Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
27
Erster Beitrag:
vor 11 Jahren, 5 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 10 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred, Eurolore, Karl W, Bernd Schlueter, Bernd Mittelstädt, Berlingo-98

Standort Solartankstelle Eurolore

Startbeitrag von Bernd Mittelstädt am 11.06.2006 10:27

Guten Morgen an alle Elektromobil Fahrer !
Wolfgang Martin hat mich gebeten Euch seinen heutigen Standort
seiner mobilen Solartankstelle ( Photovoltaiktankstelle ) bekannt zu geben.

Jeder kann heute kostenlos im Ruderdorf zwischen Offenbach & Frankfurt/M elektrische Energie tanken.
(nächste Einfahrt nach der Gerbermühle von Offenbach aus kommend in Richtung Frankfurt )
Wolfgang freut sich auch euren Besuch.
Einen harmonischen Sonntag wünscht
Bernd Mittelstädt

Antworten:

MOSOTA heist das Ding nicht Eurolore

Hallo Bernd Mittelstädt

Ich glaub Du hast was verwechselt eine Erolore ist das

[www.eurolore.de]



die Mobile Solartankstelle das

[www.beepworld.de]



An irgentwas errinnert mich das tägliche Fähnchenstecken wo was grad verläuft
oder sich befindet an was. Ist mir aber entfallen an was.

von Manfred - am 11.06.2006 11:06

Re: MOSOTA heist das Ding nicht Eurolore

Hallo Manfred,

ich finde, es ist eine gute Sache, wenn sich wer engagiert!

Unseren bayerischen Humor versteht sowieso kaum Jemand.

Interessieren würden mich konkret die Batteriekosten / kWh !

Heute wäre doch ein Solarboot auch bei Dir super?

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl W - am 11.06.2006 11:35

Der harmonische Sonntag am Bunkermuseum

Hallo Karl

Natürlich ist das eine gute Sache wenn sich Einer bemüht,
darum hab ich das auch einmal geschrieben
[forum.myphorum.de]
nur wenn mich derjenige dauernd darauf aufmerksam es geht garnicht um das
man was dazulernt (sollten nämlich beide Seide sein) sondern das Verlinken und
Irmeldungen durch Gegend geistern muß ich mich korrigieren und eingestehen manchmal ist
der Mensch dahinter ein Sprichbeutel.

Stell Dir einmal vor Du möchtest mit Deinem Saxi einen Sonntagsausflug machen und um
12:27 liest Du im Offtopic in Pullach oder Germering wär heut eine Etankstelle (ob die allerdings in der Lage ist
ein Saxi zu versorgen) da ist die Planung relativ kurzfristig.

Recht hast Du insofern das es eigentlich kein Rolle spielt ob Eurolore oder MOSOTA dasteht, beide können
bei einen Eauto wie Saxi oder Hotzenblitz nur andeuten das Strom kommt.

Es ist einfach so das Wolfgangs Desinformation [www.beepworld.de]
nachwievor im Internet steht und sein Verweilen in Ruderdorf hilft dem an Bunkermusem fluchenden wenig weiter
und trägt somit bei selbigen nicht zu einen harmonischen Sonntag bei.


Einspruch muß ich auch erheben bei der Zeile
"Unseren bayerischen Humor versteht sowieso kaum Jemand"
hab ich Gegenbeweise und außerdem handelt es sich bei mir nicht um gewöhnlichen Bayrischen Humor
sondern um gezielte Anwendung moderner Forschung. Um im Elweb Offtopic solche Entgleisungen wie in
[www.kein-diesel.at]

"Die Lüge über die Umweltfreundlichkeit von Dieselmotoren durch den geringeren CO2-Ausstoß wurde längst öffentlich zugegeben: Tatsächlich emittieren Diesel-PKW pro Liter etwa 16 Prozent mehr CO2"
zu vermeiden (deshalb auch mein Beitrag [forum.myphorum.de]
Diesel 0,88 Benzin 0,82 entspricht also einen Primärengerieinsatz von 1 Liter Diesel (Achtung incl. Grauwerte)
11,02 kWh/l und 1 Liter Benzin 10.85 kWh/l also einen Unterschied von 2,5% ) also dem anderen der Lüge zu
bezichtigen und genau wissen das man Lügt. Schreibe ich mein Beiträge nach den modernsten Erkenntnissen
der Gelotologie, kleiner Auszug welch Anforderungen da zu erfüllen sind

