Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
15
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Hotzi-47, Ralf Wagner, Jens Schacherl, R.M, Helixuwe, Matthias Bähr, NUTOKA, thegray, Thomas Pernau (Ion)

Kia Soul EV

Startbeitrag von NUTOKA am 28.02.2016 15:47

Hallo zusammen,

ich habe vor ein paar Tagen zum ersten Mal vom Kia Soul EV erfahren. Mir wurde geraten, dass ich bei einer etwaigen Neuanschaffung dieses Auto absolut in Betracht ziehen soll.

Im Internet sind die Informationen noch relativ spärlich. Der Bericht vom ADAC ist ja eher vernichtend ;) Gibt es hier jemand, der schon mehr Informationen hat? Im Hinblick auf eine Prämie, würde der Kia vom Preis her noch interessanter werden.

Grüsse
NUTOKA

Antworten:

Ich hab mal eine Probefahrt mit der Seele gemacht. Er ist in der Größe vergleichbar mit eGolf und Leaf aber hat am meisten Akku fürs Geld.
Die Helvetischen Testberichte fallen übrigens übrigens besser aus als die von Vollgas, Bleifuss & Spocht: Aqqu Testbericht

von Thomas Pernau (Ion) - am 28.02.2016 16:19
Die Bild Auto hatte den auch mal im Test - laß dir das mal zusenden ca. Mitte 2015?
Auch da war im Ergebnis nicht schlecht und günstiger und am meisten akkueigentum!

Ich würde dann einen Termin machen und selber Probe fahren - -ausgiebig!

Also ich würde in Unkenntnis des Fahrzeugs sagen - Klar mit einbeziehen.
Dann schauen was im Garantie Paket enthalten ist und was ergänzend!
Was natürlich bedeutet das man in Gewährleistungszeitraum nichts Anpassen kann und immer alle Termine einhalten muß.
IM
Wenn du damit leben kannst - nicht selber basteln zu dürfen.
IM aus.

von thegray - am 28.02.2016 17:34
Hallo

Was zu bedenken ist das Chademo warscheinlich in D ein Auslaufmodell ist.

Ansonsten kommts halt drauf an was du gewöhnt bist, mir persönlich gefällt der Innenraum nicht.

Sonderwünsche sollte man keine haben die können die Händler gar nicht erfüllen da sie die Fahrzeuge mehr als 6 Monate vorher bestellen müssen.

Zubehör ist ebenfalls mau es sei denn du bestellst direkt in Asien.

Selbst schrauben geht eingeschränkt da die Diagnosegeräte schwer zu bekommen sind, und ohne die kann man heute nicht mal mehr einen Bremsklotz wechseln.

Ersatzteile gibts günstig wenn man die Adressen kennt.

Gruß

Roman

von R.M - am 28.02.2016 17:56
Es gibt schon Kommentare und Erfahrungsberichte - vor allem auch zum Kia Sercive bzw. Antwort, wenn man die mal was als Kunde fragt. Interessante Kommentare dazu bei goingelectric.

Ansonsten sind die hohen Zulassungs-/Verkaufszahlen in Deutschland frech geschwindelt. Tages-/Händlerzulassungen, und dann sofort ab nach Norwegen. Ist vielfach im Internet drüber berichtet worden.

Chademo und Schnellladen: auf der eCarTec 2015 ist der Soul er am 125 kW Chademo gezeigt. Wenn er 125 kW könnte, wäre das super im Sinne vom Tesla Supercharger. Der kann auch nicht mehr. Beim Energeiebedarf von rund 20 kWh pro 100 km fürs Fahren wäre das eine Nachladegeschwindigkeit von 600 km/h.
Eine solche 125 kW Säule (also die von der eCarTec) sollte dann bei Kia Frankfurt sein. Ist aber nix drüber veröffentlicht, weder bei Kia noch in den üblichen Stromtankstellenlisten (also LemNet und goingelectric).

Ansonsten werden Chademo Säulen schon noch aufgestellt. Nur im SLAM Projekt nicht, denn das ist von den deutschen Autoherstellern finanziert. Die schreiben in den Förderbedingen explizit vor, dass (das namentlich nicht so genannte Chademo), also alles ausser CCS fürs Gleichstromschnellladen, wieder ausgebaut werden muss. Und sogar die Handwerkerstunden für den Ausbau sind förderungswürdig. Laut SLAM Förderbedingungen.
Allerdings hatten die Schnelllader an der A9 (München-Berlin) auch erst ohne Chademo angefangen, mittlerweile sind Triple Lader installiert (CCS - Chademo und 43 kW Typ2).

