Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
16
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 4 Monaten
Beteiligte Autoren:
Kai Bensemann, Bernd Schlueter, Alfons Heck, Sascha Meyer, Max E., UriBli, HolzOnkel, BdasB, Manfred aus ObB, inoculator

E-Autos aus China

Startbeitrag von Kai Bensemann am 13.05.2009 18:20


Hallo Zusammen !

Jetzt wollte ich es doch mal wissen, wie sich so ein E-Auto fährt. Also flugs hier
ins ELWEB geschaut, unter der Rubrik VERKAUF einen Händler in Hamburg
ausfindig gemacht, und das Abenteuer konnte beginnen.

1. Versuch:
Bei dem besagten Händler standen 2 Elektroautos. Der eine sah von außen aus
wie ein früher Suzuki Wagon. Allerdings mit einem Schaltgetriebe, was mich doch
ein wenig irritierte. Dann noch die chinesischen Schriftzeichen am Heck, und ich war
völlig von der Rolle.
Nun hatte ich hier immer wieder im Forum gelesen, daß E-Autos nahezu lautlos fahren
sollen. Die Probefahrt mit dem China-Suzuki war allerdings alles Andere als das. Das Teil
hat einen Lärm gemacht, daß der original verbaute Benzinmotor bestimmt leiser gewesen
wäre. Laut dem Geschäftführer des Unternehmens betrug die Akkukapazität 75%. Sollte
also für eine kleine Probefahrt reichen. Dachte ich...
Der Geschäftsführer wollte zuerst selber fahren. O.K. dachte ich dann kann ich mich in aller
Ruhe vertraut machen mit der Technik. Wir kamen bis auf die Autobahn! Dann ging dem
"Boliden" irgendwie der Saft aus. Mein Gesprächspartner sagte nur etwas von : " Sehen sie
mal, das ist der klassische Vorführefekt!" Mit einem Mal lief deer Wgen wieder, aber nur
um kurze Zeit später wieder schlapp zu machen. Die Erklärung des Chefs kam prompt:
" Da muß wohl was defekt sein! Wie unangenehm, gerade heute wo Sie hier sind."
Nach zwei weitern unplanmäßigen Stopps kamen wir wieder zum Ausgangspunkt der
Fahrt zurück. Anschließende Fehlerdiagnose durch einen "Mechaniker" ergab: Ein loses
Kabel am Gaspedal.
Ergebnis: Ich bin total verunsichert. Für so etwas soll ich 15.000,-¤ anlegen...

2. Versuch:
Daneben stand ein "neueres" Modell mit Automatic, ebenfalls made in China. Laut
"Cheffe" sei die Fahrt kein Problem. Die Akkus laden schon mehrere Stunden.
Wir fahren los. Ladeanzeige zeigt ca. 75%. Dann nach ca. 800m geht die Anzeige
in den roten Bereich. ( Ich bin ja noch neu in diesem Metier. Daher sind dumme Fragen
von mir erlaubt) Ist das normal???
Die Fahrt endete an der ersten Kreuzung. Mein "Chaffeur" meinte nur, daß es wohl besser
sei umzukehren. Wir wollen doch kein Risiko eingehen, oder ?

Die Moral von der Geschicht:
Einerseits bin ich jetzt echt verunsichert, was die E-Mobilität angeht.
Andererseits möchte ich jetzt auch mal einen EL oder Kewet, Twike oder was es sonst
noch gibt, fahren. Das Konzept selber begeistert mich immer noch, doch man muß wohl
wirklich auf die Marke des Fahrzeugs schauen, oder?

Bin mal auf eure Reaktionen gespannt...


So denn

Kai

Antworten:

Tach Kai,
wo kommst du denn her? Wenn du aus dem Saarland oder der angrenzenden Vorderpfalz bist, ou venez de france, dann kann ich dir eine Probefahrt im EL anbieten. Aber vorsicht: Suchgefahr!

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

von Sascha Meyer - am 13.05.2009 19:51

E-Autos aus dem Land aller unserer Träume

Aber versichere Dich vorher, dass der Sascha auch die Bleibatterien mit mehr als 75% geladen hat, sonst kommt besagter Vorführeffekt...der braucht Dich sicher nur zum Schieben.
Also, im Ernst, auf die Batterien kommt es schon sehr an und selbst der allerletzte Opel wird in größerer Serie aufgelegt und man muss nicht erst alle Kinderkrankheiten wegbasteln.
Was meinst Du, warum die Chinesen die Dinger bis Deutschland schicken? Bloß ganz weit weg damit!

Also, wenn Du mich fragst, trotz aller Nachteile möchte ich meine Kiste nicht mehr missen. Morgen gehts damit nach Holland! Gut, dass ich gerade daran denke, ich muss noch laden. Möglichst erst direkt vor der Fahrt, kommt ganz auf die Batterie an. Ich habe Nicads.

von Bernd Schlueter - am 13.05.2009 20:04

Re: E-Autos aus dem Land aller unserer Träume

Schieben iss bei mir leicht. Ich fahre naemlich Lipos durch die Landschaft.

