Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
J_T_Kirk, Bernd Schlueter, EVplus, Manfred aus ObB

Skiträger auf Elektroauto ? !

Startbeitrag von EVplus am 30.10.2013 10:46

Ich hoffe , das Thema gehört zur Fahrzeugtechnik ?

Da die modernen Elektroautos wahrscheinlich wegen des Luftwiderstandswertes auf eine Dachreling und sonstige Befestigungsmöglichkeitwen für An-und Aufbauten oftmals bewusst verzichten , kommt man beim Alltagsgebrauch des E-Autos auch schnell an den Punkt, wie man es ganz gewöhnliches für diverse Freizeitaktivitäten nutzen kann.

Hier im äussersten Südwesten Deutschland sind auch die Skipisten in mit dem E-Auto erreichbarten Entfernungen. Sowohl der Schwarzwald / Feldberg als auch die Schweizer Alpen ( Klewenalp, Grindelwald, Andermatt und Andere ).
Für den Transport der Ski bietet sich ein Magnetskihalter an. Das gezeigte Modell stammt allerdings aus dem Jahr 1992 und funktioniert ( leider-für die Industrie / glücklicherweise - für mich ) immer noch, da der Renault ZOE im Gegensatz zum BMW i3 im Dachbereich noch aus magnethaftendem Material ( Eisenblech) hergestellt ist.

Die Fotos sollen als Gedankenanstoss und zur Problemlösung des Skitransportes dienen. Hersteller von Magnetskihaltern müsst Ihr selbst finden.

Viele Grüsse EVplus

Antworten:

Bei mir verschwinden die Ski immer im Innenraum. Immer. Elektroautos sind für Schnee allerbestens geeignet. Wie damals mit der Ente komme ich mit dem dicksten Schnee zurecht.
Aber - das Teil ist wirklich super, falls es nicht herunterfliegt. Weißt du, wo man es noch bekommt?
Meine Scherbe ist da auch aus Eisen.

von Bernd Schlueter - am 03.11.2013 20:57
Meine Erfahrungen mit Magnetskihaltern sind nicht ganz so prickelnd. Sie funktionieren nur bei relativ geringen Dachwölbungen zufriedenstellend und nur sicher bei Fahrgeschwindigkeiten bis 100 km/h.
Persönlich ziehe ich deshalb den Transport im Innenraum oder auf einem Heckträger (sofern anbaubar) vor. Ist auch aerodynamisch die bessere Lösung.

Gruß, Uwe

von J_T_Kirk - am 05.11.2013 09:19
Zitat
J_T_Kirk
..... nur sicher bei Fahrgeschwindigkeiten bis 100 km/h.


Das ist hier ein Eautoforum, die wenigsten im Alltag fahren damit 100 km/h meist sogar
im Windschatten von LKWs.

Ein Spruch der gern in Zusammenhang mit Tesla in einen andern Forum aus der Gegend von Wuppertal kommt.

* Wer langsamer Fährt kommt schneller Vorwärts * ( gemeint deutlich unter 100 km/h )

von Manfred aus ObB - am 05.11.2013 10:38
Zitat
J_T_Kirk
Meine Erfahrungen mit Magnetskihaltern sind nicht ganz so prickelnd. Sie funktionieren nur bei relativ geringen Dachwölbungen zufriedenstellend und nur sicher bei Fahrgeschwindigkeiten bis 100 km/h.


Der gezeigte Magnetskihalter ist aus dem Jahre 1992/1993 . Damals waren die Meinungen dazu noch kritischer als heute. Ursprünglich auf einem Pontiac Grand Prix benutzt. 150km/h war gar kein Problem. Die Haftkräfte sind bei korrekter Benutzung ( sauberer glatter Untergrund, korrekter Abstand zwischen den Haltern usw.) ausreichend. Das muss aber jeder selbst für sich entscheiden.
Bei einem ökologisch sinnvoll voll besetztem Elektroauto ( Renault ZOE ) mit 5 Personen ist halt im Innenraum kein Platz mehr für die Ski . Das reicht es gerade die 5 Paaar Skischuhe usw. in den Kofferaum zu stopfen. Die "Ladeausrüstung" für die Skipistenaufladung an der Drehstromsteckdose bzw. Schuko/T13 Dose muss ja auch noch mit.

Ich vermute, daß selbst im Tesla MS mit erwachsenen Personen kein Platz mehr für 170-180cm lange Ski ist....

Und da sind Magnethaftende Skiträger schon sehr praktisch. Ein altes Foto ( Februar 1993 ) aus "Verbrennerzeiten" , mit den Magnetskiträgern.
[attachment 397 1993-02-24-0-015a.jpg]

von EVplus - am 05.11.2013 14:38
@EVplus

Ob der Tesla S eine Skidurchreiche hat weiss ich nicht, spielt aber für den von Dir eröffneten Thread zum Thema Magnetskihalter keine Rolle. Ich habe lediglich meine Erfahrungen mit Magnetskihaltern und deren möglichem Einsatzspektrum wiedergeben. Wenn Du mit dieser Lösung auf Deinem ZOE zufrieden bist ist doch alles für Dich in Ordnung, oder?
Übrigens versaut ein Skiträger mit Ski auf dem Dach die Aerodynamik jedes Fahrzeuges so gründlich, dass man mit ihm bei 100 km/h ungefähr genauso viel Energie verbraucht wie ohne bei 120 km/h.

Gruß, Uwe

von J_T_Kirk - am 05.11.2013 16:58
Im Schnee fahre ich meistens langsamer. 1000km-Toren sind ausgesprochen selten. Verlorene Ski auf der Autobahn sind ausgesprochen Gefährlich.

von Bernd Schlueter - am 06.11.2013 06:25
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.