Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
56
Erster Beitrag:
vor 1 Jahr, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 1 Jahr
Beteiligte Autoren:
Twiker76, thegray, R.M, zepol, el El, günter1951maria, Sven Salbach, Bernd Schlueter, Ralf Wagner, Richard, weiss, Christian s

TRIVELO E-milio

Startbeitrag von Twiker76 am 09.05.2016 20:23

hmmm ein Twizzy Verschnitt ?
Mit einem Rad vorne...

wewewe.trivelo-cars.dä

sind glaube ich bekannt für günstige Baukasten fahrzeuge oder auch Fertigaufgebaute.
Relativ günstig mit EEC Papieren unter 7 k Euro...

Überlegt mal wenn da ne Kaufprämie greifen würde...

Bin damit gefahren steht auf der LAGA in Öhringen und muss sagen hat sogar ne Reku !
Schnellers Modell in Vorbereitung.

Leichtfahrzeug in Anlehnung an Twike und City -El ?

Wie sind die Meinungen ?

sg

Marcus

Die 50 interessantesten Antworten:

JAEIN - ich sag mal blos nicht.

Die Teile sind eigentlich nur Adaption der Optik auf ein bestehendes Fahrgestell von einem 50 Cab-Scooter denn es schon seit Jahren gibt. Viel zu hoher Schwerpunkt für mein Geschmack.

von thegray - am 09.05.2016 20:44
Zitat
Twiker76
naja, n City-El hab ich schon mit 30 Sachen aufs Dach geschmissen...


na, geht so was im stand nicht auch? :rp:

hallo & tschüß

von weiss - am 10.05.2016 12:06
Ich habe das Teil auch gesehen auf der LAGA, ich fand das schon eine ziemlich dreiste Kopie. So etwas sollte man nicht unterstützen.

von Ralf Wagner - am 10.05.2016 22:20
Also wenn ich sehe das Lidl 2 Takt Lagerfeuerroller verkauft werden die EVT sehr sehr ähnlich sehen:
So was sollte man nicht unterstützen...
Fakt ist: Mehr Fahrzeuge beleben das Geschäft.
Und im Bereich Leichtfahrzeuge gibt es nicht viel Auswahl.
Ob Renault dagegen vorgeht oder nicht steht auf einem anderen Blatt...
EVT könnte gegen Lidl nix machen sind einfach nicht groß genug.

Wenn ich City-El und Twike oder ein E- Roller als Leichtfahrzeug sehe ist dieser Trivelo evtl. ein weiteres Leichtfahrzeug als Alternative !
Es sieht so aus, das hier keine Blattfedern verwendet werden. Damit kann hier nix brechen (zB.) und der Fahrkomfort ist auch besser...

Auch klar: Ich denke weiter: Diejenigen die jetzt schon Tesla oder andere E-Fahrzeuge (keine LEM) fahren werden als "Zielgruppe" für LEM allgemein auch nicht (oder nicht mehr) angesprochen...

so what ?

von Twiker76 - am 13.05.2016 02:26
Bei EVT und Lidl muss man sehen ob beide nicht die gleiche Quelle haben... EVT baut die Roller ja nicht von Grund auf selber.

In China ist ja kopieren hoffähig bei uns eben nicht.

von Ralf Wagner - am 14.05.2016 09:36
das glaube ich aber auch bei Trivelo ob die nicht die gleichen Karossenteile wie Twizzy?
Der Motor sieht mir nicht nach Twizzy aus...

Höchstens über die Herstellung (wie umweltkonform oder unter welchen Arbeitsbedingungen) lässt sich meiner Meinung nach streiten...
Klar ist die Herstellung bei uns vielleicht besser... aber gewiss nicht günstig...

Damit sieht man wieder, mal wie hoch das Interesse bei uns ist, ein LEM auf die Straße zu bringen- oder bene überhaupt ein gutes E-Fahrzeug...
Oder wie der Dieter auf der LAGA schon erfahren musste... nicht mal angesprochen wird, oder eben die LEM Befürworter fast schon wie "Aussätzige" behandelt werden...

stattdessen kommen Leute auf die LAGA: "Ist das ohne Benzin ?" Da kannst Dir "das Maul" fusselig reden um am Ende bei der Übergabe eines Infoprospektes zu hören: Brauche ich nicht ich weiß wo Sie sind...so was braucht man eben nicht zu unterstützen...das läuft von ganz allein so...

