Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
21
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 8 Monaten
Beteiligte Autoren:
Rainer M, spunty, BdasB, schelle63, Stefan B.

Clio DC DC Lader defekt?

Startbeitrag von Rainer M am 24.04.2013 05:35

Meine lieben Kollegen!

seit zwei Wochen lädt der Clio meine Bordbatterie nicht - jetzt musste ich sie austauschen. Wie kann ich überprüfen ob es "nur" der DC DC Wandler ist? bzw. gibt es da einen internen workaround? Hat jemand TIpps?

danke sehr!

sonnige Grüße
Rainer

Antworten:

Wenn die Batt. nicht geladen wird ist eigentl. schon nach 1-2 Tagen ENDE!
Zwei Wochen ohne Ladung ... mal ganz davon abgesehen dass beim Clio dann eine Warnlampe ( glaube es wa bei 13,8V) z.B. von Meanwell dazuklemmen
(entweder an den Anschluessen unter der weissen Haube - oder besser gleich hinter dem
Traktionsakku (noch vor den Schuetzen) - so ist das Teil permanent aktiv).

von BdasB - am 24.04.2013 06:03
Hallo Rainer,

überprüfe auch die Sicherung (eine von den beiden kleineren unter der weißen Haube) und die Sicherung direkt auf dem DC/DC. Sollten die heile sein und trotzdem bei Zündung die Bordbatteriespannung nicht auf 13,6V steigen ist der DC/DC wohl hinüber.

Gruß
Dirk

von spunty - am 24.04.2013 06:14
Hallo!
Danke für die Tipps - die 2 Wochen waren nur, weil ich immer wieder ein Batterieladegerät angeschlossen habe - und dachte, die Batterie sei nach dem Winter nur "müde" ... Die Ladeanzeige ROT hat eh schon geleuchtet...

Ich werde mir morgen Nachmittag mal die Sicherungen ansehen - und hoffen, dass es nur diese sind.

@ spunty:
wie bist du mit dem Umbau zufrieden? Ich denke nämlich schon einige Zeit darüber nach - bin zZt bei den SAFTs auf ca. 70 % Leistung (dh es werden, ein, zwei Akkus k.o. sein) ...

danke
sonnige Grüße aus dem Waldviertel

Rainer

von Rainer M - am 24.04.2013 06:59
Hallo Rainer,
mit dem Umbau bin ich bisher sehr zufrieden. Würde ich es noch einmal machen würde ich allerdings versuchen, mehr als die 100Ah-Zellen zu verbauen um Reichweiten über 75km zu erzielen.
Demnächst nehme ich mal wieder die Zellen raus und prüfe alles, dann kann ich Genaueres sagen. Aber die ersten 12tKm waren sehr vielversprechend.
Nach wie vor bin ich der Überzeugung, dass sich der Clio von den französischen Autos mit am besten zur Umrüstung auf Lithium eignet.

Viele Grüße
Dirk

von spunty - am 24.04.2013 07:15
Hallo Dirk,

danke für die Infos.

Kannst du mir noch die Info geben, welchen Aufwand das bedeutet? - Zeit, Kosten, ... ich bin ja leider kein Elektrotechniker, da kann ich mir selbst nicht gerade viel helfen...

Danke sehr!
lg
Rainer

von Rainer M - am 24.04.2013 08:02
Hallo Rainer,

ich bin auch kein Elektrotechniker. Ein bischen Interesse und viel viel Lesen hilft aber gewaltig.
Der Umbau ist im Prinzip recht einfach, weil nur die Batterien getauscht werden. Damit sollte man sich allerdings halbwegs auskennen sonst gibts Funken...
Alles was mit Wasser zu tun hat kommt raus (die langen Rohre unterm Auto kann man lassen und Steuerkabel durchlegen).
Ohne Bühne ist der Umbau vermutlich ziemlich nervtötend... eine weitere kleine Bühne zum Anheben von Quads usw. ist sinnvoll (für das Absenken und vor allem Montieren der Batteriekästen).
Ich schätze, man ist eine Woche dabei mit mehreren Stunden täglich - wenn man es schon mal gemacht hat.
Kosten für meine Batterievariante:
Batterien ca. 5200€
BMS 1000€
Kleinkram nicht mitgerechnet.

Viele Grüße
Dirk

von spunty - am 24.04.2013 08:31

Re: Clio DC-DC nun Lader defekt?

Und - gibt's NEUES ?

Schon alle Sicherungen geprueft?
Im An-/Verkauf werden div. Clio-Teile angebotem - evtw. hat der ja
auch noch den DC-DC vom "Schlachtfest" uebrig ... fragen kost'nix ;-)

von BdasB - am 25.04.2013 18:38
Hallo!

Also es sieht so aus:
Ich habe die Blei-Batterie komplett geladen (mit "normalem" Batterieladegerät). Die Sicherungen unter der weißen Abdeckung habe ich alle herausgenommen und gecheckt - keine Fehler.

Jetzt leuchtet die Anzeige nicht auf - nach einschalten des Motors geht die Batterie von 12.4 auf 13.1 V hinauf.

Somit sollte der DC DC Wandler ja funktionieren..

