Fiat 500e - Zebra Monitor Software kann Access Level nicht setzen

Startbeitrag von dadoc am 16.02.2016 20:52

Hallo in die Runde!

Bin neu hier! Fahre seit 3 Jahren einen Fiat 500e mit Zebra und MES-DEA, den ich damals gebraucht gekauft habe. Lief immer wunderbar, nur jetzt habe ich ein Problem: Ich hab keine Batteriedaten mehr auf dem Display, er läuft im reduzierten Modus, lädt aber rekuperiert nicht mehr.

Jetzt habe ich die Zebra Monitor Software 2.7.4 und mir ein altes Laptop mit XP frisch aufgesetzt, das PEAK CAN USB Kabel teuer gekauft und bekomme auch eine Verbindung hin. Nur dann bleibe ich an einer Meldung (ungefähr) Setting BMI Access Level hängen und komme nicht weiter. als ob es da ein Passwort bräuchte...

Wer kennt das und kann mir helfen? Bin ein wenig genervt, weil in ganz München niemand dieses Auto anlangen will... dann halt eben selber!

Viele Grüße!

Michael

Antworten:

Fängt das bei Fiat auch schon an? Bei meinem Saxo ist das ja bekannt, dass der große französische Militär-und Kriegs-Safran-Konzern keinerlei Beschreibung und schon gar keine Software herausrückt, alles, was produziert wird, unterliegt militärischem Geheimnis.
Drei von getrennten Entwicklern produzierte Mikroprozessorplatinen unterhalten sich nur über spezielleSchnittstellenprotokolle untereinander, natürlich alles speziell und nicht für Normalsterbliche erhältlich. Ein Fehler heißt bei den meisten Autoschlossern: die gesamte Elektronikkiste neu.
Bei mir war nur ein Draht durchgeschmort. Die Kiste für 10.000 Euro durfte niemand öffnen. Ich tat es und fahre noch heute mit der Kiste vom Schrotplatz herum. Vor Volkers Fiat-Cabrio stand ich auch einige Zeit ratlos herum. Wenn Du Pech hast, der gleiche Software-Mist , der weder noch gebaut wird, wo die Entwickler gestorben sind oder keiner willens ist, Dir, nur Deinem Geld zu helfen.
Nach 10 Jahren treten bei jedem Mikroprozessor Fehler, alleine schon in den flash-Speichern auf.
Nur Roman weiß, wo man Speicher bekommt, die noch ein wenig kosmische Strahlung aushalten.

Die Zebra-Lizenzen wurden ja mehrfach verkauft. Da könnte ich mir vorstellen, dass die ursprünglichen Software - Entwickler doch mit sich reden lassen. Im Falle von Volkers Kiste fanden sich einige noch lebende Entwickler, die auch weiterhelfen konnten, aber nach wenigen Wochen ein neuer Fehler. Das ding hat dann eine komplett neue Steuerung bekommen und fährt evtl. noch.

Das gleiche Problem hatten wir mit der wunderschönen Notstromversorgung (USV) für die Waldmühle.Von Schneider aus Frankreich. Du kommst an keinerlei Ratschlag, außer wegwerfen und neu kaufen. Wir haben verschrottet, es bestand keine Chance.

Das dürfte bei dir nicht ganz so schlimm liegen. Italiener sind freundliche Menschen und soviel ich weiß, lag die Zebra-Fertigung im Tessin.lso, krame mal Deine Italienisch-Kenngtnisse heraus!

Nein, diese Geheimniskrämerei ist einfach nur schlimm. Elektroniker werden in der artfremden Autoschlossergilde oft nur schlecht behandelt und sind dann völlig verbiestert. Da läuft Einiges schief. das sieht man sehr gut bei vielen Mercedeskunden, die Probleme irgendwelcher Art hatten. Nicht wenige neue Fahrzeuge landeten wegen harmloser Elektronikfehler (wie bei meinem) auf dem Schrott.

Also, frage Dich herum! Stabio liegt in der Schweiz, Torino in Italien.
Unpaarhufer aus Afrika

von Bernd Schlueter - am 17.02.2016 04:53
Hallo!

Danke für die lange Antwort! Ja das ist echt ein Thema.... ich weiß nicht was das soll, so wird das nie was mit der Elektromobilität. Aber das wäre jetzt off topic.