"
Artikel 2
Freiwillige Komik entsteht, wenn sich ein Mensch bewusst und gezielt auf kommunikative und aktionale Normverletzungen einlässt, die zu einem erheiternden Effekt führen. Dies setzt das Wissen um spezifische kontrollierbare Techniken voraus, die grundsätzlich erlernbar sind, daneben aber auch Ausdruck individueller Kreativität und Schlagfertigkeit sind. Professionelle HumoristInnen haben sich in diesem Zusammenhang ein grosses Repertoire an Techniken erarbeitet, das es ihnen ermöglicht, andere Menschen zu verblüffen und zu erheitern. Ihr Ziel ist es, andere möglichst häufig zum Lachen zu bringen. Dieser Effekt ist vom therapeutischen Standpunkt aus unspezifisch. Therapeutisch wirksamer Humor zielt nicht auf den schnellen Effekt ab. Seine primäre Intention ist die systematische Vermittlung von Einsicht in das Entstehen jener komischen Phänomene, die die Identität eines Menschen in unfreiwilliger Weise akzentuieren und bestehende Krankheitssymptome dadurch verstärken können. Wer diese Wirkung bewusst reflektieren und steuern kann, vermag einen Identitätswandel zu vollziehen, der einem "anderen Weg des Denkens und Handelns" entspricht und zu einer aktiven Selbstbestimmung hinführt. Dieser Prozess beruht zunächst auf der Empathie und wohlwollenden Akzeptanz seitens derjenigen, die therapeutisch wirksamen Humor anwenden. Grundlegendes Ziel ist die Ermutigung, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen (Mut zur
Unvollkommenheit), über sich selbst lachen zu können (Mut zur Lächerlichkeit) und starre soziale Normen und Idealvorstellungen relativieren, bzw. in Frage stellen zu können (Mut zum Widersinn / Unsinn). Im Zuge reziproker Identifikation sollen diejenigen, die therapeutisch wirksamen Humor anwenden, sich selbst zum Spiegelbild dieses Einstellungswandels machen. Dabei können entsprechende Techniken des Humors vermittelt und eingeübt werden. Sie erfüllen die Funktion spezifischer Hilfsmittel im Zusammenhang mit diesem ermutigenden Einstellungswandel."




Wer sich jemand tiefer einarbeiten möchte, stehe ich zu einen beratenden Gespräch gern zur Verfügung



Wen man ein Solarboot hätte wäre das Wetter traumhaft

von Manfred - am 11.06.2006 16:19

Re: Der harmonische Sonntag am Bunkermuseum

Hallo Manfred,
lass uns doch zusammen ein Solarboot bauen,
ich übernehme den leichteren Part, die Batterien ( 500 kg NiCd~12 kWh) und den Motor( 84V 14 kW Dauerleistung- kann (muß) man auch "drosseln"?? ) hätte ich schon- Du besorgst das Boot und die Zulassung?
Der Rest ist einfach !

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl W - am 11.06.2006 16:48

Ich dacht es geht um ein Harmonischen Sonntag?

und die Zulassung?



AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

von Manfred - am 11.06.2006 16:52

Re: Der harmonische Sonntag auf dem Kochelsee

Hallo Karl,

es würde mich interessieren, ob man auf dem Kochelsee überhaupt mit einem Motorboot fahren darf, auch wenn es solar-elektrisch und unter 5 PS motorisiert ist.

Kannst Du das feststellen?
Solarboot habe ich, und fast fertig, 5,3 m lang und zulassungsfrei im Bereich des Wasserwirtschaftsamtes Bamberg. Muss die Solartechnik noch aufbauen, elektrisch fährt es schon.

