Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
nilsjuenger, UweMic, evdriver, Bernd Schlueter, Tomfe

Klimaanlage im Think ohne Funktion

Startbeitrag von nilsjuenger am 05.09.2013 08:13

Guten Tag,
Ja, ich weiß, hier handelt es sich um ein Luxusproblem...
ich habe es jetzt lange warten lassen da ich eigentlich ungerne mit einem halben Kilo FKW, welcher sich zu trifluoressigsäure zersetzt und dabei einen GWP von über 1400 hat, rumzufahren, aber jetzt ging das schlag auf schlag und nach 5 Monaten wurde mal die Klimaanlage gefüllt, was laut dem Kölner Händler das Problem der Nichtfunktion beseitigen würde (er hatte noch einen weiteren Think mit Klimaanlage der genauso lang stand und - denke ich mal - den gleichen Fehler hatte).
Naja, erstmal 20 Minuten lang evakuiert und anschließend gefüllt, das Teil, Große Hoffnung... Aber sie geht immer noch nicht, Verdichter läuft nicht an, mehr mals Stecker von Verdichter und Druckschalter in Verdacht auf einen Wackelkontakt abgezogen und wieder aufgesteckt, mal rumgefahren, aber ohne Besserung des Problems.

Bin ich hier der einzige mit einem Think mit Klimaanlage oder gibts noch welche? Hat jemand eine Idee, woran es noch liegen könnte?

Je nachdem ob der einen Termin frei hat würde ich gleich mal eben beim Boschdienst vorbei, in der Hoffnung dass das AC-Steuergerät vielleicht im CAN-Bus ist und irgendetwas von sich gibt, das der Diagnosecomputer erkennen kann.

Vielen Dank schonmal!

Nils

Antworten:

Also, ich war gestern beim Boschdienst und hab mal die Steuergeräte auslesen lassen, ("Ihre Servicecomputer hat das Fahrzeug im System!" - "Gut dass sie das wissen", und 20€ dafür dass die mal ihr KTS anstecken und ein bisschen auf dem display rumdrücken finde ich auch was happig)... Ein Fehler im Klimaanlagensteuergerät ließ sich allerdings nicht finden. Daraufhin habe ich dann zuhause mal das Gehäuse des Verdichters aufgemacht. Immerhin bin ich jetzt schlauer und weiß, dass der über den CAN-Bus angesteuert wird und offenbar den Schriftzeichen auf der Platine zufolge ein chinesisches Fabrikat ist. Sonst sah alles normal aus.

von nilsjuenger - am 06.09.2013 15:35
Hi Nils,


Gruß Tom

von Tomfe - am 09.09.2013 14:50
Hi.

Bei Gero brauchste nicht gar nicht zu versuchen, der fährt Think A266, also den aus der 1. Generation von 2000 und würde an mich verweisen. Die alten haben keine Klimaanlage.
Das hilft dir zwar jetzt nicht weiter, aber find doch mal raus was auf den Klimakomponenten draufsteht vielleicht kann dir dann ein spezialisierter Klimaanlagen Service helfen.

Bin ich froh, dass ich in meinen frühen A306 auch auch keine Klima und keine Servo hab. Lässt sich gut ohne leben und alles was nicht dran ist frisst keinen Strom und kann nicht kaputt gehen.


evdriver

von evdriver - am 09.09.2013 17:09
Hallo

Habe zwar keine Ahnung vom Think aber versuche doch mal die Spannung an Stecker zum Verdichtermotor zu messen und danach ob Spannung an der Steuerungsplatine anliegt.
Daraus kann man dann sehen obs nicht einfach nur der Motor ist der kaputt ist.
Z.B. wenn du Spannung am Verdichtermotor hast dann ist wohl der Motor hin.
Ja ich weiss ist doof sowas zu schreiben aber probiers mal.
Vorsicht denke der Motor wird mit hoher Spannung betrieben.

