Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 7 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 7 Jahren, 5 Monaten
Beteiligte Autoren:
El-Dorado, thegray, inoculator, R.M, Claus., idur, Sascha Meyer, bastelwastel24, Multimegatrucker, hk12

City El Motor abgezockt HILFE HILFE

Startbeitrag von El-Dorado am 02.08.2010 19:31

So, jetzt hat es mich auch erwischt. Durch meine Announce im Elweb "City El Schlachtung ID332" erhielt ich einen Anruf von einem XXXXXXXX, der einen City El Motor Thrige Titan suchte. Gleichzeitig hatt auch Herr XXXXXXXXXXX im Elweb eine Suchanzeige für einen Motor gesetzt (ist inzwischen gelöscht). Wir wurden uns telefonisch handelseinig und ich bekam folgende Mail:

Hallo aus Braunschweig,

wie telefonisch besprochen,möchte ich den Kauf des TTL 140 bestätigen.
Kaufpreis inc. Versand 210 ¬.

Meine Daten

XXXXXXXXXX
XXXXXXXXXX
XXXXXXXXXX


Besten Dank

XXXXXX

Durch viele gute Erfahrungen speziell mit City El Fahrern, habe ich leider, leider den Motor losgeschickt bevor ich den Betrag auf meinem Konto hatte. Ich habe der 2. Mail geglaubt die da lautete:

Guten Abend,

besten Dank,Überweisung wird morgen eingereicht.

Gruss

XXXXXXX

Der Motor wurde mit Hermes versand und am 12.Juli um 15:01 Uhr entgegengenommen. Die Adresse muss es also geben.
Das Geld ist aber bis heute nicht angekommen und Herr XXXXXXXXXXXX ist weder unter beiden Telefonnummern, noch über seine email: XXXXXXXXXXXX erreichbar. Auch einer Letzten Fristsetzung bis Ende Juli zur Zahlung ist er nicht nachgekommen. So und jetzt die Bitte/Frage. Bei dem Motor handelt es sich um einen silber lackierten Thrige Titan. Die beiden Compoundspulen sind auf Feldspulen umgewickelt. Der Motor ist also nicht ganz unauffällig. Falls dieses Teil also irgend jemand unterkommt, bitte bei mir melden. Vielleicht kennt ja auch irgendjemand Herrn XXXXXXXX und kann mir Hinweise geben. Ich werde diesen Betrugsfall auf jeden Fall weiterverfolgen. Auch wenn mich das wahrscheinlich mehr kostet als es bringt. Ich bin aber der Meinung, dass man so etwas nicht durchgehen lassen kann.

Vorsicht also!

Viele Grüße

Lutz

Antworten:

Hallo Lutz,

Die Mail hat einen erweiterten Header.
Ermittele den Absende-Host und erstatte Anzeige.
Die Kripo ist in der Lage, den Absendeort zu ermitteln.
Vieleicht läßt sich daraus und aus der Aussage des Lieferfahrers etwas herausfinden.

Gruss

Carsten

von inoculator - am 02.08.2010 20:07
Hallo Lutz,

zwar nicht auf Anfrage...:cool: aber ebenfalls gelöscht.

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 02.08.2010 20:18
Auf Anfrage gelöscht.

von inoculator - am 02.08.2010 20:36
Gaaaanz ruhig.

Bei mir hat der Kunde ( R. Hoffmann ) immer sofort bezahlt.
Er meldet sich umgehend.

Und an sein Tel. ist er auch sofort gegangen....

Gruß



von bastelwastel24 - am 03.08.2010 12:54
Jetzt habe ich 2 nochmals 2 Tage gewartet.

Gaaaanz ruhig........ werde ich leider nicht sein. Bei mir hat sich bis heute weder Herr XXXXXXXX gemeldet, noch kann ich die Überweisung auf meinem Konto entdecken. Trotz mehrfacher Versuche konnte ich Herrn XXXXXXXXXX nicht ans Telefon bekommen. Auf was soll ich denn noch warten?
Ich werde es jetzt erst mal mit einem Einschreiben versuchen.

