Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
50
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 8 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Uuoudan, thegray, Sascha Meyer, Bernd Schlueter, little mama, bolkobienert, Holger Keser, chhauser, Max E., Berlingo-98, ... und 9 weitere

Betriebsgeheimnisse

Startbeitrag von Uuoudan am 30.08.2009 02:56

Hallo Bin soeben (Freitag zum Feierabend) von der Arbeit freigestellt worden.Alternativ Aufhebungsvertrag.
Drei Tage unpünktlich,trotz Abmahnung 2004 u.2007.Im Hintergrund ist allerdings ein Vertrauensverlust infolge von meinerseitigen Veröffentlichungen von Vectrix betreffenden Betriebsgeheimnissen im ELWEB.Urteilt selbst.
Grüsse, auch an Chef und Alex :cheers:
woti

Antworten:

Hier bist du willkommen...

...dann melde dich doch bei Evisol :D
Wir suchen noch Leute vom Fach. Kann aber sein, dass dein Einsatzort in Friesland ist.

Ich könnte mir aber vorstellen, dass du auch in Deutschland einen passenden Job findest. Frau Merkel will Deutschland ja zum Leitmarkt für Elektromobilität machen.. LOL

Viel Glück jedenfalls :spos:
Olaf


von Max E. - am 30.08.2009 07:41
Au Kacke! Mensch Wotan, tut mir leid fuer dich. Iss immer schlecht, wenn man in der heutigen Zeit seinen Job verliert.
Nur die Begruendung mit den Betriebsgeheimnissen find ich seltsam. Ich hab gar nicht gemerkt, dass du dich dahingehend geaeussert haettest oder irgend was geschrieben haettest. Da war jemand wohl sehr duennhaeutig.

Ich bin mir sicher, dass du mit deiner Qualifikation direkt irgendwo anders einen guten Job findest. Und oetrlich gebunden bist du doch auch nicht, oder?
Versuchs doch direkt mal bei der von Max genannten Firma. Ich druecke dir auf jeden Fall mal ordentlich die Daumen.

Geschockte Gruesse aus dem Saarland, Sascha

von Sascha Meyer - am 30.08.2009 08:19
Andererseits hast Du auch ganz gut die "Werbetrommel" gemacht !

Das Netz vergisst nix !

Bernd M
.

von Bernd_M - am 30.08.2009 09:22
Jetzt kann ich mich ärgern, dass ich nicht in Lippstadt zugeschlagen habe, mit einem "open source"-Projekt für Ladehalte und Elektroantrieb. Da wären Platz und sonstige Voraussetzungen nicht ungünstig gewesen.
Hier in Krefeld und Umgebung gibt es freie Wohnungen und die Evisols wären auch nicht unerreichbar.
Auf jeden Fall sollten wir dem Eddy mal einen Besuch abstatten. Vielleicht sogar ein Elektroautofahrertreffen anregen? Die Aachener sind ja auch nicht weit entfernt von Roentgenweg 16d, Echt/Susteren in de Nederlaands.
Olaf, Ihr expandiert nach Friesland? Terschelling würde ich mir glatt gefallen lassen.


von Bernd Schlueter - am 30.08.2009 10:52
Ausgesprochen doof, dass aus dem äh, Opel-Projekt nichts geworden ist...

von Bernd Schlueter - am 30.08.2009 10:55


Hallo Wotan


ich kann Dir nur Wünschen das sich doch noch andere Möglichkeiten auftun
leider ist die Zeit dafür nicht besonders Rosig.


Trotzdem beste Grüße aus den Bergen Manfred


von Manfred aus ObB - am 30.08.2009 12:03
Es wurden schon Leute entlassen, weil sie ihr Handy am Arbeitsplatz aufgeladen haben. Andere Kollegen hatten zwar Kaffemaschinen und Radios am Start, aber wenn man die Abfindung sparen will...
Gerade bei Vectrix kann ich mir vorstellen, dass ordentlich gesiebt wird und dann reichen die fadenscheinigsten Gründe...

@ Bernd: Terschelling ist nicht ganz falsch. Wenn Ebbe ist, kannst du zu Fuss rüber von Leeuwarden aus. Aber ich darf hier noch keine ungelegten Eier ausbrüten, sonst gehts mir noch wie Wotan :(

Olaf


von Max E. - am 30.08.2009 18:01
Hallo

Das Leben wird immer eine Gratwanderung zwischen "Rückgrat beweisen" und "Maul halten" sein. Je mehr man seine Meinung vertritt, desto eher sind auch mal Konsequenzen zu tragen. Vielleicht bist Du in 1, 2 Jahren froh, dass es so gekommen ist. Sonst kannst Du wenigstens in Anspruch nehmen, Deine Meinung vertreten zu haben.

Alles Gute !