ABER:
Jetzt leuchtet in der ersten Reihe am Tacho das rote "Wasser" Zeichen auf (neben der Handbremse)...

was heisst das? Zu wenig Kühlwasser?
Danke für weitere Tipps!

sonnige Grüße
Rainer

von Rainer M - am 28.04.2013 09:10
noch eine kleine Ergänzung - laut meiner Betriebsanleitung ist das die Lampe für die Warnung, dass die Batterien oder der Motor zu heiß ist ... das Auto steht jetzt über Nacht bei 10 °C ...

da kann was anderes nicht stimmen ... Ich bitte um Tipps...
danke
sonnige Grüße
Rainer

von Rainer M - am 28.04.2013 09:24
Hallo Rainer,
überprüf mal ob die Wasserpumpe läuft wenn Du die Zündung anmachst oder die Ladung startest.
Welche Temperatur haben Deine Batterien laut Anzeige "Tpmoy"? Wenn die zu hoch ist kann ein Temperatursensor defekt sein. Das ist übrigens der zweite (?) Eintrag im Expertenmenü, das du bei Zündung Stufe EINS wie folgt startest:
Wischerhebel, Heizungsschalter und oberen der beiden Knöpfe im Display gleichzeitig ca. 10 Sekunden gedrückt halten (ALLE), dann kommt ein Piep und wenn Du dann die Zündung auf Stufe 2 schaltest hast Du nach dem Menü "Heizung" ein weiteres, durch dass Du mit den beiden kleinen Tasten am Display zappen kannst.

Ganz abgesehen davon: Fährt der Wagen denn noch?
Wird die Fahrbatterie geladen?

Von 12,4V auf 13,1V trotz vorgeladener Batterie spricht eher für eine altersschwache Bordbatterie. Wenn der DC/DC die nicht innerhalb kurzer Zeit auf stabile 13,6-13,8V bekommt startet der Ladevorgang eh nicht.


Gruß
Dirk

von spunty - am 29.04.2013 05:52
Hallo Dirk,

naja, die Ladung startet normal - ich fahre mit dem Auto ganz ohne Probleme - nur mit "schlechtem Gewissen", weil eben die rote Lampe leuchtet.
Ich probiere am Abend mal ins Expertenmenü zu kommen - irgendwann habe ich es mal probiert, hat aber nicht funktioniert - kann das sein, dass das bei einigen Softwareversionen o.ä. nicht möglich ist?

Die Bordbatterie ist komplett neu.
Wie kann ich die Wasserpumpe überprüfen? bzw. wo finde ich die ungefähr?
danke.

sonnige Grüße
Rainer

von Rainer M - am 29.04.2013 08:47
Die Pumpe ist unten am Kühler. Wenn sie läuft müsste man das hören.

Gruss
Dirk

von spunty - am 29.04.2013 19:26
Hallo Rainer.
Schalte mal deine email frei oder schreib mir eine.
Dann kann ich dir was schicken.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 29.04.2013 21:26
Hallo - also die Pumpe vibriert (läuft also aus meiner Sicht)...

sonst noch Tipps?
danke
Gruß
Rainer

von Rainer M - am 02.05.2013 16:54
Hallo,

noch ein Update - nach Fehlersuche und so weiter folgendes Bild:

- die rote Warnleuchte zum Thema Kühlung leuchtet immer noch
- die rote Warnleuchte Batteriespannung leuchtet nun auch wieder (trotz neuer Batterie)

kann es sein, dass irgendein Gerät an der Batterie bei abgestelltem Auto saugt?

Ich weiss, es ist sicher komplizert - habe aber in der Nähe keinen Clio-Checker...

Besten Dank.

sonnige Grüße
Rainer

von Rainer M - am 13.05.2013 05:45
Zitat
Rainer M
Hallo,

noch ein Update - nach Fehlersuche und so weiter folgendes Bild:

- die rote Warnleuchte zum Thema Kühlung leuchtet immer nochRainer

Überprüfe den Stecker und den Sensor am Motor (hinten bei der Feuerwand, unter dem Lader glaube ich).
Überprüfe den Stecker und den Sensor vorne am Kühler. Wenn Du die Widerstandswerte der Sensoren misst und mitteilst könnte ich mal eine Vergleichsmessung machen.

Ist das Phänomen bei komplett kaltem Wagen genauso?

Läuft der Motorlüfter überhaupt?

Hast Du mal die Steckverbindungen am Zentralcomputer abgezogen und überprüft? (vorher natürlich 12V-Batterie abklemmen und die Schütze...).

Zitat
Rainer M
- die rote Warnleuchte Batteriespannung leuchtet nun auch wieder (trotz neuer Batterie)

Die leuchtet bei zu geringer Spannung der Bordbatterie ODER einer Störung im Ladekreislauf derselben. Steigt die Spannung auf 13,6V bei Zündung an oder nicht?

Zitat
Rainer M
kann es sein, dass irgendein Gerät an der Batterie bei abgestelltem Auto saugt?