Gruss
Uwe

von UweMic - am 09.09.2013 18:36
Gero hat schon genug Ahnung von Elektrik und solch ein Kompressormotor enthält vermutlich einen Permanentmagnetsynchronmotor, der, weil chinesisch, noch nicht ganz so zuverlässig sein mag wie das japanische muster. ansonsten sind auch die Chinesen gannz schön robust und ich vermute den Fehler eher in der Elektronik oder Elektrik. Ja, in Köln wohnen die Heinzelmännchen, mehr als Canbus anstecken und unnötig Kältemittel kostenpflichtig wechseln, haben die Kölner verlernt.

Schade, gestern war ich in Köln, sonst hätte ich mal nachgeschaut. Noch Kinderkrankheiten, aber in ein Elektroauto gehört eine elektrisch betriebene Kompressorklimaanlage, das ist völlig klar. Aber die Heinzelmännchen fallen heute seltener vom Himmel, zumal sie oft Kevin heißen.
Das Heidetal liegt 48km enfernt von Köln. Wäre gestern am liebsten auch hingefahren.

von Bernd Schlueter - am 10.09.2013 05:46
Vielen Dank für die Resonanz!

OK, ich habe mich mal was weiter in die Sache eingelesen, es ist der gleiche Verdichter wie im Ford Fusion Hybrid und ein paar Mitsubishi-Modellen. Auch zu finden ist der im Tesla Roadster, woher ich auch weiß, wie das Teil klingen muss. Da ich in asiatischer Schriftkunde nicht sonderlich bewandt bin habe ich mich wohl geirrt und es handelt sich um ein japanisches Fabrikat. Ich hatte den Verdichter wie gesagt mittlerweile mal offen, also den Elektronikbereich. Ist alles mit einer flexiblen, klebrigen Masse vergossen, allerdings kann man so mit dem Multimeter mal bis an die Kontakte ran, das Zeug ist darüber hinaus klar, also kann man alles gut erkennen. optisch macht das alles noch einen Top Eindruck. Aufgrund der Langen Standzeit vor dem Verkauf des einst im Rahmen eines EU-Förderprogramms nach Spanien verschifften Thinks war kaum mehr Kältemittel in der Anlage drin (wurden 10g rückgewonnen, rein kommen 490), weshalb es für mich plausibel erschien dass die Unterdruckabschaltung zum Tragen kam... naja, Pustekuchen.

@evdriver: Bei der Servo stimme ich dir voll und ganz zu. Ich finde fahren ohne Servo ohnehin angenehmer. Aber die Klimaanlage kann man nach Bedarf einschalten, oder eben wenn man gerade mal sparsam unterwegs sein muss aus lassen (und das geht selbst mit Servo, hatte neulich Aus dem Siegerland bis ins Bergische, also nicht gerade Flachland, nach 100km noch knapp über 50% im Zebra).

@UweMic: Im Stecker hatte ich schon nachgemessen, das bringt nichts, da der Think dann beim Starten des HV-Systems direkt in einen Fehlermodus geht (Power limit leuchtet), der allerdings nach Einstecken des Steckers wieder "beendet" wird. Hochspannung liegt beim Verdichter an, das ist Klar, höchstwahrscheinlich die volle Akkuspannung. Jedoch glaube ich dass die PCU die Stromversorgung erst freigibt sobald der Verdichter irgendetwas meldet. Ich hoffe nach wie vor, dass es an der Verkabelung liegt und nur entweder die 12V-Leitungen oder aber der CAN-Bus nicht am Verdichter ankommt weil zwischendrin irgendwo ein Kabelbruch ist, zumal auch eine Kunststofftülle, wo der entsprechende Kabelbaum in den Fahrgastraum geführt wird, nicht ordnungsgemäß im Blech steckte. Noch schöner wärs natürlich wenn einfach irgendwo ein stecker nicht drin stecken würde, aber das AC-Steuergerät habe ich bislang noch nicht lokalisieren können.

