Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
8
Erster Beitrag:
vor 4 Monaten, 4 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 4 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
Matthias1705, Richard, Dr. Mabuse, Ralf Wagner, thegray, R.M

Ich weiß mal wieder nicht mehr weiter

Startbeitrag von Matthias1705 am 27.06.2017 19:38

Ich hab meiner Frau vor einiger Zeit einen Smart 450, welcher auf Elektroantrieb umgebaut war, gekauft.

Bei der Systemsspannung von 60Volt, liegt die Masse auf der Karosserie. Ist das ok so oder liegt ein defekt vor und woran kann das liegen? Nach Schaltplan wird die Masse nicht bis zum Regler geführt. Es ist halt blöd, dass wenn man an dem Wagen was macht und dann auch noch schwitzt ganz schnell merkt das man ein Stromleiter ist. Das ist doch so nicht ok, oder?

Was auch komisch ist, ist das der Notaus-Botton den Stromkreis nicht vollständig unterbricht. Trotz gedrücktem Notaus-Botton liegt immer noch Spannung an und ist über die Karossrie messbar. Auch dass ist doch nicht ok oder?

Grüße der Matze. Der mit dem Zele, der immer noch tadellos fährt.

Antworten:

Hallo

Bei 60 V kann das sein da die Motorcontroller keine Potenzialtrennung haben. ist nicht schon aber legal, entweder 2 poliges Hauptschütz oder manuelle Trennstelle einbauen.

Gruß

Roman

von R.M - am 27.06.2017 20:22
Auch die unvollständige Trennung durch den Not aus ist gerade so noch i.O. und bei älteren Konstruktionen nicht unüblich. Trennung indirekt über die Controllerfreigabe und dann einseitig durch den Controller. Soll ja nur eine Abschaltung gewährleisten. Auch bei Industriemaschinen aktueller Baureihen wird durch den Notaus oft nur eine Hilfsspannung geschaltet. Das funktioniert, ersetzt aber auch hier nichtdie Netztrennung.

von Richard - am 28.06.2017 04:45
Ok, dann werde ich erst mal in die empfohlene Richtung motivizieren. Ich werde also einen Hauptschütz einbauen, so hab ich das auch bei meinem Zele gemacht. Dann ist der Smart wenigstens, bei gedrücktem Botton, stromlos.

Danke

von Matthias1705 - am 30.06.2017 10:02
Dann aber beim Wiedereinschalten vorladen, oder einen permanenten Vorladewiederstand über das Hauptschütz

von Richard - am 30.06.2017 10:18
Zitat
Richard
Dann aber beim Wiedereinschalten vorladen, oder einen permanenten Vorladewieder­s‍tand über das Hauptschütz
:spos:

von thegray - am 30.06.2017 22:31
Wer hat denn den Smart umgebaut?

von Ralf Wagner - am 02.07.2017 21:21
Hallo
60V ist arg wenig...
Die typischen Umrüster nehmen ja gsonst 96V.
Ich kenne z.B. ein Citroen C1 mit 84V LiFePo4, da fließen den Berg hoch schon >400A.
Was für einen Antrieb hat der denn, das er mit 60V fährt?
Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 11.07.2017 18:16
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.