Zu einer längeren Probefahrt bin ich Selbst noch nicht gekommen...steht noch an...
Der erste Eindruck ist gut und das zählt doch oder ?

von Twiker76 - am 16.05.2016 10:54
Wenn de Twike fahren gewöhnt bist und dann in ein El nachts schräg über ne Bodenwelle hochfährst, reicht das schon. Twike kann man auch umschmeißen wenn man mit 80 Sachen einem Hindernis (Auto wo einem die Vorfahrt nimmt) ausweicht, aber nur auf die Fahrerseite und nicht auf s Dach...
glaubt mir ist schon 12 Jahre (Twike) und bald 10 Jahre mit El her. Oder siehe auch Slalomfahrt mit nem Sinclair...
Nach nun 1/4 Million E-Fahr km weiß ich, denke ich, schon wie man fährt...
Man muss nicht unbedingt alles mit fleiß kaputtfahren. Und nur zum Testen schon gar nich.

Ablenkung ?

Falls ich es doch umschmeiß werde ich genau schreiben wie es dazu gekommen ist- versprochen.

von Twiker76 - am 16.05.2016 20:45
Schade.

Aber der Sinn ist schon verstanden sehe ich.

Anmerkung: für die die nicht.....Meine Mindestanforderung ist El-"Stabilität" und DAS Ding bei nahen gesehen oder gefahren zu haben - spreche ich ihm das ab.

ps.kann man alles um schmeißen. Auto, sogar Sportwagen selbst gesehen nach bald Mio.Km ; Bagger Raupe wie Radlader aber die Großen bitte schön; sogar mal im stehen ohne Bediener -> Hänger runter geschubst ....war halt noch 1,5-2M Diskrepanz zwischen Brücke und Schätzung nun Brücke hat gegen 40Tonnen gesiegt wenn auch etwas lädiert.

von thegray - am 16.05.2016 20:57
Noch ein paar Bilder von mir zum Fahrzeug







von Ralf Wagner - am 16.05.2016 21:07
Danke

oder: So ist`s brav...

Wie geschreiben mit etwas mehr Zeit (evtl. erst nach der LAGA) kann ich wohl eine längere Probefahrt machen...

bis dann

von Twiker76 - am 17.05.2016 19:58
Auf den Seiten ist nichts über den Akku zu lesen. Also demnach Blei?

Und auf Kaufprämie ist wohl kaum zu hoffen, die Hälfte soll ja vom Hersteller kommen und im Metallpanzerland werden LEMs wohl mal wieder nicht berücksichtigt (war ja bei der Abwrackprämie wohl ähnlich), gerade wenn sie kleine Nummernschilder haben.

Ansonsten ist das Teil ganz nett. Es wirkt auf den Fotos so, als wäre mehr Platz hinter dem Fahrersitz als beim Twizzy. Die Möglichkeit, eine andere Person mitzunehmen, ist ein klarer Vorteil.

Wenn das Fahrzeug mal im Norden zu sehen ist würde ich es gerne mal Probefahren.

von zepol - am 17.05.2016 21:08
Ich sehe keine Ähnlichkeit mit einer Kopie. Falls das Twizzy gemeint ist, dann wurde allenfalls dafür gesorgt, dass das Trivelo das Twizzy an Häßlichkeit übertrifft. Die Chinesen könnten es auch schöner bauen. Es ist ein Dreirad und kein Vierradfahrzeug. Wenn die auf das hässliche Heck verzichten würden, würde es mit Sicherheit dem Twizzy vorgezogen.
Die Türen sind völlig anders konstruiert, dass sie bauchig sind, hat eine Motorradkabine so an sich.

Oder ist das gar nicht das Twizzy, das Ihr als Original wiederzuerkennen glaubt?

Ich war in Nepal- Ihr glaubt gar nicht, wie Asien des Elektroantriebs bedarf. Das gängige Transportmittel ist das Dreirad und das wird hoffentlich noch lange so bleiben. Es beruhigt ungemein den Verkehr. Klein, leicht und man muss vorsichtig damit fahren.
Nur das heutige Geknatter und der Gestank müssen aufhören.
Frechheit, mit dem Twizzy zu vergleichen!

von Bernd Schlueter - am 18.05.2016 06:17
@ Bernd: :spos:

ja Blei-Geltechnik 72 Volt 30 Ah angegebene Reichweite ca. 50- 70 km reell so um die 40 km.
Akkus sitzen unter dem Hintersitz wo auch Controller darunter der Motor sitzt Deshalb auch eine nur leichte Reku damit keine Überspannung auftritt. Controllerdaten und Einstellmöglichkeiten angefragt...
Hab noch gelesen 85 A max. Nennstrom heißt im anfahren max. um die 6 KW.

