Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
28
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
UweMic, E-Frank, Manfred aus ObB, evdriver, weiss, R.M, WH, FFrank, stanislaus, stefan72, ... und 3 weitere

Think City A306 Heizung ausgefallen nach Waschstrasse

Startbeitrag von E-Frank am 19.12.2013 11:55

Hallo Think2- oder E-Fahrer,

hab seit gestern ein Problem mit meiner Heizung im Think (A306).

Ich war gestern in der Waschstrasse (nicht das erste Mal), und dannach ging die Heizung nicht mehr.

Es kommt nur noch kalte Luft. Ich habe alle Schalterstellungen probiert, auch mehrmals komplett alles abgeschaltet und wieder ein, auch nach einem kurzen Zwischenladen - nichts!

Da ich bald wieder elektrisch unterwegs sein will, schickt mir alle Vorschläge, die mich irgendwie weiterbringen! Oder ich muss mir den A.... abfrieren ;-)

Grüße von Frank

(Think2, A306, Lithium, 10000 km selber gefahren (Tachostand 15.000), PCU Gen2, Bj. 2010)

Antworten:

tausch den Think gegen einen gebrauchten i-MiEV ;-)

von i-MiEV - am 19.12.2013 14:15
Zitat
i-MiEV
tausch den Think gegen einen gebrauchten und funktionierenden i-MiEV ;-)


:joke:

von weiss - am 19.12.2013 15:07
Zitat
i-MiEV
tausch den Think gegen einen gebrauchten i-MiEV ;-)


Da Fragt sich halt der Themenstarter wieviel Du für Sein Think noch noch drauflegst zum I-Miev
ansonsten bringt Ihm der Beitrag nicht soviel Hillfe wie benötigt :o

von Manfred aus ObB - am 19.12.2013 15:45
wer keine Ahnung hat einfach mal den Mund halten (wer das gesagt hat weiß ich jetzt nicht genau hat aber F..... gesagt).
Oder eben nichts schreiben, gibt neben dem imief auch andere Autos mit Heizung die man bei einem Defekt nicht gleich wegwirft.

Kann leider auch nichts zum Thema beisteuern wünsche Frank aber auf alle Fälle bald wieder Wärme in der Bude!
Nachdem es nach Waschstraßenbesuch auftrat würde ich mal Richtung Steckverbindungen schauen.

Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 20.12.2013 08:26
Hallo.

Da ich Frank schon per Email erste Hilfe zum Heizungsproblem gegeben habe, kann ich hier aktuell erst mal nichts weiter raten, bis ich Rückmeldung bekomme.

ABER ich muss einfach mal Martin zustimmen. Danke, dass einer mal die Courage hat, dem MOB adäquat zu antworten. Hier sind schon eine Handvoll Leute mit Schreib-Diarroe unterwegs, für die eine IGNORE Funktion in der Foren Software echt nicht übel wäre.

Das ist echt wie im Sandkasten hier manchmal und einige neue springen da auch noch immer mit auf den Zug und lassen sich in diese endlosen "Ich hab recht / nein ich" Posts reinziehen.

Würd mich nicht wundern, wenn hier auch noch was kommen würde. Aber wie heißt es so schon: Don´t feed the troll ;-) und das sollte man auch machen. Einfach übersehen.

evdriver

von evdriver - am 21.12.2013 08:55
Zitat
evdriver
Da ich Frank schon per Email erste Hilfe zum Heizungsproblem gegeben habe, kann ich hier aktuell erst mal nichts weiter raten, bis ich Rückmeldung bekomme.


Hilfe vor Weihnachten wo die Heizung gefragt ist immer Gut


Zitat
evdriver
ABER ich muss einfach mal Martin zustimmen.


Also mal sehen ob Martin und Du Recht hatten und es an den Steckverbindungen lag ;-)

von Manfred aus ObB - am 21.12.2013 11:06
hallo martin & evdriver :-)
jetzt muss ich euren heiß geliebten MoB und meine wenigkeit ein wenig in schutz nehmen.
da wir beide uns rein auf den etwas sinnbefreiten beitrag von i-MIeV bezogen.

gibt mir bis am abend zeit und die sinnbefreiten beiträge sind beim stammtisch zu betrachten.


von weiss - am 21.12.2013 14:27

Die Antwort ist zwar 42 aber halt nicht immer :-(

Zitat
weiss
hallo martin & evdriver :-)
jetzt muss ich euren heiß geliebten MoB und ..... ein wenig in schutz nehmen.