Ich habe eine erste Antwort bekommen: Mein Fiat hat zwei 9 Pin Buchsen, ein Männlein und ein Weiblein. Der PEAK CAN USB ist männlich, also was macht der geneigte E-Fahrer? Steckt das Männlein ins Weiblein! FEHLER! Ich muss mir ein weiblein/weiblein Zwischenstück kaufen! Da wird doch der Hund in der Pfanne verrückt, sowas ist doch Sabotage!

Ich hol mir jetzt mal das Zwischenstück und dann probier ich weiter. Hat jemand eine Ahnung, wie ich auf die restliche Steuerungssoftware drauf komme? Mit meinem Zebra Monitor erreiche ich ja nur die Batterie und das Batteriemanagement.

Nur gut, dass ich mal Physik studiert und als Jungendlicher an der Tanke mein Taschengeld aufgebessert hab. Sonst würd ich jetzt das Auto nach Dornbirn oder Zürich ziehen - wenn das nicht sowieso noch kommt...

Bitte nach wie vor um Tips! Ich muss mich da jetzt einarbeiten!

Viele Grüße, Michael

von dadoc - am 17.02.2016 09:35
Hallo Michael,

wende Dich am besten mal an Werner Cornelius:
[www.elektroauto-forum.de]
Er hat selber einen ZEBRA-Think und sich da tief in die Technik eingearbeitet.

Soweit ich weiß gibt es mehrere Zugangsebenen im ZEBRA-BMS, für die höchste ist sogar ein Einmalpaßwort(!) erforderlich das jedesmal neu beim Hersteller generiert werden müßte.

Gruß Jens

PS: immerhin wird mir jetzt klar warum mein Zebra-Monitor nie den PCAN-Treiber gefunden hat, das geht wohl nur unter XP nicht Win7?!
Könnte am Splitting der Registry in 32- und 64bit-Bereiche liegen.
Das PCAN-Tool konnte wenigstens die Rohdaten auf dem Bus anzeigen.

von Jens Schacherl - am 17.02.2016 13:49
Einmalpasswort, beim Hersteller zu generieren.
Das kommt mir zu bekannt vor. Bei Schneider aus Frankreich muss dafür sogar extra ein Ingenieur der Firma anreisen, um die Anlage anzuschalten, wenn sie einmal abgeklemmt wurde. Kostet alleine etwas unter 2000Euro.
Fazit: wir haben verschrottet.
Bei Fahrzeugen außer denen mit Sagembox sollte es nicht so schlimm aussehen. Aber Gero hat noch einige funktionierende Boxen herumliegen und wüsste auch sonst Rat, wenn man ihn nur erreichen könnte.
Hilft Dir auch nicht. Du wohnst am Ende der Welt.

Ich halte solche Praktiken für unseriös.

von Bernd Schlueter - am 18.02.2016 12:19
OT: (sorry, das bringt dir nix, aber ich muss da mal meine Meinung kundtuen...)

Ich find die SagemBox (die gute alte, P106/Saxo/AX usw., Leroy-Somer SA13/18 Motoren) ist ein schönes Teil, ich hab mich da ein bisschen reingefuxt und nun ist die Welt in Ordnung. Man kann das Teil halbwegs kapieren, Software-Deadlocks gibts keine mir bekannten, wenn was nicht funzt ist's nur Elektronik. P1064ever...

Schlimm ist die CEVE (steht SAGEM, ACTIA usw. drauf), verbaut im Renault Kangoo. Isolationsfehler / Differentialschutzrelais Software-Deadlocks, gestern gings noch, heute ein Bit im ROM gekippt - kannst das Auto wegwerfen wegen einem nicht rücksetzbaren **!!%# in der Software. Und die Hardware sehr viel reparaturfeindlicher und anfälliger als bei der SagemBox...

BTT: Ich kenn den Fiat500E nicht, aber:

Du hast eine Software, die mit der ZEBRA über CAN spricht. Um 'freizuschalten', was sie mir dir spricht, will sie wohl nen Access Level setzen, den das ECU in der ZEBRA dann wohl bestätigen muss.

Der Fehler bedeutet wohl, das diese Bestätigung nicht bei der Software ankommt - CAN-Bus / peakCAN Interface richtig konfiguriert und angeschlossen?

