Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
30
Erster Beitrag:
vor 9 Jahren, 11 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 9 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Karl W, Uuoudan, Berlingo-98, Manfred aus ObB, Bernd_M, little mama, Stephan Hloucal

Martini- energetische Überlegungen zur Gans...

Startbeitrag von Karl W am 11.11.2007 16:04

Hallo Freunde,

Heute gab es die Martini-Gans nicht Bio -Öko sondern vom Discounter.
Polnische Hafermastgans, knappe 5 ¤/ kg.
Auswertung:
4,400 kg, ca. 400 g Innereien : Herz und Magen wie immer gut, die Leber natürlich eine besondere Delikatesse.
Von den restlichen ca. 4 Kg konnte ca. ein Liter Gansfett gewonnen werden- durch primäres Ausbraten des vorher entfernten Bauchfetts ca. 0, 2l, durch Abschöpfen des Bratenfetts ca. 0,8 l.
Durch traditionelle Füllung mit Äpfeln und Maroni und ausgefeilte Brattechnik war der Geschmack und die Konsistenz- wie in unserer Küche üblich- hervorragend, dank der Knödel und des Blaukrauts (Rotkohl) auch für 6 Personen mehr als sättigend.
Jetzt die Frage: Was soll ich mit dem Gansfett machen? Energieinhalt grob 10 kWh = 1l Diesel, immerhin ca. 6% des Kaufpreises! Muß es in einen Diesel gekippt werden um die Schwiegereltern heimzufahren? In einem BHKW könnte es auch Verwendung finden.
Oder soll ich es doch besser als Brotaufstrich nutzen?

Ganselektrische Grüße

Karl





Antworten:

Martini- energetische Überlegungen zur Gans... und was man dabei bedenken soll

Hallo Karl

Ja sei Vorsichtig aus Infos im Internet darüber

Da kannst zum beispiel lesen [notebook.pege.org]

" Menschliche Muskeln haben einen Wirkungsgrad von etwa 37%. "

Also eventuell überlengswert das mit den Brotaufstrich?

Na ja wenn man bedenkt wo die Info herkommt nochmal ins Internet ( werd aber
nich bezahlt dafür nur insofern das ich mir nicht Nachsagen lassen muß ich würden
Sche... glauben

[www.poweron.ch]

Piktogramm 34 Seite 68 WAS steht DA 10%-25%

also wo hat der Werbedichter wieder die 37% her :mad:


Ein paar Infos zur Gans findet man noch auf Piktogramm 18 Seite 37


Also an Guten noch




von Manfred aus ObB - am 11.11.2007 17:49

Re: Martini- energetische Überlegungen zur Gans... und was man dabei bedenken soll

Also Manfred,

pass auf, dass Du nicht einem Verfolgungswahn anheim fällst! Und Lass den Roland M. einfach aussen vor.

Wie war Deine Martinigans ?

Wer mag Gansfett als Brotaufstrich? Ich schon!

Fettige Grüße

Karl






von Karl W - am 11.11.2007 18:12

Marinigansfett Ach das ist mir schon länger auf der Leber gelegen

Hallo Karl

Kommt erst noch, erst kamm mein Neffe würde 5 und so gibt's die
Fettbombe erst später, ja hast schon Recht mit Verfolgungswahn,
aber ich möcht möcht halt das mein Neffe das Internet später auch
noch benutzen kann und nicht nur Fehlinfos von Intressensgruppen
vorfinden, die null interesse an den Wirklichen Fakten haben sondern
nur Rücksichtslos Dummheit verbreiten, Deutschland ist doch schon
Pissa genug da sollte schon etwas dagegen getan werde, was würdest
Du sagen wenn Deine Kinder Dir Pege infos beim Gans essen erzählen
würden?


Mahlzeit?

von Manfred aus ObB - am 11.11.2007 18:23
Hallo Karl,

zu der Frage aus Deinem Beitrag vom 11. November 2007 17:04 hinsichtlich der Verwendungsmöglichkeit von Ganz Fett (sorry Gans Fett) habe ich in den Weiten des WEB eine Lösung für Dich gefunden.
Schau mal hier: [www.autobloggreen.com]

Mach Dein eigenes Biodiesel aus z.B. Gansfett !