Christoph

von chhauser - am 30.08.2009 20:30
Hey
Ich kann das jetzt kaum glauben was ich hier an Beistand,Rückhalt bekomme.Auch ausserhalb dieses Kreises, allerdings noch nicht ganz spruchreife Angebote.Da sitzt man der Arbeitsamtsachbearbeiterin nicht mehr ganz so zusammengesunken gegenüber.Ich hatte heute eine voll sympathische (Fr.Haas in Ahlen:spos:) bei mir.Nein,ich war ja bei ihr.(I love her).Mit jeder Stunde mehr.Und fiebere dem Moment entgegen,wenn ich den Rest der Unterlagen nachreichen kann.
Danke
Da sehe ich mich jetzt doch nicht (trotz Methusalem-Alters) im Hartz versinken.
Ich liebe euch alle
wotan
@ Sascha: Ich bin allein schon wegen meines über Äonen angesammelten Krempels ein bisschen ortsgebunden.
@Chef,@Alex:Meine "negativen Gefühle"sind abgeraucht (ich glaubs noch nicht wirklich).Aber "die" Vorwürfe werde ich natürlich nicht auf mir sitzen lassen.


von Uuoudan - am 31.08.2009 16:07
Na dein Umzugsgut ist doch kein Thema. Da machen wir alle eine EL-Sternfahrt und beweisen mal, wieviel in so ein Elektroauto reinpasst.

Du weisst ja, den sicheren Freund erkennt man in unsicherer Lage.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

von Sascha Meyer - am 31.08.2009 17:39
Hallo Wotan,
die Unpünktlichkeit ist sicher nur ein Vorwand.
Das Bekanntgeben von Betriebsgeheimnissen hier im elweb könnte aber schon ein Grund sein.
Allerdings nicht nach so langer Zeit. Dann hätte die Abmahnung und/oder Entlassung zeitnah erfolgen müssen. Zwei Jahre oder so danach kann dies wohl nicht mehr als Begründung genommen werden. Ich erinnere mich dunkel, dass es solange her war, dass Du da wirklich was geschrieben hattest, was Du so nicht hättest machen sollen. Nach meiner Erinnerung hatte ich Dich sogar per e-mail darauf hingewiesen. So ist es durchaus ein Betriebsgeheimnis, das unter keinen Umständen öffentlich im web verbreitet werden darf, an was Du und Deine Firma im Detail arbeitet und für welchen Auftraggeber. Und Du hattest dann auch noch geschrieben, welche Batterietechnologie die verwenden, zu einer Zeit, als das nicht so öffentlich bekannt war.

Aber wie geschrieben. Wenn, dann hättest Du sofort und unverzüglich entlassen werden müssen. Ein oder zwei Jahre später kann das kein Grund mehr sein. Daher trifft wohl Deine Vermutung zu, dass die nur einen Vorwand gesucht haben, was dann juristisch schwer anzufechten ist. Außerdem glaube ich schon, dass die Vectrix Aufträge jetzt weggebrochen sind.

Frag die Fachleute im Arbeitsamt nach diesem (zeitlichen) Sachverhalt. U.U. könnte es wichtig sein für Ansprüche gegenüber dem Arbeitgeber.

Gruss, RaR

von Berlingo-98 - am 31.08.2009 23:07
Hallo Roland
Dein Beitrag ist für mich jetzt der Hammer.Du unterstützt mich in dieser Situation? An die Warnungen von dir erinnere ich mich ganz schlapp.Bist du es wirklich? Damals RoRe?
Wenn das kein schlechter Scherz war. Aber für Scherze warst du seinerzeit schon nicht der Typ gewesen.
Grüsse
wotan


von Uuoudan - am 01.09.2009 17:44
Hallo Bernhard.

Ich drück dir die Daumen dass du an anderer Stelle was findest wie du mit deinem Fachwissen deine Brötchen verdienen kannst. In der heutigen Zeit ist das zwar nicht leicht, aber auf der anderen Seite werden ja überall elektrische Antriebskonzepte entwickelt.

Und sollte tatsächlich ein berufsbedingter Umzug bevorstehen, frag mich einfach ob ich Zeit hab um mit anzufassen. Ein Auto mit Anhänger und Anhängerkupplung steht hier vor der Türe und wie man Farbrolle und Tapeziertisch bedient, habe ich in den letzten Jahren mehrmals erfolgreich üben müssen.

Kopf hoch! Ich drücke fest die Daumen für dich!!

Herzliche Grüße aus Wuppertal

Holger



von Holger Keser - am 01.09.2009 19:09
Hallo Bernhard,

auch von mir "dickerDaumendrück" für einen neuen Job. Du hattest ja schon bei dem ein oder anderen Telefonat Deine Job(miss)situation geschildert. Und dass dein Chef vieles sehr kleinlich sieht.
Umziehen helfen kann ich Dir leider nicht - München ist doch zu weit weg.

Gruß
Andreas

P.S. Und der Kewet fährt und fährt und fährt :-)


von Andreas Friesecke - am 01.09.2009 20:13
Na das hat ja wohl ein geschmäckle - nett war!
Da hat ja wohl einer eine Gelegenheit gebraucht - und wohl vor langer Zeit schon mal was von langer Hand vorbereitet und in der Schublade oder? Schmutziger der...

Also einen Lebenserfahrenen wie dir braucht man das nicht .... auf der anderen Seite ....

