Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 8 Jahren, 3 Monaten
Beteiligte Autoren:
Max E., inoculator

Darf sich die Politik in die Wirtschaft einmischen?

Startbeitrag von inoculator am 31.08.2009 08:21

Aus meinem WKW Blog:

[www.wer-kennt-wen.de]

Immer lauter werden die Rufe nach Interventionen durch
die Politik. Arbeitslosigkeit und Stagnation in der
Entwicklung lassen uns unsicher in die Zukunft
blicken.
Sind da Rufe nach der Politik nur eine instinktive
Reaktion oder doch ein berechtigter Schrei nach der
Führung dieses Landes?

Hört man auf die Evolutionstheoretiker, so ist das
instinktive Verhalten in Gefahren ein erlernter Code in
unserer Geninformation.
Spinnen, Ratten oder bestimmte Verhaltensmuster und
Situationen lassen uns zurückweichen, nach Hilfe
umschauen oder uns Deckung suchen.

Haben wir in den Jahrhunderten nicht auch gelernt, daß
die Führung eines Landes Verantwortlich für den
Werdegang und die Strukturen in dem Selben ist?
Ja. Das sollten wir zumindestens. Sei es mit schlechten
Entscheidungen oder auch mit Guten. Natürlich ist die
Landesführung nicht fehlerfrei. Natürlich sind es auch
nur Menschen, die wir mittlerweile glücklicherweise
demokratisch wählen dürfen. Auch das eine Entwicklung
aus politischen -nicht wirtschaftlichen;
Entscheidungen.
Wenn sich jetzt die Führungen unseres Landes hinter dem
Argument verstecken, das Politik und Wirtschaft
getrennt zu betrachten seinen, so irren sie und
verhalten sich entgegen Ihres Auftrages.
Es ist Politik, zu entscheiden, in welche Richtung
unser Land geht. Es ist Wirtschaft, diese Richtung
einzuhalten.
Wenn Deutschland führende Nation zum Thema
Umwelttechniken sein will, so muss die Politik klare
Signale an die Wirtschaft geben. Dazu gehört auch, eine
veraltete Technologie abzuschaffen, engstirnige Firmen
nicht zu unterstützen und Firmen mit realen Absichten
im Sinne der politischen Richtung dieses Landes zu
fördern.

Die Politik entscheidet, was wir in Zukunft unseren
Kindern mitgeben. Die Wirtschaft ist nur die Exekutive
-nicht die Legislative.

Ach ja... Die Judikative sind überigens wir Wähler.
Also: Wählen gehen!!

Antworten:

Wir koennen doch nur die Politiker waehlen, die genug Asche haben um einen Wahlkampf zu finanzieren. Durch diesen verdeckten Lobbyismus werden wir wohl keine Wirtschaftsumkrempler ans Ruder bringen.

Gruss
Olaf


von Max E. - am 31.08.2009 11:07
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.