Irgendwo muss ja der rel. günstige Preis herkommen...

Bedenkt das dieses Fahrzeug mit weit unter 500 kg dasteht !

Kaufprämie: "äääht" also nee denke ich auch ! Und habe ich im Beitrag auch schon angedeutet.

sg

von Twiker76 - am 18.05.2016 09:56
Ich plane wenn mein Arbeitsleben es zuläßt mich etwas in den Service einzuarbeiten wie es eben bei Twike, EVT Mia und Co schon über Jahre bei Jukatan oder EVT GmbH läuft...

von Twiker76 - am 18.05.2016 10:01
Ehrlich gesagt sehen alle alternativen und leichten E-Fahrzeuge eher eigenartig aus. Der Twizy wie aus dem Ü-Ei, der City EL als Schneewitchensarg-Substitut, das flunderlike Twike und der SAM-Frosch. In die Reihe fügt sich das E-milio doch bestens ein.

Doch ist das Teil auch im Vergleich günstig? Laut Presse hat Renault für den Fall, dass der Twizy bei der Kaufprämie berücksichtigt wird, einen Preis von unter Viertausend angegeben. Dazu kommt zwar die Batteriemiete. Dafür gibt's aber vernünftige Akkus mit höherer Reichweite.
Beim E-milio dürften dafür ständig neue Bleier fällig sein, im Winter werden dann selbst die 40km knapp. Dafür sind dann knappe 6000 doch ein wenig viel. Obwohl ich das Konzept und Dreirad gut finde bleibt´s wohl irgendwann mal bei der Profahrt und meine´m City.

von zepol - am 18.05.2016 22:12
hätte wenn und aber...

Kaufprämie für diesen Typ Fahrzeug is nicht. Aber selbst dann sind vielen 2000 zuviel...
Da geht es nicht nur um den Kaufpreis sondern ob man sich damit auf die Straße trauen kann...
Man könnte.
Leider werden dann für Kurzstrecken die Größten Autos mit fast 3 Tonnen verwendet um Einkaufen zu fahren...dafür wird man dann nicht so "schäbig" angeschaut.
Das ändert ein LEM Fahrer auch nicht...
Hoffnung das es besser wird: Rohöl um 40 % gestiegen hoffentlich hält der Trend an...

von Twiker76 - am 21.05.2016 04:00
6 km Fahrt:

Gute Kurvelage mein "gfüel" sagt mir das Ding läßt sich schwer umschmeißen sondern "rutscht" ähnlich wie ein Twike hinten weg bei zu schnell...

von Twiker76 - am 22.05.2016 23:46
2 Versionen 2 KW und 2,8 KW

unter und über 6 kEuro

Wie war das noch mit der Kaufprämie ?

Wenn die 60 k bei Tesla fallen sollte es auch bei Trivelo mit 6 k möglich sein...

Sonst droht wieder ne Klage ???

Sch... Tesla hat bestimmt mehr Kohle...

von Twiker76 - am 21.06.2016 23:04
Hallo

Mehr als 45 km/h sonst läufts unter Spielzeug.

Hab mir das Teil am Wochenende mal angesehen, ist sein Geld nicht wert.

Gruß

Roman

von R.M - am 22.06.2016 19:41
Hallo

nur 15 km/h mehr und kein Spielzeug mehr ? Wie ein El ?

eine solche abwertende Feststellung nur durch vermutlich "ansehen" ist denke ich zu einfach...

Alternativen ? Vergleichbare Fahrzeuge sind rar.

Verbrenner sind auch nicht 's Geld wert und leider auch nicht mehr zeitgemäß oder auch nicht klimafreudlich...

sg

Marcus

von Twiker76 - am 23.06.2016 07:53
Sprialfedern brecehn nicht oder was :joke:

Es kommt doch darauf an, wie die Blattfeder verbaut ist..Bei einer Corvette halten die Blattfedern ewig ok..
Bei LKWs auch, beim Trabi bei entsprechender Pflege auch..etc pp

von Sven Salbach - am 27.06.2016 15:49
Hallo,

scheint aber was ich gehört habe bei nem El schon öfter passiert zu sein. Und wenn es ewig dauert Ersatz zu bekommen...

