Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
19
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 3 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
thegray, Multimegatrucker, Manfred aus ObB, p.hase, Stefan B., Jan-EL, Dr. Mabuse, Bernd Schlueter, Buggi, Michael, Horst Hobbie, inoculator

Von Popkorn und der Zukunft der Elektromobilität

Startbeitrag von Multimegatrucker am 11.10.2013 21:58

Männers!

Der spricht mir aus der Seele :spos:.



Wir sind bei 163,5°C und es hat Popp gemacht. Nicht mehr und noch nicht weniger!

Nehmt euch bitte die Zeit und schaut es euch an.

Danke!

Viele Grüße
Johannes

Antworten:

schöne Rede, und ich hoffe auf den tipping Point,
ich glaube dran auch wenn mein Gefühl mir was anderes sagt....

Gruß an alle E-Car Pioniere.

Horst

plopp ploop ppplop

von Horst Hobbie - am 12.10.2013 05:15
Zitat
Multimegatrucker

Wir sind bei 163,5°C und es hat Popp gemacht. Nicht mehr und noch nicht weniger!


hmmmm

Grübel, grübel


hmmmmmm

[www.future-matters.com]

Was braucht man(n) für Poppkorn :confused: richtig Brennholz, ergo Baum pflanzen


Bildquelle: [www.future-matters.com]

Was braucht man noch wenn man dann Brennholz hat, richtig früher Papier zum anzünden
( heute gibts aber im Supermarkt, zertifizierte Anzünder mit Ökoläbel und Albi CO2 Gutschrift für den Transport aus Asien )
deshalb noch ein Link zu einer PDF von der Denkfirma [www.future-matters.com]

von Manfred aus ObB - am 12.10.2013 09:20
Wirklich ein sehr guter Vortrag, haben den schon 3x angesehen :-)

Auch die Vergleiche sind gut gewählt.

von Buggi - am 20.10.2013 15:22
Falls die Theorie der schnell endenden fossilen Brennstoffe stimmt, bliebe sowieso wenig anderes übrig, als E-Autos. NUR ist die Frage, ob die USA wirtschaftlich überhaupt noch die Kurve bekommen, als daß die noch genug Geld hätten viel zu kaufen. 47 Millionen USAler sind schon über Essensmarken froh - 47 Millionen! Analog dazu auch die EU mit ihrem bekloppten € und Politikern - aktuell noch ohne Essensmarken. Rational könnte man dem Beitrag zustimmen, wären die Wirtschaften und Geldsysteme aktuell nicht derart instabil.

von Michael - am 20.10.2013 17:42
Zum Thema Geld:

Nun Ja - sehe mal so.

Dein Geld sind die gedrucken Schulden der anderen ......und deren Geld ist..... und am Ende beißt sich die Katze in den Schwanz.

Na und, bewegen tut sie sich ob links oder rechts rum.

Etwas zu abgehoben - nun machen wir mal es anderes, mehr bodenständiger - Die Chinesen wollten die USA unter Druck setzten nun gut sollen sie tun - Am Ende eines wie auch immer gearteten Umbruchs, könnte es auch so aussehen - u.a. so grob 3 Billionen US Dollar alleine in Geldwert von der Staatsbank-VRC in die Müllverbrennungsanlage zu transportieren hätte immerhin den Vorteil eine Stunde lang keine Kohle verheizen zu müßen.

Ach ja das das mal ein Bild gibt :

3.000.000.000.000
macht zum derzeiten Kurs:
2.200.000.000.000€

Die jährlichen Staatseinahnen der BRD betragen etwa was - 1.100 Milliarden ???.

Also eine Summe mit dem man den Staat Deutschland 2 Jahre am Laufen halten kann ohne einen müde Mark; Tollar oder Eku reinzuholen.

Für den Ottonormalo etwa so als hätte er ein Tanklastzug (Herkunft unbekannt) im Garten verbuddelt und braucht bis er Stirbt nie wieder um Spritgeld Gedanken zu machen.
Einen weiteren für das Heizöl....
Und einen weiteren für den Sprit also den der Biologisch umgesetzt wird.

Also: Heizen umsonst; Warm Wohnen umsonst; Party machen umsonst - war da nochwas ;-)

von thegray - am 20.10.2013 19:16
Nun ja wie heißt es - nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird, und die Welt wird ja nicht einfacher ob morgen oder in 520# Wochen.