Vielleicht stellst Du den SAXI Trapos Innovan oder so ähnlich doch auf Zusatz-Biodiesel Hybrid um, mit Anhänger und sozusagen als Hybrid on demand. Must nur mehr Gänse essen.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 16.11.2007 16:49
Lieber Karl,

bitte denk an Deinen Bauch! Also das Gänsefett nicht aufs Brot schmieren. Schon die Gans war zu viel! Bitte denk an Deinen Kreislauf und die Energie, die in die Gans vorher reingefüllt wurde.

Stephan

von Stephan Hloucal - am 16.11.2007 22:14
Hallo Karl
Mir wird als Vegetarier etwas blümerant bei deiner Beschreibung der Geschmacksnuancen der Innereien dieser kürzlich (hoffe ich für dich) gemordeten Gans (Requiem in Pacem) und wünsche ihr nachträglich,wegen der schmackhaften Leber nicht gestopft worden zu sein.
Und besonders,dass nicht in Zukunft Gänse oder andere Mitgeschöpfe als Energielieferant für eventuelle Knappheit bei der energetischen Getreideverwertung herhalten müssen.Hat Pege nichts dazu zu Sagen?
Diese Stichelei musste in Anlehnung an deine Antworten zu Manfred einfach sein.
So "tierisch" ernst war dein Beitrag ja nun nicht,als dass ich mich jetzt aufregen müsste.Aber:
Tofu-Soja-Burger-Bratlinge sind gesünder. Wem sag ich das eigendlich? Bin ich der Arzt?
wotan



von Uuoudan - am 17.11.2007 00:06
Lieber Stephan,

kannst Du dich nicht mehr erinnern, wie ich gazellengleich einen Deiner Spargel erklommen habe? ;)

Wenn noch Gänseschmalz übrig ist, bring ich es Dir das nächste Mal mit, im BHKW würde es gute Dienste tun! :hot:

Karl

von Karl W - am 17.11.2007 09:07
Hallo Wotan,
ich gestehe, dass ich die Vegetarier mit meiner Schilderung zum Outing veranlassen wollte!
Bisher bist Du aber ganz allein! :(
So sicher bin ich mir nicht, dass Tofu aus Gen-Soja einer mit Gen-Soja gefütterten Gans geschmacklich überlegen ist.
Energetisch ist der Tofu natürlich günstiger herzustellen.
Moralische Bedenken wegen des Gansmordes habe ich nicht, solche Empfindlichkeiten kann ich mir in meinem Job nicht leisten! ;)

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl W - am 17.11.2007 09:22

Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel

Hallo Freunde,
man lernt nie aus, ich habe Eure Anregungen ( teilweise) berücksichtigt und es heute mit Hasenbraten versucht.
Die energetische Ausbeute ist viel schlechter! Kein Fett, kein Schmalz, geschmacklich aber sehr in Ordnung! Bleischrot war auch leider keines zu finden- bei den Bleipreisen sollte man schon das Sammeln anfangen!
Nächste Woche vielleicht Igel im Lehmmantel? Leider sind derzeit keine entsprechenden Spuren im Schnee zu finden.

Sonnenelektrische Grüße

Karl



von Karl W - am 18.11.2007 19:27

Re: Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel

Hallo Karl

nur ein Zitat von dir:
Zitat

Moralische Bedenken wegen des Gansmordes habe ich nicht, solche Empfindlichkeiten kann ich mir in meinem Job nicht leisten!


weiter mag ich nicht weiterdenken...was ist nur aus unseren Ärzten geworden
(Hast Du eigendlich gerade Urlaub,oder warum jagst Du die armen Igel.)


Bernd M
entschuldige bitte Karl ,diesen Beitrag konnte ich mir nicht verkneifen:rp:

von Bernd_M - am 18.11.2007 20:30

Re: Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel

Hallo Bernd,
Du brauchst Nichts zu entschuldigen- es wundert mich sowieso, dass nicht mehr Widerspruch kommt!

Ich jage keine Igel, ich bin noch viel schlimmer, ich versuche ihnen im Garten Rückzugsmöglichkeiten zu schaffen- wenn die aber ausgiebig genützt werden würden.....

Meinen Zynismus verzeihe bitte- aber die Zeiten werden härter werden.