Nee Plattfedern sind was für schwere große Fahrzeuge (LKWs Baumaschinen). Aber selbst hier wird auf mehr "Fahrkomfort" gesetzt. Ist bei nem Twike mit Einzelradaufhängung schon übel mit 45 mit dem Hinterrad über nen Gulli zu fahren, mit nem El ? kurz vor Selbstzerstörung ?
aber wem schreibe ich das ?

von Twiker76 - am 29.06.2016 01:29
übel sind Schlaglöcher mit einem LEM sowoieso..weil es eben nichts wiegt..
Die Blattfeder hat halt den unschlagbaren Vorteil geringeren Gewichts und weniger Verschleißteile.
Auch wenn die Corvette nicht gerade für ihr Super Fahrwerk berühmt ist...so ist diese dennoch bis BJ 2000 oder so mit BLattfedern unterwegs...hier zusätlich mit GFK Blattfedern was natürlich nochmal Vorteile bezüglich des Gewichts bringt.
Du kannst Dich ja mal an Entwürfe für eine Sprafederkonstruktion fürs el machen , Alternativen sind immer gut.
Ich denke aber, das Twike hat deshalb einen minimal besseren Fahrkomfort durch etwas mehr Feder weg, was beim EL aufgrund des Schwerpunkts nicht möglich ist..
Sonst könnte man dem GOLF Country Beispiel folgen und für manche hir ein EL Country anbieten :)

von Sven Salbach - am 29.06.2016 06:12
Spiralfedern brechen dauernd deren teile liegen immer auf der Straße herum ... man merkts oft nicht das auto wird nur ezwas niederer.

von Christian s - am 05.07.2016 16:05
Ist ja schon schade, dass es nur Uraltfahrzeuge oder Importe mit unberechenbarer Service- und Ersatzteillage im LEM-Bereich gibt (wenn man keine Leihakkus will).
Durch veränderte Arbeitsplatzgestaltung wäre zusätzlich zum City ein leichter sparsamer Zweisitzer schön. Dann geht nur Kewet oder SAM, wobei ich mir nicht sicher bin, ob man beim Sam viel selber machen kann. Twike ist weit außerhalb meiner Finanzierbarkeit.
Aber sei es drum, dieses Dreirädel fällt allein wegen dem Blei raus.

von zepol - am 06.07.2016 20:26
Zitat
Chri­s‍tian s
Spiralfedern brechen dauernd deren teile liegen immer auf der Straße herum ... man merkts oft nicht das auto wird nur ezwas niederer.


Na und haste bei MB der Letzten 20 Jahre auch je jünger je heufiger.

von thegray - am 08.07.2016 07:48
Moin,
lese seid 4 Monaten im Forum, nun wird es Zeit sich vorzustellen. Mein Name: Günter , Baujahr steht oben, komme aus 99974 in Thüringen.
Ambitionen galt immer dem Cityel . Vielen dank an den vielen Beiträgen der Forumsteilnehmer, ist ja ein enormer Wissensschatz, der dort wiedergegeben wird.
Konnte mich aber letztendlich nicht entscheiden, bis ich auf die F. trivelo-cars gestoßen bin.
Habe einen Termin vereinbart, konnte das E-milio probefahren.
Bin positiv beeindruckt Entscheidend für mich: das gesehen, das leichte einsteigen, hoher Sitz,
für 2 Personen, Scheibenbremsen, höhere Batteriespannung, Achse mit Differential,
das ist mein Standpunkt und mein Kaufargument, was meint ihr.

Günter

von günter1951maria - am 16.07.2016 07:27
hallo,
nun ja, beim El weiß man, was Probleme bereitet (alles). bei dem hier? Fraglich ist die Ersatzteilversorgung nach * Jahren und deren Kosten.

von el El - am 16.07.2016 08:02
Differential..höhere Verluste, mehr Gewicht, teures Verschleisteil=weniger Reichweite
höhere Sitzposition, breiter= weniger Reichweite
Unfallsicherheit zum El? Vermutlich extrem Unsicher...keine Knautschzone oder dergleichen sondern nur starrer Rahmen..
Scheibenbremsen hinten...neigen zum Festsetzen...
Ersatzteile beim El eigentlich keine Probleme..

