Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 10 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Dambier, Manfred aus ObB, Bernd Schlueter, Dr. Mabuse

Frozen Sine Wave oder DC Laden

Startbeitrag von Peter Dambier am 17.09.2013 16:44

Ahoi.

Wenn man sich mal einen Sinus anschaut und darüber meditiert, 120 Volt, Spannungsverdoppler nach Delon bespielsweise und dann einen dicken Kondensator, dann kommen zufällig 330 Volt zusammen, wie inner Batterie vom i-MiEV.

Oder Europa, 240 Volt und Brückengleichrichter und Konsator, da kommen ebenfalls 330 Volt zusammen.

Keine Angst, so einfach funktioniert unser Lader doch nicht. Das mit dem Gleichrichter stimmt schon und der verträgt zwischen 90 und 250 Völte. Aus der Gleichspannung wird wieder Wechselspannung gehackt, mit deutlich mehr als 50 oder 60 Hertz, weil dann die Trafos leichter und einfacher werden.

Ich hab mal jemanden gesehen, der hat mit gefrohrenem Drehstrom gearbeitet. L1 = +300 Volt, L2 = -300 Volt und L3 = 0. Das hat mit genau einem einzigen Gerät ganz hervorragend funktioniert.

In modernen Schaltnetzteilen sind (oft) keine Trafos mehr drin und ohne Trafo merkt es der Kondensator nicht, ob er mit Gleich- oder Wechselstrom gefüttert wird.

In einem EVSE, einem Steckdosenanschaltgerät für Elektroautos nach J1772, ist ein 12 Volt Netzteil und das mag garantiert keinen Gleichstrom, aber das Ding könnte man auch aus der 12 Volt Autobatterie füttern.

Einer guten alten Glühbirne ist es egal ob man den Draht mit Wechsel- oder Gleichstrom zum Glühen bringt. Kaffeemaschinen ohne Computer und Staubsauger funktionieren auch, nur spinnt der Lautstärkeregler beim Staubsauger, wenn er Gleichsstrom sieht.

Wenn man einen Hersteller von Elektroautos fragt, dann schreien die Zeter und Mordio, aber die SAE hat den J1772 mit Yazaki wie bei Leaf und i-MiEV auch für Gleichstrom vorgesehen und Tesla in Europa nimmt sogar den Mennekes zu Schnelladen - nicht den Frankenplug, mit der dicken Lippe.

Also jetzt nicht dem i-MiEV mit 600 Volt füttern. Das ist mit Sicherheit zu viel, aber so zwischen 190 und 240 Volt?

Liebe Grüße von
Peter und Karin

Antworten:

Zitat
Peter Dambier

Also jetzt nicht dem i-MiEV mit 600 Volt füttern.


Wollt auch keiner aber 560V wären nicht schlecht gewesen
aber dann halt nicht

von Manfred aus ObB - am 17.09.2013 17:37
Hallo

Ein B6 (Drehstrom Brückengleichrichter) macht die 560V.
Wenn man jedoch nur die eine Hälte des Gleichrichters nimmt, z.B. den plus und mal gegen den Neutralleiter misst, sind es deutlich weniger, es entspricht dann einem M3 Gleichrichter.

230V mal wurzel 2 sind 325V.
Aus dem M3 sind es etwa 270V DC.
Es ist quasi 3x Einweggleichrichter nebeneinander gelegt.


Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 17.09.2013 20:42
Schnell mal 36 Stück 9V Batterien sind schnell zusammengebastelt. So ein Batteriechen wo zwei Stück in eine Streichholzschachtel passen, Steckdose, Brückengleichrichter - Bauchweh.

Aber es sind ja nur 6,4 Volt Wechselspannung pro Batterie und notfalls die 35A Panzersicherung hinter dem Zählerkasten.

Jack (EVTV) hat gerade ein Krematorium für Contactors eingerichtet, gelb und auf vier Rädern. Den Rush in Current wie eine halbe Schubkarre voll leerer Elkos bekomme ich mit meinen Batteriechen bestimmt nicht hin, aber die Batterie im i-MiEV, der traue ich das schon eher zu.

36 Stück, 200 mAh, das sin 66 Wattstunden, sollte für 300 Meter im i-MiEV reichen. 36 für 300 Meter, dann schaffen 100 einen Kilometer. Elektrischer Reservekanister?

von 100 - 250 Volt, das wären etwa 150 Volt Untergrenze Gleichspannung, das ist weit weg von den zulässigen 250. Ob einer merkt, daß da Gleichstrom, wenn der Pilot stimmt, am J1772?

8 Ampere bei 150 Volt ist natürlich eine andere Angelegenheit.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 18.09.2013 09:30
Zitat
Peter Dambier

36 für 300 Meter, dann schaffen 100 einen Kilometer. Elektrischer Reservekanister?


Hmmm

Ein Video wo links an einen Tesla Laden ( war mal ein Spezial Gummiwarenladen ) vorbeigegangen wird,
also im Glockenbachviertel was heut das Sceneviertel für alle Männlein die gern mit selbigen
und Weibsleit die ebenfalls das selbige, jetzt aber der Link

[www.youtube.com]

von Manfred aus ObB - am 18.09.2013 10:10
Oh, da war ja kurz unser zukünftiger Bundeskanzler zu sehen. Das Kanzleramt verlegen wird dann von Berlin an den Kochelsee.
Ist eigentlich schon o'zapft?
Mit Lederhose kommen mog i nit. Vielleicht hat ja die Natascha noch ein schickes Dirndl für mich?

von Bernd Schlueter - am 19.09.2013 06:34
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.