Insofern sehe ich für die Japaner und Franzosen mit Chademo Anschluss nicht so schwarz. Es gibt die Säulen schon noch. Aber ob es den Kia Soul EV wirklich gibt, na ja, schaun wir mal. Fahren soll er jedenfalls super, und auch die Reichweite scheint zu passen. Derzeit bietet nur Tesla mehr, auch wenn die anderen schon nahe drankommen, also Zoe, Leaf und i3, VW natürlich auch. Die richtig grossen Unterschiede liegen sowohl in der Fahrweise als in der Ladegeschwindigkeit bzw. den Anschlussmöglichkeiten.

Ein Kollege hat ihn einen Tag probegefahren, sein handschriftlichter Bericht und die Fotos sind für die nächste Zeitschrift "EMobile plus solar" vorgesehen, liegen hier vor mir auf dem Schreibtisch. Die Erfahrungen meines Autors sind durchwachsen:
a) Kaum ein KIA Händler weiss wirklich was über die Elektroautos, und so ist dann auch das Interesse der Verkäufer. Allerdings gibt es auch interessierte Händler und Verkäufer. Wenn die dann gut sind, sind sie wohl richtig gut. Ähnliches Verhalten berichten mir E-Auto Interessenten immer wieder, bei allen Marken. Es ist halt Glückssache, ob man an einen kundigen Verkäufer gerät.
b) Als er bei (zwei!) El-KIAS das deutschsprachige Handbuch suchte, konnte der Händler leider nur norwegische Ausführungen im Handschuhfach finden. Aha!
c) Aber auch das berichtete der Händler: Ein erfahrener Kia-Soul (Benzin) Fahrer war interessiert und machte eine Probefahrt. Ergebnis: sofort den Elektriker bestellt.
d) Auch für Kia gilt das was jetzt allgemein berichtet wird: Die Händler beginnen, Interesse zu entwickeln. Hängt wohl auch damit zusammen, dass es bei E-Autos überhaupt noch Händlermargen gibt. Im Verbrennerbereich gibt es oft über den Konkurrenzkampf und die üblichen Hausrabatte für die Händler fast nix zu verdienen. Insofern scheint der EL-Markt jetzt langsam in Schwung zu kommen.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 29.02.2016 11:25
Der Kia kann 100 kW laden nach meinem Stand und hat es auch schon bewiesen. EVTech bzw E8 bauen ja entsprechende Chademo Lader.

Allego baut auf den Autobahnen auch Chademom so zu sehen z.B. in Bad Rappenau, Achern, Aichstetten. Es sind i.d.R. 3 Ladestationen mit CCS / Typ2 und ein Triple Charger. Ich denke nicht dass Chademo ein Auslaufmodell ist. Immerhin gibt es kein Elektrofahrzeug mit Serienmäßigen CCS Anschluss! Beim Golf z.B. kostet CCS 600 € Aufpreis. Neulich haben wir einen armen i3 Fahrer getroffen der erst spät realisiert hat dass er immer zum Schnarchladen verdammt ist, da man ih auf die Option beim Kauf nicht hingewiesen hatte.

Kia ist gut, ein Kollege hat mir heute gemailt dass er jetzt einen hat- schwer begeistert. Er ist im Raum Achen / Köln untewegs...