Ich würde auf keinen Fall einen Aufhebungsvertrag machen, vielleicht noch nicht mal wenn ich einen anders wo unterschrieben Anstellungsvert. in der Tasche habe , denn auf Verschwiegenheit brauchst du nicht zu hoffen selbst wenn Vertraglich zugesichert. Denn im Fall des Falles wird man dem alten Arbeitgeber nichts nachweisen können.
Und der neue hat, wenn er ein schlechtes Gefühl gemacht bekommen hat (oje waten für deutsch) leichtes Spiel.....
Und wenn dann doch das Amt in Anspruch genohmen werdem muß, suchen die auch ganz gerne nach Möglichkeiten Einsparungen..... - und spätestens nächstes Jahr brauchen die noch viele Einsparungen!



von thegray - am 01.09.2009 23:04
Hallo Grauer
Danke für die Anteilnahme.Ich glaube aber,dass du mir damit keinen grossen Gefallen getan hast.Schimpfwörter sollten tabu sein.
Grüsse
woti

von Uuoudan - am 01.09.2009 23:27
Wie verstehe ich nicht - was für ein Schimpfwort also wenn ein Schmutzfink mit eben solchen wirft ;-)

Aber habe der Anregung entsprechend was anderes heraus genommen - man muß ja der Gegenseite nicht noch das Steigeisen hinhalten ... und sofern du alles gelesen hast und selbst nocht nicht .... reichte das ja und hat seinen Zweck erfüllt!

von thegray - am 01.09.2009 23:40
Hallo Grauer
Mit deinem Beitrag kann ich mich nicht, auch nicht in dieser Situation anfreunden.
Wenn,dann möchte ich auf Augenhöhe argumentieren können und nicht aus der Gosse.
Grüsse
wotan
@ex-Chef Bin ich da jetzt gerade haarscharf aus der Situation heraus gekommen,durch den Schlamm geprügelt zu werden?
Gruss wotan

von Uuoudan - am 02.09.2009 00:04
Hm - wo bleibt das selbstbewuste Einstehen für die eigene Meinung (evtl Rechte) die ich sonst so hier von oberste Warte aus Asgard so gewöhnt bin. - Oder bist du selbst der Meinung hier evtl. vorsätzlich und hingehend ans deliktische heranreichend gehandelt zu haben? Wie so hast du das dann hier überhaupt .....da du kein dummer Mensch bist würde ich das wohlwollend verneinen. Und somit wäre wohl die rethorische Antwort > nein.

Auf der einen Seite kann ich verstehen wenn du nichts mehr mit der Firma zutun haben möchtest d.h. damit abgeschloßen haben möchtest und bis auf deine Mitteilung hier nichts mehr ..... zu tun haben wirst. Aber da gibt es immer zwei Seiten die da mitspielen möcht - dumm nur wenn sich eben selbige andere nicht dran hält. (Und ich weis von was ich Rede!)
Und natürlich weis ich auch wie belastend in jeder Hinsicht es ist, selbst seine Position oder Rechte bis in etzter Konsequenz ..... vertreten. Und wenn es eiem gegönt ist seinen Blick ausschleislich vorwärts zu richten man geneigt ist dem schlechten die dunkele Ecke zu weisen - wenn es geneigt ist auch da zu bleiben.

Möge mich in deinem Fall das Leben eines anderen belehren - aber werden wir das wohl abschliesend in 12 Monaten noch mal betrachten können- Ich habe mal einen einen Mitarbeiter gehabt (im besten Sinne alles was man sich an einem solchen wünscht), den hat eine 4Jahre alte Geschichte bei einem alten Arbeitgeber eingeholt .... mit entsprechenden Folgen.

Und was für einen Bild das [für Andere macht - z.b. auf mich, ich war auf beiden Seiten des Arbeitstisches] wenn man es für nötigt erachtet, auf so eine Weise sich aus der Verantwortung zu ziehen und einen Mitarbeiter "so" so schnell los zu werden. Aber das finde ich, ist Diametral zur Seite des Spektrums die man (besser - hier eben ich) mit positiven Attributen versehen würde.

Aber du wirst selber wissen, wie; wo ; was ; wann; weshalb. Und wenn du der Meinung bist dass da - sollte man vielleicht alles löschen! Denn wenn ich nochmal alles so überdenke und die eine Äusserung über einen Karakterzug einer Person von "dritter" Seite erinnere - könnt man natürlich auch herleiten das dieser sich an der Tatsache der Existenz dieses "Freds" stoßen könnte - !
Dann weg damit !

ps.
Auf das mit der Gosse - in anbetracht der Situtation da lächel ich mal und kloppf das ab.

von thegray - am 02.09.2009 09:35
Hallo Grauer, hallo Wotan,
ich vermute mal schwer, der Wotan hat dein erstes Posting nicht auf seinen Arbeitgeber, sondern auf sich bezogen und entsprechend geantwortet.
Und daran, dass er dein Posting falsch interpretiert, ist er nicht schuld, sondern - sorry Grauer - alleine du.

