Salbach - am 08.06.2010 18:23
wobei der neue Golf auch innovativ ist :-)
[www.autoblog.it]




von Sven Salbach - am 08.06.2010 18:24

Ich schmeiß mich wech...

der ist gut - ein TAZ weichgespült bzw aufgepumt. So packt man die 1000KG natürlich auch.

Oder vielleicht die CinemaScopeLinse vor der Kamera vergessen weg zu nehmen:joke:

von thegray - am 08.06.2010 22:23
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.