Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
14
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Bernd Schlueter, i-MiEV, p.hase, Stefan B., Emil

Oma Ducks Neuer, muß sich aber umgewöhnen die alter Dame, der ist mit Getriebe

Startbeitrag von Manfred aus ObB am 24.11.2013 12:49

Aus den Weiten des WWW



Detroit Electric
Oma Duck fährt das weltweit schnellste elektrische Serienauto

Bild und Textquelle: [www.elektromobilitaet-praxis.de]

Was steht noch in den Text, ah ja genau des wars:

Zitat
Thomas Kuther
Nach einer Pause von 70 Jahren gibt es wieder das erste Elektroauto der US-amerikanischen Traditionsmarke Detroit Electric.


So jetzt werden einige meinen, das hätt Oma Duck auch früher haben konnen denn Tesla Rodster gibts ja schon länger,
tja Oma Duck stammt aus einer Genration wo Frauen mehr von Technick verstanden als die meisten Männer heut
( eventuell verstehen die modernen Männer von heit, mehr von Kosmetik als Oma Duck :rolleyes: )
und so wartete Oma Duck bis die Detroiter fertig waren und warum wartete Oma Duck zu Recht :o

Zitat

Manuelles 4-Gang-Getriebe

Die vier Gänge des SP.01 werden manuell geschaltet. Als Energiespeicher sind Lithium-Polymer-Akkus mit einer
Kapazität von 37 kWh an Bord. Der Akkupack wiegt 300 kg und ermöglicht laut Hersteller eine Reichweite von 290 km.




Wer aber kein 4 Ganggetriebe will, bekommt natürlich auch was anders
( nein kein ein E-Auto bracht keine Gänge ) es gibt auch eine 5 Gang Variante und man Staune

Zitat
Herstellerangabe
Option 3 2 speed auto


Nachzulesen unter [www.detroit-electric.com]

Natürlich ist die alte Dame etwas flotter unterwegs als mit Ihren Alten, jetzt 249 km/h

Antworten:

Ja, die Niederlande haben schon das passende Ladestationensystem, 10.000 Stationen oder so.
Mist, dass die Spanier und Bayern die Hauptstadt des Gelderlands erobert haben, Geldern liegt gleich vor meiner Haustür und ist wie Kevelaer stockkatholisch. Lochem liegt mitten in Gelderland, heute Niederlande. Bayern hatten dort früher keinen Zutritt.
Die haben mal gesagt, dass dort produziert wird, Detroit hätte nur ein Büro in Detroit.

Geldern liegt 33 km entfernt von hier. Lochem 112. Meine Tankstelle in Aalten/Niederlande 78km.
Dort gibt es reinen calvinistischen Strom, den auch Oma Duck bevorzugte.

Ich denke mal, das ist kein Zufall. Gelderland hat wie Detroit eine calvinistische Vergangenheit...
Wär gut, wenn die etwas ins Hintertreffen gekommene Provinz (nur 154 Einwohner/km²) neues Leben eingehaucht bekäme. Wilkommen, Oma Duck!

Schaltgetriebe? Nunja, der Geschwindigkeitsbereich 5km/h normalerweise im Düsseldorfer Stau und sportliche 250, wenn die Oma es eilig hat, da ist zumindest ein Zweiganggetriebe gewichts- und energiesparend. Aber mehr müssen es ja auch nicht sein. Ich vermute, die haben einfach das Elise-Getriebe dringelassen. Eine Neukonstruktion kostet eben und Lotusse gibt es von der Stange frei England gleich gegenüber.

von Bernd Schlueter - am 24.11.2013 14:46
Schnellstes Serienauto?
Das ist ja nicht schlecht mit den 249km/h, aber Venturi ist schneller und Eliica liegt deutlich drüber.
Trotzdem Respekt, Manfred, nur wenige wissen, was Oma Duck früher fuhr...
Gruß aus Schweinfurt
Stefan

von Stefan B. - am 24.11.2013 21:47
Zitat
Stefan B.
, aber Venturi ist schneller und Eliica liegt deutlich drüber.
...