Du bist doch aus der IT-Branche, oder? Folglich darf ich davon ausgehen, dass du mit der Theorie der Informationsuebermittlung vertraut bist. Du als Produzent hast die an Wotan als Rezipient gerichtete Information dispersiviert. Wie? Naja, durch wirren Textaufbau, seltsam metamorphen Satzbau und Schreibfehler, die bei Freunden der deutschen Sprache Augenkrebs verursachen. Charakter mit K und solche Scherze, aua!
Aber ich gehe mal wieder zu hart mit dir ins Gericht, denn du wolltest dem Wotan, sollte ich dich richtig verstanden haben, eher beipflichten, als ihm Opposition zu bieten. Das ist der eigentliche Treppenwitz an diesem Threat. Druecke dich klarer aus und beende nicht alle Gedanken mit ..., so dass man aus dem Raetselraten nicht mehr rauskommt, und solche Missverstaendnisse fuehren nicht zu Scharmuetzeln

@Wotan: Ich glaube, der Graue wollte dir in deiner Situation eher beipflichten und hat dich nur aus Versehen getroffen. Ihr schreibt gerade aneinander vorbei, dabei wollte keiner was Boeses.

Oder bin ich auf dem Holzweg?
Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

von Sascha Meyer - am 02.09.2009 10:40
Hallo

Das Internet hat halt viele Seiten, der Schuß kann für beide Seiten nach hinten losgehen.

Für den Ex-Mitarbeiter wenn er einen neue Stelle sucht als auch für den Ex-Arbeitgeber was zukünftige oder aktuelle Aufträge angeht, von daher soll sich jeder seine eigene Meinung bilden.

Möge also jeder für sich entscheiden was er mit den Informationen anfängt.

Gruß

Roman

von R.M - am 02.09.2009 16:18
Hallo Sacha
Danke nein - schlag rühig ein - noch lebe ich :joke: was einen nicht umbringt....macht einen stark.

Ja du hast es - es war ein beiseite stehen!

Hm, habe mir es grade noch mal überflogen - also du hast recht wenn man unter dem Vorsatz ran geht das man kritisiert werden sollte oder ähnliches. Dann lassen sich die beiden ersten Sätze tatsächlich auch so verstehen!

Und wenn ich mich versuche in die Situation eines so betroffenen Menschen zu versetzten, dann könnte ich auch evtl. herleiten das man das so vertehen will - auch wenn nicht so gemeint.
Ich weis nicht was er alles um die Ohren hat, vielleicht auch existenzielles , ist ja auch nicht unwahrscheinlich.
Aber ohne das weiter ausrollen zu wollen, und mehr auch an die Allgemeinheit gerichtet -

@ALL
Wieso sollte man hier in so einem Forum, das auf Kooperation und andere positive Dinge gründet. Jemanden angreifen oder beleidigen, dazu noch ohne selbst wirkliche eine Veranlassung gehabt zu haben.

Und wenn man sowas liest oder so versteht (siehe Sacha) - fragen passt das und wie so überhaupt habe ich das so verstanden und geht es auch anders...denn man ist doch hier sich das Leben/Arbeiten zu vereinfachen; beiseite zu stehen usw. und nicht noch Zeit und Kraft zuverwenden es zu vermiesen!




auch noch ohne

unwieso sollte ich die notwendigkeit sehen




von thegray - am 03.09.2009 08:31
Da hast du Recht - weil es ja mitlerweile etliche Unternehmen gibt ( also dessen Geschäftskonzept es ist ) alles mögliche, also Text und Bilder über eine Firma oder Person zu suchen und filtern, ganz nach Vorgaben des Auftraggebers.

Und wenn der Beitrag von Uuoudan - was positives für die Allgemeinheit bringt und das wahr wohl auch die Intension dessen, andere von diesen Lebenserfahrung partizipieren zu lassen.

Hier - gebe dem Arbeitgeber die Möglichkeit zu einem ihm genehmen Zeitpunkt, was nachteilg für dich auszulegen - dann wird er das in der Regel auch tun um seine Interressen zu verfolgen (sei es eine sehr kurze Kündigungszeit zu haben:angry:; oder sich vorrauseilend vor dem Arbeitnehmer zustehenden Vorderungen zu schützen ) Weil man sich evtl. - durch Fehleinschätzung des Marktes und evtl. mögliche Zusatzaufträge duch einen Vectrix-Produzenten usw. - fehlkalkulierte und nun bedingt durch andere äussere Einflüsse in Bedrängnis ist und nun in kurz gedachtn Reaktion einen guten weil auch hier im Forum engachierten Mitarbeiter.... aber ist nur eine mögliche These.

