Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 6 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 6 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Sven Salbach, fünfrad, inoculator, Kai Klint, TURN-E, Bernd Schlueter

Elektrisch mit 1088 PS in 2,8 s auf Tempo 100. Na Bitte!

Startbeitrag von fünfrad am 16.09.2011 18:14

Hallo Leute,
sicher nichts für den vollen Geldbeutel sondern eher etwas für den übervollen Geldsack!

N24 vom 16.09.2011:

„Der schnellste Großserien-Sportwagen, der Lamborghini Aventador, sprintet in 2,9 Sekunden auf Tempo 100.
Noch ein winziges bisschen schneller ist der Rimac Concept One, und das mit Elektroantrieb.“

„In 2,8 Sekunden auf 100.
Der rot lackierte Supersportler kombiniert eine Leistung von 1.088 PS (800 Kilowatt)
mit einem Leergewicht von 1.650 Kilo.
Das ergibt ein Leistungsgewicht von rund 1,5 Kilo pro PS, womit das Auto selbst Sportwagen wie den Porsche 911 Turbo (3,3 Kilo pro PS), Lamborghini Aventador (2,6) oder Ferrari 458 (2,4) locker aussticht.
So braucht der Rimac-Bolide für den Standardsprint auf Tempo 100 nur 2,8 Sekunden und kann bis zu 305 km/h erreichen.“

Sind da vielleicht die Wunderakkus (samt Steuerelektronik) von Mirko Hannemann drin wie im Audi A2 von Oktober 2010?
Oder ist der auch wie der Tesla-Roadster mit vielen tausend Li-Akkus im AA-Format vollgestopft?

Wäre interessant, das heraus zu kriegen!

[www.n24.de]

Es grüßt
Heinz

Antworten:

Zitat
fünfrad
Sind da vielleicht die Wunderakkus (samt Steuerelektronik) von Mirko Hannemann drin wie im Audi A2 von Oktober 2010?
Oder ist der auch wie der Tesla-Roadster mit vielen tausend Li-Akkus im AA-Format vollgestopft?


Das sind andere Akkus

die einen großen Akku von 92 kWh ergeben.

[www.rimac-automobili.com]


was mich etwas am Kopf kratzen läßt

800 kW Motor 92 kWh Akke ist ein CRate von bis zu 8,7
gesund ist das nicht das Auto soll im Schmidchen Schleicher Modus
600 Kilometer weit kommen also 15,3 kWh je 100 Kilometer den Verbrauch
gibts auch für weniger Kleingeld.

Ich mach mir keine Freunde aber E-Sportautos sind für Prols die alles haben
außer einen Heiligenschein, nur diese Prols verhindert das zusammen wächst
was zusammengehört

* Eauto und Verstand *

mit solchen Autos bleibt vom Energieverbrauch alles beim Alten

Auto und Testeron je größer die Kiste desto länger die gefühlte Gemächtverlängerung

von Manfred aus ObB - am 17.09.2011 08:55
Tja, so blöde das ist, aber genau solche Autos brauchen wir wohl noch die nächsten Jahre.

Es muss wohl auf Stammtischniveau passieren, daß die ersten "Normalos" sich auch einen E-Wagen holen.



von inoculator - am 17.09.2011 10:11
Zitat
inoculator
Tja, so blöde das ist, aber genau solche Autos brauchen wir wohl noch die nächsten Jahre.

Es muss wohl auf Stammtischniveau passieren, daß die ersten "Normalos" sich auch einen E-Wagen holen.



Der These widerspreche ich als an einen Brauchbaren Eauto intressierter


Was hat die Massen Moblisiert?

Ein Horch oder Maybach 12 Zylinder oder ein Fort T Modell oder VW Käfer ?

Wohl letztere und nicht weil mit pseudo Superlativend glänzend sondern weil Alltagstauglich
das bedeutet das Kosten Nutzung Rechnung einen nicht an den Kopf greifen läst ob noch
vorhanden.

Ein Eauto muß bezahlbar, Wartbar ( das bedeutet die Werkstatt in Reichweite muß damit
Klar kommen und nicht unter das jeder Eautofahrer unter Feldbedingungen sein Fahrzeug
selbst flott kriegt ) und örtlich Ladbar sein ( Laternenparker ).

Dann wirds was mit den Eantrieb und auch da müßen Hardcore Akkufetschisten
( mein Eauto bekommt nur Akkustrom ) eventuell durch ein Tal der Tränen gehen
( kleine Anmerkung am Rande im Gasmororenbereich ist in den letzten 20 Jahren
der Wirkungsgrad um 10% gestiegen und es ist eine gute Aufbruchstimmung vorhanden )

Ich geb allerdings zu das Eautos die Porsche abledern das Ego von jetzigen Eautofahrern
die mit 33,45 km/h ( es gibt auch schnellere aber selten unter den Oldies )am Kesselbergrennen teilnenmen, salbt.

