Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
18
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
dsl, Bernd Schlueter, E. Vornberger, Cavaron, Claus., Ralf Wagner, inoculator, Dr. Mabuse, weiss, Manfred aus ObB

Kabel was leuchtet

Startbeitrag von dsl am 05.06.2013 09:19

Ich bin auf der suche nach einem Kabel was wie eine Lichterschlauch leuchtet.
Kennt jemand so was und kann mir sagen wie so was heißt?

Habe bei google nichts darüber gefunden.

Antworten:

Eine Patentanmeldung hätte ich nur anzubieten (nicht von mir): EP2395515A1.
Die Anmeldung beschreibt ein Kabel mit phosphoriszierendem Mantel. Die Patentschrift kann man z.B. hier laden: Suchmaschine deutsches Patentamt

von E. Vornberger - am 05.06.2013 09:47
Dachte an was, was man auch kaufen kann :rolleyes:

von dsl - am 05.06.2013 09:53
Joo, habe ich auch so verstanden. Die Patentschrift sollte nur auf einen evt. vorhandenen möglichen Hersteller verweisen. Vielleicht willst Du ja mal nach dem Einreicher googeln.

von E. Vornberger - am 05.06.2013 09:59
Hallo

Früher wurden doch die Leutziffern von Uhren , etc, mit Radium und ähnlichem bestrichen, damits im dunklen leuchtet;-)
*duck*

Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 05.06.2013 20:52
ebay

So was ist doch schon mal in die richtige richtung.

von dsl - am 05.06.2013 21:43
hallo andre :-)
das kannst du schon nehmen nur das laden dauert halt etwas länger :rp:

und dann kommt der nächste, der sucht ein blinkendes kabel usw.
für was das wieder gut sein soll :confused:
wird wohl ne aufforderung zum "ohhh is dat schön, dat muss ich haben..."

von weiss - am 06.06.2013 06:02
:joke:

von dsl - am 06.06.2013 06:04
Hallo,

ich finde die Idee gar nciht so schlecht, aber mir brennt folgender Spruch auf den Lippen:

Wenn Du den Querschnitt klein genug wählst, leutet es von ganz alleine ;-)

Gruss

Carsten

von inoculator - am 06.06.2013 06:37
Leuchtet vielleicht nicht so kräftig, aber man könnte doch fluoreszierendes Klebeband alle par cm um ein normales Kabel wickeln:

Shop

Das sollte zumindest Leute davon abhalten, nachts drüber zu stolpern. Oder gibt es andere Beweggründe? Wäre natürlich cool, wenn das Kabel - ganz wie beim Tesla-Ladeport - abhängig vom Füllstand die Farbe wechselt. Da müsste man aber basteln.

von Cavaron - am 06.06.2013 06:58
Das sind genau die Gründe wie du sagst.

Vielleicht kann man ein Normales Kabel in ein Transparenten Schlauch stecken mit einer Art LED Band.

Vielleicht mit so was?
LED Band

von dsl - am 06.06.2013 07:11
Ich habe mir für dekor Zwecke mal so eins gekauft:

LED-Band

Leuchtet sehr kräftig im Dunklen und die Effekte sind klasse. Das Netzteil ist leider etwas wuchtig und wenn man das Band unterbricht um längere Strecken zu überbrücken, muss man gleich löten oder ein zweites Netzteil anbringen. Es wird im Dauerbetrieb etwa 30 bis 35 Grad warm. 5 Meter verbrauchen bei weißem Licht ca. 22 Watt, bei Rot und Grün nur um die 12 (dann ist es auch nicht so warm), Mischfarben sind irgendwo dazwischen. Könnte mir vorstellen, dass man mit dem Funkempfänger was schönes basteln könnte (Sender an ein Ampere-Meter koppeln und so die Farbe abhängig vom Ladezustand wechseln). Da müsste man halt den Empfänger und das Netzteil irgendwo am Ladestecker oder der Ladebuchse am Auto unterbringen.

Sollte nicht unmöglich sein die auf einem Kabel aufzubringen und dann in einen Umschlauch zu stecken oder irgendwie zu laminieren. Würde das Kabel aber ziemlich steif machen und die LEDs heizen eben ein wenig. Aber ich vermute mal, ein schwarzes Kabel wird bei Sonneneinstrahlung deutlich wärmer.

von Cavaron - am 06.06.2013 07:32
Zitat
weiss

"ohhh is dat schön, dat muss ich haben..."



Wenn man so wohnt daß das Kabel eine Stolperfalle Nachts sein könnt,
hätte das schon war, auch Stufen werden heute durchaus mit so Leuchtdingern
entschärft.

von Manfred aus ObB - am 06.06.2013 07:35
Fürs handy habe ich so was, macht lauflicht bei der Ladung, gibts auch von Apple für die Iphones. Für das E-Auto wäre das cool. Die Farbe zeigt den Ladestrom.

Sonige Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 06.06.2013 08:37
Gute Idee, den Elektronen den Weg zum Cityel und danach wieder heim zu leuchten.
Immer wieder soll es vorkommen, dass Elektronen sich verlaufen, vom Wege der Vollendung abkommen und Wege nehmen, die eigentlich nicht dafür vorgesehen sind. Deine Fürsorglichkeit ist vorbildlich.
Wie sagte Gautama? "Folge dem Licht und Du wirst den Weg der Erleuchtung erkennen".

von Bernd Schlueter - am 06.06.2013 10:03
Braucht man nur in der Bucht schauen unter Leuchtschnur

Verwendet man auch an Modellflugzeugen oder Hubis zum in der Nacht zu fliegen :D

oder zum tanzen Tron Dance

von Claus. - am 06.06.2013 10:17
Eingebaut ins Hochvoltkabel gibt es das sicher nicht, aber das 2,5 mm-Durchmesserkabel von 3m Länge. Kannst Du an das Netzkabel binden. Aber bedenke, der Spuk ist nur nachts zwischen 12 und 1 erlaubt.
100 Meter bei Amazon 28 Euronen. Leider sind das im Gegensatz zu obigen passive, das heißt, sie müssen mit gefährlichem UV-Licht angestrahlt werden.
In Fukushima reicht ein Fluoreszenzspray für 2Euro95.

von Bernd Schlueter - am 07.06.2013 08:19
Lest mal. was Wiki dazu schreipt:

Das gute alte Zinksulfit

von Bernd Schlueter - am 08.06.2013 07:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.