Also wer hier und anders wo - Dinge- einstellt diese auch gefunden und auch zugeordet werden können entweder über Namen; Sachverhaltsbeschreibungen; Alias usw. man braucht nur genug Zeit. UND dank Google und Co. das Internet auch nichts mehr vergisst! Denn man bedenke das deren Suchergebnisse in der Regel daruf beruhen eine Kopie der durchsuchten Seite in deren Speicher zu haben, somit selbst auf der Ursprungsseite gelöscht....... noch zu finden sind und dann gibt es noch andere die nur auf verdacht speichern usw. - Auch daran denke man immer, das was sich vor 5Jahren nur große Rechenzenteren an Speicherkapazität leisten konten, Heute so macher Betreiber eines Media-Centers Zuhause im Arbeitszimmer oder Keller stehen hat.



von thegray - am 03.09.2009 09:01
Nabend thegray,
du machst das absichtlich, oder? Dein eher frakmentaerer Schreibstil, meine ich.
Da ist ja Enzensberger noch leichte Lektuere.
Deine Intension ist klar, aber kann es sein, dass der direkte Kurzschluss zwischen deinem Intellekt und deiner Tastatur die uebliche Rueckkopplung ignoriert?
Nein, HA! Jetzt hab ichs: du bist ein Philisoph! Genau, ein Kuenstler, das muss es sein.


auch noch ohne

unwieso sollte ich die notwendigkeit sehen


Toll, ein Meisterwerk. Keine Interpunktion, kein direkt erkennbarer Zusammenhang mit dem Posting, nur die pure reine Form. Schulterklopf. Dafuer brauchen grosse Meister viele Tage.

Sag, dass das alles Absicht ist, dann ist meine Welt wieder in Ordnung.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha mit zwei s verdammt, mit zwei S!

von Sascha Meyer - am 03.09.2009 15:58
Hallo Sascha (mit S u.s)
Das besagte Schimpfwort habe ich dem wirren Zusammenhang nur gelesen,aber nicht gegen mich ,sondern andere erwähnte Personen verwendet gesehen.Der Folgebeitrag war für mich eine Notbremse,die beim Grauen auch sofort mit in der Korrektur (Nachbearbeitung)erledigt war.Das Wort war schon übelsten Niveaus.Etwa in Augenhöhe dessen,welches ich hier vor Äonen auch mal im Überschwang negativer Gefühle geschrieben hatte,und so auch nicht mehr verwenden würde.
Zu:> aber kann es sein, dass der direkte Kurzschluss zwischen deinem Intellekt und deiner Tastatur die uebliche Rueckkopplung ignoriert?< . Köstlich
Liebe Grüsse aus dem Grenzgebiet zwischen Sauer-und Münsterland
woti


von Uuoudan - am 03.09.2009 20:06
Hallo Wotan,
wollt mich auch mal melden. also zwecks Umzug würde sogar ich mit Pinsel kommen. Außerdem, zu Deiner Kündigung kann ich nur sagen, Du hast besseres verdient und wirst das auch finden. Die werden noch heulen, weil sie Dich haben gehen lassen! Wenn Du mal Urlaub brauchst, Du bist hier herzlich willkommen.
Liebe Grüße Andrea

von little mama - am 03.09.2009 20:25
Übelegeung: Na lassen wir den den Namen weg gibt es keine flüchtigkeits Fehler ups auch drei ...

Also Sascha
Der war gut - hat mehr Anspruch und Unterhaltungswert als... ach nee der Interpretationsraum ist nicht gefragt - also die Flimmerkiste punkt

Zitat
deinem Intellekt und deiner Tastatur die uebliche Rueckkopplung ignoriert?

Nun ja da du mir das eine wohlwollend nicht absprichst - ein so macher könnte jetzt was mit Fasenverschiebeung herleiten - oder so.

Zitat
Nein, HA! Jetzt hab ichs: du bist ein Philisoph! Genau, ein Kuenstler, das muss es sein.

Das wäre des guten zuviel - aber bekanntermaßen soll die Wahrheit ja häufig irgend wo in der Mitte zu finden sein. Wobei die auch wieder von der Warte des jeweiliegen Betrachters eine andere sein mag.

Aber ist es mir nicht gegeben, dir das deine so zu rücken, das ich im rechten Licht erscheine.

Belassen wir es den mal Licht mal Schatten.:cool:

Auch einen schönen Abend noch.


ps.Und Ironie ist mal schwarz, kommt mal zart, mich selbst gerne Kleide und drüber lach. Andere meist mit der Brille des Sarkasmus sehen und das in Gegenteil verdrehen. Meinen eine Schlacht gerufen und gewonnen aber doch das Spiel in Leichtigtkeit verloren.

pss. Auf der anderen Seite wieso sollte man Raum, wo nichts ist mit was negatives füllen - und ja wohl doch nicht fehlverstanden war. Sicher verwirrend kann es sein, aber lag auch was tiefers drin nur wenn man nicht durch die Oberfläche sehen will aber gerne an anderem reibt und darauf den Fokus richtet, sicher nichts zu gewinnen ist.

von thegray - am 03.09.2009 21:11
Hallo Wotan
Jaja die wissen ja gar nicht wen sie da rausgeschmissen haben!!!! Aber du findest sicher was neues und falls du umziehen musst (was ich nicht hoffen will da es sooooo schön bei dir ist) bin ich vielleicht auch mit am start.

