Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
6
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 2 Monaten
Beteiligte Autoren:
Bernd Schlueter, Manfred aus ObB, Peter Dambier, p.hase

Wir bezahlen für die Industriekunden

Startbeitrag von Bernd Schlueter am 31.10.2013 10:17

Geht einmal auf die Seite "www.rwe.de" und versucht, Euch über Stromtarife zu informieren. Haushaltsstrom und Elektroautostrom. Ich empfehle Euch dazu ein aktuelles denglisches Wörterbuch. Denglisch, weil Euch richtiges englisch nicht weiterbringt.

Sollte Euch eine Umfrage zur Webseite begegnen, sagt denen mal ordentlich Eure Meinung!

Anschließend gebt Euch als Industriekunden aus und staunt. Strom und Erdgas sind dann plötzlich so billig, wie sie noch nie waren!
Natürlich müsst Ihr für Industrie oder Geschäft das gerde aktuelle denglische Wort eingeben, sonst werdet Ihr schwarz, bis Ihr fündig werdet!

Nein, die Essener sind schließlich gebildet. Richtiges deutsch ist da verpönt.
Schaut einmal auf die Uhr, bis Ihr Euch auf den Webseiten zurechtfindet!

3,95 Euro für maximal 11 kWh. restbetrag verfällt.
Ich empfehle die Konkurrenz.

Antworten:

Essent.nl

RWE zockt uns ab

Die niederländpsche Tochter ist fast um die Hälfte billiger. Das Niederländische ist zudem einfacher zu verstehen als das superhochmodernistische Denglisch von den Essener Konzernbetreibern.

Ich empfehle außer einigen ausländischen Konzernen die Drehstromliste und Park and Charge.
Klar, die Düsseldorfer Stadtwerke und Naturstrom.de natürlich auch.
Ansonsten, schaut Euch doch bitte um, ob in Eurer Nähe nicht jemand ein BHKW-Kraftwerk betreibt. In der kalten Jahreszeit bekommt Ihr da immer Strom. Bitte, bezahlt da einen guten Preis, 15 bis 20 Cent solltet Ihr schon opfern.
Die werden ganz schön angeschmiert und wir sollten beginnen, uns mit ihnen gegen die Mafia dort oben zu verbünden. Aus Brüssel bekommen wir dafür von europäischer Seite schon ganz schön Rückendeckung.

von Bernd Schlueter - am 31.10.2013 10:55

Re: Essent.nl

Zitat
Bernd Schlueter

Klar, die Düsseldorfer .......



[www.sueddeutsche.de]

Leseprobe daraus:

Zitat
SZ
.....aber auch unter Hannelore Kraft wird weiter Klientelpolitik betrieben im Arbeiter- und Kohle-Staat Nordrhein-Westfalen.
Jetzt hat die Ministerpräsidentin Artenschutz für Tagebau und Stahlindustrie gefordert. Es wirkt wie eine von Hochofenromantik geprägte Politik.


Hochofenromantik ein Wort das die linksideologische Medienwelt im Zusammenhang mit Deutschland
natürlich nur negativ besetzen kann, ein abartiger Gedanke mit Arbeit Geld verdienen, wo bleibt da der
Marxsimus/Leninismus :mad:

von Manfred aus ObB - am 31.10.2013 11:27
kann ich eigentlich zu einem ausländischen stromanbieter wechseln?

von p.hase - am 31.10.2013 14:30
Zitat
p.hase (C-Zero 2011 + LEAF 2012)
kann ich eigentlich zu einem ausländischen stromanbieter wechseln?


Nur ob der so begierig ist, wegen einen deutschen Ministromkunden sich mit Deutschen
Recht zu befassen, also EEG, KWK , Messstellenpipapo und Durchleitungskosten, mit Bilanzkreismanager
oder wie der heut heißen mag, kann ich mir schwer vorstellen :o

von Manfred aus ObB - am 31.10.2013 14:51
Unser i-MiEV Mensch ist bei einem Österreicher. Wie er das macht werde ich ihn mal fragen.

Der Hakchen ist allerdings der Pizza Pate aus Palermo. Der will "ein Drittel für mich" und ein Drittel für den Verteilnetzbetreiber und dann noch Perversensteuer die sich aus diversen Kleckerbeträgen mit unterschiedlichen Abkürzungen zusammensetzt.

So ein gemeinnütziger Verein zum gemeinsamen Konsum von Strom, wenn wir uns alle zusammenschließen, dann sind wir ein Großverbraucher und können uns freischwatzen. Vielleicht bekommen wir sogar Geld dafür, daß wir Strom abnehmen, gewissermaßen entsorgen.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 31.10.2013 23:41
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.