@Bernd Schlueter: Naja, Kinderkrankheit würde ich das nicht nennen, ich glaube eher dass da - von wem auch immer - einmal unsauber gearbeitet wurde. Tesla verbaut diese Verdichter seit der Roadstergeneration 2.0, wo die Teile wegen der Akkukühlung nun wirklich nicht gerade selten (auch längere Zeit unter Vollast) laufen. Und da sind mir bisher keine Probleme bekannt. Wenn du dich mal dran versuchen willst könnte ich auch mal nach Krefeld kommen, liegt ja im Aktionsradius. Bis 80% lädt der Norweger mit 16A auch immer erstaunlich flott.

Hat hier vielleicht jemand ein Bosch KTS mit ausreichend aktueller Software? Dann könnte man mal etwas genauer nach Fehlern suchen als der in meinen Augen recht unwissende Boschdienstler.

Denkt ihr, dass der Verdichter auf dem gleichen Strang vom CAN-Bus liegt wie der OBD2-Port? dann könnte man von da mal versuchsweise eine Verkabelung zum Verdichter führen, der hat an seinem vierpoligen Stecker nämlich lediglich 12V+/- sowie CAN h/l

von nilsjuenger - am 10.09.2013 13:16
Hallihallo.

100 km mit knapp 50% ist schonmal ok. Wenns so richtig gut läuft geht da noch ne Menge mehr. (siehe Bild)

evdriver


[attachment 346 PICT0004.JPG]

@Bernd Schlüter: Ich habe GK nicht die Fähigkeit eine Klimaanlage nachzumessen abgesprochen. Aber zufällig weiß ich, dass er grad noch besseres mit seiner knappen Zeit anzufangen weiß.

von evdriver - am 11.09.2013 19:38
Guten Mittag allerseits,

ich habe eben mal nachgemessen: Am Verdichter liegen 370V an, also bis dahin scheint alles in Ordnung zu sein. Auch am kleinen, vierpoligen Kabel liegt in ungesteckten Zustand zwischen "Batt" und "GND" eine Spannung von knapp 14V an, wenn die Zündung an ist. Im gesteckten Zustand (also mit angeschlossenem Verdichter) sinds allerdings nur noch etwa 8V. CAN-Bus kann ich nicht messen, da ist meinem Multimeter die Frequenz zu hoch ist und ein Oszilloskop hab ich nur in der Firma zur Hand. Könnte das an einer schlechten Kontaktstelle oder einem Kabelbruch liegen oder denkt ihr dass der Verdichter auf dem 12V-Strang einfach dermaßen strombedürftig ist? Die Zuleitung des NV- und Signalkabels hat schätzungsweise 0,25mm² und ist sicher 1-1,5m lang.

Spätestens hier könnte ich mit einer einfachen Messung bei sich mal helfen (sein Pickup hat glaube ich den gleichen Verdichter, zumindest meine ich den mal bei ihm unter der Haube gesehen zu haben), jeder andere mit einem solchen Verdichter im Fahrzeug allerdings auch. Beim Tesla müsste ich dafür die ganze Front auseinandernehmen, das lasse ich besser sein.

EDIT: Ok. ich hab mir wirklich gedacht "das kanns doch echt nicht sein, oder?"... und einfach mal spontan den Strom, der fließt, gemessen. Satte 18mA fließen und haben einen Spannungsabfall von 6V zur Folge... Nach Uri macht das 333Ω Widerstand der Zuleitung - Hut Ab. Ich berichte wenn ich weiteres herausgefunden habe.

...und nochmal: Ich habe jetzt mal 12V direkt beim Verdichter eingeschliffen, dann zieht er immerhin ca. 200mA, laufen tut er trotzdem nicht. Also könnte es noch an den CAN-Bus Leitungen liegen. Ich vermute mal, dass der Verdichter im Komfort-Bus liegt und somit nicht Galvanisch mit den CAN-Anschlüssen am OBD2-Port verbunden ist, hat da jemand zufällig näheres Wissen zu?