LG *Tagspatz*

PS: Eins muss ich noch loswerden:
City El fährt JUHU :D

von *Tagspatz* - am 03.09.2009 21:39
Zitat
RaR
...Ich erinnere mich dunkel, dass es solange her war, dass Du da wirklich was geschrieben hattest, was Du so nicht hättest machen sollen. Nach meiner Erinnerung hatte ich Dich sogar per e-mail darauf hingewiesen. So ist es durchaus ein Betriebsgeheimnis, das unter keinen Umständen öffentlich im web verbreitet werden darf, an was Du und Deine Firma im Detail arbeitet und für welchen Auftraggeber. Und Du hattest dann auch noch geschrieben, welche Batterietechnologie die verwenden, zu einer Zeit, als das nicht so öffentlich bekannt war. ...
Gruss, RaR


Ui ui ui...

Die Äußerungen hier an dieser Stelle bezüglich irgendwelcher Sachen die Wotan "nicht hätte machen sollen" lassen mir echt den Würgereiz hochkommen.:sneg:

Das ist ja wie beim Treppensturz mit dem Messer von hinten in den Rücken!

Wotan schreibt hier über seinen Ärger mit dem Arbeitgeber und du fischst dazu passend gleich mal ein paar alte "Sünden" aus vergangenen Tagen raus, damit auch jeder (einschließlich Wotans Chef) gleich lesen kann was damals deiner Meinung nach schief gelaufen ist und möglicherweise nicht hätte sein dürfen?

Das finde ich sehr wenig einfühlsam oder sogar menschlich verwerflich Roland und überdies ist es für Wotan wenig Hilfreich in seiner Situation.


Holger



von Holger Keser - am 04.09.2009 16:26
Holger, das ist mir auch aufgefallen. Fand ich auch nicht gerade prickelnd. Aber ich dachte, lieber ganz die Schnauze halten und Roland bitten, den eintrag zurück zu ziehen. Vielleicht wurde er ja noch nicht von der falschen Stelle gelesen. Lieber Roland, wie wärs? Holger und ich schmeißen unsere Beiträge dazu dann auch raus.
Liebe Grüße, Andrea


von little mama - am 04.09.2009 21:38
Antrag: ganzen Fred in die Tonne.

Sonst artet das aus und führt zu noch mehr Stress und Ärger.

Gruss

Christoph

von chhauser - am 05.09.2009 09:35
Dem kann ich nur beipflichten !!!

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 05.09.2009 09:40
Interessante Wendung...

Also nicht derjenige, der Mist baut und sich selber schadet damit, ist der Bösewicht. Und dann noch so unklug ist in - sagen wir mal - einem schwebenden Verfahren alles öffentlich im Netz zur Diskussion zu stellen.

Sondern der, der darauf hinweist.

Schade eigentlich.

Das mit dem Löschen: bin ich voll dafür. Ich habe nur gezögert, weil ich nicht schon wieder für vermeintliche Zensur geprügelt werden möchte. Und ich spiele hier hier nicht mehr Co-Admin. Das Löschen müßte dann Ralf erledigen, mir ist das nicht so ohne weiteres möglich.
Ich bin auch dafür, den ganzen Thread hier zu löschen. Wäre sicher besser für die Sache.

Allerdings sollten auch die alten Beiträge zu dem Thema von 2006 oder so gelöscht werden. Die kann man noch immer mit wenig Mühe im Netz finden. Und die sind es, die dem lieben Wotan Ärger machen. Und das sind alles seine eigenen Einträge...

Gruss, Roland


von Berlingo-98 - am 06.09.2009 07:30
Hallo zusammen!
Ich wollte mich eigentlich ganz raushalten...

Schade Wotan, ich kenne das mit den Abmahnungen auch, bei mir waren es zu viele Verbesserungsvorschläge die dann als ständiges rumgemeckere einfach abgemahnt wurden.

Aber wo Roland Recht hat, das hat er Recht.

Auch ich habe mal vor Jahren sehr umfangreich Beiträge von mir selber gelöscht, was sicher nicht ganz OK war.

Kopf hoch, wenn du mal wieder in Ahlen sein solltes, schau einfach mal rein...

Gruß
Karl-Heinz

von Karl-Heinz Jurkiewicz - am 06.09.2009 08:29
Ja - wie schon geschrieben das Netz nichts vergisst und der Kaas ist jetzt eine Woche online warm gelagert. Ich habe ja gleich angeregt...
Zitat
Aber du wirst selber wissen, wie; wo ; was ; wann; weshalb. Und wenn du der Meinung bist dass da - sollte man vielleicht alles löschen! Denn wenn ich nochmal alles so überdenke und die eine Äusserung über einen Karakterzug einer Person von "dritter" Seite erinnere - könnt man natürlich auch herleiten das dieser sich an der Tatsache der Existenz dieses "Freds" stoßen könnte - ! Dann weg damit !