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl W - am 18.11.2007 20:47

Igel in Lehmmantel

natürlich ohne Betäubung gebacken.Wie Hummer, natürlich lebend verbrüht.Dann die in Mode gekommenen Maden ,Heuschrecken,Vogelspinnen welche lebend in heisse Schokolade getunkt oder über offener Flamme enthaart werden.Das sind bestimmt die Highlights der Buffets einiger diesjähriger Sylvesterevents . :mad: Ich könnte kotzen.
wotan

von Uuoudan - am 18.11.2007 22:16

Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel allso wen Igel dann jetzt

Hallo Karl


Also wenn Igel dann jetzt, nach dem Winterschlaf ist nix drann,
ein von mir bevorzugtes Igel Rezept [www.oetker.de]


Also wenn Du schon nach Kritik lechzt, dann höchsten daran das die Gans vom Diskaunter
war, wer Fleisch billig möchte nimmt in kauf das die Tierhaltung nicht Artgerecht war
( Hünchenhaltung auf DIN A4 ) Fleisch Leben und Tod ist etwas was dem Werden und vergehen entspricht.

Fleisch in Verantwortung bewußt gegessen ist ein Teil des Lebens dieses Globus, es gibt kein Leben
ohne Tod, aber es gibt Leben das manche nicht bewußt leben und je ferner es sich vom realen
( heut gibts schon secand life im Computer ) entfernt, destoweniger bewußt wird diese Leben
vor dem Tod sein, harte Zeiten haben immer was positives sie selektieren und fördern bewußtes Leben.

In eine andern Beitrag sind *Umwelt* videos eingestellt worden, ich schreib lieber nix sonst schreib
ich noch was, aber Spenden und Ablasshandel begleiten die Menschheit seit der Sesshaft Werdung.
Opfer waren ursprünglich nichts weiter als Saatgut für die nächst Ernte. Die die damals Hirn hatten
haben den ohne Hirn erklärt das ist notwendig, die Ohne Hirn habens gefressen, also haben die
mit Hirn ein Instanz eingeführt wo Angst machte und welche mit Hirn aber ohne Verantwortung
haben den Schnarotzertyp entwikelt als Priesterkasten und Hofschranzen, ohne wissen um die
Zusammenhänge aber im fit im Protokoll und Kastenbildung.


Pristerkasten und Hofschranzen sind Verschwunden, festangestellte Umweltschutzverbände
pflegen das noch heut das schlecht Gewissen machen mir Spende und weitermachen wie
bisher.Politiker es heut verstehne Forschungsprogramme, als Zukunftsinvestition zu verkaufen,
siehe Fusionsenergie und Brennstoffzelle.


Verzicht wenn Freiwillig ist nie schlecht, wenn aber nur wen Freiwillig, denn schon wenn die Kinder
das als Doktrinn mitkriegen, werden sie entweder Radikal anders oder sind noch Radikaler
im Verzicht da besonders in der Welt wenn die Eltern sich Intern als besser betrachteten.


Ob Fleischlos oder Atomlos nur wenn man ohne Gewalt überzeugt ist Überzeugt.



Hallo Wotan


Sicher hast Du recht in dem Du schreibst Hummer werden lebend verbrüht ( ich mag keine Hummer )
aber es ist hart in der Natur, vor kurzen hat ein Marder meiner Katz bei lebendigen leib das Blut
ausgesaugt und letzten Sommer hatt mir meine Nichte ein Blindschleiche gezeitgt die gerade ein
Frosch verschlang, es schaute nur noch der atmende Kopf und die Forderbeine heraus es dauerte
noch ein Viertelstunde bis ich meine Nichte wieder aus den Haus lies und es vorbei war, Natur
ist nicht Diesny, andreseits wenn Menschen grausam aus bequemlichkeit sind oder weil man
besonders Trendy sein möchte da könnt ich schon mehr als Kotzen.