Früher gab es keine Zukunftsforscher - Aber muß man denen, die man evtl. in die Schublade hätte stecken können, im Nachhinein zugestehen das sie in den vielen Visionen die Zukunft auf die eine oder andere Art vorweg nahmen, wenn auch der Zeitpunkt nicht immer exakt getroffen wurde.

Die Liste ist Lang von A wie Asimov; über Gorge Orwell; Jules Verne bis ja ja es darf nicht fehlen G. Roddenberry (wer das ist?)
Nun es gab mal ein paar Elektronikentwickler bei Motorola und suchten nach neuen Produktideen es gab da ein Paar die haben in den 60ern die Serie Raumschiff Enterprise gesehen .... könnte man nicht so einen Kommunikator bauen ? So was wie ein Telefon für die Hosentasche zum Mitnehmen.....

Nun einige Geräte-Serien später in Erinnerung dessen, gab es die ersten "Klapp-Handys".
Die von Motorola StarTAK benannt wurde nicht ohne Grund, machte es mit einer Hand benutzt, doch die gleich typische Handbewegung nötig. (- wie in der ersten ST-Serie - wer sah sich nicht daran erinnert wie das Gerät dort geöffnet wurde und wie man das Gespräch beendete .....gell ;-) )

Nun Gut gab es vorher schon von anderen Ideen für ein "mobiles" Telefon lange bevor es den Transistor gab - aber die diese Bildliche Vision - brachte wohl erst andere daran zu arbeiten .....

Somit bleibt am Ende zu fragen ist es eben erst einen verrückte Idee die irgend wo anders Wurzeln schlägt, eine "ganz andere" Zukunft erst möglich macht ....

Wobei ein Zukunftsforscher - in so einer Sache?
Wie schrieb da mal einer "Die Sonne schickt keine Rechnung" ; Öl ist nicht seit vorgestern Endlich; 1Tone Blech ( hmm bald eher 2to.) in 85% der Fälle für eine Person da sind die nächsten Schritte im kleinen 1mal 1 nicht weit.

Wobei den hoch sitzenden Herrschaften also z.B. die dann anderen Vorstehen, bisweilen entweder durch die dünne Luft oder dem Nebel ( eigentlich da oben Wolken sind ) umnachtet,
ihre Sicht auf die Welt meist nur bis zur eigenen Nasenspitze reicht.
Zukunftsforscher nötig sowas als Leuchtturm oder als Heimleuchter nun wer dran glauben will - Placebo hin oder her - am Ende zählt die Wirkung.

Wenn die Wirkung aber ausbleibt war entweder das Medikament oder der Glaube falsch ????

von thegray - am 20.10.2013 20:05
Ach, endlich. Der kann überzeugen. Ich bin es eh schon. Meine Bekannten haben sich ALLE, gerade in der letzten Zeit, SUVs und ähnliche häßlich geformte Kröten gekauft.
Das einzige, was ich glaube, der range extender bleibt. Obwohl es den noch gar nicht in der erforderlichen kompakten Form gibt. Man könnte ihn aber schon heute herstellen.
Was es in 10 Jahren auch immer noch gibt: Stadtbewohner ohne Steckdosenparkplatz vor dem Haus oder an der Arbeitstelle.. Die fahren besser weiterhin mit Verbrenner.
LKWs hybrid, Busse im Flachland rein elektrisch. Viele Induktionsladehalte...

Meine sonstigen Träume: ich glaube noch nicht so recht daran, obwohl verwirklichbar (getrennte Trassen für ultraleichte Fahrzeuge), samt Musks Raketenröhre. Ach so, Eisenbahn - wo es Oberleitungen gibt, bleiben die. Auf den nicht elektrifizierten Nebenstrecken: Batteriebetrieb.

Werden die Kohlekraftwerke abgeschafft, wohne ich hier in einer der sonnenreichsten Gebiete der Welt. Ende des 19ten Jahrhundert gab es hier die mit Abstand höchste Sternwartendichte der Welt. Seitdem hat sich die Sonneneinstrahlung hier halbiert.

von Bernd Schlueter - am 20.10.2013 21:39
Ob das dem Musk so gefallen würde, daß er gepoppt hat???

;-)

Gruss

Carsten

von inoculator - am 21.10.2013 06:40
Ganz bestimmt ;)

Alleine wenn man den Marktwert der Aktien von Tesla Motors betrachtet,
der hat schon fast den Marktwert von General Motors erreicht.

