Solares Laden

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 08.03.2013 20:11

Ein recht handliches Flugzeug zeigt, wie weit her es mit solarer Ladung ist.
Das Flugzeug mit eigentlich hervorragenden Flugeigenschaften und überaus geringem Gewicht, ist nicht in der Lage, sich dauerhaft in der Luft zu halten. Selbst bei Sonnenschein reichen die etwa 1kW aus den 6m² Solarzellen nicht aus, die für den Solarflug erforderlichen 2,5kW zu liefern. Ganz zu schweigen vom 24-Stunden-Flug mit Pufferung in den Batterien. Das schaffen nur diese superleichten, hochempfindlichen Konstruktionen, die nur dem einen Zweck dienen, Geld zu vernichten und Aufmerksamkeit zu erheischen. Das 260kg leichte Flugzeug muss schon mit 70km/h fliegen, um sich in der Luft zu halten. Eine mit Solarmodulen vollbepackte Rumpelkiste wie das der Fachhochschule Bochum kann seine Geschwindigkeit notfalls auf 10km/h drosseln, um 24 Stunden in Bewegung zu bleiben.

Gebrauchstaugliches Solarflugzeug

Mit Solardach ist hingegen die solare Mobilität kein Thema, aber nur in Schönwetterperioden. Für den Rest reichen, wenn man will, auch die gespeicherte Energie aus Sonnenfrüchten wie Holz oder Sonnenblumenöl.

Eine 1kW-Solaranlage deckt, allerdings nur in der Summe, die für den jährlichen Betrieb meines Elektrofahrzeuges erforderlichen Energiebedarf.
Allerdings kann ich nachts minderwertigen Überschussstrom aus den Atommeilern laden, um meinen Solarstrom wertvolleren Zwecken zuzuführen.
Das wird aber heute bper Gesetz bestraft.
Wir wollen keine Energiewende, so die Regierungspolitik.
Rezzo Schlauch wirbt für die Regierung mit.

Untaugliche Geräte:





Nich verschweigen möchte ich, dass ein ganz normaler Thermik-Aufwindschlauch, auch "Bart" genannt, bei 5m/s Steigen dem gleichen Flugzeug eine solare Nettoleistung von 12,5 kW erteilt.
Insofern ist wochenlanges solares Dauerfliegen durchaus möglich.

Antworten:

Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.