Du faehrst nach Holland? Wo tankt man denn Strom bei den Muschelschupsern?

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

von Sascha Meyer - am 13.05.2009 20:07
Hallo Kai,

da kann ich nur erwidern:
"Dumm gelaufen!"

Dein Ansatz ist aber nicht schlecht. Versuche nun in Deiner Nähe aktive A-Fahrer zu kontaktieren. Die Jungs wissen meistens besser als irgendein Verkäufer, der privat noch Verbrenner fährt, was Sache ist.

Da es heutzutage noch nicht so ist, daß man einfach kaufen, einsteigen, glücklichsein machen kann, mache Dir bitte folgende Gedanken:

1. Was will mit dem Fahrzeug machen?
(a) Arbeitsfahrten, (b) Familienfahrten, (c)Urlaubsfahrten, (d)Zweitwagen, (e)Erstwagen, (f)Freizeitwagen.
2. Welche Reichweite benötige ich -von Ladehalt zu Ladehalt?
3. Will/Muss ich Autobahn fahren?
4. Was gibt mein Portmonaie her -was will ich investieren?
5. Habe ich zwei linke oder zwei rechte Hände -kann ich selber reparieren?

Mit den Antworten gehst Du dann in die Suche.

Beispiel:
1.(a)
2. 80km
3. ja
4. 15.000Euro
5. nein.

Du benötigst einen Peugot 106 E oder ähnliches.
Kaufe einen gut erhaltenen ohne Akkus für etwa 6.000 bis 7.000Euro oder mit guten Akkus für 10.000 bis 11.000 Euro. Kleinere Preis sind möglich, höhere sollten nicht in Frage kommen.
Das restliche Geld investierst Du in eine DSK und Ladetechnik und legst Dir einen Teil auf ein Werkstattkonto, falls mal etwas benötigt wird.

Noch Fragen?

Gruss

Carsten


von inoculator - am 14.05.2009 07:48
Hallo Kai,
Zitat
inoculator
...Da es heutzutage noch nicht so ist, daß man einfach kaufen, einsteigen, glücklichsein machen kann, mache Dir bitte folgende Gedanken:..

genau so ist es zielführend.

Tja die Chinesen können zwar Blechgehäuse im Autolook und Batterien im Elektro-Design zusammenwürfeln. Von einem vernünftig fahrbaren E-Auto"chen" made in der Leuterepublik hat aber bisher noch keiner aus eigener Erfahrung berichtet. Da muß wohl noch ein Innschenöör mit eingebaut werden ;-)


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 14.05.2009 09:46
Hallo kAI;
Zitat
Kai Bensemann
...Der Geschäftsführer wollte zuerst selber fahren. O.K. dachte ich dann kann ich mich in aller
Ruhe vertraut machen mit der Technik. Wir kamen bis auf die Autobahn! Dann ging dem
"Boliden" irgendwie der Saft aus. Mein Gesprächspartner sagte nur etwas von : " Sehen sie
mal, das ist der klassische Vorführefekt!" Mit einem Mal lief deer Wgen wieder, aber nur
um kurze Zeit später wieder schlapp zu machen. Die Erklärung des Chefs kam prompt:
" Da muß wohl was defekt sein! Wie unangenehm, gerade heute wo Sie hier sind."
Nach zwei weitern unplanmäßigen Stopps kamen wir wieder zum Ausgangspunkt der
Fahrt zurück. Anschließende Fehlerdiagnose durch einen "Mechaniker" ergab: Ein loses
Kabel am Gaspedal...

Ich würde eher auf Unterspannungsanbschaltung tippen.
Was macht denn da Lärm bzw was ist es für ein Geräuch?


Zitat

2. Versuch:
Daneben stand ein "neueres" Modell mit Automatic, ebenfalls made in China. Laut
"Cheffe" sei die Fahrt kein Problem. Die Akkus laden schon mehrere Stunden.
Wir fahren los. Ladeanzeige zeigt ca. 75%. Dann nach ca. 800m geht die Anzeige
in den roten Bereich. ( Ich bin ja noch neu in diesem Metier. Daher sind dumme Fragen
von mir erlaubt) Ist das normal???
Die Fahrt endete an der ersten Kreuzung. Mein "Chaffeur" meinte nur, daß es wohl besser
sei umzukehren. Wir wollen doch kein Risiko eingehen, oder ?

Tja da scheint etwas mit der Ladesteuerung/-messung nicht iO zu sein; oder die Bleibatt. ist schon hin.

Was haben die 2 Fahrzeuge für KM-Stände/Laufleistung?


Gruß
Alfons.

von Alfons Heck - am 14.05.2009 11:40
Hmmm

[www.eon-energie.com]

von Manfred aus ObB - am 14.05.2009 12:48

Re: E-Autos IN HABURG TESTEN

Hallo!