Und je länger mit den neuen Beitraglöschungen gewartet wurde, werden auch Spiegelungen dessen auf Suchmaschienen zum indizieren und spez. Speicherdiensten die alles ssssaugen - eine Löschung hier nur noch Makulatur ist und damit keinen echten Sinn machen - Aber im Fall des Falles einerseits den/die "Anderen" bestärkt oder im Fall einer Beweislastumkehr dann Betroffenener selber Problem hat wenn nicht selbst eine Kopie von allen hat!
Und wenn sich das mögliche Szenario sich so manifestiert wie "worst case" von mir mal angedacht und 1Stunde später gelöscht > Stichwort Steigbügel; oder - " von langer Hand vorbereitet in irgend einer Schublade gleichsam der Dolsch in der Scheide die Kopien schon bereit lagen oder liegen.
Und wie es schon mal formuliert/geschrieben wurde, aus ganz anderen ich unterstelle und formuliere es mal bewust milde, mal nicht grade ehrenhaften Gründen anderen unehrenhaftes vorsätzliches Handeln unterstellt wird/wurde um sie (den/die Angestellten) unter Druck "Kostenneutral" und sofort loszuwerden. (Da kommts mir :mad: einen Federhandschuh gleich .....(Rest Eigenzensur))

Das schnellste wäre jetzt das Betroffener machen kann, den Titel zu änderen und das ganze als "Nichtbetroffener; in dritter Person" ohne direkte Bezüge ab zu ändern. Somit fallen schon mal ein paar aktuelle relevante Sachen weg auf die ich hier nicht eingehen werde ... > "Steigbügel"

Kann man - ? evtl. mit dem alten Kram zwar auch machen aber sehe ich aus bekannten - genannten Grund als nicht mehr relevant.


-


Und ja auch wenn ich jetzt zu Tagzeit hellwach - auch hier wieder Rechtschreibfehler finden kann oder was wirr erscheint weil nicht in die Teife schaut...ein Spiegel seiner selbst.... - Nun ja der Inhalt bleibt was er ist und was andere daraus machen oder nicht.... Was es ist und wie er es findet, nun ja sei jeden freigestellt - und da wir nicht ein VRC-Gleichschaltungssystem haben - in diesem Sinn ...die Gedanken sind frei und das handeln daraus zumeist auch.

von thegray - am 06.09.2009 16:28
@Roland, thegray u.a.
Was soll der Mist? Ich habe nichts zu verbergen, und stehe zu all meinen Posts.Wer so leichtfertig die Löschung von Threads fördert,könnte auch z.B. die Löschung von Stasi-Akten fordern.
Grüsse
wotan



von Uuoudan - am 06.09.2009 19:12
Hallo Wotan,

Zitat
Ich habe nichts zu verbergen, und stehe zu all meinen Posts.

In meiner Achtung bist du enorm gestiegen!
Mal abgesehen, dass eine Löschung zu spät für das laufende Verfahren käme, finde ich, dass eine solche Ansicht vielen Forenteilnehmern gut zu Gesicht stünde. Vielleicht wäre das Entfernen der Editierfunktion ganz hilfreich, da man dann auch gezwungen wäre 1. genauer zu überlegen vorm posten und 2. bei Entgleisungen sich formal korrekt zu rehabilitieren. Gewisse Schlaumeier haben die Gabe durch Zitate oder kopierte Textstellen immer wieder inzwischen unauffällige Altlasten in den Vordergrund zu schieben und damit durch Verlinkungen praktisch unlöschbar zu machen. Rolands Kommentare finde ich in diesem Zusammenhang besonders überflüssig und sind von gutgemeinten Ratschlägen weit entfernt.
Zitat
....Sondern der, der darauf hinweist.
Jemand der ein wenig Format hat, stellt seine dezenten Hinweise nicht öffentlich ins Netz, sondern schickt sie als PM !


Gruß,
Bolko

von bolkobienert - am 07.09.2009 09:45
Du forderst, dass man zu seinen öffentlich getätigten Aussagen stehen soll und diese nicht gelöscht/editiert werden dürfen, verbietest aber gleichzeitig die Kritik daran?
Ist das nicht etwas widersprüchlich?

Das hier ist ein Diskussionsforum und keine große Famile, in der alle zusammenhalten müssen. Das bedeutet nicht, dass ich diesen "Streit" hier gutheiße, sondern damit will ich eher die Ursache des Streites kritisieren.

von Manuel. - am 07.09.2009 10:03
Hallo Bolko
Ich war bei Rolands Erstbeitrag eindeutig blauäugig in seiner Intention.Die Antwort von mir würde ich jetzt doch gerne als gelöscht wissen. Deine Antwort tut gut, wie die von vielen anderen:.............s.o.
woti

von Uuoudan - am 08.09.2009 02:46
Hallo Manuel,
ich "verbiete" nicht die Kritik an einem Beitrag, das hast du falsch verstanden( oder ich hab mich unverständlich ausgedrückt). Wenn ich einen Beitrag schreibe und Kritik ernte, ihn danach entferne oder die Kritikpunkte, fehlt der Zusammenhang im Fred. Was hat das dann mit Diskussion im Forum zu tun ? Der Inhalt ist aber durch die Verlinkungen immer noch rekonstruierbar und ev. schädlich. Also ist eine direkte Klarstellung meiner Meinung in einem angehängten Beitrag doch besser als ein editieren, oder?