Gruss, Roland


von Berlingo-98 - am 11.06.2006 17:09

Fragen kann man

Hallo Roland


Fragen kann man

Denke aber das die Antwort nicht unbedingt positiv ist.


Der unterschied denn ich sehe ein Boot das nur einige Tage hier kreuzt ist
weg bevor die Behörden wach werden.

Ein Boot das hier stationiert wäre könnte ja nicht so flexibel sein wie der Bär,
folglich wäre es den Behörden schutzlos ausgeliefert.

Ich werd mal meinen Nachbarn fragen Motorschifffahrt Kochelsee
und der heimliche Herrscher selbigen (Motorschiffart, Fischereirecht Bootsverleih und noch einiges).

Da ich aber diese Woche meiner Turbine Urlaub gewähre und sie in die Wellnesanlage bring
(nach schon 16 Monaten ist das beanstande Teil eingetroffen (nicht nur JPK hat geduld)) kann's etwas dauern.

von Manfred - am 11.06.2006 17:30

@ Bernd Mittelstädt, Manfred und Karl W.

Danke Bernd für die prompte Benachrichtigung,

Manfred
hat zum Teil recht, die Bilder sind aber von Mosota 2,
hier handelt es sich aber um "Mosota 3 Version SoZi diese Bilder muß ich noch ins Netz stellen.

Karl W.
bei den Akkus handelt es sich um vier 12 Volt Blei-Gel à 196 Ah C20 welche ich alle parallel geschaltet habe. Der Preis (ein Freundschaftspreis bei 200 ¤ das Stück) also knapp 10 kWh bei C20 das gewicht pro Akku ist 46 kg , also 184 kg für 10 kWh macht zusammen einen kWh Preis von 80 Euro wenn ich beim entladen 78 Ampere nicht überschreite.
Am letzten Sonntag habe ich einen Golf3 Citystromer betankt.
Der Spannungswandler 2500/5000 kW /Nenn/Peak schaffte das gerade so.
das Netzteil des Citystromers hat fast 2,5 kW Leistungsaufnahme.
nach zwei Stunden waren meine Akkus fast leer und die Akkus des Citystromers fast voll. Erschwerend kam noch hinzu das am letzten Sonntag das Wetter ziemlich trüb war, so das das Modul die Akkus kaum unterstützen konnte.
aber über die letzte woche haben zwei Module und am heutigen Sonntag ein Modul die Batterien wieder gefüllt, so das ich wieder einen Citystromer hätte laden können.



von Eurolore - am 11.06.2006 19:32

Re: Der harmonische Sonntag am Bunkermuseum

0160-2606631 ist meine Handynummer,
Das Bunkermuseum ist ca 7 km vom Rudererdorf in der Nähe der Gerbermühle weg, falls da wirklich jemand am Wochenende am Bunkermuseum Strom tanken möchte könnte ich innerhalb von 20 Minuten dort sein.

für den Fall werde ich meine Handynummer auch noch in die Webseite setzen,
auch werde ich mit dem Direktor reden das er ein Verlängerungskabel rauslegt zum profisorischen Tanken von Elektrofahrzeugen falls ich wirklich mal verhindert sen sollte.



von Eurolore - am 11.06.2006 19:47

Re: @ Bernd Mittelstädt, Manfred und Karl W.

Hallo Wolfgang,
so ist es schon ganz gut mit der Rechnung- ich hatte mich auch mißverständlich ausgedrückt, ich meinte natürlich Kosten / umgesetzte kWh.
Aber nach Deiner Rechnung kann man leicht weiterrechnen :
Diese Aktion halten Deine Akkus höchstens (!!) 250 Mal aus - 5 kWh x250 = 1250 kWh
800 ¤( Freundschaftspreis!) / 1250 kWh = 64 cts/umgesetzte kWh ?