Vielleicht weiß ja einer Rat.

Elektrische Grüße

Lutz



von El-Dorado - am 05.08.2010 08:39

Aufregen kostet nicht bringt dich abewr nicht weiter...

Nun ja wir haben Urlaubszeit; dann könnte er unerwartete Private Probleme haben und die Zeit woanders nicht abkömmlich sein; Verstorben

Was auch immer, Du hast alles Dokumentiert dann befasse dich damit wie du bis zu einem Mahnbescheid vor zu gehen hast.

Und in allem immer schön sachlich bleiben damit kein Piefke dir an Bein pinkeln kann.
Harke beim Auslieferer nach, wer das genau entgegen genommen hat und ob es eine entsprechende Unterschrift gibt( Wenn es nicht der Empfänger selbst ist dann müßen die genau Nachfragen und im Terminal in Klarschrift eingeb wer es War und selbige dann auch gegenzeichnen)!. Laß dir das von dem Unternehmen Schriftlich bestätigen, nicht das man noch irgend wie behaupten kann "ich habe es nicht entgegen genommen somit auch nicht bekommen....."

Dann sachlichen Brief mit Mahnung zuzüglich der angelaufenen Kosten UND Fristsetzung mit Einschreiben und Rückschein.

gegebenfalls nach Ablauf nochmals.

Dann 23 Euro für den Antrag auf Mahnverfahren (amtlich gerichtliches Mahnverfahren) .... da gibt es Formulare es geht neuerdings evtl. Online

Wenn du damit durch bist und dem nicht begründet vom Schuldner widersprochen wurde hast du nach Fristablauf ohne weiteres tun zu müßen Quasi für die nächsten 30 Jahre einen Gerichtlich vollstreckbaren Titel, auch gegen Erben oder wenn nicht das dann auf die Liquidation des Nachlasses. Nebst Verfahrenkosten; Zinsen; sonstige belegte Auslagen.

Und du kannst das hier und überall anderes auch Kund geben wieso du einen Titel gegen diese Person hast. Ohne dich selbst mit einem Bein im Strafrecht zu finden.


von thegray - am 05.08.2010 10:33
Hi Leute,
da muss ich zustimmen. Mir fallen spontan einige Szenarien ein, die es einem unmoeglich machen, eine vorher getroffene Vereinbarung einzuhalten, von eigener oder fremder Erkrankung bis zu Ungluecksfaellen, die einem die Zeit und die Lebensplanung bzw. -situation gruendlich ueber den Haufen werfen.
Ich hoffe, dass Lutz nicht betrogen wurde. Waere dies der Fall faende ich es in Ordnung, dass er uns warnt. Dieser Fall muss aber gesichert sein, wovon im Moment nicht ausgegangen werden kann, wie schon das Posting von Peter zeigt.

Sollte es aber so sein, dass die besagte Person durch seine uns nicht bekannten Lebensumstaende im Verzug ist, so wird hier ein Mensch an den Pranger gestellt, dem es kaum moeglich ist, sich gegen diese Hexenjagd zu wehren.

Entweder muss man sich zu 1000% sicher sein, oder - und dafuer plaediere ich hier ganz dringend -

dieser Threat gehoert ganz schnell geloescht, bevor noch mehr Unheil angerichtet wird.



Lutz, ich hoffe, es regelt sich alles.

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha

von Sascha Meyer - am 05.08.2010 14:15
Hallo,

ich stimme Sascha voll zu und meine, wenn auch der Thread nicht umgehend gelöscht wird, sollten doch zumindest die Adressangaben und Telefonnummern etc. von den jeweiligen Schreibern zügig herausgenommen werden.