von Ralf Wagner - am 29.02.2016 20:41
Hallo Ralf,
das alte Lied: E-Autos sind fast alle super beim Fahren, jedenfalls sagen die meisten Tester, privat oder bei veröffentlichten Testberichten.
Die wirklichen Unterschiede liegen hier:
a) die Akkus gekauft oder gemietet: Kia verkauft die Akkus mit. Gut.
b) die Preise, hier mal zitiert: "Während der Kia Soul EV in der "AC"-Variante, also lediglich mittels Wechselstrom aufladbar, ab 31.990 Euro zu haben ist, gibt es den "AC/DC" mit zusätzlichem Gleichstrom-Ladeanschluss für Schnellladestationen sowie einer Wärmepumpe für effizienteres Heizungs- und Lüftungsmanagement ab 34.390 Euro." Na ja, nicht billig, aber im Rahmen der vergleichbaren Modelle.
c) die Ladetechnik:
- übliches Schukoladen mit 10A möglich über den "Ziegelstein". Ok, aber langsam.
- über eigene Wallbox und Typ2 an 32A Ladesäulen: bis 6,6 kW. Ok für den Anwender, aber eigentlich Blödsinn, 30A oder so einphasig zu ziehen. Machen aber andere auch, so der i3. Was ich mir wirklich wünsche - und ich wiederhole es gerne immer und immer wieder, ist die Möglichkeit, Typ2 32A dreiphasig laden zu können, also 22 kW. Dafür gibt es nun mal die meisten Ladestationen, na ja, 11kW leider auch. Aber immerhin besser als diese 6,6 oder 7 kW einphasig.
- Chademo bis zu 100 kW ist super. Die 100kW Stationen gibt es aber gar nicht bisher bzw. kaum. Gut, wenn sie kommen. 50kW gibt es schon, scheint sich zu Autobahn-Ladesäulen-Standard zu entwickeln. Ist super ok von der Ladezeit her für die 27kWh Akkukapazität.
- Riesennachteil: Chademo Anschluss nur gegen Aufpreis. Sollte Standard sein. Ralf, hast es ja selbst geschrieben über den Ärger eines i3 Fahrers. Freude am Fahren, getrübt durch Frust beim Laden.
- Ladeanschluss: gut gelöst beim Kia, vorne unter einer Klappe. Besserer Schutz gegen Regen und versehentliche Beschädigung durch Personen beim Vorbeigehen und Abbrechen. Besser gelöst als bei VW und BMW, ähnlich gut wie beim Leaf. Vorne ist der beste Platz, hat ja der Tomi in vielen Veröffentlichungen dargelegt. Ich denke, Tomi und seine Veröffentlichungen sind hier bekannt.
- Reichweite: das übliche Desaster, bekannt von Verbrennern und anderen Elektrikern. In der Werbung werden über 200 km versprochen. Einige (von uns alten Hasen) könnten das wohl unter guten Bedingungen mal erreichen. Aber wenn beim Losfahren und vollem Akku schon nur 150km Restreichweite angezeigt werden, wird klar, wo die tatsächlichen Reichweiten liegen. Da macht leider der Kia keine Ausnahme. Aber 27kWh sind schon mal was.
- Batterietechnologie?? Konnte ich nicht rausbekommen. Rundzellen haben prinzielle Nachteile bei der Zyklenzahl bzw. Gebrauchsdauer. Pouchzellen, also glatte Folien aufeinandergeschichtet, versprechen deutlich längere Nutzung. Werden auch in Korea gebaut, könnten drin sein, weiss ich aber nicht. Wenn es so wäre, sollte Kia drauf hinweisen, wäre immerhin ein Wettbewerbsvorteil.
- 7 Jahre Herstellergarantie bzw. max. 150.000 km sind ok. da bieten viele andere weniger.

Vergleich: Ich denke, am ehesten ist der Leaf vergleichbar. Ähnliche Akkugrößen, ähnliche Ladesysteme, Batterie auch kaufbar, ähnliche Leistungen und Preise. Irgendwann entscheiden die Käufer dann auch nach Geschmack, Farbe, Innenraum, Aussehen und so. Den Kia muß man mögen vom kantigen Aussehen her. Sicher ein ganz praktisches Auto. Gilt alles auch für den Leaf.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 01.03.2016 11:05
Servus Nutoka,

auf die Gefahr hin Werbung für die Foren-Konkurrenz zu machen: :D
[www.goingelectric.de]

Bei den Asia-EVs hängt die Langstreckentauglichkeit an der Verfügbarkeit von CHAdeMO-Ladern auf Deinen Wunschstrecken.
Es gibt Glückspilze bei denen ist die nähere und weitere Umgebung mit 50kW-Triplechargern zugepflastert.
Für mich in der südostwestdeutschen CHAdeMO-Wüste :mad: fallen sie damit leider von vornherein aus, denn einen Gleichstromlader Typ2->CHAdeMO für 15k€ :eek: von Designwerk & Co. könnte ich mir nicht auch noch leisten.

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 01.03.2016 17:10
Hallo

Normalerweise halten Rundzellen wesentlich länger da die Ausdehnung besser in den Griff zu bekommen ist. Wichtig sind Metallgehäuse und dichte Poldurchführungen.

Gruß

Roman

von R.M - am 01.03.2016 21:35
Zitat
Jens Schacherl
: ...Für mich in der südostwestdeutschen CHAdeMO-Wüste....,Gruß Jens


Hallo Jens,
guter Hinweis auf die Kia-Beiträge bei goingelectric. Die Beiträge dort zeigen leider, dass ein an sich guter Wagen von dem Desinteresse und fehlendem Wissen der Händler echt behindert wird. Schade eigentlich.