Also so alt und klapprig bin ich noch nicht das dies Notwendig, klar sind nach den ersten
Beitrag bis auf Martins alle Sinnfrei ( Ich habe den den Fehler fast per PN behoben ),
wobei sich halt ein Teil von Martins Antwort auf die moderne Fassung von die Antwort
ist 42 bezieht, die so meinen Einige * I-Miev * wär.

Jetzt nix gegen denn I-Miev der für den der Ihn Nutzen sicher ein nettes Auto sein kann,
nur andere Mütter haben auch schöne Töchter und der I-Miev ist nur ein Eauto und nicht das Eauto
auch wenn das für Manchen nur schwer zu Begreifen :rolleyes:

Ich bin gegen Verschieben, ich wär dafür der Verursacher des Vorweichnachtlichen Zwistes Entschuldigt sich
und ist mit der Löschung des ganzen Einverstanden, denn ohne die Zeilen wär ja der Rest nicht gewesen.

Ich kann Frank nur wünschen das dadurch die Fehlersucher nicht behindert war.

von Manfred aus ObB - am 21.12.2013 17:52
Hallo Frank,

Ich habe seit zwei Wochen einen Think City A306 und habe ihn mit defekter Heizung gekauft. Die Heizung ist ein Schwachpunkt des Wagens wie ich in der Zwischenzeit erfahren konnte. dafür ist alles andere wirklich solide :) Betreffend heizung gibt es Alternativen. Ich habe mich diesbezüglich etwas schlau gemacht. Aber...vielleicht läuft deine ja bald wieder nachdem der Wagen trocken ist und es war nur ein Kontakt?

Die möglichen Lösungen:
- Der defekte Erhitzer durch einen Originalen ersetzen. Ich glaube es ist ein MES DEA Erhitzer. Problem ist in der Regel die Sicherung des Erhitzers. Es kann aber auch sein, dass die zugehörige Sicherung auf der PCU durchgebrannt ist. Problem: Es kann gut sein dass diese Heizung wieder kaputt geht da sie fehleranfällig (durchgebrannte Sicherungen) ist. Anscheinedn sol regelmässiges Entlüften helfen.

- Zweite Möglichkeit wäre ein Ersatz-Erhitzer von CALIX verwenden. In Norwegen sind bereits 50 Thinks damit ausgerüstet und die Heizung scheinzt viel zuverlässiger zu funktionieren.
Ich bin aktuell mit CALIX über einen Liefertermin am abklären. Dr Einbau ist einfach da der CALIX Heater problemlos anstelle des Originalen eingebaut werden kann. Trotzdem muss aber überprüft werden ob nicht doch eine Sicherung auf der PCU durchgebrannt ist...

- Bei den amerikanischen Thinks wurde der Original Erhitzer duch eine elektreischen PTC Heizer ersetzt. Dieser sollte kurz vor dem Konkurs serienmässig in alle neuen Thinks eingebaut werden. In Norwegen sind diese erhältlich. Es setzt jedoch ein Software Update voraus und dieses kann meines Wissens nur in Norwegen gemacht werden. Durch das Update wird der Think auch schneller und läuft dann 120-130 km/h. Vielleicht eine Reise nach Oslo wert?

- Alternative wäre noch eine Standheizung (Eberspächer/Webasto).

Ich denke für nicht US/Norwegische Think ist der CALIX Erhitzer eine solide und gute Variante.
Lass mich wissen falls dich diese Lösung interessiert. Aktuell warte ich noch auf einen Liefertermin von CALIX. CALIX selber wartet noch auf einen Liefertermin eines Zulieferers. Sobald sie diesen Wissen würden sie sich bei mir melden. Kostenpunkt des CALIX Erhitzers 1000 Euro. Vielleicht etwas billiger wenn wir gerade zwei bestellen? :)

Viele Grüsse aus der Schweiz
Stefan

TW890
Think City A306

von stefan72 - am 25.12.2013 21:31
Grüße an Stefan, Grüße an alle,

auf den i-miev-Fahrer gehe ich hier gar nicht ein, da sind einige Mitstreiter mir schon vorausgeprescht :-) - Schönen Dank!