Ich kenne die peakCAN nicht persönlich, aber dazu gibts die Software pcan-Logger. Mithilfe dieser könntest du schauen, ob auf dem CAN überhaupt irgendwelche Daten flitzen, und ob der Hardwaremäßige Anschluss passt.

Dann sollte es 'nurnoch' Konfiguration sein die ZEBRA Software zum laufen zu kriegen.

EDIT: könnte ja sein, das die Kommunikation vom KOMbiinstrument zur ZEBRA auf dem gleichen CAN liegt, und du aufgrund eines Fehlers auf dem Bus weder im KOM noch auf dem ZEBRA Monitor was siehst...

[www.peak-system.com]

hier ist die Belegung von dem CAN-Stecker. Wenn du zwischen PIN 2 und 3 bei spannungsfreiem (!) System reinmisst, solltest du ca. 60 Ohm messen

- misst du 60? Ohm, ist der Bus wohl physikalisch OK
- misst du >=120? Ohm, hast du wohl irgendwo nen Kabelbruch
- misst du nen Kurzschluss...haste wohl einen

Alle Tips auf eigenes Risiko. Arbeiten an elektrischen Anlagen bitte Fachpersonal überlassen.

Obacht, wenn du den Wagen spannungsfrei machst (wie auch immer das geht beim Fiat 500), kann es sein, das du dir aufgrund von flüchtigen Speichern, Software-Deadlocks o.ä. groooße Probleme machst...

von rostefix - am 18.02.2016 20:08
Hallo Leute,

danke für die verschiedenen Tipps! Es lag daran, dass bei meinem Fiat das CAN-Interface ein Stecker (männlich) und das für den Inverter eine Buchse (weiblich) ist und ich den PEAK CAN Usb habe, der natürlich einen Stecker hat. Freudlicherweise sind beide Interfaces am Fiat (TIM ist oben, CAN ist unten) nicht beschriftet, also was macht man? Steckt den Stecker in die Buchse - FALSCH!

Man muss erst noch einen Gender-Changer kaufen und dann den Stecker in den per Gender-Changer zur Buchse gemachten CAN-Stecker stecken! Die haben so einen Vogel, die sowas bauen!!! Ich hab mich sowas von geärgert, das ist doch die bewusste Verhinderung von Service!!!

Mittlerweile habe ich die Powertrain Software bekommen und alle Daten ausgelesen. Zwei freundliche Menschen helfen mir aktuell bei der Analyse, das Problem besteht aber noch immer!

Ich wollte das mit den Steckern nur zurück geben, damit andere mit dem selben Problem diesen Thread und auch die Lösung darin finden. Mich nervt das immer, wenn Leute um Hilfe bitten, ihr Problem gelöst bekommen und dann die Lösug nicht mehr posten...

Wer übrigens Bedarf hat an einer "Datenmess-Station", ich habe beschlossen, den extra aufgesetzten PC mit PEAK CAN USB und 3COM USB, sowie Zebra-Monitor-Software sowie Powertrain Software und CAN-Viewer gegen eine Leihgebühr zu verleihen. Hilft allen, die eine Zebra Batterie und nen TIM im Auto haben - also MES-DEA Komponenten. Mich hat das jetzt über 1 Monat gekostet das alles zusammen zu bekommen und das können sich andere ja jetzt sparen!

Viele Grüße, Michael

von dadoc - am 09.03.2016 08:06
Hallo,

>>> dadoc - Michael,
Sie schrieben, dass Sie die Software haben. Könnten Sie es mir schicken? Ich kaufte vor kurzem ein Fiat Panda von MES-DEA.

P. S. Sorry für mein Deutsch :-)

von JoraKarandas - am 27.05.2016 06:39
Hallo JoraKarandas,

kann ich schon machen, allerdings hilft die Software ohne entsprechendes PEAk CAN USB Kabel (kostet ca. 250,- EUR) gar nichts, da man die Steuerung ohne dieses Kabel nicht auslesen kann.

Schick mir bitte per Privatnachtricht deine Daten, dann melde ich mich nochmal, ok?

Viele Grüße!

Michael

von dadoc - am 29.05.2016 08:02
Hallo Michael,
wir haben seit 10 Tagen einen Fiat 500 Mes-Dea,der bis jetzt nur in Österreich angemeldet war,
Die Frankfurter Zulassungsstelle möchte den Wagen nicht anmelden da ich keine CoC Papiere
für das Auto habe ,hast du CoC Daten für den Fiat ?
wie hast du den angemeldet bekommen?

