Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 5 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
wchriss, R.M, Multimegatrucker, Sven Salbach, weiss, Manfred aus ObB, Reindi, Dr. Mabuse

Wer hat einen Mega Multritruck DC-Power

Startbeitrag von wchriss am 16.07.2012 08:48

Hallo,
wer kann mir informationen bezüglich Ankerstrom und Feldstrom für den Aixam Multitruck DC-power
nennen.
Leider bekomme ich vom Hersteller bzw. Fachhändler keine Informationen.
Ich hätte auch ein Gerät zum Auslesen der Daten für den Curtiscontroller SepEX 1244-5461.

Gruß
Christian

Antworten:

Hallo Chris,

der Megatruck im An- u. Verkauf, scheint den Besitzer für schlappe ~ 600,- Euro gewechselt zu haben, steht jedenfalls nicht mehr drin :rolleyes: .
Ich will mal hoffen, dass sich der "neue" Besitzer bald hier outen wird :cool:.

Mit einem Curtis Programmiergerät (1311-4401 OEM) kannst du die original Daten eines beliebigen Megatruck-Controllers auslesen, abspeichern und z.B. in deinen Controller 1:1 übertragen.

Meine beiden Programmiergeräte befinden sich noch nicht im An- u. Verkauf. Aber sehr bald :spos:.

Aus meiner schwachen Erinnerung folgendes zu den original Feld,- u. Ankerströmen:
Minimaler Feldstrom: 6,5A
Maximaler Feldstrom: 25~30A
Maximaler Ankerstrom: 300A

Diese Angaben ohne gewähr. Ich hatte mir die originalen Werte aufgeschrieben, finde die Aufzeichnung im Moment leider nicht.
Bin weiter auf der Suche.

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 16.07.2012 18:21
Hallo

Der gehört jetzt mir, aber ein paar € mehr warens schon.

In einer Woche soll er auf dem Hof stehen.

Gruß

Roman

von R.M - am 16.07.2012 19:48
Prima Roman,

das freut mich :cheers:

Glückwunsch !!!

Hey Christian, jetzt weißt du, wo du die original Controller-Daten her bekommen kannst :rp:.

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 16.07.2012 20:08
Hallo Johannes und Roman,
das hört sich ja gut an, für eine erste Testfahrt hatte ich 20A Feldstrom und 200 Ankerstrom eingestellt, da lag ich ja gar nicht so falsch. Nur will ich den Motor ja nicht gleich wieder schrotten, gelle Joh.....:rp:

Roman
glückwunsch zu deinem Truck.
Ich hoffe das ich von dir die Motordaten bekomme, wenn nötig könnte ich dir mein Programmiergerät zusenden um die Daten auszulesen.

Gruß
Christian

von wchriss - am 16.07.2012 21:26
Hallo

Kabel hab ich aber die Software finde ich nicht mehr, der Link ist auch tot.

Gruß

Roman

von R.M - am 16.07.2012 21:59
Servus,

das sollte der Hersteller des Motors sein:

Falls es der gleich ist wie im eCity.

[www.cfritaly.com]

ansonst mal über diese Firma anfragen:

[www.flentek.net]

Habt ihr etwa ein Datenblatt über die mechanischen Daten wie Drehmoment usw?

Gruß
Reindi

von Reindi - am 17.07.2012 20:47
Hallo Roman,

hat du deinen Truck schon auf dem Hof?

Ich hab einen Handheldprogrammierer, mit dem kann man alle Daten auslesen, speichern, programieren.

Gruß
Christian

von wchriss - am 31.07.2012 09:57
Hallo

Der steht auf dem Hof das Datenkabel ist fertig jetzt muß noch die Software her dann kann ich genaues sagen.

Was an der Karre noch fehlt habe ich auch schon identifiziert. Befestigungsplatte Bremskraftregler ist abgebrochen, Manschette für Gelenkwelle undicht, Ersatzeile werden wohl insgesamt um die 300€ kosten, sind bestellt kommen aber wegen der Ferien in Frankreich wohl erst in 3 Wochen.


Was noch eingebaut wird ist Strombegrenzung, Akkuheizung und eine vernunftige Ah Anzeige.
auserdem noch ein kleiner 48V Generator der gleichzeitig als Zusatzheizung dienen soll.

Ich hab noch einen 48V Generator der Aus einem Funk Lkw der NVA stammt, da kommt ein35ccm Honda dran dann sollte es klappen.


Gruß

Roman

von R.M - am 31.07.2012 20:39
Hallo Roman,
das hört sich ja gut an, wegen der fehlenden Ah-Anzeige hab ich das hier eingebaut:
[www.victronenergy.de]

Warum willst du eine Strombegrenzung einbauen ?, das macht doch der Curtis.

