Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Multimegatrucker, thegray, Bernd Schlueter, R.M, wotan,der ältere, `helmut`

Umbau von Brusa MD95 204 auf 609

Startbeitrag von Multimegatrucker am 05.09.2013 16:36

Hallo ihr Elektronikspezialisten :spos:,

ich bin auf der Suche nach Know How.

Laut der schweizerischen Webseite Kruspan liegt der Unterschied zwischen einem 48V200A und 96V600A Controller bei sage und schreibe NUR 108 Gramm.
Baulich, also von den Gehäuseabmessungen sind sie identisch.
Ich habe ein paar Brusa Controller hier auf dem Tisch liegen... bastele schon den ganzen Tag...:rolleyes: :rp:
Brusa Controller auf Tisch


...und frage mich ob es möglich ist diese auf 96V600A um zu bauen.



Weiterhin frage ich mich was passiert wenn ich dort...



wo fehlenden Darlingtontransistoren sind,



...diese durch selbe Modelle ergänze und entsprechend auch diese fehlenden Widerstände einlöte.

Ich könnte z.B. aus 2 Controllern einen machen. Bauteile sind jedenfalls genügend vorhanden.



Auf der Platine ist jedenfalls noch Platz für 4 weitere Transistoren.







Wenn ich nur die fehlenden Bauteile ergänze, wäre die Steuerung daduch schon höher belastbar?



Die 10 Elkos, die verbaut sind haben bei einer Steuerung 680yF und in einer anderen 820yF.



Wo findet man das mü ;)?



Bei einigen Controllern sind 25CPF20 und bei anderen Controllern 30CPQ100 verbaut. Was sagen die Spezis dazu?

Was muss rein damit der Controller 96V und 600A kann?



Wäre schön, wenn das so einfach wäre wie es den Anschein hat. Nur 108 Gramm Unterschied :cool:



Für den Anfang wäre ich auch schon mit einer 304 oder 504 zufrieden. Immerhin dann keine 200A sondern schlappe 300 bis 480 Ampere.

Habe bereits vor über einem Jahr bei Kruspan angefragt ob ein Umbau möglich ist und habe auch sofort Antwort bekommen. Leider richtig teuer!!!

Grüße
Johannes

Antworten:

hallo johannes

>> ...und frage mich ob es möglich ist diese auf 96V600A um zu bauen.

nein

>> wo fehlenden Darlingtontransistoren sind

wie kommst du auf darlingtontransistoren ??
das wär steinzeittechnik
obwohl die md's stammen ja auch noch aus dem letzten jahrtausend

>> Auf der Platine ist jedenfalls noch Platz für 4 weitere Transistoren.

einspruch - muss heissen "platz für 2 mosfet und 2 dioden" !!

>> Bei einigen Controllern sind 25CPF20 und bei anderen Controllern 30CPQ100 verbaut

die 30cpq100 sind schottky-dioden
waren teuerer
aber höher belastbar

>> Was muss rein damit der Controller 96V und 600A kann

elkos mit spannungsfestigkeit >>150V und ähnlich gutem ESR
(das wird dann vermutlich ein platzproblem)

entsprechend niederohmige mosfet
damit die verlustleistung beim höheren strom etwa gleich bleibt
P = R * I²

was sind denn für mosfet in den 8 steuerungen verbaut ??
du hast immer nur dioden fotographiert

servus...helmut

von `helmut` - am 05.09.2013 20:27
Hallo Helmut,

Ojeeehhh...:rolleyes:
danke für deine Einschätzung.
Ich habe gerade alle TO-247 Gehäuse hochgeklappt und siehe da... :rp:.

Du hast vollkommen Recht.

Es sind 6 Stück von den 30CPQ100 verbaut und auf der gegenüberliegenden Seite fünf Stück IRFP150 6B7B 9604.
Da sieht man, dass ich keine Ahnung habe.

Und klar... Der Controller, der im Moment vor mir liegt ist Baujahr 21.11.1995... aber meinst du nicht auch, dass es zu schade wäre ihn einfach weg zu schmeißen?

