Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Technik
Beiträge im Thema:
4
Erster Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Letzter Beitrag:
vor 2 Monaten, 2 Wochen
Beteiligte Autoren:
thegray, Loelle, Norbert Kern

Heizung im Golf Erfahrung gesammelt.....

Startbeitrag von Norbert Kern am 10.12.2017 07:17

Hallo
bis ca. 0 ° geht's ohne " zusätzliche ", hab den Kühlwasserkreislauf von Inverter über Motor nur über den Heizungswärmetauscher laufen. Den Frontkühler hab ich abgesperrt. Gibt ca 15 ° im Luftstrom ohne Gebläse solang ich fahre. Reicht um die Scheibe frei zu halten. Ursprünglich hatte ich ein PTC mit 3000 W in den Luftkanal zwischen Gebläse und Heizungskasten gebaut. Da hab ich wen der Heizungschieber auf Warm stand das Kühlwasser gewärmt und im Fahrzeug kam nix mehr an. Stellte ich auf Kalt gab es ein bisschen mehr aber die "Abwärme " von Motor und Inverter war ausgesperrt.
Gestern wurde das PTC in ein extra Gehäuse mit eigenem Ventilator gebaut und gibt schön warm.
Gruss Norbert

Antworten:

Ja das ist die Folgerichteigen Entscheidung von logischen Zusammenhängen.

Das Problem haben u.a. alles "Umgerüsten" der Ansatz sieht dann immer sowas vor wie den originalen WT der WW-Heizung beizubehalten. Dann eine Externe Wärmequelle zu schaffen und die dann in den originalen Verbrenner WW-Kreislauf einzufügen wenn wenigsten dann einen Standheizung gleich mit eingebaut würde - OK. Aber sowas wie es beim Drilling oder wie hier grade geschildert......schlimmer gehts nimmer.

NUR das Isolation und Wärmeverluste auf den "Transportweg" verloren gehen - interessiert die Ing. und /oder der Erbsenzähler bei den Werkverantwortlichen nicht die Bohne - das dann bei Test im Winterhalbjahr die Leute klagen....
Als wenn es zu Standard-Lösung gehöre die Wohhausheizung in der Blechgartenhütte zu verbauen und dann erst mal 40m Gartenschlauch, nicht Isoliert versteht, sich bis zum Haus zu legen -> völlig normal.

von thegray - am 10.12.2017 15:26
Moin zusammen
ich habe in meinem Clio Eigenbau einen Heizstab von einer Miele Wasschmaschine eingebaut. Der hat 115V 1,5kw. Ich habe ein 100mm Edelstahlrohr an beiden Seiten zugeschweißt, auf der einen Seite die Schlauchanschüsse gesetzt und an der anderen den Heizstab. Für den Umlauf sorgt eine Elektrische Pumpe. Es wird zwar nicht bullich Warm aber selbst meine Frau meckert nicht. Der TÜV hat sie sogar eingetragen.
Gruß Lölle

von Loelle - am 10.12.2017 18:24
Klar warum nicht.

A. ist bei dem Fahrzeug auf Grund des BJ. vieles nicht zu beachten.
B. Entsprechend abgesichert und Isoliert (was für Feuchtraum 230V gut genug....)
C. Durch eine Isolation die Wärme da bleibt wo sie hin gehört.

Zur Zulässigkeit einer notwenigen Heizung - sie muß eben die Scheiben Eisfrei halten können.

von thegray - am 10.12.2017 21:11
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.