Prüfe doch auch mal den hinteren Motorkonsolendämpfer, der ist bei mir ausgerissen, hab ich aber erst bei meiner Testfahrt Bergab bemerkt als die Reku richtig eingriff. Das hat einen Riesen schlag getan, danach war der ADAC-Abschleppdienst gefragt.
Der Motor samt Aufhängung ist gegen die Aluplatte gedonnert, dabei hat sich das linke Kardangelenk aus den Getriebeblock gelöst !!

Hoffe bald die Daten zu bekommen.

Gruß
Christian

von wchriss - am 31.07.2012 21:18
Hallo

Ich will eine einstellbare Strombegrenzung, schließlich ist das Teil mit Bleiakkus ausgerüstet und da hilft nur eine Strombegrenzung um Reichweite zu gewinnen, theroetisch müssten bei 70A ungefähr 90 km Reichweite möglich sein.

Gruß

Roman

von R.M - am 31.07.2012 23:32

Verbrauch Mega Multitruck

Hallo Roman,
bei 70 A Strom rechnest du aber sehr knapp. Hab heute eine etwas länger Testfahrt gemacht, nachdem ich den Motorkonsolendämpfer erneuert habe.
Der Verbrauch lag bei gefahrenen 33,7km bei 57,2Ah, das sind ca. 1,7 Ah / km.
Hab den Truck jetzt so weit das er nach GPS 45 km/h läuft, da braucht er 70-80A. Wenn es leicht Bergauf geht bin ich schnell bei 120A, die Geschwindigkeit geht runter auf ca.35 km/h. Wenn du da noch den Strom begrenzt schläft du ein.
Ich meine der Motor müsste eigenlich da noch mehr Strom ziehen, damit die Geschwindigkeit nicht so stark absackt. Da muss ich wohl noch ein bisschen rumprogrammieren, oder hast du entzwischen die Daten aus deinem Truck ?

Gruß
Christian

von wchriss - am 07.08.2012 19:32
Zitat
wchriss
Wenn es leicht Bergauf geht bin ich schnell bei 120A

Hey Christian,

na dann fahre mal den Feldberg bei Frankfurt hinauf, besetzt mit zwei 90kg Erwachsenen, jede Menge Gepäck und einem 175kg Elektrokart auf der Ladefläche :rp:.
Da bist du sowas von schnell bei 300 :eek: Ampere :spos:.

Was bin ich froh, dass ich diese Strom-Schleuder los bin :D.

Sollte ich jemals nochmal einen Mega Multitruck mein Eigentum nennen, dann nur als mobile Frittenbude auf einem festen Platz.

@Roman: Hast du die Software von Thomas bekommen oder soll ich sie dir schicken?

Viele Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 07.08.2012 20:16
Hallo

Im El habe ich auch so um die 250A wenn ich einen richtigen Berg hochfahre, von Thomas habe ich nichts gehört also bitte die Software schicken.

Aus Frankreich gibts im Moment keine Ersatzteile wegen Ferien, werde als noch eine Zeit lang ohne Türschlösser rum fahren

Aber mit 70A auf der Geraden kann ich leben, wo ein Berg ist gehts ja auch wieder abwärts.

Ich arbeite gerade an der L7E Zulassung für 70 km/h, dazu bräuchte ich noch jemand mit der Diesel Version damit der Tüv nachschauen kann ob Bremse und Co. gleich sind.


Gruß

Roman

von R.M - am 07.08.2012 21:25
Zitat
R.M
Ich arbeite gerade an der L7E Zulassung für 70 km/h, dazu bräuchte ich noch jemand mit der Diesel Version damit der Tüv nachschauen kann ob Bremse und Co. gleich sind.
Gruß
Roman


Hallo Roman,
eine große Zulassung habe ich auch vor. Also lt. Prospekt sind die Bremsen der Elektrofahrzeuge die gleichen wie die vom großen Diesel also für die 70 km/h Zulassung.
Ich glaube aber nicht das der TÜV das so ohne weiteres abnimmt, beim EL wollten die eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Hersteller. Ausserdem werden die keine 70 km/h eintragen wenn das ding nur 50 läuft.
Bitte informiere mich wenn du schlauer bist :), ich werde dies ebenfalls kund tun.
Gruß
Christian

von wchriss - am 08.08.2012 11:10
Hallo

Die 70 km/h gehen nur bei langem Radstand. Das Teil soll dann selbstverstämdlich auch 70 Sachen fahren.

Punkto Zulassung mach ich mir eigentlich wenig Sorgen, zur Not wirds halt ein Eigenbau mit neuen Papieren, die EMV Prüfung kann ich umgehen indem ich einen alten Motor und eine alte Steuerung (vor 2003) einbaue.