Ich würde die "8" (es sind noch mehr da) gerne mit neuen Bauteilen bestücken und dann so, dass höhere Spannungen und Ströme machbar sind.

Nochmal Danke und Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 05.09.2013 21:07
Also was du auf gradewohl machen kannst. (liegt ja in deinem Naturell):joke:

Di-Oden; Transen; ELkos aus einem anderen nehmen und ergänzen. (identische)

Das aber dann bitte mit Zusatzkühlung-Warum?.

DU weist zu dem Zeitpunkt nicht ob der Treiber der die Gats der Fet´s ansteuert so dimensioniert ist das der die sich vergrößernde Gesamtkapazität auch umladen kann ohne zu überhitzen und durch zu brennen, oder deren Widerstände/Kondesatoren um auf der Analogseite die Gatesteuerung anzupassen oder weniger Störsender geeignet zu machen.

WENN das dann im Test läuft - Weil als nächstes kommt die Bastelarbeit - der Strombegrenzung.
Das wird experimentell aufwendiger ohne Schaltplan. Anzupassen.

Wenn das läuft kann man sich über die angesprochen Treibergeschichte zuwenden und testen ob und wann Aussetzter kommen. Und Anpassen.

DANN hast Du einen 48Volt Controller der weniger Verlustleistung hat und fettere Ströme ab kann

ABER

Um dann das Teil auf eine andere Spannung zu bekommen bleibt wahrscheinlich nur noch ein drittel der Bauteile vorhanden und wenn du - im Großmarkt für 5Euro Regale einräumst hast du nach einem Drittel der Umbauzeit ein mehrfaches des Marktwertes erwirtschaftet.

OK du hast zu diesem Controller Knowhow aber wie viel wirst du in deinem Leben noch umbauen

von thegray - am 06.09.2013 09:32
Johannes
Du hast mich immer noch nicht über die geisterhaften Begebenheiten vor meiner Tür aufgeklärt. Daß dir das möglich ist beweisen mir deine Kontakte in die Zwischenwelten. Zitat :" Weiterhin frage ich mich was passiert wenn ich dort...wo fehlenden Darlingtontransistoren sind,......"
Dann weißt du auch, daß das µ alt Gr M sein müsste.
Im übrigen stimme ich `helmut` und dem Grauen weitgehend zu.
woti

von wotan,der ältere - am 06.09.2013 19:51
Woti,

ja nee is klar :spos:. Hast du noch keine Klarheit über die Vorfälle :rolleyes: ???

Ich habe heute den defekten Curtis geschlachtet.

Mich wundert es, dass die "uralten" Brusa-Controller, die unter härtesten Einsatz in Miet-Karts täglich Höchstleistung bringen mussten, ich nicht in einem Brusa-Controller auch nur ansatzweise defekte Bauteile ausmachen konnte.

Schaut euch im Gegenzug den Curtis-Controller an. Schrecklich, oder?



Die Kondensatoren habe ich heute aus dem defekten Curtis ausgelötet und werde 10 Stück davon in eine Brusa Steuerung einbauen.



Die Kondensatoren passen auch in der Höhe bau,- u. anschlusstechnisch hinein.



160V220µF :D. Prima mit dem µ :spos:







Auch die Steuerplatine des Curtis hat es voll erwischt :sneg:.



Makellose Bauteile in den Brusa-Controllern :spos:






Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 06.09.2013 20:56
Nun ich greife mal vor!

Das Leistungsteil beider wird dem gleichen Grundkonzept folgen.

Wenn dann das entsprechen Transisörlein das meint aus der Reihe Tanzen zu müßen auch in beiden die ganze Seilschaft in die Ewigen Jagdgründe reißt!

Aber ganz die Amis - bauen nicht nur Lichtnetz hart dann den Erfordernissen "aus" oder eben nicht - nur so kannst du den schnellsten Kapitalumschlag erreichen und im einzelnen wie auch Gesamtwirtschaftlich die entsprechende Stärke rausziehen. Mit einer etwas größeren Unsicherheit das mal der eine Domino oder der andere umfällt. Das ganze findest sich im gesamten Politik; Gesellschaft ; Erziehung; Bildung und und Produkten wieder.