Sonnenelektrische Grüße

Karl
p.s. hast du wenigstens die drei Euro kassiert?

von Karl W - am 11.06.2006 20:24

Re: Der harmonische Sonntag auf dem Kochelsee

Hallo Roland,
mit der Zulassung kennst Du dich offensichtlich besser aus-
Gilt Deine Zulassung nur auf den öffentlichen Schifffahrtstraßen oder auch auf den Binnenseen (habt Ihr da welche? )? Wenn sie auch für die Seen gilt- wäre das Monopol am Kochelsee wohl zu knacken? Ich kenne da jemanden, der hätte Platz zum Unterstellen :cool:

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl W - am 11.06.2006 20:34

Die wenig harmonischen Vorschrifften auf ObBsee(e?)n

Also Kostprobe

[www.schloesser.bayern.de]

ist aber nur für Daueraufenhalt gedacht.


Allerdings vergeht mir bei lesen des Wortes Landratsamt schon wieder alles.


Richtig ist das Karl jemanden kennt für den Ein/unterstellen inclusive Ein/auswasserung kein Problem ist.

von Manfred - am 11.06.2006 20:45

Du hast zum Teil Recht das ich Recht habe

Hallo Wolfgang



Ich kann Bernd das nur an dem Material erklären das mir zugänglich ist,
Insoweit kann ich Deine Kritik nur Sinngemäß akzeptieren das ich bei der Eurolore
die *veraltete* Version ( allso die mit den graden Schienen ) zur Erläterung
herangezogen habe.

Allso Bernd Mittelstädt ich Entschuldige mich für diese Fehlleistung unbekannterweise und hoffe das Dir durch meine Fehlleistung nicht der tiefere Zusammenhang der Eurolore verlorengegangen ist.

von Manfred - am 11.06.2006 21:05

Re: Die wenig harmonischen Vorschrifften auf ObBsee(e?)n

Hallo Manfred,
auf den verlinkten Seiten sind Schwungradantriebe (Druckluft- oder "Magnetmotore" wären auch denkbar) nicht erwähnt! Es eröffnen sich ganz neue Möglichkeiten!

Schwungradboot übers Wasser aus Wasserkraft gespeist! Die Manövrierfähigkeit müßte getestet werden , der Geradeauslauf wäre jedoch systemimmanet !
Die Kraftübertragung hydraulisch mit Pflanzenöl?
Patentanmeldung jetzt nicht mehr möglich, da gerade veröffentlicht!

Schwungradgrüße
Karl

von Karl W - am 11.06.2006 21:21

Weist Du was Bernd S. die letzten Wochen gemacht hat?

Hallo Karl

Ist Dir schon mal aufgefallen das der Bernd S. einige Zeit nicht im Netz war?


Wenn Er allso auf dem Patentamt war und selbiges dort angemeldet hat?

Nix gnaus was ma allso net.


Allso Bernd aus Preißen a Fassel ( 200 ltr (in Kilo wos es gra net))
Rapshydroöl hab ich noch,ansonsten verwende ich
Esteröl ist auch Wasserneutral, verträgt aber hitze besser

von Manfred - am 11.06.2006 21:33

Re: Weist Du was Bernd S. die letzten Wochen gemacht hat?

Hallo Manfred,
ich muß wieder Mal eine Lanze für Bernd brechen, er kümmert sich wohl um das alte mini-el eines Freundes welcher das wirklich brauchen könnte ! Die praktische Beschäftigung hat positive Auswirkung auf seine Beiträge!
Sei nicht so bös!
Karl

von Karl W - am 11.06.2006 21:48

Re: @ Bernd Mittelstädt, Manfred und Karl W.

Da stimme ich Dir zu, aber dieser MoSoTa 3 SoZi, ist mehr ein Gemeinschaftsprojekt von Kameraden des Rhein-Main-Solarmobil e.V , und der Citystromer ist ein Fahrzeug eines Mitinitiatoren, der dann mit Getränken einen Kostenbeitrag leistete. :))

Selbstverständlich werden wir das ganze noch so optimieren. das die Akkus maximal C5 belastet werden daliegt die Kapazität eines Akkus dann bei 160 Ah.



von Eurolore - am 12.06.2006 17:25

Bernd S und sein Bruder im Geist Roland

Hallo Karl


Ich glaub es ist mal an der Zeit den unterschied zwischen bayrischen Humor der Valentinischen Art und
angewanter Gelotologie herauszuarbeiten. Da es nun sogar bei Bayern Irrtierungen gibt.