von Sven Salbach - am 16.07.2016 10:02
Auf der Seite IST etwas über den Akku. Sechs Stück = 72V. Also definitiv Blei. Das lässt Raum für Spielereien :-)

von Richard - am 16.07.2016 12:25
Zitat
günter1951maria
Moin,
lese seid 4 Monaten im Forum, nun wird es Zeit sich vorzustellen. Mein Name: Günter , Baujahr steht oben, komme aus 99974 in Thüringen.
Ambitionen galt immer dem Cityel . Vielen dank an den vielen Beiträgen der Forumsteilnehmer, ist ja ein enormer Wissensschatz, der dort wiedergegeben wird.
Konnte mich aber letztendlich nicht entscheiden, bis ich auf die F. trivelo-cars gestoßen bin.
Habe einen Termin vereinbart, konnte das E-milio probefahren.
Bin positiv beeindruckt Entscheidend für mich: das gesehen, das leichte einsteigen, hoher Sitz,
für 2 Personen, Scheibenbremsen, höhere Batteriespannung, Achse mit Differential,
das ist mein Standpunkt und mein Kaufargument, was meint ihr.

Günter


Hm - mal Plakativ was machst du mit einem VRC-Produkt spätestens nach Ablauf der Gewährleistung/Hersteller Garantie. - In die Tonne drücken

Wie schreibe ich immer - Ich hab mal einen E-Roller aus der Richtung gehabt - z.B. wenn ich so eine Anhängerkupplung in solch einer Fertigungsqualität an einem Deutschen Fahrzeug verbauen würde und sollte zum TÜV-Abnahme - weis ich aus verschiedenen Gründen - könnten die mir den Zulassungsstempel vom Fahrzeug kratzten und müßte den auf einem Hänger aufladen.


Auch wenn es breiter in der Spur ist, im Verhältnis dazu wird der Schwerpunkt doch höher liegen als beim EL wenn du da mal zu zackicg bist, Zickt "die Kleine äußerst unangenehm" zurück" und wie bei Frau - wenn du da dann das "falsche" machst und nicht richtig "Einlenkst" hängt was anderes als der "Haussegen schief"

Das Ding kann nicht besser sein als "Der Frosch" fahr den mal ! Anmerkung auch der wurde
schon mehr als 1mal "flach gelegt".

Das Ding ist schon von der Fahrphysik nur beim Ansehen Murks - die Ausführung kann nicht besser sein.

Mein Argument Pro-
Ich würde nicht mehr Geld ausgeben wie das Teil mir in Zwei Jahren an Fahrtkosten an einem kleinen Verbrenner einspart - wenn dann die Kiste Ex geht ist es nur einen Umweltbelastung mehr

von thegray - am 16.07.2016 13:34
Moin,
Stimmt,
das einzige was mir Bauchschmerzen bereitet ist 1. Ersatzteilversorgung und 2.Kundendienst.
Da wo Licht ist, ist auch Schatten. Kenndaten sind rar
Was mir negativ erschien , war das heulende Geräusch vom Getriebe. Kann leider keinen Vergleich zum El machen !
Danke für die Einschätzungen

von günter1951maria - am 17.07.2016 07:20
Hallo

Auch die 45 km/h stören da muß man öfter Umwege fahren und dann jedes Jahr neue Akkus das ist auch nicht billig.

Gruß

Roman

von R.M - am 17.07.2016 09:07
Zitat
günter1951maria
Moin,

Was mir negativ erschien , war das heulende Geräusch vom Getriebe. Kann leider keinen Vergleich zum El machen !
Danke für die Einschätzungen


LAch - Wo nichts ist kann auch kein Geräusch herkommen:D
:hot:



Edit
IM an
BTW - nicht das man jetzt annimmt das EL garkeine Geräuschkulisse
IM aus

von thegray - am 17.07.2016 12:47
Zitat
Richard
Auf der Seite IST etwas über den Akku. Sechs Stück = 72V. Also definitiv Blei. Das lässt Raum für Spielereien :-)



HARRGGGG- noch ScHLIMMER gehts dann garnicht mehr - wenn du die Bleianker rausnimmst und gegen Lixx ersetzten solltest, bekommst sicher nicht soviel Masse in den Einbauraum wie zuvor - Ergebnis noch mehr Kopflastigkeit......

von thegray - am 17.07.2016 13:20
Da sind sie ja endlich, die von mir geforderten Elektrorikschas!
Der geräuscharme Leichtfahrzeug-Verkehr ermöglicht höhere Verkehrsdichten und mehr Parkmöglichkeiten in den Städten. Der geringe Platzbedarf ermöglicht auch Verlademöglichkeiten in Zügen. Schukostecker genügt.