Mal schauen wo es das nächste mal popt. Bei der Inovationskraft der deutschen
Automobilindustrie wird es wohl in Asien popen.

bis denne
Jan

von Jan-EL - am 21.10.2013 16:48
Zitat
Jan-EL
Ganz bestimmt ;)

Alleine wenn man den Marktwert der Aktien von Tesla Motors betrachtet,
der hat schon fast den Marktwert von General Motors erreicht.

Mal schauen wo es das nächste mal popt. Bei der Inovationskraft der deutschen
Automobilindustrie wird es wohl in Asien popen.

bis denne
Jan


Meinst jetzt Firmen- oder Produktioinsort?

Mal Abwarten wie schon geschildert und ich habe das ja auch schon vor Jahren geschrieben - ups bin ich jetzt auch Zukuntsforscher? - Bei EV können auch Firmen groß kommen auch in MEnge die Vorher nichts mit KFZ zu tun hatten.
Nochmal den Ball z.B. für Apple in den Ring geworfen, Warten die wieder bsi die Firma aufgrund von Fehlenden Innovationen wieder vor der Pleite steht (hm -Steven kann man jetzt aber nicht mehr zurückholen) oder kommt man rechtzeitig in die Pötte und bei einer scheinbar weniger Interessanten Produktpräsentation -

Ups we did it again - Leute und zuletzt bevor wir es vergessen, das ist unser "I-Mover" Metrovehikel der Zukunft....

Bestellungen werden in unseren I-Sores ab Morgen 8Uhr Welt weit entgegen genommen. Die ersten Fahrzeuge Laufen Morgen aus der Produktion.

Taa taaaa

Das passende Marketing bei Mofa- und Maxi-Roller-Fahrern........ und die Verkaufszahlen im ersten Jahr werden alles bisherige bei einem KFZ-Hersteller in den Schatten stellen. Ein zwei Jahre später wenn Samsung und Co planen.....wird dann noch ein 3-4Sitzer nachgeschoben oder ein Super-Dupper -Selbststeuer-Luxus-Famililen Wagen aus der PVC-ABS Spritzgussmaschine gedrückt - selbst verständlich nach nach NCAP- Version.10 gestestet. Und Zulassungsbestimmungen das nach einen Unfall das gesamte Plastik-Chassis getaucht werden muß weil die Elektronik mit eingegossen und nicht Resetbar.

Wenn dann in Folge, ein paar Jahre später dann der Preiskampf beginnt - Werden in einen Werken hierzulande bei den noch großen - nach dem Moto verfahren: Der Letzte nach der Schicht macht das Licht aus.

Dann ist nicht nur bei Kohle - Schicht im Schacht.

von thegray - am 21.10.2013 18:23
Zitat
thegray
ups bin ich jetzt auch Zukuntsforscher?


Na ja, Forscher vielleicht nicht. Aber ein guter Visionär :spos:.

Die Geschichte mit dem,- Super-Dupper -Selbststeuer-Luxus-Familen Wagen aus der PVC-ABS Spritzgussmaschine, gefällt mir sehr.

Und auch die Vision, dass es bald heißen wird: "Bestellungen werden in unserem i store ab morgen früh um 8Uhr weltweit entgegen genommen. Die ersten Fahrzeuge laufen morgen aus der Produktion."

Schauen wir mal, was die Zukunft für uns bereit hält.
Für den einen oder anderen, könnte so mancher Tipping Point der Schritt in eine Selbständigkeit oder auch der Schritt in eine andere Richtung sein.
Für andere aber, kann es den Ruin bedeuten.

Ich freue mich auf die Zukunft und schwupps sind wir wieder da, wo ich (wir) vor ein(e)(m) (paar) Jahr"e"(n) schon einmal war(en).
Die Zukunft kommt von ganz alleine, kommt sie heut nicht, kommt sie morgen.

Grüße
Johannes

von Multimegatrucker - am 21.10.2013 21:43
das iCar kommt! ob von Samsung, Apple oder LG oder Fujitsu Ten oder Pioneer ist doch wurscht. wichtig ist, daß sie gleichzeitig für eine infrastruktur sorgen.

von p.hase - am 21.10.2013 22:22
Zitat
Multimegatrucker
Zitat
thegray
ups bin ich jetzt auch Zukuntsforscher?


Für andere aber, kann es den Ruin bedeuten.

