Lore, wo bist Du? Lore, wo bleibst Du?

Startbeitrag von Bernd Schlüter am 13.03.2006 18:33

Komm, tuck, tuck, komm!
Hier sind die Paletten parletti. Da lassen wir glatt den Transrapid für stehen. Was wiegt ein Meter Strecke vom Transrapid? Und die von Lore?
Mal rechnen: angenommen, die Loren verkehren in einem Abstand von zwei Metern auf einem Doppelgleis mit 10 km/h sombrerogetrieben zwischen Pudong und Shanghai City. Die sind drei Stunden lang unterwegs. Weniger als zwei Loren passieren pro Sekunde in einer Richtung, macht 5000 Loren pro Stunde und Richtung. Drei Transrapide schaffen das in einer Stunde nicht. Zudem haben dann 20.000 Lorioten Arbeit und Brot. Die essen am Tag 20 Tonnen Brot. Soviel Getreide erntet man jährlich auf zwei Hektar Land. Nun, die Familie der Lorioten möchte auch ernährt sein, also braucht man 10 Hektar. 3650 Hektar also, die würden eine Olivenbaum- oder Rapsernte von 6000 Tonnen geben oder 150 Millionen kWh Strom. Das sind dreißigtausend Transrapidstunden. Schätzungsweise fahren hundert Transrapide am Tag, macht 36.500 Transrapide im Jahr oder 6000 Transrapidstunden.
Demnach fahren die Transrapide billiger.
Gegenrechnung: Ein Passagier braucht im sardinisch besetzten Transrapid 50 Wattstunden pro km. Die Lore wackelt am Tag einmal hin und her. Ist jede Lore mit einem Passagier besetzt, sind es 6 kWh für die beiden täglichen Passagiere. Aus fünf kg Getreide, das man verbrennt, statt es an die Lorioten zu verfüttern, kann man 7,5 kWh Strom machen. Schon wieder ist der Transrapid sparsamer.

Zudem wackelt die Lore immerzu und dazu noch ziemlich lange. Das Flugzeug ist dann schon längst weggeflogen.
Vor allem, wenn die Sonne dann zwischendurch, und vor allem nachts mal nicht scheint oder der Loriot sich aus Versehen auf seinen Sombrero gesetzt hat.

Ist was falsch an der Rechnung? Klar, stimmt nur größenordnungsmäßig und da sich hier auch der Transrapid in der Rechnung von nachwachsenen Rohstoffen ernähren muss, kann man dessen Energieersparnis gar nicht hoch genug einschätzen.

Ja, wieviel verbraucht denn nun ein Transrapid wirklich auf der Strecke nach Pudong?
Dann baruchen wir nicht so viel zu schätzen. Lore ist nämlich etwas schwach im Rechnen.

Nochmal: 1 Ah =1km. Das gilt für die Cityhelga. Also 36 Wh pro Passgier-km. Cityhelga ist noch besser als die Lore, es sei denn, der Fahrer kaut unentwegt Brot. Leider verbraucht sie nichtnachwachsenden Atomstrom.
Auf den Loren ist es verboten, Brot zu kauen. Verschlechtert den Wirkungsgrad, zumindest optisch. Denn Zeit ist Brot und Geld und dann sieht die Lore ohnehin alt aus.
Lorenz

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.