von Bernd Schlueter - am 18.07.2016 04:44
Eigentlich reicht es, wenn eine stabile Hinterachse mit Differential, direkt angebautemE-Motor und Elektronik preisgünstig erhältlich ist. Der Rest kommt dann von selbst. Alternativ gehen natürlich haltbare Radnabenmotoren. Noch sind die Komponenten meist zu teuer und von schlechter Qualität.
Sind erst einmal Markt und Konkurrenz vorhanden, setzt sich das Bessere durch, vor allem auch preislich. Dreiräder sind zunächst sehr viel einfacher herzustellen und sollten ersetzt werden, wenn der Markt größer geworden ist. Eine reine Frage der Erhältlichkeit der Komponenten. Noch ist eine Lenkung auf zwei Fronträder aufwendig. Eingreifen in den Markt braucht man nicht. Das Bessere setzt sich von selbst durch.
Ob man nicht mal einen Zulieferer anschieben kann?
Dass man hier ausgerechnet das Hässliche am Twizzy, das Heck, kopiert hat, sollte eigentlich niemanden außer mich stören.
Eine geschlossene Kabine kann man übrigens heizen und mit einer spottbilligen Sitzheizung habe ich gute Erfahrung gemacht. Schon ist auch ein Scheibenwischer erforderlich.
Leider ist es sehr schnell vorbei mit kurz mal in den Keller tragen.
Vielleicht ist senkrechtes Hochstellen eine Lösung für Platzprobleme beim Parken von Dreirädern?

von Bernd Schlueter - am 19.07.2016 05:49
Moin,
Bei meiner recherche zu den Hinterradreifen (135/70-12 ) ,habe ich festgestellt ,das die bei uns in Deutschland nicht gelistet sind. Ist es möglich andere Decken bei der DEKRA eintragen zulassen , damit die Betriebserlaubnis nicht erlischt .

Günter

von günter1951maria - am 22.07.2016 06:38
also:

nun hatte ich die Möglichkeit mal länger Twizy zu fahren...
bestimmt 1500 km in 2 Wochen...

Das ist eine alternative zu Trivelo mit Lithium und 83 km/h, 80 km Reichweite...

und für unter 7 k euro mit Umweltbonus wohl der Ideale 2. Wagen den man zu 80 % nutzen wird...

Gestern habe ich allein in SHA 3 Stück getroffen...

Und da pass ich besser hinten rein als in den Trivelo...

Das das Twizy Forum nun nicht mehr weitergeführt wird zeigt mir eins:

Es gibt noch ein aktuelles anderes Twizy Forum oder der Twizy ist so zuverlässig das man das Forum eigentlich nicht braucht.


Das einzige ist noch verbessereungswürdig: Ladeleistung sollte wie beim Twike regelbar sein....


Nun findet mal Gründe nicht auf LEM Mobilität umzusteigen....

sg

von Twiker76 - am 22.07.2016 20:19
50 - 62 Euro ist verkraftbar zumal man einen neuen bekommt wenn die Reichweite nachläßt.

Das muss man halt mal rechnen...

Statdessen fährt man vor allem mit nem Diesel auf kurzstrecke teurer...

von Twiker76 - am 23.07.2016 16:59
Hallo

Wenn man die Akkupreise beim Twike sieht ja, bei denen vom El nein, da könnte ich mir ja alle 2 Jahre einen neuen Akkusatz leisten.

Von Renault bin ich auch wegen den Ersatzteilpreisen weg.


Gruß

Roman

von R.M - am 23.07.2016 18:36
Un bitte lese mal das kleingedrucke im Leihvertrag - wie der Status der Leistungsminderung festgestellt werden muß!

Da hat es schon berichte gegeben das Fahrer eben auf die Nase gefallen sind mit wegen 30% - was du als auswechselwürdig siehst muß noch nicht die Bank so sehen!

Und was machste dann wenn dein Vertrag noch läuft ; kein leistungsfähigeren Akku bekommt - die Restreichweite für deine Strecke nicht langt!

UPSSS

Ein Haubentaucher der nicht Taucht taucht nichts!

von thegray - am 24.07.2016 12:23
Man kann es nicht recht machen, oder ?

Wie schon geschrieben, alternativen sind rar. Hätte wenn und aber: wer hat diesen Fall schon gehabt ?

Oder wer outet sich...

Fakt ist ich habe an einem Tag in SHA schon 3 Twizys getroffen, meine Tochter meinte nur "woher kenne ich die alle ?"