Der Schreiber ( das meiste sind Zitate und so nicht auf meinen Mist gewachsen )
wird wohl damit meinen das ähnliche Stückzahlen wie beim Tesla Rodster erreicht
werden sollen ( in den Fall 999 Stück ) bei den von Dir genannten, eher weniger der
Anspruch der Serienfertigung erfüllt. Das Ding aber eben schneller als der Tesla

Venturi Fetisch ( 1 Kilometer schneller ) ist auf 25 Stück limitiert [de.wikipedia.org]

Das Eauto aus den Land der auseinanderfallenden Kernkraftwerke ( früher der aufgehenden Sonne )
ist laut [en.wikipedia.org] von noch geringerer Stückzahl und Oma Ducks neuer
im vergleich zu diesen Autos ein echtes Schnäppchen :xcool:

von Manfred aus ObB - am 24.11.2013 22:41
Das Getriebe ist nur drin weil das Auto auf einen Verbrenner basiert und man quasi nur den Verbrennungsmotor durch den Elektromotor ersetzt hat.

Das sieht nicht nach fortschrittlichem Elektroauto aus.

von Emil - am 25.11.2013 05:49
Zitat
Emil

Das sieht nicht nach fortschrittlichem Elektroauto aus.



Hmmmm

Emil es ist Montag Morgen kalt is und a bisserl Schnee liegt auch schon da kanns sein
das der Fortschritt eventuell erst mit der Lötlampen angewärmt werden muß.

Eine Kritik gestern

und Eliica liegt deutlich drüber.

Stimmt so auch nicht ganz, obwohl denn manche als sehr Fortschritlich sehen, im Detail ein arger Rückschritt,
da is an ein andern Gang einlegen einfacher als das 5 Mechaniker 8 Reifen nett mit Winterreifen aufmontieren,
sondern Zahnradel wechseln, weil wer nicht nur die Zahlen fürs Autoquartett anschaut der liest:

Zitat
Wiki
Je nach gewählter Untersetzung ist wahlweise eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in 4 Sekunden in Kombination
mit einer Höchstgeschwindigkeit von 190 km/h (acceleration model) oder eine Höchstgeschwindigkeit von
370 km/h bei einer geringeren Beschleunigung (bei dem für Rekordversuche verwendeten Speed model) möglich.


dast nett sagst des kann jeder Schreiben der Link dazu [de.wikipedia.org]

von Manfred aus ObB - am 25.11.2013 07:25
Und wofür kann man diesen 2-Sitzer gebrauchen :confused: Reines Spassauto (zu welchem Preis?) ohne jeden vernünftigen Bezug zu einem Alltagsauto :rolleyes: Auch mitmachen an sportlichen Rennstrecken Events (z.B. mit Sport Auto auf der Nordschleife) kann man sich abschminken :sneg: Was bleibt dann noch?

von i-MiEV - am 25.11.2013 10:14
Zitat
i-MiEV

Was bleibt dann noch?


Ein Auto für Oma Duck

Die hat ja Ihren alten länger gefahren als ich meinen ;-)

von Manfred aus ObB - am 25.11.2013 10:38
Schrägverzahnte Planetengetriebe, möglichst hypoid versetzt, das sind die einzigen, die geräuschlos sein können. Dies ist ein lautes Stirnradgetriebe, womöglich mit Kupplung und Synchronisation. Pfui, selbst meine Oma würde damit nicht fahren. Schließlich hat die eine Harley im Hühnerstall stehen.

von Bernd Schlueter - am 25.11.2013 15:21
jawoll, da hat einer reagiert weil die nachfrage nach dem tesla roadster noch hoch ist. die größte industrie wird in den nächsten 10 jahren die sein, die verbrenner aus den autos ausbaut und batterien + e-motor einbaut. wer heute LPG-anlagen einbaut, baut morgen batterien ein. ein gigantischer markt.

von p.hase - am 26.11.2013 21:20
Zitat
Bernd Schlueter
Schrägverzahnte Planetengetriebe, möglichst hypoid versetzt, das sind die einzigen, die geräuschlos sein können.


Du meinst so wie beim Audi R8 e-tron

Zweitindex ab 2:26 bis 2 : 38 ( aber da fehlts halt an der Technik daraus 2 Endgeschwindigkeiten zu machen,
das Marketing hat da noch Angst die aus Tesla dressierte geldige Klientel geistig zu überfordern,
man will die ja nicht zu technisch versierten Autofahrern machen, sondern zu spendablen Leasingkunden
mit Vollkaskomentallität )

Zitat
Bernd Schlueter

Dies ist ein lautes Stirnradgetriebe, womöglich mit Kupplung und Synchronisation. Pfui, selbst meine Oma würde damit nicht fahren.


Das 4 Ganggetriebe 8 eventuell das 5 Gang ) mag aus dem Verbrennerstrang stammen
die Option 3 ein 2 Ganggetriebe sicher Nicht


Hier Irrst Du Bernd
Zitat
Bernd Schlueter
Schließlich hat die eine Harley im Hühnerstall stehen.


