Sinopoly, wo soll das noch hinführen

Startbeitrag von PowerTower am 23.10.2013 11:04

Hallo zusammen,

unsere Batteriechinesen sind ja allgemein nicht sonderlich bekannt dafür, ihre Internetpräsenzen regelmäßig zu pflegen. Umso mehr hat es mich gefreut, dass nach zwei Jahren wieder eine aktuelle Meldung auf der Homepage von Winston aufgetaucht ist, auch wenn der Inhalt nur wenig erfreulich erscheint.

[en.winston-battery.com]

Kurz gesagt geht es um Patentverletzungen seitens Sinopoly gegenüber Winston und um krumme "Yin und Yang" Verträge zwischen Sinopoly und Hr. Winston Chung. Zugegeben, so ganz 100%ig versteh ich den Text auch nicht, aber es klingt auf jeden Fall nicht positiv und freundschaftlich.

Sinopoly hat in letzter Zeit mit seinem Namen nicht gerade Euphorie ausgelöst. Zum einen wären da die seit Jahren anhaltenden hohen finanziellen Verluste zu nennen und zum anderen gab (oder gibt?) es das Thema Qualitätsprobleme mit auslaufenden Zellen, bedingt durch die geänderte 'upside-down' Konstruktion des Gehäuses. Auch die immer noch vorhandene Selektierung von Zellen (90/100 Ah und 180/200 Ah) zeugt nicht gerade von einer guten Fertigungsqualität mit niedrigen Toleranzen.

Während bei CALB - Chinas Liebling - im letzten Jahr die deutlich verbesserte CA Serie auf den Markt gebracht wurde und bei Winston 2009/2010 die Umstellung auf LYP Kathode und veränderten Elektrolyten statt fand, sieht man bei Sinopoly diesbezüglich nur sehr wenig Bewegung, zumindest was die Öffentlichkeitsarbeit angeht. Die auf dem Papier hohe Energiedichte sollte man nicht überbewerten, wie man an den Tests von Sven sieht.

Und so frage ich mich natürlich, ob das nun bezeichnend für eine Firma ist, deren Qualitätstests mit scharfer Munition durchgeführt werden? Wo soll das noch hinführen? Ich weiß, dass es Kunden gibt, die mit den Akkus zufrieden sind. Für die wäre es sicherlich sehr schade, wenn sie irgendwann nicht mehr ihr 'schwarzes Gold' beziehen könnten.

Gruß
Micha

Antworten:

viel beunruhigender ist, das es bei CALB wohl aus Lizenzprobleme geben soll..habe ich aber auch nur Gerüchteweise gehört..dennoch besteht die Sorge, wo genau das hinführen würde.

von Sven Salbach - am 12.11.2013 21:34
Na Sven....wieder mal Nebelbomben werfen.....

Wenn Du so etwas in den Raum stellst, solltest Du auch angeben welche Quellen
Du für Deine Gerüchteküche benutzt....

Uns liegen von Seiten des Rohstofflieferanten für CALB andere rechtliche Stellungsnahmen
mit Stand vom 20.02.2013 vor.



Gruß

Peter

CALB-Europe

www.calb-europe.eu

von bastelwastel24 - am 13.11.2013 04:22
DU hattest es mir erzählt...erinnerst Du dich :-)
Ich wollte extra keine Quellen nennen :-)
Ansonsten haben wir aneinander vorbei geredet, Du meintest das es bei Calb derzeit auch Ungereimtheiten gibt
Kann Du das Dokument veröffentlichen?
Bevor ich nur für mich frage, denke ich, währe es hier besser aufgehoben.

von Sven Salbach - am 13.11.2013 06:35
Da ging es eher um Absatzprobleme durch Lieferverzug......
Wenn eine komplette neue Fertigung anläuft, klappt das nicht immer so wie es soll...

Aber immer noch schneller als bei manchen Flughäfen in D.......:hot:

Das Dokument will ich so nicht veröffentlichen,
Ist die Patentbenutzung vom Zulieferer.

von bastelwastel24 - am 13.11.2013 07:01
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.