Ich hoffe für beide Seiten, das es einen Weg der Verständigung gibt
Horst

von hk12 - am 05.08.2010 15:21
Vielen Dank für die Anmerkungen.
Wie man den Thread vollständig löscht weiß ich leider nicht. Ich habe aus meinen Einträgen die Adressdaten wie gewünscht gelöscht. Den Rest kann ich leider nicht bearbeiten.
Vielleicht noch ein paar Anmerkungen:
- Für Andere (siehe oben) scheint mein Motorempfänger ja erreichbar zu sein.
- Die Suchanzeige von meinem Motorempfänger im Elweb wurde auch gelöscht (ca. 2 Wochen nach dem Motorversand), was einen funktiontüchtigen Computer voraussetzt und wenigstens ein paar Minuten Zeit um das zu tun.
- 1 Minute hätte auch gereicht um mir eine Antwortmail zu schreiben und etwaige Probleme bei der Bezahlung oder wobei auch immer zu schildern!
- Der Versand vom Motor ist jetzt fast einen Monat her.
Eine "Hexenjagd" möchte ich hier keinenfals anzetteln, deshalb bitte gerne alles löschen.
Ich habe meinen Teil gelernt.

Viele Grüße

Lutz


von El-Dorado - am 06.08.2010 05:50
Auf die Mails von oben kann ich jetzt guten Gewissens noch einen drauf setzen!
Heute kam der Hermes Lierferservice und hat ein Päckchen bei meiner Frau abgegeben. Ich war leider nicht da. Absender:

Rainer H
*****Adresse gelöscht, Ralf*****
38114 Braunschweig

Als ich nach Hause kam meldete mir meine Frau die freudige Überraschung. Schon von außen und am Gewicht konnte ich allerdings erkennen, dass es nicht das ist was es sein sollte. Zusammen mit meinem Nachbarn habe ich dann das Paket, das nur in Luftpolsterfolie eingewickelt war geöffnet. Darin mein Motor, leider jedoch ohne Ankerwelle, ohne jegliche Lager und ohne das Lagerschild auf der nicht Antriebsseite. Alles fein säuberlich ausgebeint.

Ganz ehrlich, ich bin sprachlos. Und komm mir jetzt keiner mit Hexenjagd und irgendwelchen Lebensumständen! Um den Motor auszubeinen braucht man auch Zeit.

Ich möchte deshalb nochmal vor Geschäften mit Herrn Hoffmann warnen.



von El-Dorado - am 07.08.2010 14:53
Was für ne Sauerei !



--------sowas geht ja ÜberhauptGarnicht !





Ich kann Dich voll verstehen und würde selber wohl noch viel weiter gehen.......zb: Höflichkeitsbesuch:cool:



Rudi





von idur - am 07.08.2010 19:51
Hmm....

Also jetzt mal langsam.

Meinungsmache ist ja ein bekanntes Spiel der privaten Sender.

Du hast einen Motor versendet und berichtest, Einzelteile zurückbekommen zu haben.
Momentan frage ich mich, wieso wusste ich von diesen Einzelteilen, welche zu Dir zurückgesendet wurden gut zwei Tage bevor Du es hier postest.

Offensichtlich gibt es hier zwei unterschiedliche Informationsflüsse, welche scheinbar unterschiedliche Details entweder bewusst oder fahrlässig verschweigen.

Also, was ist wirklich an dem dubiosen Verkauf dieses Motors?

Gruss

Carsten

von inoculator - am 07.08.2010 20:34
Hallo

Jetzt hast du wenigstens was in der Hand, da du das Paket unter Zeugen aufgemacht hat, daß beim abschicken mehr drinnen war kannst du warscheinlich auch beweisen und wenns über das Gewicht ist.

Also Einschreiben an den Herrn mit Teile zurück + Montagekosten oder zahlen dann bekommt er das Gehäuse ansonsten Anzeige bei der Polizei die muß auf eine Anzeige reagieren und das wirkt meistens.


Gruß

Roman

von R.M - am 07.08.2010 20:34
Hallo Carsten,

vielleicht sollten wir morgen mal telefonieren 07524/9771917. Mich würde es schon brennend interessieren, woher Du weißt, dass ich meinen Motor ausgebeint zugesand bekommen werde? Und das schon bevor das Päckchen hier ankommt????
Ich habe den Motor verkauft, wie es auch oben in der Mail steht und erwarte dafür den ausgemachten Geldbetrag und nicht einen Monat später kommentarlos die ausgebeinte Hülle.