Gruß

Roman

von R.M - am 08.08.2012 16:31
Roman, mir ist da vor einigen Tagen was unerfreuliches zu Ohren gekommen...
Angeblich müssen jetzt neuerdings ALLE Fahrzeuge egal welches Baujahr zur EMV PRüfung..das ist mal richtig scheiße, für all die, die schon seit längeren an einem Fahrzeug Arbeiten und es bald fertig haben ´wollten..
Erfahren von neinem Kunden der das plötzlich für seinen Lotus benötigt..vorher währe es so gegangen..Schweinepriester die!

von Sven Salbach - am 08.08.2012 17:00
Hallo


Das liegt soviel ich weiß in Ermessen des Prüfers, nur mit Motortausch wird der sich wohl überreden lassen da nichts zu machen, Alternative wäre einfach eine höhere Spannung und das Teil umwickeln, bzw neuer Anker, altes Gehäuse.

Gruß

Roman

von R.M - am 08.08.2012 18:42
Zitat
ssalbach
Roman, mir ist da vor einigen Tagen was unerfreuliches zu Ohren gekommen...
Angeblich müssen jetzt neuerdings ALLE Fahrzeuge egal welches Baujahr zur EMV PRüfung..


Ja davon habe ich auch schon gehört, ein Bekannter wollte einen EL auf 63 km/h ummelden, da meinte der Prüfer er muss eine EMV-Prüfung vorweisen, jetzt geht´s aber los.....

von wchriss - am 08.08.2012 19:51

Merkwürdiges verhalten bei Reku

Hallo,
bin heute mal einen etwas steileren Berg hinunter gefahren. Bei ca. 40 Km/h bin ich vom Fahrtgeber gegangen, hat dann sauber mit 30A Rekustrom gebremst, das ging bis knapp über 50 km/h um dann plötzlich mit 250A Rekku zu bremsen, bis ich bei ca. 45 km/h war. Dann ging es wieder mit 30A Reku weiter.
Roman hast du dieses Verhalten auch ?
Ich finde das merkwürdig das der Curtis plötztlich so zuschlägt. Ich habe in den Programierunterlagen auch nichts darüber gefunden.

Gruß
Christian

von wchriss - am 08.08.2012 19:58
ohs..wenn das selbst bei eienr Ummweldung fällig wird..na dann viel Spaß..
What ein Glück das beide Els ein großes Kennzeichen haben..dann werden die Moped Els wohl bald zum Ladenhüter..

von Sven Salbach - am 08.08.2012 20:59
Zitat
ssalbach
Roman, mir ist da vor einigen Tagen was unerfreuliches zu Ohren gekommen...
Angeblich müssen jetzt neuerdings ALLE Fahrzeuge egal welches Baujahr zur EMV PRüfung..das ist mal richtig scheiße, für all die, die schon seit längeren an einem Fahrzeug Arbeiten und es bald fertig haben ´wollten..
Erfahren von neinem Kunden der das plötzlich für seinen Lotus benötigt..vorher währe es so gegangen..Schweinepriester die!


Hallo

Auch wenn Ihr gerade über den Umbau eines Fahrzeugs sprecht:

Wie die HU seit Juli 2012 neu abläuft.
Video von der Tüv Organisation:
[www.elektronikpraxis.vogel.de]
z.B. eine Probefahrt, etc.

Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 09.08.2012 04:46
Zitat
Dr. Mabuse

Video von der Tüv Organisation:
[www.elektronikpraxis.vogel.de]


Ich kenn das anders

[www.youtube.com]

von Manfred aus ObB - am 09.08.2012 07:10
Hallo

Dann muß der Prüfer ja jetzt mit dem El fahren, wird er gar nicht gerne machen, dabei kann er auch gleich den Wachbleib Assistenten testen wenn er über die Schwelle fährt und es knallt und knistert.


Gruß

Roman

von R.M - am 09.08.2012 08:27

Mega Multritruck DC-Power ruckelt

Hallo Roman,
ich nehme an du hast nun auch schon viel km auf deinem Truck runter ?
Ich bin jetzt bei 45.000 km und hab gerade den ersten Kohlensatz getauscht, seitdem ruckelt der Motor ab 35km/h, obwohl ich die Motorkohlen schon 250km einlaufen hab lassen.

Hat jemand eine Idee woran das liegen könnte.

Gruß
Christian

von wchriss - am 06.06.2015 08:35

Re: Mega Multritruck DC-Power ruckelt

Hallo,
hab gestern den Motor zerlegt, und auf die Drehbank gespannt. :eek:
Der Kolektor hatte gleich 2 Höhenschläge, wie das geht ist mir rätzelhaft, da er mit den alten Motorkohlen einwandfrei läuft.
Also Kolektor abgedreht, die Trennstege wieder freigefräst, da das Material so weich ist, das ein Abdrehen nicht wirklich funktioniert. Anschliesend nochmal mit 180 und 600 schmiergel bearbeitet.
Jetzt blitzt er wieder, und die soeben durchgeführt Testfahrt :) so soll es sein.

Gruß
Christian

von wchriss - am 07.06.2015 11:20

Re: Mega Multritruck DC-Power ruckelt

hallo christian :-)
geht gut wenn man mit einem selbstgeschliffenen HSS-drehmeisel dran geht
und dann mit 2000U/min laufen lässt.

von weiss - am 07.06.2015 20:20
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.