Ich möchte hauptsächlich auf Stefans Beitrag reagieren. Ich habe inzwischen Kurt (und Johannes) im Think-Forum (Yahoo) kontaktiert. Außerdem hatte ich telefonischen Kontakt zu Herrn Allam (e-car service Österreich).

Ich muss das mit der mangelhaften Heizung bestätigen, obwohl ich vor dem Besuch der Waschanlage nie ein Problem hatte. Ein abgesicherter Ausgang der PCU Gen2 hat sich verabschiedet und ich konnte erst mal auf den zweiten ausweichen. Zum Glück gibt es den!

Das Problem beim A306 ist, dass der Erhitzer nicht immer komplett vom zu erwärmenden Wasser (und Kühlmittel) umspühlt wird. Es befindet sich konstruktionsbedingt gelegentlich Luft im System. Wenn der Erhitzer zu warm wird, schützt er sich durch einen Kurzschluß und lässt dann die Sicherung in der PCU auslösen. Leider kommt man da nicht ran!

Die Lösung ist eine Entlüftung im Schlauch. Man findet was im Netz dazu. Auch könnt Ihr mich dazu anschreiben.

Dies wäre die erste Maßnahme, bevor ich mir einen neuen Calix-Erhitzer zulegen würde.

In Norwegen fahrende Think-Taxen sollen so regelmäßig alle 14 Tage entlüften - ohne Probleme.

Die Frage ist nun, wer kann mir die Sicherung tauschen, da ich die PCU schlecht öffnen kann? Ich will nicht extra nach Österreich fahren deswegen.
Wenn der zweite Anschluß stirbt, hab ich keinen Strom mehr führ die Heizung.

Vielleicht weiß hier jemand Rat?

Würde mich über eine Antwort (besonders auch von Stefan - auch wenn er aus der Schweiz kommt - freuen.)

Bis später, Frank!

von E-Frank - am 29.12.2013 19:42
Hallo.

Zum Entlüften hätt ich dir ein paar Tipps geben können. Ist aktuell (alle Winter wieder) auch im norwegischen Forum ein Thema. Die Lösungen sehen alle ähnlich aus. Das hier ist eine mögliche, mit Material aus dem Baumarkt:
[home.arcor.de]

Gruß und immer nen warmen Think

evdriver

von evdriver - am 29.12.2013 20:37
Hallo


Eine andere Lösung wäre eine schnellere Sicherung ausen vorzuschalten.



Gruß


Roman

von R.M - am 29.12.2013 21:20
Hallo Frank.

Edit
Ups.. Bei dem Mist der hier geschrieben wurde habe ich deinen Beitrag glatt überlesen. Na ja vielleicht hilft der auch anderen weiter. Nur lies dir mal den letzten Abschnitt von mir genau durch. Du wirst nicht lang Freude an dem gewechselten Anschluss haben.
Reparieren könnte ich dir die PCU schon nur leider wohne ich nicht in D.
Edit ende



Wie von einigen geschrieben ist die orginale Heizung des A306 eine Schwachstelle.
Wie schon geschrieben bei sehr vielen Modellen ein FzSonick (MES-DEA) Heizer mit konstant 4KW Leistung nicht regelbar. Es gibt zwei häufige Fehlerquellen für den Ausfall der Serienheizung.

1. Eine merkwürdige "Thermosicherung" des MES-DEA Heizers ist durch.
Ist eine merkwürdige Konstruktion mit einer 50A Sicherung die in Epoxyd eingegossen ist.
(alles im Heizer) Wenn der MC in der Heizung eine Temperatur von mehr 95C misst, macht
dieser einen Kurzschluss und zerstört damit die 50A Sicherung.
Ein Wechsel dieser Sicherung ist nicht vorgesehen.

2. PCU beim A306
Sie Sicherung der Heizung wurde in die PCU verlegt und verlötet so das diese ohne Demontage
der PCU nicht mehr zugänglich ist. Im Vergleich zum Vorgängermodell ist die Sicherung auch
schwächer ausgelegt geworden. Was auch ein Grund ist der häufigen Ausfälle.
Vorher 25A jetzt 20A. Diese Sicherung kann bedenkenlos auf 25A umgebaut werden.

Testen kannst du das wie folgt.

1. Am HV-Stecker des Heizers mit einem Diodentester messen. Mit plus an minus und minus an
pluss solltest du ca. 0,4V haben und umgekehrt keinen Messwert. Dann ist der Heizer i.O.