Hier noch ein paar Bilder vom Innenleben des Verdichters:







von nilsjuenger - am 12.09.2013 11:17
Hallo

hm.. Also mit den orginal Leitungen muss es ja mal funktioniert haben. Wenn die plötzlich so hohen Widerstand haben. hm... mal geprüft ob es vielleicht an Oxidation liegt?
Ich würde hier mal einfach alle, wirklich alle Stecker prüfen und mit Kontaktspray behandeln. Ist ein sehr häufiger Fehler bei Stinkern. Auch bei meinem Hyundai. Da wars die Feder im Stecker eines Injektors. Habe da ewig gesucht. Die Leistung wurde immer weniger bis ich eines Tages nur noch mit 20 den Berg hochgekommen bin und die Motorlampe anging. Dannach war es dann einfach. Weil Fehlercode auf den Injektor zeigte. Stecker aufgemacht nachgebogen und jetzt wieder satte 400Nm Drehmoment. D.H. der übergangswiderstand wurde immer grösser so das der Injektor nicht mehr die notwendige Menge Diesel freigab. Bis hin zum Totalausfall. Wenn man jetzt mal bedenkt wie wenig Spiel so ein Stecker hat. :eek:
Zurück zum Thema.
Was auch noch Gelegentlich auftritt. Sind Bauteilfehler. Also z.b. Kondensatoren (gerne auch SMD) die plötzlich der Meinung sind Widerstände zu werden oder sowas. Na jedenfalls So das die Spannung in den Keller geht oder Bussignale stört. Hatte das schon mehrere male mit z.b. schurlosen Telefonen und anderen Zeugs. Ist nicht so einfach zu finden da die Bauteile optisch i.o.aussehen. Am besten ist hier wirklich wenn du etwas zum vergleichen (Messen) hättest.
Ist auf jeden fall eine Versuch wert sich mal die Stecker genauer anzusehen.

Gruss
Uwe

von UweMic - am 12.09.2013 15:30
Nunja, ob der mal funktioniert hat weiß ich nicht, und wenn dann ists wohl auch schon n recht langes Weilchen her. Faul ist am Kabelweg auf jeden Fall irgendetwas, deswegen wollte ich die die Tage auch mal alle durchmessen (aber dafür muss die Innenraumverkleidung auf Kniehöhe ab, das ist mir dann jetzt für den Rest des Tages doch etwas viel). Dass die Spannung aufgrund eines Bauteilfehlers in den Keller geht wage ich mal auszuschließen, schließlich zieht der Verdichter knapp über 200mA wenn man 12V direkt beim Verdichter anschließt, statt nur 18mA, die in der eigentlichen Versorgungsleitung 6V spannung abfallen ließen.

von nilsjuenger - am 12.09.2013 16:21
Hallo
Was für ne version ist den der Think?
Schreib mal ein paar Details. BJ PCU Typ usw.
Kann ja sein das ich das überlesen habe.

Gruss
Uwe

von UweMic - am 12.09.2013 21:49
Hallo

Habe mal ein wenig im Norwegischen Elweb gelesen.
Dort steht das das Kabel von der Klimaanlage zur PCU (power control unit) und CDCM(Steuergerät)gehen . Wie übrigends das von der Wasserheizung auch. Je nach dem was das fur ein Think ist hat der entweder eine PCU1 oder PCU2. Kann man an der Form des Steckers herausfinden. Da der Think noch fährt ist schon mal nicht die Sicherung in der PCU (wie du ja gemessen hast). Mal sehen ob ich die nächsten Tage noch ein wenig Zeit finde mehr zu lesen. Die Klimaanlage hat übrigends 2 Sicherungen im Sicherungskasten.
Da die Think mit PCU0 keine Klima haben gehe ich davon aus das du eine Think ab ca. Bj 2010 hast.
Ist Think noch in Norwegen? Da könnte ich ja mal mit denen telefonieren.
Versuche mal was herauszufinden. Wichtig währen da Daten.