Ich freue mich auf die Zukunft und schwupps sind wir wieder da, wo ich (wir) vor ein(e)(m) (paar) Jahr"e"(n) schon einmal war(en).
Die Zukunft kommt von ganz alleine, kommt sie heut nicht, kommt sie morgen.

Grüße
Johannes


@MultiGorbi ;-)
Der letzte Satz ist (sprichst mir aus der Selle ) liest sich wie die Universalweisheit des Ex-Präsidenten auch wenn er das so nie gesagt hat: Zitat: „Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben“

ps.: Nun ja nur ein Planspiel für Apple aber irgend was müßen sie machen- weil Liquide sind die wie Nie diese Liquidität wird aber jeden Tag weniger. Der Markt mit IMac; Iphone; Tablett ist abgedeckt und es schicken sich jetzt noch andere an teilweise in Konkurenz zu Google Smart-Lösungen mit eigener Software zu Produzieren, -

Dann singt der Technologie Abstand.
Dann sinken die Umsätze.
Dann sinken die Margen die man verlangen kann um die noch verbleibenden Umsätze eine Weile zu sicheren.
Bei Produktzyklen von unter einem Jahr....
dann wird die Luft in Absatz und Marge schnell eng. Den spätestens mit dem Iphone 6 lockst du weder Presse noch Heerscharen hinter den Ofen hervor.

Und dann hast du noch den Großen nicht mehr ausgelasteten Marketing und Vertriebsaparat -
und klar American-Like Hire ans Fire. Aber in einen so großen Konzern geht das auch nicht von Heute auf Morgen.

Also Neue Märkete :confused:
Spielkonsolen?
Home Automation?
Nun zumindest ein Massenmarkt muß es bei der Firmen Größe sein ..... und dann bleibt z.B. eine Logische Konsequenz unter viele anderen -> warum nicht kleine Fahrzeuge - Also wenn sich sowas abzeichnet würde ich wenn ich Aktien hätte z.b. nicht bei Firmen bleiben die im Scooter und Kleinwagen Geschäft sind, ein CityEl -Next Genertion mit Serienmäßigen 200Km dürfte sich etwa in den selben Preis bewegen.

von thegray - am 22.10.2013 08:26
Zitat
p.hase (C-Zero 2011 + LEAF 2012)
das iCar kommt! ob von Samsung, Apple oder LG oder Fujitsu Ten oder Pioneer ist doch wurscht. wichtig ist, daß sie gleichzeitig für eine infrastruktur sorgen.


Ja - aber mal ehrlich was brauchst du da eine Große Infrastruktur -
Ein Effizientes Leichtfahrzeug ......
Wie skizziert als Wegwerfware aus der Spritzgußmaschine.

Was brauchst du da
a.Wege ?
b.Normale Steckdosen
c. Mit Nabenmotoren und einen gut entwickelten Fahrwerk also alles das was ein z.B. ein CityEl nicht hat. Bremsen Verschleiß - mit Reku nun ja wir reden dann evtl. von Diskussionen um welchem ist die Rostschicht dicker....
Bleiben noch Stoßdämpfer, Räder; Glasscheiben - hallo wer läßt das noch in einer Markenwerkstatt machen ?
Da kannst auf andere zurückgreifen die das für dich machen .....

d.Vertriebsstrucktur - nun ist doch Vorhanden:
Name ist bekannt ;
Marketing schwer zu schlagen;
Mann kennt seine Kunden besser als es denen Leib sein könnte - wenn sie es den wüßten;
Eigene Läden ;
- mit genug Fläche;
international aufgestellt;
Eben so mit Fremdvorleistungen in der Produktion, fast unbegrenzt Skalierbar

Und ich sag dir Was - die Ersten Kunden und Alfa-Tester (geeignete Finanzierung gemacht) wären tausende der eigenen Mitarbeiter die bisher wie zur Arbeit kommen.....

ABER in einem gebe ich dir Recht - Mann muß die Politiker ins Boot holen ->
Mein ewiges Mantra - Gundgesetz : Jeder Bürger hat das Recht, auf eigene Kosten, auch auf Fremdeigentum sei es auch nur gemietet sich eine Steckdose an seinen Miet oder WEG-Parkplatz ......