Also ersteinmal es is was Amerikanisches, also die Amis habens erfunden
(in Bayern wars natürlich schon vorher da) [de.wikipedia.org]
und wie jeden sehen kann ist ein wichtiger Faktor im Forum schwer zu realisieren

DIE DOPPELBINDUNG

wie soll das in Forum gehen? Du siehst den andern ja nicht? Also ist man bemüht Regungen
anderweitig zu Erzeugen auf die gezielt agiert werden kann.

Ziele angewanter Gelotologie [www.nzz.ch]
also aufeinander zugehen im gegenseitigen Verstehn wollen was das gemeinsame Ziel ist und
nicht im aufrechterhalten von Beziehungsgeflechten hirarichsher Strukturen.

Gelotologie setzt viel Wissen und gradlinigkeit voraus, auch wenn das für denn ausenstehenden
auf den ersten Blik anders erscheint.

Zitat ( berets einmal geschrieben 11.06.2006 18:19 das Zitat ist aber geschrieben aus medzinscher Sicht
ist aber Sinngemäß auf das freie Denken zu übertragen) [www.humorcare.ch]

"Grundlegendes Ziel ist die Ermutigung, sich selbst nicht allzu ernst zu nehmen (Mut zur
Unvollkommenheit), über sich selbst lachen zu können (Mut zur Lächerlichkeit) und starre soziale Normen und Idealvorstellungen relativieren, bzw. in Frage stellen zu können (Mut zum Widersinn / Unsinn)"

Bernd Schlüter zum beispiel schreibt offt wahres, verhaut aber den ganzen Effekt weil Er auch offt Sche....
schreibt, gibt sich damit der Minderheitengruppe Eautofahrer als Opfer preis (ist ja auch ein Preiß) um
feste Denkstrukturen zu betonieren ( Der hat ja keine Ahnung also was will Der)

Der Gelotologischteilnehmer provoziert natürlich auch, aber er darf sich kaum Fehler erlauben um zuminderst
bei einen Teil der Leserschaft ein Umdenken zu erreichen.

Das Wort Umdenken ist natürlich nicht ganz richtig, weil soviel Umzudenken gibt es nicht aber Nachdenken über was man schreibt könnt nicht dierekt schlecht sein.

Aktueles Beispiel: Roland der Bruder im Geiste von Bernd Schlüter und Eurolore ( etwas Manfred aus den Bergen ist auch dabei)

[forum.myphorum.de]

Der erste Text ist fast Düsseldorf " Hybrid Aldi " und die Verlinkung hat was von Eurolore
[auto.pege.org] wobei Rumanien nicht Afrika ist.

( aber etwas Manfred ist auch drinn [auto.pege.org] )

also auch ein Gelotolist? Eher nein, solche Schnitzer gehen da nicht [politik.pege.org] und [forum.myphorum.de]

Gelontologie setzt Gradlinigkeit voraus nicht einmal so und dann wieder andersrum. Theodor Heuss hat da
mal Sinngemäs was schönes gesagt * Ein Mensch der seine Fehler eingesteht kann sich sogar ein schlechtes Gedächtnis leisten* Auch das geht Gelontologisch gar nicht [auto.pege.org]
das hätt Bernd aus Düsseldorf besser geschrieben.

"Verbrauch Langstrecke" und dann "Hohe Umwandlungsverluste bei Elektrolyse, Tankvorgang und Brennstoffzelle" weiter "Hoch effizienter Verbrennungsmotor" So,So Hoch effizienter Verbrennungsmotor (könnt von mir sein) meint aber einen hundsgewöhnlichen und eine
Brennstoffzelle allein ist einen herkömlichenVerbrenner haushoch überlegen.