1. An der PCU Klimaanlagenstecker abziehen und den Heizungsstecker überwechseln.
Wenn jetzt die Heizung funktioniert ist der Heizer in Ordnung. Ergo Sicherung der PCU durch.
Wenn die Heizung nicht funktioniert ist häufig nur die Thermosicherung geschmolzen.

Wie gesagt das Problem ist immer Luft im System so das der Heizer überhitzt.
Falls der Heizer noch funktioniert muss unbedingt die Sicherung in der PCU gewechslet werden da diese zu schwach ist und folglich die Sicherung der Klimaanlage auch kaputt gehen würde.
Da der Heizer nicht regelbar ist pulst (PWM) die PCU den Heizer. Der Nennstrom 17A wird dadurch weit überschritten was zum Ausfall der Sicherung in der PCU führt.
Der Heizer ist einfach gesagt ein elektrischer Durchlauferhitzer ohne Selbstbegrenzung weshalb dieser auch so empfinglich auf Luft reagiert.

Gruss
Uwe

P.S.
Angaben ohne Gewähr

von UweMic - am 31.12.2013 12:45
Hallo Uwe,

Deine Antwort bringt mich ja nun fast am weitesten. ("D." ist bestimmt Düsseldorf und nicht Dresden, denn das wäre näher :-) )

Ja das sieht nicht so gut aus. Was wäre also Dein Tip? Heizer tauschen (CALIX, o.ä. = teuer!) oder nur die Entlüftung einbauen?

Grüße Frank!

von E-Frank - am 02.01.2014 12:54
Zitat
E-Frank


Deine Antwort bringt mich ja nun fast am weitesten. ("D." ist bestimmt Düsseldorf und nicht Dresden, denn das wäre näher :-) )


D steht für nicht Deutschland :o

Gruß nach Norwegen, wo ich wenn mein neuer Rechner dann doch mal geht wieder hinmaile.

Leider funktionierte das in letzter Zeit nicht so wie gewollt.

von Manfred aus ObB - am 02.01.2014 13:05

Re: Think City A306 Heizung und die Luft in selbiger

Hallo Frank

Wie der Manfred schon geschrieben steht D für Deutschland.
Dann will ich das alles noch mal hier schreiben welches per PN ausgetauscht wurde puls ein paar Ergänzungen.
Könnte ja sein einer brauchts in Zukunft.

Ich würde solang die originale Heizung funzt, diese auch behalten. Es muss nur für eine ordentliche Entlüftung gesorgt werden und öfter mal entlüftet.
Die Kreisläufe der Heizung und Kühlung sind von ein ander unanhängig. Teilen sich aber den Ausdehnbehälter. Dieser wird stark durchströmt. Damit kommt Luft in den Heizkreislauf.

Ich hätte zwei Lösungsvorschläge

1. Ein T-stück in den Heizungsschlauch einzubauen und daran einen dritten Schlauch mit
Entlüftungsmöglichkeit am Ende des selbigen. Diesen ruhig ein wenig länger lassen und
steigend verlegen. Dieser wirkt dann wie ein kleines Vorratsbehältniss.
Die Lösung von EVDriver ist schon der richtige Weg. Nur hier fehlt der Schlauch da die Luft ja
gesammelt werden muss bis zum nächsten entlüften.

2. Die zwei Kreisläufen trennen und ein extra Behältniss für die Heizung montieren

Wichtig beim Einbau ist das die Komponenten so montiert werden das die Luft so leicht wie möglich aus dem Heizkreislauf entweichen kann.

Noch eine Ergänzung zum Entlüften selber. Speziell beim neubefüllen.. Dieser Vorgang kann unter Umständen auch mal 20-30 min dauern.
Wichtig hierbei ist das die Pumpe keine "knister" Geräusche mehr macht sondern ruhig und gleichmäsig läuft.

Zur PCU
Diese muss repariet werden egal ob Calix oder original.
Der Ausbau ist Zeitaufwendig. Die Sicherung umlöten nicht. Das ganze mit Aus und Einbau dauert gern mal 10h. Hält aber dafür mit ner 25A unter Normalbedingungen ewig.

Vorsicht beim Schrauben! Die HV abklemmen!

So ich hoffe für Ausreichend Verwirrung gesorgt zu haben.

Gruss
Uwe

P.S.