Nur zu behaupten durch diese Salbung wird das Eauto Alltagstauglich für alle



von Manfred aus ObB - am 17.09.2011 10:32
Leider haben sich die Zeiten geändert.

Der gemeine Mensch ist heute anders gestrickt durch die Medien und die wirtschaftlichen Entwicklungen.

Heute zählt ein Porsche GT mehr als ein Nissan Micra.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 17.09.2011 21:41
Zitat
inoculator
Der gemeine Mensch ist heute anders gestrickt durch die Medien und die wirtschaftlichen Entwicklungen.

Heute zählt ein Porsche GT mehr als ein Nissan Micra.



Du Kuckst zuviel Harz IV TV

Die Anzahl von Fernsehgeräten pro Haushalt ist Rückläufig



Die Quote zur Berechtigung ein Auto zu führen ist auch Negativ

[www.ftd.de]

ich zitire mal aus den Beitrag

"Für die jungen Leute hat sich das Auto als Statussymbol stark relativiert - außer für Männer mit Migrationshintergrund."


Ja voll krass Alter

Insofern hat die Firma aus Ex Yugoland, wobei der Yugo als Auto früher nicht ganz dem entsprochen hat was der heut will, aber die haben auch einen elektrischen 3 BMW

genau der Richtige wenn der Migrationshintergrund aus ein Land mit Halbmod in der Fahne kommt

[www.rimac-automobili.com]

von Manfred aus ObB - am 17.09.2011 21:58
& guten Abend an Alle,
ich hoffe, dass meine Frage nicht in Vergessenheit gerät.

Zitat
Sind da vielleicht die Wunderakkus (samt Steuerelektronik) von Mirko Hannemann drin wie im Audi A2 von Oktober 2010?

Vielleicht kennt jemand jemanden, der jemand kennt und über sieben Ecken einen Draht zum Hersteller hat!

Bin nach wie vor gespannt.

& Gruß
Heinz



von fünfrad - am 19.09.2011 20:34
HI, die Akkus stammen von A123 und sind prismatische 20Ah Zellen. Die können locker 10C und kurzeitig auch mal 20 oder 30C. Für die 4 Motoren also genau das richtige.

Ciao, Christian]



von TURN-E - am 07.12.2011 18:11
such mal unter b ei youtube unter white zombie ;-)

von Sven Salbach - am 07.12.2011 19:46
eben meine Meinung.NUR durch solche Sportwagen hat die Emobilität eine chance..ansonsten wird es wie immer floppen

von Sven Salbach - am 07.12.2011 20:47
Zitat
ssalbach
NUR durch solche Sportwagen hat die Emobilität eine chance..ansonsten wird es wie immer floppen


Das kommt auf die Denke an, wer meint Elektrisch ist wie mit Benzin nur das


Vrrrrrroooooooooooooooorhrrrrrrrrrrrr

kommt vom Soundgenerator, ansonsten gibts kein Unterschied den ein Auto das
keine 15 Liter ob als Saft oder als Äquivalent verbraucht ist kein Auto, für den wird es in näherer
Zukunft schwer Floppen.

Wer aber meint Mobilität muß sozial bezahlbar bleiben und es ist eine Schande das Deutsche
Autokonzeren Millionen an Steuergelder für eigentlich unsoziale Absichten ( als E-autos so
erst ab 35.000 ¤ statt eines Volkswagens ) verplempern, der denkt sich je früher das Floppt,
umso Früher wirds Normal.





von Manfred aus ObB - am 07.12.2011 21:39
Bezhalbar wird es aber nur durch Masse...
Ein Luftreifen(Kein Vollgummi, bzw ein Tau) :-), Airbag, eine Servolenkung, ESP, ASR, Bremsassisten (alles unnützes Zeug wie ich finde..außer evtl beim Motorrad(ASR/ABS!) kamen nicht gleich in der Serie für alle..NEIN, es kommt erst in die Luxusmodelle! dadurch werden Begerlichkeiten geweckt.und viel wichtiger!! es werden nach und nach immer größere Stückzahlen..bis die so groß sind, das es auch für den Normalbürger erschwinglich wird!
Daher bleibe ich dabei, das Autos wie der Tessla und andere Spaßmobile ein essintieller Baustein für die spätere Massenmobilität sind.


von Sven Salbach - am 07.12.2011 22:15
A123 26650 kann70c, also teslamaessig 2800kw oder 3500ps. Rechnerisch in 0.3sekunden auf 100km/h.
Waren der teslamama zu teuer.
haben jetzt normale laepptopfzellen drin. 400ps reichen. Bescheidenheit ist eine tugend.

von Bernd Schlueter - am 08.12.2011 12:31
Beknackt ist sowas, keine Frage.
Andererseits kommen solche Energieverbrunzer auf Ideen, die hoffentlich ein findiger Kopf für unsere Geldbeutelchen passend macht.
Das würde dann das Sparauto u. U. effektiver zu machen helfen.

von Kai Klint - am 10.01.2012 22:33
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.