Vielen Dank für deine Hilfe
LG aus Frankfurt a. Main
Attila

von Leisesprecher - am 05.09.2016 23:40
Hallo in die Runde!

Kurze Aufklärung nach den ganzen Problemen: Die 12V Batterie war defekt und hatte Aussetzer. Dadurch kam die Elektronik ins Schleudern und verursachte die geschilderten Probleme.

Die Idioten (diverse sehr bekannte Werkstätten und Elekronik-Services), bei denen ich in München mehrfach war, um genau diese Batterie zu testen, haben sie nie abgeklemmt und getestet, sondern immer nur das Testgerät drangehalten. Solange sie angesteckt ist, wir die 12V aber von der Antriebsbatterie mit Power versorgt, ein Fehler oder schwache Leistung sind daher dann nicht messbar.

Hat mich am Ende 6 Monate und über 700,- EUR gekostet.... wir sind halt tatsächlich Pioniere, es kaum zu glauben, wieviel Unwissen bei Herstellern und Werkstätten herrscht!

Viele Grüße!

Michael

von dadoc - am 06.09.2016 08:49
Hallo Michael (dadoc)

Könnte ich mir den Laptop ausleihen?
oder für einen Versuch wäre ich um die Zebra Software dankbar
LG aus Tirol
Gerhard

von Gerronimo - am 04.10.2016 09:28
Servus,

klar doch! Hab dir ne PN geschrieben!

Viele Grüße, Michael

von dadoc - am 04.10.2016 09:45
Hallo zusammen,

Ich habe mehrere Nachrichten. Ich habe die Zebra-Batterie geöffnet (ohne den P-CAN-USB-Adapter verbindet). In 4 Stunden erreichte ich die Zellen. Achtung: Sie müssen eine Kratzen / Polierscheibe Maschine nicht eine Schneidemaschine zu öffnen.

Bevor Sie die interne Batterie zu öffnen hatte ich eine Überraschung. Als ich sie berührte, machte es einen Funken in Kontakt mit meinen Fingern. Das bedeutet, es ist ein Kurzschluss an der Batterie-Box war.

Ich öffnete es und aus mehreren Zellen der Elektrolyt über die Zellenanschlüsse gegossen und auf diese Weise verkürzt sich der Akku und der BMI getrennt die Batterie.

Als ich drei Batterien haben, werde ich versuchen, zwei von ihnen zu reparieren.

Ich würde ein paar Bilder posten, aber das Forum akzeptiert nur Links zu externen Foto-Sharing-Dienste, die ich jetzt noch nicht bewusst bin. Wenn Sie ein kennen, ohne die Notwendigkeit zu registrieren, lassen Sie es mich wissen.

Grüße,
J

von JoraKarandas - am 04.10.2016 10:59
Hallo Michael,

Darf ich mir dein tolles Equipment auch ausborgen? Da ich auch in Österreich bin, könnte es Gerhard gleich zu mir senden, sobald er mit seinem EV fertig ist.

Ich übernehme gerne jegliche Transportkosten.

Danke und liebe Grüße,
Stefan

PS: mein Think City steht mit "Spannungsfehler" und lässt sich nicht laden (die interne 12V Batterie war tot und nach tausch geht nichts mehr)

von Photonix - am 30.10.2016 09:08
Hallo hier im Forum,

bin neu und fuhr bis gestern einen Citroen First Elektric mit Zebrabatterie.
Seit Heute Morgen kühlt die Batterie immer mehr ab, obwohl seit gestern Abend am Netz und auch nicht leer gefahren, kennt jemand das Problem ? wenn ja was tun ?


Vielen Dank im Voraus

Gerd

von Gerd Grünberg - am 05.11.2016 14:04
Als erstes würde ich die 12V Batterie abklemmen und an den Tester hängen. Wenn die weniger als 12,5 V liefert, ist sie in der ersten Kälte in die Knie gegangen und dann läuft keine Software mehr und das Auto macht Mucken.

Wenns das nicht ist, BMS (Batterie Management System) auslesen und Fehlercodes prüfen bzw. Werkstatt...

Viel Glück!

Michael

von dadoc - am 06.11.2016 11:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.