Habe noch was gefunden
Das Display ( Kilometerzähler ) im Think kann mehr Daten in einem erweiterten Moduns anzeigen.
Geht wie folgt
1. "Zündung ausschalten" und 10 sekunden warten
2. Knopf für Kilometerzähler drücken und halten, Zündung einschalten.
3. Voila erweiterte Anzeige ist aktiv .

Ausschalten der Funktion über Kilomerterzählerknopf für 5 sek. gedrückt halten oder Zündung ausschalten.
Was die mystischen Zahlen dann bedeuten kan hier nachgelesen werden.

Das hier ist auch noch interresant.

Viel Teile im neuen Think sind von Ford. auch elektronisch. So kan man den Think z.b. auch mit 6stufigem Intervallwischer ausstatten. Aber das geht am thema vorbei.
Wenn da interesse besteht kann ich ja mal die Informationen in einen eigen thread schreiben.

Vielleicht hilft dir das ja bei deiner Fehlersuche.
Wie gesagt ich bin nur mal einen Think gefahren und habe mal vorn reingeschaut aber mehr nicht.
Ist halt kein Auto für mich zu kurze Reichweite und zu laut. Das Pfeifen von Motor/Steuerung macht mich irre. :)

Gruss
Uwe

von UweMic - am 14.09.2013 02:08
Hallo Uwe,
Es handelt sich um die neueste Generation vom A306, also mit PCU Gen 2. Die sechsfach-Intervallschaltung für den Scheibenwischer war da übrigens schon serie ;)
Ausgehend davon dass auch beim Verdichter 370V anliegen würde ich sagen dass alle Sicherungen in der PCU noch leitend sind. Auch die CDCM (sitzt im Beifahrerfußraum) scheint keine Macke zu haben, denn der Boschdienst kann auf das Steuergerät zugreifen und Status abfragen. Die Farbcodierung am entsprechenden Stecker an der CDCM ist eine andere als am Verdichter sofern ich das bisher sehen konnte, daher muss da noch irgendetwas zwischen hängen. den entsprechenden Steckverbinder in einem bereich, in dem die Farbcodierung der Kabel schon passend zu den Kabeln die beim Verdichter ankommen habe ich bereits gefunden, nur ist der ohne Demontage der Knie"poster" nicht praktikabel zugänglich, da fällt es selbst mir als recht schmale Person schwierig, dran zu kommen und erst recht, daran zu arbeiten. Ich hoffe immer noch auf einen Fehler im Kabelweg, wenns das nicht ist wird wohl der Verdichter ein Problem haben. Ersatz ist für 280$ +60$Versand +Zoll +Mwst aus den USA beschaffbar und wohl die günstigste Lösung, aber bevor ich mir einen neuen Verdichter bestelle möchte ich jeden anderen Fehler ausschließen.

von nilsjuenger - am 15.09.2013 00:26
Hallo

Ok Da wüsche ich dir viel Glück. Auf jeden Fall Würde ich an deiner Stelle mal wirklich alle Stecker uberprüfen. Bei lesen des anderen Forums bin ich über einen Beitrag gestolpert wo von der Hauptservice- Werkstadt in Norwegen mehrere Fehler beseitigt wurden durch Reinigen von Steckverbindungen. Da waren allen möglichen Fehler genannt bis hin zum Totalausfall des Think. Zur Klimaanlage habe ich nichts gefunden aber das liegt wohl daran das Klimaanlagen kaum ( wegen Wetter ) gebraucht werden. Auf jeden Fall hat diese Werkstadt einen super Ruf.

Naja viel Glück

Gruss
Uwe

von UweMic - am 15.09.2013 12:38
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.