Keine Gewähr und keine Haftung

von UweMic - am 04.01.2014 14:15
Hallo Roman

Eine schnellere Sicherung bringt nichts, weil die originale zu schwach dimensioniert ist und selbst unter normalen Bedingungen kaputt geht.

Gruss
Uwe

von UweMic - am 04.01.2014 14:20
Hallo


Klar bringt das was, z.B. braucht eine Schmelzsicherung 50ms zum auslösen, eine Halbleitersicherung nur 2ms.

Wenn beide hinterneinandergeschaltet sind wird die schnelle immer auslösen die langsame nie.


Beispiel installationstechnik Vorsicherung löst bei 1,14fachen Nennstrom nach 20min aus, die Leitungsabsicherung bei 1,04 fachen Nennstrom nach 20s.

Nennt man selektive Absicherung


Gruß

Roman

von R.M - am 04.01.2014 18:08
Hallo Roman

Ja das stimmt. Nur muss man dann sehr häufig diese Sicherung wieder austauschen/einschalten.
Das Grundproblem ist doch das die Sicherung beim Wechsel von PCU1 auf PCU2 verkleinert wurde.
Spart aber auf der anderen Seite die Arbeit mit Ausbau/Einbau um diese anzupassen.

Frank sein Problem ist jedoch das die Sicherung in der PCU kaputt ist ergo muss diese gewechselt werden. Wenn er da 25A einbaut sollte Ruhe sein. Bei dieser Aktion kann man ja die Sicherung mit entsprechendem Halter wieder von aussen zugänglich machen

Gruss
Uwe

von UweMic - am 04.01.2014 20:05
Hallo Uwe,

hast Du mal ein Foto von so nem Heizungsumbau?

Kann ich die PCU selber zerlegen? Oder wer kann es machen?

Und vielen Dank für Deine ausführlichen Antworten!

Gruß Frank

von E-Frank - am 06.01.2014 12:52
Hallo Frank

Hier ist ein Bild wie das aussehen kann und auch funktioniert. Einfach mal runterscrollen. Ist fast ganz unten.
Der durchsichtige Schlauch ist am Ende verschlossen und wird zum Entlüften geöffnet und in den Ausgleichtbehälter gehängt. Das T-Stück wird in den Schlauch der vom Heizer kommt eingebaut.
Durch den transparente Schlauch siehst du dann wieviel Luft sich angesammelt hat. Zum Entlüften muss die Pumpe laufen.

Klar kannst du mit etwas vorsicht die PCU selber ausbauen und auch zerlegen. Was das Löten angeht solltest du dafür ordentliches Elektronikerwerkzeug benutzen. Also keine Lötpistole und auch keinen "Dachrinnenlöter" sondern einen temperaturgeregelten Lötkolben und entsprechendes Elektroniklötzinn. Sehr wahrscheinlich ein Silberlot. Aufpassen Bleilot(das alte zeugs) und Silberlot( das neue wegen ROHS) auf gar keinen Fall vermischen. Auf jedenfall musst du darauf achten das du dich statisch entlädst bevor du an die innereien gehts.

Die PCU von der HV trennen und einige Zeit stehen lassen so das sich die internen Restspannungen in den Kondensatoren abbauen kann. Um ganz sicher zu gehen einfach über Nacht liegen lassen.
Wenn du dich in Elektronik auskennst kannst du das natürlich vorher messen und dementsprechend zeitiger beginnen.

Nur Mut
Das schlimmste ist der Ausbau. Das Löten kann zur Not auch eine Firma übernehmen z.B. ein Radiogeschäft oder so.

Gruss
Uwe

Ohne gewähr und ohne Haftung meinerseits.

von UweMic - am 06.01.2014 18:49
Hallo Frank.

Ist mir gerade eingefallen. Frag mal an bei Gero Kleinertz, GK-Anlagentechnik.de. Eventuell kann er dir helfen mit der Reparatur der PCU. Er repariert alles mögliche für elekro Autos.
Vielleicht hat er auch die Möglichkeit die Sicherung von aussen zugänglich zu machen. Ich meine mit einem professionellemn Sicherungshalter der auch für die Spannungen zugelassen ist.
Nur so ein Gedanke muss ja nicht sein.

Gruss
Uwe

von UweMic - am 07.01.2014 04:38
Hi Uwe,

das klingt richtig nach Arbeit. Ich hoffe, die 2. Sicherung hält noch den Winter über, so dass ich mich im Frühling an die Reparatur machen kann. Ausreichend Elektronikkenntnisse sind vorhanden, da ich da ich gelernter Elektroniker bin.