Bin ich im falschen Film?

So und nun habe ich mich genug geärgert für heute.

Gruß

Lutz

von El-Dorado - am 07.08.2010 21:29

OK wenn das aktuell strittige unzweifelhaft geklärt ist ...

und es so wie zu BEGINN geschildert und dann noch jetzt die Reste zurück (durch den "öffentliche" Druck des Forums?) Wenn das stimmt das wäre ja gelinde gesagt schon was feist; dumdreist;

Oh wehe dem der (mir) solche Geister herauf beriefe, Deutschland könnte nicht groß genug sein.

Nicht lange Fackeln ein Schreiben mit dem Hinweis der rechlichen Schritte mit Frist zwischenzeitlich klären was davon alles Berührt wird evtl. Betrug; evtl. vorsätzlich; evtl. Unterschlagung usw.
Dann zur Polizei... Wenn alles Perfekt Vorbereitet besser gleich über "Online Wache" den ganzen vorbereiteten Text via Cut und Paste.... die aufnehmende Polizist/in muß nämlich alles Tippen und nach dem ein Aktenzeichen vergeben wurde auch bei der Amtsanwaltschaft dran bleiben... Weitere Beweise Rückmeldungen Bilder usw. liefern. Auch den Chronologischen Ablauf im Zusammenhang mit der Forumstätigkeit (dieser thraed). Wurde eine Kopie der Suchanzeige gemacht bzw. liese die sich nochmals besorgen. Schadenshöhe bezifferen je höher desto besser; am besten ein KV eines Händlers für eine Instandsetzung des nun Unbrauchbaren Motors ansonsten könnte man wegen Ersatz-Zeitwert der gegen Null gehen dürfte leichters Spiel haben von Anwaltlicher Seite eine Einstellung des Verfahrens wegen Geringfügigkeit zu betreiben , bei Einstellung des Verfahrens wegen was auch immer innerhalb der Frist Widerspruch mit Begründung.....

Forum:
Ein solches Treiben unterminiert direkt und nachhaltig die die Sinnhaftigkeit eines solchen Forums!
Und man sollte sich beim eindeutigen und unumstößlichen Beweis der Tatsachenbehauptung überlegen ob man auf Betreiber"Seite" nicht einen Ausschluß überlegt(dessen Vor und Nachteile). Oder sogar eine wie auch immer begründete Strafrechtlich Anzeige in Richtung ehrrühriges Verhalten - Rufschädigung noch hinten rein. (wenn selbst Firmen aus weniger wichtigen und nichtigen Gründen schaffen durch zusetzten)


Obwohl es wirklich unehrlichen Menschen ja kein Problem ist unter falscher Identität wieder....

Persönlich:
Und wenn das bis zum Ende durch "dekliniert" ist. Würde ich soweit hier Zulässig regelmäßig solch Sachen hochkochen.

Frage hat betreffende Person irgend wann mal irgend wo sein Konterfei eingestellt?
Oder ist bei einer Gemeinschafts- oder Öffentlichen Aktion in Erscheinung getreten wo dieser auch Abgelichtet wurde ?

von thegray - am 07.08.2010 21:59
He Leute,

das ganze liest sich ja wie ein Schildbürgerstreich aber ich würde die Sachlage nicht hier im Forum ausdiskutieren. Macht das doch unter Euch aus. Eure Schlammschlacht hat hier nix verloren.
Da gibt nur ein böses Wort nach dem andere und es wird unsachlich was Euer Problem nicht löst.


von Claus. - am 08.08.2010 14:16
Lutz wie ist den der Stand der Dinge - Mail mal, hab da´ne NebenFrage.



von thegray - am 06.01.2011 13:24
Hallo Thegray,

die Sache wird jetzt von der Staatanwaltschaft Braunschweig weiterverfolgt.

Für die Nebenfrage bekommst Du mail von mir.

Gruß

Lutz

von El-Dorado - am 09.01.2011 10:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.