Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
10
Erster Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 4 Jahren, 7 Monaten
Beteiligte Autoren:
Peter Dambier, Michael, Bernd Schlueter, Claus., Manfred aus ObB, thegray

NSA im Keller, Stromzähler Pflicht

Startbeitrag von Peter Dambier am 01.12.2013 07:58

Ahoi.

[www.spiegel.de]

Der Strom wird teurer. 72 Euro pro Jahr kostet die Schnüffelinfrastruktur jeden von uns.

Nicht für die Energiewende, nein, es geht darum illegale Marihuanaplantagen in Omas Blumentopf zu finden, weil der Staat jetzt Anbau und Vertrieb in die Hand nimmt. Deswegen also die Rockerkriege und Razzien.

Leuts macht euren Strom selber

Antworten:

Kaum sind die Sozialisten wieder am rudern, schon verkacken sie wieder das ganze Geld ihrer Untertanen. OK - sind demokratisch gewählt. Dann gehörts euch auch nicht anders :cheers:

von Michael - am 01.12.2013 09:09
Zitat
Peter Dambier

Leuts macht euren Strom selber


:spos:

Achtet aber darauf das dies Umweltverträglich,und Bezahlbar bleibt.


Also genau anders wie bis jetzt, weder Umweltgerecht, noch bezahlbar aber eine riesen
Umverteilungsaktion ist von Unten nach Oben.


Nun noch das ganze zur Selbstbezahlten Totalüberwachung ausufern zu lassen wäre der
pure Hohn und dies mit der Begründung alles für die Umwelt, schöne neue Welt.

von Manfred aus ObB - am 01.12.2013 09:16
Noch ein Update, bei Heise:

[www.heise.de]

Wenn es noch nicht verwirrend war - jetzt isses bestimmt.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 01.12.2013 22:14
Vielleicht ist es ja auch von den Versorgern so gewollt -?!!!!!

Warum - hm viele alte Zähler können auch Rückwert laufen - (wieso das geschehen sollte nun ja - Denktmal nach) ;)

Und je mehr die Kunden unten, durch die Gesetze die zu Gunsten der Industrie Verar...t werden um so mehr steigt der Anteil derer die sich sich ein paar Platten hinstellen ......

WOWAS aber auch, das muß unterbunden werden - wie .........:D

von thegray - am 01.12.2013 22:49
Wenn man also mit viel A sein e-Auto lädt, kommt dann wohl die Umwelt-Gestapo des Ministeriums für Liebe und Wahrheit vorbei. Wird vielleicht nun auch Mode mit solchen Abgaben. Erst die neue demokratische GEZ-Steuer und jetzt noch der demokratische Strom-Steuer. Ich hoffe die Bartsteuer kommt nicht so bald.

von Michael - am 02.12.2013 17:32
Wenn sich irgendwann mal wieder eine RAF 2.0 bildet hätte ich sogar Verständnis dafür :D

von Claus. - am 02.12.2013 18:19
Ist schon passiert. Erkennungszeichen, Kabel mit NEMA Steckern die wild über den Zaun fliegen.

Bananstecker inner Mennekes Dose und so fort.

Und vergiß die unzähligen Händis nicht, die illegal den Strom für die armen Elektroautos wegsaugen. Ich hab mir jetzt einen USB Adapter an meinen Panasonic Backstein gemacht. Muß eine irre Speicherkapazität haben, so ein Händi.

Liebe Grüße von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 02.12.2013 19:35
Zitat
mal wieder eine RAF 2.0 bilde

Zu spät - die sitzen schon alle im Bundestag / Bundesrat / Bundesverfassungsgericht etc.

von Michael - am 03.12.2013 05:43
Nix NSA, es geht darum, dass unsere Politiker an die Industrie Bedingungen, geldlicher Art, stellen. Ich spreche hier über die gewöhnliche Korruption, ohne die heute nichts mehr läuft.
Nein, dabei geht es nicht um die Ausspähung unseres Stromverbrauchs. Es geht nur darum, uns abzukassieren. Ich habe einschlägige Erfahrungen mit Teilen des Bundeskanzleramtes, nein, nicht das unter Angela Merkel, die ich für integer halte, wie auch das heutige Amt.

Wenn Ihr Kritik an mancher "Arbeit " unserer Geheimdienste, und vor allem ihrer Auftraggeber, ausschließlich Politiker, in den USA auch "Privat"industrie, übt, stimme ich voll zu. Aber den smart meters unedle Absichten zu unterstellen, halte ich für unangemessen.
Ich persönlich halte das smart metering System für sinnvoll und notwendig.

Dann kann auch der Stromtarif im Winter mal bei 10 Cent liegen. Aus sehr umweltfreundlichen Quellen.
Noch hindert uns die Lobby, sprich, Politiker,daran, die Energiewende sinnvoll und bürgerrgerecht, anzugehen.

Die Einstellung der smart meters kann man beliebig ändern.
Wir können ja zunächst bei den von der Lobby festgelegten Strompreisen, ca 26 Cent pro kWh, bleiben. Dann sollte allerdings der Stromzähler zum gleichen Tarif rückwärts laufen , wenn wir umweltfreundlich erzeugten Strom einspeisen. Dann sollt ihr mal sehen, wie schnell wir unseren Strom fast vollständig und umweltfreundlich selbst erzeugen.

Nein, um die Energieströme sinnvoll kontrollieren zu können, brauchen wir das smart meter.
Endlich haben wir eine bürgernahe und sinnvolle Verwendung für den suspekten NSA-Verein gefunden!
Ja, das ist mein voller Ernst. natürlich arbeitet das NSA bei der neuen Aufgabe ausschließlich unter direktdemokratischer Kontrolle.



Gruß an Karin, Peter und alle Freifunker

von Bernd Schlueter - am 06.12.2013 01:35
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.