Aber immerhin "Innerhalb der Reichweite mit Strom wird Strom aus Photovoltaik und Wind hocheffizient genutzt, für die wenigen Langstreckenfahrten reicht die Biomasse aus." muß heut aber ermahnt werden "die kleinen Benziner sollte / könnte man natürlich mit Ethanol betreiben"
[forum.myphorum.de] im Ansatz ja richtig, aber eben Betongedanken. Ethanol als Gelotolist mußt manchmal schon viel Ertragen können.

von Manfred - am 13.06.2006 17:59

Zurück zum Ausgangspunkt der Orginale Mosota 3 Version SoZi

hier sind Fotos aus der Forschungsabteilung zu sehen.
[www.beepworld.de]
Für den Zigarettenanzünder mußte das defekte Schloß des Solarmodulbestückten Anhängerdeckels dran glauben, den habe ich ein einfaches Vorhängeschloß ersetzt.
Das hintere Modul, ein 100 Watt Schottsolar, ist mitlerweile durche ein 175 Watt Sharp-Modul ersetzt worden. auch kann die hintere Modul-Befestigungshalterung statt Modul, auch einen sieben Meter hohen Fahnenmast aufnehmen.



von Eurolore - am 15.06.2006 12:19

Strandort

Hallo Bernd Mittelstädt, das viel mir ja jetzt erst auf



von Eurolore - am 15.06.2006 12:22

Strandort???

Hallo Bernd Mittelstädt, das viel mir ja jetzt erst auf , hast Du dich da vertippt oder hast Du das mit absicht geschrieben?
" Gestrandet in Gerbermühlnähe" klingt auch ganz gut:-)))



von Eurolore - am 15.06.2006 12:24

Ich kann nichts dafür, es ist stärker

[streitbar.org]

von Manfred - am 15.06.2006 14:19

Re: Weist Du was Bernd S. die letzten Wochen gemacht hat?

Eigentlich suchte ich nach dem Stöpsel in der Badewanne eines bestimmten oberbayrischen Sees.
Dann trug mich aber die Linie 6 an den falschen, nach Tutzing, und ich verschob mein Ansinnen auf ein anderes, weniger regnerisches Mal.
Gelacht hat die Sonne dann doch, während es am anderen Ende der Linie 6, in Hohenbrunn, ununterbrochen schüttete.
Bernd S.



von Bernd Schlueter - am 15.06.2006 16:35

Tutzing wär schon richtig gewesen

Hallo Bernd Schlüter

Falls Du denn Stöpsel vom Kochelsee gesucht hättest,
hättest Du nur in den weiterführenden Zug steigen brauchen.

Und wupps in Kochel am See gewesen.


Also Tutzing ist natürlich nicht der Kochelsee, aber Vorsicht so kannst Du das hier nicht angehen, einfach losfahren und an eine See austeigen.
Die Wahrscheinlichkeit das Du so den Kochelsee findest ist gering.

Wir haben den Ammersee den .....................................................................
............................................. den Königssee mit den Elektrobooten den.........
..................................................... hab ich jetzt eine vergessen?
Vielleicht wir haben viele Seen

von Manfred - am 15.06.2006 16:47

MoSoTa 3 Version SoZi

Weil es sonst wegen Überschriftenverfälschungen untergeht:
hier ein
Bild von MoSoTa 3 Version SoZi



von Eurolore - am 17.06.2006 09:20

Re: Strandort Solartankstelle im Frankfurter Solardorf

Hallo,
Es gibt eine neue P&C in Frankfurt:
[www.beepworld.de]

An den Modulen arbeiten wir noch, aber Hanauer Landstrasse 401-407a
Die Fahrzeuge werden beim Laden auch bewacht, Öffentliche Verkehrsmittel, um in die Innenstadt zu kommen sind in ca. 5 Minuten zu fuß zu erreichen.

Gruß
Wolfgang



von Eurolore - am 11.01.2007 15:21
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.