Forum fehlt wohl nun usw.

Komisch das ich nach 1500 km keinerlei Schwierigkeiten hatte, gut es war noch nicht Winter...

Auch schon geschrieben, man muss mal rechnen...

Also seid bitte realistisch und gebt mal Auskunft was man nun als Kaufempfehlung geben kann.
So wie ich das raushöre also nen El ?
Sicherlich wird das dann schon sein Geld wert sein ?
Umweltprämie ?
Wie sieht es mit den kosten für Ersatzteile beim El oder Trivelo aus ? Was glaubt ihr was bei nem Twike alles Kostet ?

Kopf in den Sand stecken gilt nicht...

von Twiker76 - am 24.07.2016 16:37
Zitat
Twiker76
Man kann es nicht recht machen, oder ?

Wie schon geschrieben, alternativen sind rar. Hätte wenn und aber: wer hat diesen Fall schon gehabt ?

Oder wer outet sich...

Komisch das ich nach 1500 km keinerlei Schwierigkeiten hatte, gut es war noch nicht Winter...

Also seid bitte realistisch und gebt mal Auskunft was man nun als Kaufempfehlung geben kann.
So wie ich das raushöre also nen El ?
Sicherlich wird das dann schon sein Geld wert sein ?
Umweltprämie ?
Wie sieht es mit den kosten für Ersatzteile beim El oder Trivelo aus ? Was glaubt ihr was bei nem Twike alles Kostet ?

Kopf in den Sand stecken gilt nicht...




Ist doch einfach -
EL-Schrott - kostet nücht .... also gut fast nichts
Ersatzteile schnitze dir selbst - in Kanada wo der nächste Nachbar nicht mal in Schussreichweite (hörbar) holzte (hoch der schreibfehler passt ) dir das fürs Häusle ja auch aus dem Wald.
TÜV - hää
Nun gut zumindest bei 45 bist oder leistetste dir ein wenig Taubheit - in der Hinsicht.
Schwierigkeiten - was ist mit den Alltagsabenteueren ! Nur wer keine hat muß Bergsteigen.
Winter nun die Richtig harten fahren Twizy, die verweichlichten ziehen dann mit EL......

ALTERNATIVEN man wenn du sowas sucht wandere in ein Land aus das keinen TÜV kennt und weniger Amtsschimmel

UmweltWAAAS - ich glaub jetzt hackts...

:joke:


Ne Rechne eben und mache dein Fahr erfahrung das einzige was die ganzen gemein ist Akku Eantrieb.

Und ganz klar - auch das Twizy hat sein Vorteile in Leistung; eingetragen VMax; Theoretische Händlerservice; und ich denke mal Kurvenlage auch. Ach ja und auf Strecke gesehen weniger Schraubarbeit . ich Sach immer beim El-"darfste" schrauben....

von thegray - am 24.07.2016 17:23
Hallo

1500km das sind bei mir ca. 1 Monat, wenn da was kaputt wäre würde ich das Teil zurück geben.

Ersatzteilpreise sind beim EL ja vernachlässigbar, außer Kohlen und Mikroschalter geht da kaum was kaputt.

Und das Twike ist ja eh exorbitant teuer, da kauf ich mir lieber einen 1 Jahr alten I3.

Gruß

Roman

von R.M - am 24.07.2016 18:50
Man könnte echt glauben ihr wisst nicht wie der Hase läuft oder wie er laufen sollte ?

i3 für mehr als 30 k Euro wenn neu 4 - 5 k Umweltprämie...

Was bekommste den für 7 k Euro ? Dann eben mit Akkumiete...

Es scheint also in der relativ kurzen Zeit des postings keine deratigen Probleme zu geben die einen Twizy wegen schlechter Reichweite in den Zwangsstillstand versetzen ?

Ich sehe eine Alternative im Bereich "Zweitfahrzeug" Da ist der Twizy was Kaufpreis und Fahrverhalten und auch Platzangebot angeht doch mal ein Wort, oder ?

Wenn jede Familie als Zweitwagen zB. einen Twizy hätte oder wenigstens ein zuverlässiges LEM wäre schon viel gewonnen... und jetzt seid doch mal ehrlich was gibt es unter 10 k Euro mit einer guten Zuverlässigkeit ? Und es gibt auch welche die haben 2 linke Hände...

Ich meine auch das der Twizy noch eine Weile erhältlich ist nicht wie die anderen verschnitte wie Mia und Co. die ja relativ schnell wieder vom Markt verschwunden sind.