Gruß,
Bolko

von bolkobienert - am 08.09.2009 05:29
Zitat
Uuoudan
Hallo Bolko
Ich war bei Rolands Erstbeitrag eindeutig blauäugig in seiner Intention.Die Antwort von mir würde ich jetzt doch gerne als gelöscht wissen. Deine Antwort tut gut, wie die von vielen anderen:.............s.o.
woti



gehst auf Eintrag bearbeiten, schmeißt alles Raus bleibt a
was leeres, oder schreibst den Witz von der Schwiegermutter rein.



Obwohl ich nolmalerweiser gegen Löschen Bin

von Manfred aus ObB - am 08.09.2009 06:11
Hallo Andrea
So dramatisch würde ich das nicht sehen,aber ein gewisses Interesse an einem,wenn auch vielleicht begrenzten Arbeitseinsatz meiner Person scheint seitens meines Ex-Arbeitgebers ziemlich intensiv zu bestehen.Da ich momentan im Urlaub bin,kann ich nicht darauf reagieren.
@Chef,Alex: Bis vielleicht später.Wir sehen uns auf alle Fälle;direkt oder indirekt.
Grüsse
wotan

von Uuoudan - am 12.09.2009 21:51
Hallo Christoph
Das ist jetzt schon zu sehen. Das war das Beste was mir in den letzten 20 Jahren passiert ist.Ich bin (gerade mit den momentanen Perspektiven) glücklich.Alles wird gut (für mich perfekt).
If nothing else matters. [www.youtube.com] .Auch in Memorian Caro.
woti

von Uuoudan - am 24.09.2009 20:30
Hi, Wotan,

Metallica und die Wölfe.. besser kann man es nicht umsetzen, ich gehe mal davon aus, das Du auch
den Film "Wolfen" kennst.. anno 1981.. sowas bleibt hängen in unseren "alten Köpfen"

Nur für Dich.. Eminem auf "you tube" "when i am gone"

Liebe Grüsse,

Brigitte Jürgens

von bastelwastel24 - am 25.09.2009 22:21
Hallo Chef,Alex
Ich werde der Aufforderung zur Arbeit am 12.10. nachkommen.:xcool:
wotan


von Uuoudan - am 11.10.2009 21:23
Welches Betriebsgeheimnis sollst Du denn verraten haben? Dass Ihr an Ladern für Elektroautos baut?

Können wir Deinem Chef nicht mal vorschlagen, einen universellen Lader mit, sagen wir, 20kW Ladeleistung zu bauen? Wir testen dann alle und geben unsere Ideen mit ein? Es wäre doch zu blöde, wenn Eure ganze Entwicklung umsonst gemacht worden wäre. Ein 20kW-Lader unterscheidet sich nicht wesentlich von einem mit wenigen kW. Deine Firma kann bestimmt mit Asien mithalten, denn Entwicklungsleute haben wir und gefertigt wird eh mit Maschinen aus Deutschland. Wir brauchen dringend solch ein Gerät, damit wir das Drehstromnetz möglichst schnell ausbauen können. Vielleicht macht Gero da auch mit, denn es wäre gut, wenn nicht jedes EVU seine eigene Suppe kocht...
Ich werde erst einmal beim RWE und bei den Stadtwerken Düsseldorf den Vertrag unterschreiben und versuchen, auch denen eine Zusammenarbeit aller schmackhaft zu machen.
Habe dafür ja viel Zeit bei 4 1/2 Stunden Ladezeit...
Werde mir wohl Rollschuhe zulegen müssen, um die 2,5 km zur Ladesäule zurückzulegen, direkt in der Altstadt. Da kann man gut Werbung für das Elektroauto machen. Der Parkplatz ist da dieses Jahr noch inbegriffen, ideal zum Einkaufen.
Ich halte die Ladesäulen mit dem Stecksystem immer noch nicht für den letzten Schrei und habe andere Ideen...400 Volt können schließlich auch gefährlich sein. Meiner Meinung nach reichen 24 oder sogar nur 6 Volt, ohne lange Leitungen. Die dafür angepassten Halbleiter gibt es bereits, 1,4 Milliohm.Durchgangswiderstand.
Ihr solltet nicht so schnell aufgeben, weder Du, noch Dein Chef!



von Bernd Schlueter - am 16.10.2009 07:56
Hallo Bernd
Dazu werde ich jetzt nicht antworten.Ob ich das dürfte oder auch nicht wird sich eventuell am Dienstag d.20.10.09 beim Gütetermin vorm Arbeitsgericht in Hamm klären.Es brennt mir da Einiges auf der Zunge (in der Tastatur).Schadee erst mal.
wotan


von Uuoudan - am 18.10.2009 16:42

Letzter Beitrag

Hallo Leute
Habe heute einen,auch mich einigermassen zufriedenstellenden Vergleich mit meinem Ex-Arbeitgeber geschlossen.Ein Kompromisspunkt war unter anderen der Abbruch dieses Threads.Also Tschüss unter dieser Nummer.Werde allerdings weitere private Anfragen beantworten. :xcool:
man sieht sich
woti
war doch nur 1mal um 35min ab 6:00Uhr zu spät.
woti

von Uuoudan - am 20.10.2009 14:15
Schreibt weiter
woti

von Uuoudan - am 20.10.2009 15:19
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.