Also ein Bitte aus den Bergen, Verantwortung fängt schon im Haus an und nur Spenden reicht nicht Manfred








von Manfred aus ObB - am 18.11.2007 22:45

Re: Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel allso wen Igel dann jetzt

Hallo Manfred
Du hast natürlich Recht. Da muss man(frau) mehr tun als nur Kotzen.:spos:
wotan


von Uuoudan - am 18.11.2007 23:04

Nachsatz

Hallo Manfred
Deine Katze hatte bestimmt bei dir ein schönes,unbelastetes Leben,und der Frosch musste garantiert nicht,seit der Geburt von der Schleiche gefesselt,dahinvegetieren um ein maximales Fressgewicht zu erreichen.
wotan

von Uuoudan - am 18.11.2007 23:22

Re: Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel allso wen Igel dann jetzt

Warscheinlich wäre alles ganz anders, wenn die Menschheit dieses Rezept, aber aus den natürlichen, im Wald zu findenden Zutaten geniessen würde.
[www.oetker.de]
Ich hatte derer siebene,getrocknete auf einen Streich. Vielleicht bin ich deshalb so?
wotan

von Uuoudan - am 18.11.2007 23:42
Und warum laufen die lieben Kinderlein an Martini mit Laternen durch die Straßen?
Früher liefen sie über die Felder und jeder Acker der vom Licht beleuchtet wurde, war gesegnet gute Gaben zu bringen.
Sicher hatte man mit Gänsen früher die Fastenzeit begonnen, die mal irgendwann im November begann. Dann hatten die Leute aber nur noch gefastet. Und sich nicht den Bauch weiterhin vollgeschlagen.
Übrigens diese Woche frisches Kaninchen für das Kilo 2.29¤ richtig real im Angebot.
Es wird immer perverser.
Liebe Grüße Andrea

von little mama - am 18.11.2007 23:52

Re: Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel

Hallo Karl,

zu Deinem Beitrag vom 18. November 2007 21:47 darf ich dazu
Zitat
Meinen Zynismus verzeihe bitte

bemerken (bemeckern): Hahnemann, geh du voran. Hömöophatisch würde ich hier gleiches mit gleichem vergelten. Die Zeiten werden härter..., warum also verzeihen?

und zu Deiner Bemerkung:
Zitat
aber die Zeiten werden härter werden

Gegenfrage: nur die Zeiten? Ich fürchte, die Menschen sind härter geworden. Am meisten fürchte ich, dass auch die Ärzte härter geworden sind. So ähnlich habe ich es jedenfalls "gefühlt". Mußt Dich aber nicht angesprochen fühlen, denn (noch) bin ich nicht bei Dir in Behandlung.

(Da es heute ja nicht mehr ums Wetter, sondern ums gefühlte Wetter, nicht mehr um den Aufschwung, sondern um den gefühlten Aufschwung u.s.w. geht, habe ich das mal so ausgedrückt).

Zur Gans, Hase, Igel, Frosch und Hummer: Hummer hab ich früher gerne gemocht, als ich noch in Tanzania lebte und sie dort frisch aus dem Ozean bekam. Als dann mal ein recht grosses Exemplar rund 20 Minuten im kochenden Wasser kämpfte (auf unserem Herd, und wir konnten den Topfdeckel nur mit Mühe drauf halten) haben wird danach nie wieder Hummer gekauft, gekocht oder gegessen. Kurz danach wurden wir zu Vegetariern. Da spielte auch die Überlegung mit, dass wir doch keine Tiere sind. Tiere fressen zwar Tiere, ja, das hatten wir oft beobachtet, aber sollen wir Menschen deshalb zu Tieren werden?

Ist das nun tierisch zynisch? Oder nur egoistisch, weil ich meine, das vegetarisch besser für mich ist? Oder klimaschonend, weil über den Weg der Tierhaltung rund 8 bis 10 mal mehr Fläche zur Ernährung gebraucht wird?

Gruss, RR





von Berlingo-98 - am 19.11.2007 08:38

Re: Fortsetzung:energetische Überlegungen zu Gans, Hase und evtl. Igel

Hallo Karl,

bitte gebe mir mal kurz Bescheid ,wenn die Zeiten so hart geworden sind,
das Du dein Essen von der Arbeit mit nach Hause niehmst...
[www.smilies-and-more.de]


Bernd M



von Bernd_M - am 19.11.2007 22:41

Hummer schreien...

mit ihren zur Verfügung stehenden Organen.Jeder aus dem Wasser gezerrte Fisch erstickt elend ohne Hoffnung auf ein Asthma-Spray.Das Adrenalin ausstossende und somit geschmacksverstärkende Verprügeln von Hunden in u.a. China bevor das Fell abgeflämmt wird....
ich muss aufhören.
wotan

von Uuoudan - am 19.11.2007 23:28
Hallo Karl,

wieso Gans, schau mal was die Amis machen. Bio-Diesel aus dem Truthahn. Na ja, nicht ganz. Aus dem Frittierfett.