[www.youtube.com]

von Manfred aus ObB - am 26.11.2013 21:54
Zitat
p.hase (C-Zero 2011 + LEAF 2012)
die größte industrie wird in den nächsten 10 jahren die sein, die verbrenner aus den autos ausbaut und batterien + e-motor einbaut.


Da ich in Zukunft die technische Kreativität auf einen sehr absteigenden Ast sehe, der eventuell
sogar mal abbrechen wird weil zuviele daran Sägen, mag dieses Szenario sogar so Falsch nicht sein.
Wäre es so gehörten die Leeranstalten die diese Technikergeneration auf die Menschen
losläßt geschliffen, wie einst Stadtmauern :mad:

von Manfred aus ObB - am 26.11.2013 22:06
Vielleicht bist Du auch ein Stück einer solchen Stadtmauer ;) Technische Kreativität, z.B. Mehrganggetriebe in EV ist zwar ein nettes Spielzeug für Techniker, aber rechnen tut es sich halt nie und nimmer. Darum hat der Kostenrechner die Oberhand statt der Techniker, siehe das betriebsinterne hin und her bei Audi um den Audi Etron R8.

von i-MiEV - am 27.11.2013 08:32
Zitat
i-MiEV
Vielleicht bist Du auch ein Stück einer solchen Stadtmauer ;) Technische Kreativität, z.B. Mehrganggetriebe in EV ist zwar
ein nettes Spielzeug für Techniker, aber rechnen tut es sich halt nie und nimmer. Darum hat der Kostenrechner
die Oberhand statt der Techniker, siehe das betriebsinterne hin und her bei Audi um den Audi Etron R8.


Hmmm

Keine rechte Ahnung wie das Passiert aber ich gestehe das ich den Link

[www.youtube.com]

vergessen, war wohl mit den Kopf zu sehr in den neuen Weichen des EEG

Also so zitiere mich nochmal Selbst ( solltest aber vorher das Video ansehen

Zitat
MoB 26. November 2013 22:54
Zweitindex ab 2:26 bis 2 : 38 ( aber da fehlts halt an der Technik daraus 2 Endgeschwindigkeiten zu machen,
das Marketing hat da noch Angst die aus Tesla dressierte geldige Klientel geistig zu überfordern,
man will die ja nicht zu technisch versierten Autofahrern machen, sondern zu spendablen Leasingkunden
mit Vollkaskomentallität )


Wie Du siehst ist bereits ein großer Teil eines Zweiganggetriebes eingebaut, es fehlt nur der
Schlag auf den Hinterkopf es zu machen, evntuell genugt es auch das Brett vor dem Kopf zu entfernen.

Siehe den Vergleich [26373.foren.mysnip.de]

Geht um Leistungszahlen ( kW Gewicht und erreichbar Zeiten am Ring )

Nicht das dies der Richtige Weg wäre aber die Zahlen zeigen sehr gut das je weniger Gewicht
je weniger kW erforderlich, so das der Audi R8 derzeit so ziemlich das einzige Eauto das mit
angemessen Ringzeiten ( als nicht die von Ducks Alten ) 2 mal um den Ring kommt.

Der neue von Oma Duck ist noch leichter mußt das also auch schaffen, um aber die Leistungen des
Ring A8 ( der war aufgemacht auf 250 km/h während normal nur 200 km/h )
zu erreichen. Die 249 macht er allerdings nicht mit den 4 Gang

Zitat

Im Gegensatz zum starr übersetzten Tesla Roadster wird die Kraft beim SP:01 von einem Vierganggetriebe verwaltet.
Wer die 250 km/ erreichen will, muss das optionale Getriebe mit fünf Gängen wählen, oder die Zweigang-Automatik ordern.

Textquelle: [www.autobild.de]

Hatt natürlich da Getriebe deutlich weniger kW untern Blechkleid, beschleunigt besser als der Audi ( auch der AMG und Tesla ) und kost weniger.

sicher noch nicht alles wirklich Optimal aber etwa mehr als die derzeitigen Marketingstrategen
von Eautos in die Köpfe der Markenbewusten Nutzer zementieren wollen :rp:


p.s ich sehe es natürlich als Nachteil das bei Oma Ducks neuen in der 2 Gang Automatikversion
eine Zugkraftunterbrechung eintritt. En echtes Volkseauto aufgebaut auf einem Plattformkonzept,
sollte diesen Fehler im oberen Preis und Leistungssegment natürlich nicht haben,
nehme an darin sind wir uns dann doch einig :cheers:

von Manfred aus ObB - am 27.11.2013 09:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.