Ja sicher. Solltest Du aber daran merken, dass die Spannung der Bordbatterie nach Ausschalten der Zündung rapide abfällt. Dürfte dann so bei 12V oder weniger rumdümpeln nach einigen Minuten.
Als Verdächtige fällt mir dazu die Heizung ein. Immerhin läuft die noch nach trotz ausgeschalteter Zündung wenn sie warm ist. Würde man aber auch daran erkennen, dass die Schütze nach dem Abfallen schnell wieder anziehen um den Stromverlust des Stromdiebes wieder auszugleichen.

Zitat
Rainer M
Ich weiss, es ist sicher komplizert - habe aber in der Nähe keinen Clio-Checker...

Vielleicht doch, wenn Du uns mitteilen würdest, wo Du wohnhaft bist...

Gruß
Dirk

von spunty - am 13.05.2013 16:56
Hi Rainer,
das gleiche Problem "leere 12V-Batterie" hatte ich auch. Ich habe einen vergammelten Stecker am DC-DC-Wandler wieder gangbar gemacht und seitdem ist die Batterie wieder voll (schon >4 Wochen) und die Batterieleuchte ist wieder aus.
Ich habe dazu damals einen Thread hier gepostet und kürzlich den aktuellen Stand auch reingeschrieben, musst ein bisschen suchen weil ich nicht weiß wie man hier einen Link reinfrickelt :confused:

Unser Clio hat auch LiFePo bekommen, dazu nur ein Wort: SUPER. Mit gebrauchten Akkus (ca. 90 von den ursprünglichen 100Ah) kommt er locker 80 km und es ist noch was in den Akkus drin, aber das muss man ja nicht ohne Not ausreizen. Mit 38 Zellen ist der hintere Batteriekasten voll und der vordere liegt ausgebaut im Keller. Spannung 121V ist etwas höher als vorher, Gewicht ist deutlich reduziert, und 200 A lassen sich gut und gerne wenn's sein muss rausholen, da muss man nicht am Berg den nachfolgenden Verkehr ärgern.

Viel Erfolg beim Suchen und Finden,
Markus

von schelle63 - am 19.05.2013 16:50
Hallo - also zu aktuellen Stand:

Danke für den Tipp mit dem Stecker - ich werde mal suchen...

Ich bin jetzt echt motiviert den Clio auf LIFEPOs umzubauen ... es reicht mir schön langsam mit den Fehlern ...

zum Thema:

Jetzt lädt der DC DC LADER nicht, nach dem Einschalten des Autos geht die Spannung der Bordbatterie von 12,2 auf 11,8 V herunter und bleibt auch so - nebenbei leuchtet natürlich die Warnlampe...

Und die rote Warnlampe zum Thema Fehler in der Kühlung leuchtet auch fleissig weiter. Die Schütze ziehen aber nach dem Ausschalten des Autos nicht wieder an - man hört nach einigen Sekunden das Klack-Geräusch - dann höre ich kein neuerliches Klacken mehr.

Ich werde mal die Checks machen, war jetzt voll mit Arbeit eingedeckt.

Zum Thema wo der Clio sich findet: Waldviertel, Österreich ...

Da wird wohl niemand in der Nähe zu finden sein.

Vielleicht kann ja mal jemand zu uns auf Besuch kommen und mir den Clio helfen umzubauen = Einladung ...

Sonnige Grüße
Rainer

von Rainer M - am 24.05.2013 11:08
Hallo - nachdem ich nun einige Stecker abgezogen und wieder angesteckt habe:

- nach dem Einschalten fährt die Bordbatterie auf 13,3 V hoch.

- das rote Licht bzgl. Überhitung leuchtet immer noch

- der Ventilator vor dem Kühler läuft nicht

- ich habe alle Kabel mal einer Sichtprüfung unterzogen - sieht soweit ich sehen kann gut aus ...

Ich stehe an - braucht nicht irgendjemand einen Clio (43.000 km) ...???

Rainer

von Rainer M - am 24.05.2013 14:49
Hi Rainer,
wenn die Sapnnung ansteigt dann tut der DC-DC-Wandler offensichtlich (Warnlampe aus?). Einen gebrauchten gibt es hier in der Nähe übrigens für 180,-- Taler.
Der Lüfter ging bei unserem (als wir ihn noch eingebaut hatten) nur an wenn es richtig warm war, und auch nur während oder nach einer Fahrt, muss also nicht immer an sein.
Warum Deine Temperaturwarnlampe an ist, keine Ahnung.
Mit einem Prüfkoffer (XR25) UND GENAUER AHNUNG WIE MAN DAS DING BEDIENT (ist definitiv knifflig) kannst Du vielleicht den Fehler lokalisieren. Geh mal nach dem nächsten Renault-Händler, der leiht Dir vielleicht den Koffer oder er sieht sogar nach...
Hier im Forum gibt es ein paar kluge Köpfe die mit dem Koffer umgehen können!

Ja, mit den Fehlern steht man etwas einsam da - wir hier im Großraum Köln haben da ausgesprochen Glück.

Aber so wie es aussieht kannst Du ja zur Zeit fahren. Also Kopf hoch!
Viel Erfolg bei der Fehlersuche,
Schelle

von schelle63 - am 25.05.2013 15:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.