Ps. die Fukushima Reaktoren beruhen alle auf den gleichen Lizenzen von GE deren Amerikanischen Dependancen dort schon in den Siebzigern als Unsicher galten? Merkste was!

Demgegenüber kannst du mit mit vielleicht 5% mehr Bauteilkosten um Potenzen bessere Bauteile produzieren oder kaufen.
Des weiteren und das ist das Wichtigste (vor allen in Bezug auf Alterung und Temperaturdrift Statisch beim "Bonding" und Dynamisch/Reversible je nach Einsatzbedingungen) die Bauteile und hier die Fet´s im besonderen auf Gleichheit zu selektieren - das Kostet viel Arbeitseinsatz !
Und das ist das was im Stückpreis meist das entschiedenste ist.

Im Betrieb und je widriger die einzelnen Einsätze sind wie auch deren Dauer desto weniger ist dann obiges zu erwarten auch nach Jahren - wenn aber doch, sehen beide gleich aus!

Da hast du mit dem Schweizer Teil sicher das am besten zusammengestellte Produkt.

Ergo:...... hast du trotzdem Recht

von thegray - am 06.09.2013 22:00
Hallo

Liegt vermutilch daran daß die Curtisse öftermal im Überlastbereich betrieben werden, und die anderen unter Kontrolle sind also nicht jeder daran rumschrauben kann.

Wenn man an die Leistungsgrenze geht dann werden die Transistoren mit dem geringsten Widerstand am höchsten belastet und sterben.

Sind immer die die direkt an den Anschlüssen der Kupferschienen sind.

Das ist eine Designschwäche vieler controller daß die Bauteliel im Hochstrombereich nicht symetrisch angeschlossen sind so daß alle die gleiche last tragen.

Bekommt man in den Curtis noch eine Kupferschiene rein so daß man Ausgang oder Eingang vom ende der urspünglichen schiene anschließen kann dann wären viele Probleme gelöst.

Gruß

Roman

von R.M - am 07.09.2013 08:21
Kann ich nur bestätigen, wie Roman sagt. Einmal gibt es sehr viele Qualitätsklassen, nach denen nach der Produktion sortiert wird, nicht immer an der Aufschrift erkenntlich.

Die Sortierung erfolgt nur mit endlichem Aufwand, wer etwas auf sich hält, sortiert nach und ich vermute, Brusa macht mit den einzelnen Endtransistoren auch einen Testlauf unter hoher Last.

Früher habe ich eimerweise Germaniumtransistoren bei Bühler erstanden und sortiert. Da waren in jedem Eimer regelrechte Goldstücke drin, die heute noch ihren Dienst tun.
In China wird alles verwertet. Die Körtisse enthalten chinaübliche Wald- und Wiesenteile.
Schweizer achten gerne auf Qualität. Na, das wissen wir ja schon.

Roman muss bei der Auswahl der Teile besonders auf Qualität achten. Die Ausfallwahrscheinlichkeiten multiplizieren sich und das wird in seinem Bereich teuer.
Die Rakete hat dann keine Lust mehr und verursacht Folgeschäden.

von Bernd Schlueter - am 07.09.2013 09:59
Heute ist es dann auch geschehen...

Ich habe mir zwei Brusa Controller hergenommen und einen davon geschlachtet.



Die Seriennummern der beiden Controller waren 507 und 508, (507 gibt es nun nicht mehr) beide aus derselben Produktion und ich gehe mal davon aus, dass die Bauteile identisch sind.
Auf den Platinen ist das selbe Produktionsdatum eingeätzt.



Die Kondensatoren habe ich mal so gelassen wie sie sind.



Controller 508 ist jetzt voll bestückt,

habe jetzt ein Paar Bauteile übrig ;) ...



und morgen werde ich einen ersten praktischen Test machen.

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 07.09.2013 19:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.