Tesla Modell X

Startbeitrag von Ralf Wagner am 01.12.2017 07:25

Ein sehr ausführllicher Testbericht vom Blogger Aqqu zum Modell X. (Diskussionen zur Firma Subvention etc nicht hier)

[www.aqqu.ch]

Antworten:

Zitat
Ralf Wagner
Ein sehr ausführllicher Testbericht


Ein interessanter Beitrag über die Hundetauglichkeit eines Teslas,
Danke dafür, denke aber das auch die Ausgabe von über 100.000€
Camillos Anti Autohaltung negieren Kann, Er mag halt keine Autos
egal welcher Antriebsart :o

von Manfred aus ObB - am 01.12.2017 09:18
Hallo Manfred,

den Bericht auf die hundetauglichkeit zu reduzieren wird dem nicht gerecht. Aqqu den ich persönlich kenne, schreibt sehr ausführliche Berichte zu verschiedenen Elektrofahrzeugen nicht nur zu Tesla. Ob dein Hund jetzt Elektrofahrzeuge interessierte mich wenig.

von Ralf Wagner - am 02.12.2017 17:04
Hmmmmm

Du Schreibst

Zitat
Ralf Wagner
Ob dein Hund jetzt Elektrofahrzeuge interessierte mich wenig.


und auch dies steht in Klammern

Zitat
Ralf Wagner

(Diskussionen zur Firma Subvention etc nicht hier)


dabei ist davon das Model X sicher nicht betroffen aber davon

[www.focus.de]

nur ich Schreib nix dazu, nicht das es Dich nicht Interessiert :o

von Manfred aus ObB - am 02.12.2017 19:01
Zitat
Manfred aus ObB
nur ich Schreib nix dazu,


[www.spiegel.de]

Zitat
Fidelius Schmid Sonntag, 03.12.2017 08:56
Der Anruf kam, als Monika Kindlein und Manfred van Rinsum im Juni auf Sizilien Urlaub machten - und er machte die Ferien noch ein wenig schöner. In der Heimat im bayerischen Oettingen hat das Paar drei Elektroautos des US-Herstellers Tesla, die es verleiht. Nun war der Autovermieter Sixt am Apparat und wollte den teuersten der drei Wagen im Auftrag eines Kunden sieben Wochen am Stück mieten. Ein gutes Geschäft für die beiden. "Wir haben uns gefreut", sagt van Rinsum, "auch weil wir dachten, daraus könnte mehr entstehen."

Die Freude verflog schnell. Als Sixt den Wagen zurückbrachte, war die Heckklappe verzogen, Verkleidungsteile waren mit Klebeband provisorisch wieder angebracht worden oder lagen im Fußraum, der Lack war beschädigt. Im Handschuhfach lag ein Stück Papier. "Sie parken falsch", stand darauf. Es war eine Nachricht aus dem Mercedes Benz Technology Center in Sindelfingen. Van Rinsum dämmerte, wer sein Auto wohl so zugerichtet hatte: Mitarbeiter des Daimler-Konzerns - bei Testfahrten.


von Manfred aus ObB - am 03.12.2017 10:03
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.