Falls die Testfahrt in HAMBURG stattfinden soll ...
Es gibt dort den Nils Landahl (Renault Autohaus Landahl)
der hat einen Clio ELECTRIQUE (also ein RICHTIGES AUTO
4Tueren 4Sitze 4Raeder ;-) ...

Vielleicht kann man bei dem ja mal mitfahren ...
(Verkaufen kann er aber nix).

von BdasB - am 14.05.2009 14:15
Hallo Sascha !

Herzlichen Dank für die Einladung zum Probefahren. Leider komme ich nicht aus
deiner Nähe, sondern aus Evendorf bei Soltau an der A7 Richtung Hamburg.
Ist aber alles kein Problem, der URIBLI ( Christopher ) hat mir schon im letzten Jahr
eine Probefahrt angeboten, welche ich bis jetzt aus Zeitmangel noch nicht einlösen
konnte. Wird aber demnächst nachgeholt...

von Kai Bensemann - am 14.05.2009 15:38
Danke für die Antworten

Ich mache mir reichlich Gedanken über das Wie, Wofür, Wie weit etc.etc.; Ich werde mich jetzt
erstmal in aller Ruhe umschauen, und die ganzen verschiedenen Fahrzeuge kennenlernen und
hoffentlich auch mal probefahren. Besonders reizt mich ein EL, oder ein E-Auto aus dem PSA
Konzern, ein Kewet, aber auch ein Reva-i oder ein Twike.
Ich werde mir das Alles mal in Ruhe ansehen und dann entscheiden was für mich in Frage
kommt. Viel hängt auch von meiner neuen Arbeitsstelle ab, da ich noch nicht weiß wie weit
ich täglich fahren muß.
Vielen Dank auch für den Hinweis für das AH Landahl. Ein Clio Electrique könnte mich auch
reizen.


Kai:rp:

von Kai Bensemann - am 14.05.2009 15:48
Klar, wenn man in ner STADT wohnt ist das immer recht einfach... :(
Ich hab schon ein paar Mal versucht, mich bei solchen Projekten zu bewerben, sei es bei Mini, Smart, oder auch bei Mercedes oder BMW. Wurde jedesmal abgelehnt, mit der Aussage, dass die Fahrzeuge im Stadtgebiet getestet werden sollen und das deswegen nicht in Frage kommt.

von HolzOnkel - am 15.05.2009 11:20

Ponies machen Mist, Chinesen könnens auch

Bisher habe ich immer noch in Deutschland getankt, aber beinahe hätte ich gestern in Afferden und in Wellerlooi mal vorbeigeschaut, die Limburgers dort praten niet nur gut Deutsch, sondern sind auch mit den CEE -Steckdosen und Schukos gut ausgestattet. Also, ich werde demnächst mal dort fragen, wie die organisiert sind. Gleich hinter den beiden Limburger Twikestationen beginnt die Pampa , gleich hinter der Maas, Noord Brabant, Da gibt es keine Fliegen, die bleiben da, wo der Käse herzhafter duftet. Fliegen im Elektroauto stören stereophon noch mehr als in einem Brummer.
Ansonsten bin ich froh, dass ich ein Elektroauto habe, meine Bekannten hinter der limburgischen Grens haben umweltfreundliche Islandponies. Umweltfreundlich? Gestern haben wir den Mist von einem halben Jahr auf der Wiese entsorgt. Kann man sich überhaupt nicht vorstellen, was da zusammenkommt. Meine Bekannten überlegen schon, Biogas aus den ca 30 Tonnen halbjährlich herzustellen und den Strom zu verkaufen. Mal rechnen, das macht 2000 Euro Strom. Muss ich mir noch schwer überlegen, so etwas in meine edlen Nicads zu lassen.
Übrigens, da oben ist unendlich viel Platz, aber da steht nicht eine einzige Windmahlmaschine.
Unseren Grünen gehts nur um die Show, da, wo Publikum ist.

von Bernd Schlueter - am 15.05.2009 16:15

Re: Ponies machen Mist, Chinesen könnens auch

Da muss ich dir recht geben, Windräder in Holland sind sowas von verhasst. Auch Photovoltaik ist da kein Thema. Alles nur eine Frage der Steueranreize: wenigstens gibts in NL eine ordentliche Förderung für EV Neufahrzeuge. ;)

Gruss
Olaf


von Max E. - am 15.05.2009 16:36
Das will ich aber auch hoffen!

El-Fahren ist momentan aber schwierig... mir ist ne Batt abgeraucht :-(
Der Kewet spult im Alltagsbetrieb aber km für km runter :-)
Gruß
Christopher

von UriBli - am 17.05.2009 16:11

Hallo Christopher

Kein Problem mit dem EL fahren. Das Ganze eilt ja nicht. Ich muß sowiso erst schauen
wie weit mein neuer Weg zur Arbeit wird, und ob es möglich ist, diesen elektrisch zu
bewältigen.

Bitte schick mir nochmal eine PN mit deiner Tel.-Nummer. Irgendwie habe ich Diese
verlegt.

So denn...

Kai

von Kai Bensemann - am 18.05.2009 08:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.