Danke & Grüße, Frank!

von E-Frank - am 07.01.2014 07:51
Hallo Think Fahrer

bei meinem Zebra Think ist ebenfalls die Heizung ausgefallen. Meine Frage:
gibt es eine andere Möglichkeit, die Heizung mit Energie zu versorgen als über die PCU?
Welche Spannung liegt am PCU Ausgang?

ich wäre echt froh, wenn ich für den kalten Winter in der Schweiz die Heizng wieder zum laufen bringen würde.

Danke für Eure Mithilfe.
Grüsse aus der Schweiz, Thomas

von TomKra - am 31.10.2014 07:51
hallo,

hat mal jemand probiert einen Tauch- oder Anlegethermostat in den Heizer einzubauen, der bei zu hoher Temperatur die Stromzufuhr unterbricht bevor dieser kurzschließt? Habe leider seit ein paar Tagen das selbe Problem. Und 1000,- für einen anderen Heizer ist definitiv zu viel.

oder hat mal jemand probiert den durchsichtigen Schlauch direkt an den Überlauf des Ausgleichsbehälters anzuschliessen und dauerhaft durchströmen zu lassen?

Gruß aus Oberösterreich

Wolfgang

von stanislaus - am 14.11.2014 19:04
Meinen A306, Li-Batterie, habe ich diesen Sommer gekauft, Erstzulassung war 2/2011. Jetzt, der Winter naht, stellte ich fest, dass er nicht heizt.
1. Test: Die Umwälzung läuft offenbar gut.
2. Test: Auf Grund der hilfreichen Informationen hier und bei (Heizgerät/Boiler soll bis 4,5 kW leisten) wollen wir zunächst dessen Innenwiderstand feststellen. An dessen HV-Anschluss kommt man ran, wenn man vorher den Deckel der PCU abschraubt.
Dort waren oben links zwei HV-Stecker zu sehen, rechts der zum Heizgerät, links ein Blindstecker. Also Schlüssel abziehen und (in der Annahme dass nun keine 400 V mehr an der CPU anliegen) Heizung ausstecken (ist etwas kompliziert, da eine 2-stufige Verriegelung einzuklicken ist): Deren Innenwiderstand scheint in Ordnung. Also tauschen wir Blindstecker und Heizungsstecker und wollen testen, ob die Heizung nun geht.

Doch, o Schreck: Der Motor startet nicht mehr, die HV-Verbindung zur PCU bleibt getrennt. Sorgfältiges Suchen führt zur Erkenntnis: Die 12-V-Sicherung 46, 7,5 A, laut Handbuch zuständig für „Sicherheitsstromkreis für Antriebsenergie, G-Momentschalter“ ist rausgeflogen.
(Hinweis: Die Sicherung-Belegungs-Liste im Wartungshandbuch „Chapter G“, zu finden unter ist anders!). Wir stellen fest: Diese Sicherung fliegt immer raus, wenn die Heizung abgesteckt wird und zwar beim hinteren Klicken in der Verriegelung.
Mit einer funktionierenden Sicherung (und wieder angeschraubtem CPU-Deckel) läuft nun der Motor und die Heizung, richtig warm auf Stufe 4 - leider aber nur 2 Tage lang!
Unsere Vermutung: Die beiden HV-Heizstromsteckdosen haben eigene HV-Sicherungen, die ausgestiegen sind. Stefan schrieb am 02.01.14 im Thread „Ersatz Heizung Think City A306“ was von „PCU-Sicherung“ „einlöten/auslöten“.

Nun frage ich Euch: Wie kommt man an diese CPU-Sicherungen ran? Hat jemand einen Schaltplan für die ganze HV-Verdrahtung samt einschlägigen Schutz-Sicherungen oder gar eine Reparaturanleitung für die gesamte HV-Anlage?

Beste Grüße von Walter (wohnt bei Stuttgart im Remstal)

von WH - am 21.11.2015 17:30
Hallo Walter,
hast Du die Sicherungen in der PCU schon getauscht?
Habe das gleiche Problem.
Muß man nach dem Tausch der Sicherungen irgendwelche Codes eingeben, damit er wieder läuft?
Vielleicht kann mir jemand helfen.

Viele Grüße von Frank aus der Oberpfalz

von FFrank - am 29.03.2016 21:26
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.