Aber zwei Dinge: Was ist bei Kia eigentlich ist besser als beim Leaf, der noch dazu etwas billiger ist. Und wer will, kann die Leaf Akkus kaufen oder mieten, wobei mieten eher was für Firmen ist. Und der Leaf hat sogar jetzt 30 kWh Akkukapazität, sollte daher ein wenig weiter kommen.

Und zu (S)chadeMo und wieso Wüste? Oder ist München nur eine Oase in der Wüste?
Bei Aldi in München sind doch einige 20kW Triple Lader in Betrieb. Ein Aldi Mitarbeiter hat mir versichert, dass nach und nach alle Aldis-Süd, also auch die in der Provinz, mit sowas ausgestattet werden. Dann könnte man wirklich recht bedenkenlos umherfahren, auch mal weiter weg. Aldi ist (fast) überall.

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 04.03.2016 17:11
Habt noch ein wenig Geduld, ich weiss von so vielen Ladestationen die Kommen mit 50 kW und zukünftig mit neuen Standards auch mehr. Die Dichte der "öffentlichen" Schnelllader wird die der aktuellen Tesla Supercharger in DE deutlich übertreffen.

von Ralf Wagner - am 04.03.2016 22:00
Zitat
EMobile plus solar
Bei Aldi in München sind doch einige 20kW Triple Lader in Betrieb.


Ja, aber wie überall nur zu den Aldi-Öffnungszeiten und die enden Mo-Sa in Bayern bereits um 20:00.
Und sonntags gibt's da auch keinen Strom.

Dummerweise finden zumindest bei mir die Langstreckenfahrten überwiegend am Wochenende statt :mad:.

Gruß Jens

von Jens Schacherl - am 05.03.2016 19:57
Hallo elektrische Gemeinde,

der Unterschied zu den vielen Vorrednern:

WIR FAHREN EINEN KIA SOUL EV !!!!

Ein modernes, aktuelles E-Auto wollten wir fahren und wir fuhren viele Probe:

Golf, B-Klasse, ZOE, Leaf und den KIA.

Und der Kia ist es geworden.

Design, Innenraum, Fahrverhalten (auch auf der Autobahn), tolle Funktionen (z.B. "Drivers only"). Reichweite Sommer 212 km, Winter 150 km. Alles super!

Zur Zeit 15000 km auf der Uhr, keinerlei Probleme.

Die erste Durchsicht haben wir gerade gehabt. Rund 70,00 Euro kam der Spass.

Die CCS/Chademo Säule (20 KW) haben wir auch gekauft.

Los geht' s und dann noch 7 Jahre Kia - Garantie!

FROHE OSTERN!

Matthias Bähr aus Dresden

www.elektromobil-dresden.de
www.citysax.eu

von Matthias Bähr - am 25.03.2016 19:20
Zitat
Matthias Bähr
Die CCS/Chademo Säule (20 KW) haben wir auch gekauft.


Hallo Matthias,
gratuliere zum Kia EV.
Was hat die Ladesäule gekostet, wie gross ist sie, fest montiert oder mobil, und wie angeschlossen?

Gruss, Roland

von Hotzi-47 - am 25.03.2016 20:24
Reichweite beim Soul? Nach der 20 kw Ladung mit den 83% und 153 km los gefahren. Dann alles getestet, Autobahn mit 140 bis hin zum Einparken in der engen Stadt. Sogar Gewichstmäßig mal voll ausgeladen gefahren. Einsteigen ist ein Vernügen und im innern eckt man nirgens an. Und nach 140 km stand er mit 36% und einem Rest von 65 km wieder auf dem Hof des Händlers. Irgendwas von 11,4 kw/h stand da als Durchschnitt im Display. Das allein war schon der Hammer, da zwar ohne Licht aber mit Klima und im Spurt immer der Schnellste.
Bisher das Menschenfreundlichste EV das ich kenne.
Ach so, wie geht das voll ausgeladen im Stadverkehr mit dauernden Blitzstarts so wenig zu verbrauchen? Der Begrenzer ist da auf 50-55 km/h zu nutzen um nicht bei jedem Spurt über 60-70 km/h zu spurten bis man merkt das es viel zu schnell für die Stadt ist.
Gruß Uwe

von Helixuwe - am 18.04.2016 06:29
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.