[www.autobloggreen.com]



Gruss, Roland von Reifenberg
[www.solarmobil.net]



von Berlingo-98 - am 22.11.2007 14:25

Weihnachtsessen zu gewinnen!

Hallo Freunde!

teilnehmen kost nix!

[sz-magazin.sueddeutsche.de]

Sonnenelektrische Grüße

Karl

von Karl W - am 30.11.2007 07:17

Schweine

Allein in Deutschland wurden 2006 52 Mio. Schweine geschlachtet.
Ich behaupte: zu 100% die falschen.
wotan

von Uuoudan - am 06.12.2007 20:35

Re: Schweine

Hallo Wotan,

soll ich das jetzt persönlich nehmen? ;-)

Sonnenelektrische Grüße
Karl

von Karl W - am 06.12.2007 20:48

Re: Schweine

nur wenn Du ein ein "Ringelschwanz" hast....

Bernd M

und gefährlich ist es auch, an E-Mobiltreffen teilzunehmen,
wenn man eine Nase hat die einer Steckdose ähnlich ist....

von Bernd_M - am 06.12.2007 21:58

Re: Schweine

Hallo Karl
Nur wegen deiner leichten Provokation? Du bist auf jeden Fall nicht im Gespräch. ;-)
wotan

von Uuoudan - am 06.12.2007 23:30

Re: Martini- energetische Überlegungen zur Gans...Spiegel liest mit!

Hallo Freunde der Weihnachtsgans!

Der Spiegel hat "mein" Thema aufgegriffen!

[www.spiegel.de]

Von meinem Gansfett "Erkalten lassen und das so gewonnene Gänseschmalz in Schraub- oder Schnappverschlussgläsern im Kühlschrank aufbewahren – ein Gedicht auf frischem Bauernbrot,"
ist leider nichts mehr übrig !

Frohe Festtage, auch an alle Vegetarier!

Karl



von Karl W - am 23.12.2007 11:44

Re: Schweine

Hallo Donnergott alias Uuoudan,

wenns um die Auswahl der richtigen Schweine zum schlachten geht, versuchs doch mit diesem:


Ist wohl ein Schwein, dass zu lange neben einem entsprechend strahlendem Kraftwerk der Gelben gewesen war. Oder ein Hund, oder was gen-manipuliertes. Sollte jedenfalls gut und günstig ein, es zu schlachten. Vielleicht können wir auch Energie draus machen. Dann wäre der Kreis geschlossen, sozusagen.

Gruss, Roland

von Berlingo-98 - am 23.12.2007 14:30

Der innere Schweinehund

Hmmm

RvR stellt hier den inneren Schweinhund von Yellostrom ins Offtopic.


Ist zwar völlig Offtopic von mir die Betrachtung, aber die Medien waren dieses Jahr sehr beschäftigt mit
einer mir bis dahin eher unbekannten Eva Herman und Ihre Ansichten das Männer kein Kinder kriegen und
das Sache der Frauen wär, obwohl das auch meinen Kenntnisstand entspricht, was als Verherrlichung des
IIIReichs angesehen wurde, ich bin zuwenig intressiert an den Fall um mir ein Urteil zu erlauben,
aber das sich keiner Aufregt über die Werbung mit den inneren Schweinhund und Adolfs Zeitgeist
das verwundert mich doch, oder ist es einfach so die Werbung darf alles da es um Geld geht,
die Medien nicht da es im Ausland falsch verstanden werden könnte?


Armes Deutschland wenn's nur noch nach dem Geld geht und Kinder eher als Kostenfaktor
betrachtet werden, nun Kinder mußten schon immer mit wenig Materielen Auskommen, siehe
Stall zu Bethlehem was aber kein Hinderungsgrund war das Jenner ein guter Zimmermann würde,
den Rest haben manche verfälscht den Geld und Macht waren nicht die Welt von dem Er sprach.



Grüße aus den Bergen Manfred

von Manfred aus ObB - am 23.12.2007 18:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.