Wie ihr wisst gibt es viele Fahrten von unter 50 km täglich und wie oft hockt ein Esel in einem 2 Tonnen Fahrzeug mit durchschnittlich mehr als 100 Pferde, ich denke mal die Vor oder Nachteile brauche ich nicht nochmal zum xten mal schreiben...wer wenn nicht wir im Elweb wissen darüber bestens Bescheid ?

Und als Alternative dann eben einen Trivelo mit Blei Akku für 6 k leider nur Spielzeug da 45 km/h ?
Aber nen El, Twike kannste nem "Normalsterblichem" doch kaum empfehlen ???

Sch... es sollte ja eigenltich um den Trivelo gehen...

Übrigens: Das meinte ich auch mit "rechnen"...

sg

von Twiker76 - am 25.07.2016 02:59
Zitat
Twiker76
... und jetzt seid doch mal ehrlich was gibt es unter 10 k Euro mit einer guten Zuverlässigkeit ?


Das da: klick
Ja ne wie, ein Verbrenner? Ja, ein Verbrenner. Für sehr viele Fahren, grad als Zweitfahreug ist das eine vernünftige Lösung wenn man rechnet. Außer man wohnt im Regenwald. Stromantrieb um jeden Preis? Bei DEM Verbrauch könnt man noch einmal drüber nachdenken.

von el El - am 25.07.2016 05:59
Neee jetzt nicht wirklich, oder ?

Kein Dach übern Kopf, schlechter oder kein KAT (Abgasreinigung braucht Platz) und einige haben keinen Führerschein dafür...

Spritverbrauchswerte ist ja so ne Sache...

Nee nachdem ich fast 8 Jahre Simson Schwalbe fuhr und da mit nem Spritverbrauch von 2,5 - 5 Liter auf 100 km Benzin und Öl unterwegs war auch noch 2 Takt (bis zu 700 mal mehr Feinstaubemisionen als ein PKW) usw. nicht Äpfel mit Birnen vergleichen...

Was soll das nun kosten ??? (reine Neugierde)

Dann vergleiche das mal mit nem E-Roller der mit Autoführerschein fahrbar ist (als 50er)
Gebrauchter EVT mit DC Motor gebrauchte Akkus unter 1 k neu ca. 2,5k evtl. noch mit 500 Euro Umweltprämie Verbrauch 1 - 3 Kwh/100 km...

Ich bin davon ausgegangen, das wir in einem E-mobil Forum auch über E-Fahrzeuge schreiben...
so ist es halt wenn man nur teilweise Zitate aus nem Text zieht dann fehlt der Zusammenhang.

und nochmal: Das meinte ich auch mit "rechnen"

sg

von Twiker76 - am 25.07.2016 10:45
Ach sei doch nicht schnupfig, das war doch nicht böse gemeint! Wenn man rechnet, muß man halt alles rechnen und über den Tellerrand schauen. Ja das hat kein Dach und ja, die brauchen wirklich nur rund 1,5l. Mit Kat. Gebraucht mit sehr wenig km kostet sowas rund 1500€ (NP 2000€). Und ja viele haben den passenden Führerschein nicht. Und ja die Sonne scheint nicht immer. Dennoch kann sowas für so manchen eine wesentliche Verbesserung des energetischen Fußabdruckes sein.

von el El - am 25.07.2016 14:31
Man keiner redet davon oder kann davon reden das der Twizy nichts wäre - aber das bei Produkten die von Conzept; Design und erFahrungsgemäß Produktqualität die VRC Produkte mehr als bescheiden sind brauchen wir nicht .....

Lieber ein Twiz als das - !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Wenn der Twiz eben in das eigene Nutzungsverhalten paßt und es sich rechnet. IST DOCH ALLES GEBONGT.

Zumal die für LEUTE bei den sich die Nutzung eines EL tendenziell ausschließt. Oder man eingetragene 80 Fahren will und (habe ich schon ausgemessen wir Reden hier von echten80) auch auf leichter Steigung auf der a661 - mit einem Kontrollertuning auf Kosten der Batts auch 90! Und Notsitz!
Dann noch eine Heizung rein Türen!

Und irgendwann mal einen Akkusatz - aus dem Drittmarkt (leider sind der Markt noch zu klein als das sich das für einen Kommerziellen lohnen würde da was anzubieten)

von thegray - am 25.07.2016 16:57
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.