Ohne das kann das kein Massenphänomen werden mit der Elektromobilität!

von thegray - am 22.10.2013 08:47
Zitat
thegray

ABER in einem gebe ich dir Recht - Mann muß die Politiker ins Boot holen ->
Mein ewiges Mantra - Gundgesetz : Jeder Bürger hat das Recht, auf eigene Kosten, auch auf Fremdeigentum sei es auch nur gemietet sich eine Steckdose an seinen Miet oder WEG-Parkplatz ......

Ohne das kann das kein Massenphänomen werden mit der Elektromobilität!


Hallo

Wir haben ja aktuell versucht den hiesigen Verkehrsminister ins Boot zu holen, jedoch schon seit Wochen keine Antwort auf eine Anfrage.
Das gleiche haben wir schon erlebt, als 03/2010 der Hr. Stürmer von der Wirtschaftsförderung bei der Vorstellung des "Zwischenberichts zur Förderung der E-Mobilität in der Modellregion Stuttgart" am Schluß der Veeranstaltung sagte, es solle jeder , der Interesse hat, seine email Addy hinterlassen, damit man eine Runde mit entsprechenden Anregungen einleiten kann.

Bis heute hat er sich nach der Veranstaltung partout herausgewunden, dies zu tun.

Die Politiker sprechen nur mit entsprechenden Lobbyisten, so meine persönliche Erfahrung.

Politiker, welche sich hier angesprochen fühlen, weil sie nicht so sind, können gerne an unserem Elektrofahrer Treffpunkt teilnehmen!

Viele Grüße Daniel

von Dr. Mabuse - am 23.10.2013 04:19
Zitat
Dr. Mabuse
Politiker, welche sich hier angesprochen fühlen, weil sie nicht so sind, können gerne an unserem Elektrofahrer Treffpunkt teilnehmen!


:D

Die Hoffnung stirbt zuletzt :rp:

von Manfred aus ObB - am 23.10.2013 08:22
Zitat
Dr. Mabuse
Zitat
thegray

ABER in einem gebe ich dir Recht - Mann muß die Politiker ins Boot holen ->
Mein ewiges Mantra - Gundgesetz : Jeder Bürger hat das Recht, auf eigene Kosten, auch auf Fremdeigentum sei es auch nur gemietet sich eine Steckdose an seinen Miet oder WEG-Parkplatz ......

Ohne das kann das kein Massenphänomen werden mit der Elektromobilität!


Hallo

Wir haben ja aktuell versucht den hiesigen Verkehrsminister ins Boot zu holen, jedoch schon seit Wochen keine Antwort auf eine Anfrage.
Das gleiche haben wir schon erlebt, als 03/2010 der Hr. Stürmer von der Wirtschaftsförderung bei der Vorstellung des "Zwischenberichts zur Förderung der E-Mobilität in der Modellregion Stuttgart" am Schluß der Veeranstaltung sagte, es solle jeder , der Interesse hat, seine email Addy hinterlassen, damit man eine Runde mit entsprechenden Anregungen einleiten kann.

Bis heute hat er sich nach der Veranstaltung partout herausgewunden, dies zu tun.

Die Politiker sprechen nur mit entsprechenden Lobbyisten, so meine persönliche Erfahrung.

Politiker, welche sich hier angesprochen fühlen, weil sie nicht so sind, können gerne an unserem Elektrofahrer Treffpunkt teilnehmen!

Viele Grüße Daniel


Das kann ich mit/über einem Herren Reiner B. mit Dienstwagen und Fahrer und besten Maßanzügen bestätigen, auf einer Veranstaltung einen konkrete Aussage gemacht und ihn beim Wort genommen (es ihm auch da schon angedroht ;-) ) - später bei vehementen Anfragen diesbezüglich - schön abgeledert worden. Echt BOMBe Herr Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung!

von thegray - am 23.10.2013 14:22
Den (fast)gleichen Vortrag hat er vor 2 Jahren schon gehalten, der Herr Zukunftsforscher. Nur seine Tochter ist älter geworden :-)
Mal sehen. Ich glaube dennoch, dass er recht hat, bin aber nicht wirklich bereit, das alles mit zu machen. Das hat nix mit Ü40 zu tun, sondern mit Ethik. Diese muss dabei eine Rolle spielen, und dafür werde ich mich einsetzen. Das bringe ich jetzt schon meinen Kindern bei, sonst werden die in einer Dekade in China als Fachpersonal verbrannt.
Gruß Stefan

von Stefan B. - am 23.10.2013 15:15
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.