Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
2
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 9 Monaten
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren, 9 Monaten
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, Landei

Renault Eolab 2014: Hybrid-Kleinwagen als Ein-Liter-Auto

Startbeitrag von Landei am 20.09.2014 21:06

Hallo!

Wie war das? Die Franosen wollen bis 2020 ein 2l/100km-Auto auf den Markt bringen? Das scheint das Vorspiel dafür zu sein:



[www.autozeitung.de]

Antworten:

Zitat
Landei

Das scheint das Vorspiel dafür zu sein:


Hmmm Vorspiele benötigt man aber in der Technik nicht, wenn man sie beherrscht, der Satz etwas anders geschrieben ergäbe etwas
ganz anderes, wäre aber dann nicht Thema im ELWEB

Diese Spielerei zum Beispiel, etwas für Appelkundschaft, bracht man nicht sieht aber cool aus


Bildquelle: [www.autobild.de]

Die Radblende fährt sich zu um den CWwert zu verbessern zu, nur macht die das zufahren wenns gemächlich geht,
der CWwert also nur eine untergeordnete Rolle, geht's schneller fährt die Blende auf um die Bremsen zu Kühlen,
tja und richtig spaßig wird das ganze dann beim Reifenwechseln, na ja ist halt die Kehrseite wenn sich Männer mehr
für Kosmetik interessieren als für Technik am Auto.

Und die Journalisten von Bild und die Technik, obwohl ein Getriebe ist so deucht mir, heut das unbekannte Wesen, was zu Oswald Kolles Zeiten ganz was andres war.

Zitat

Komplett neu entwickeltes Dreistufen-Getriebe


Meine Herrn von Bild ich fürcht das geht in die Hose, der Link wo das zu Finden ist die Bildquelle, aber weiter im Text:

Zitat

Die Kraftübertragung erfolgt über ein komplett neu entwickeltes Dreistufen-Getriebe.
Die ersten zwei Fahrstufen sind an den Elektromotor gekoppelt, die dritte Stufe holt den Verbrenner ins System.


Es kamm wie befürchtet, obwohl so am Rand die von Renault diesmal sich sogar was dabei gedacht ;-)
eine Getriebestufe ist kein Gang, auch ein Getriebe mit Festübersetzung kann 3 Getriebestufen haben
und ein Planetengetriebe 1 Stufe aber 2 Gänge :D

Was die von Renault aber Red Bull ( die machten mit dieser Technik mal Vettel zum Weltmeister der Formel 1 ) genau gelernt haben
ist auf bisher keinen Bild zu sehen, lediglich in den Artikel vor der Felgen Erklärung zu lesen:

Zitat

Um den Luftwiderstand bei Geschwindigkeiten ab 70 km/h zu reduzieren, kommt im Renault Eolab eine Luftfederung zum Einsatz –
sie senkt den Wagen um 25 Millimeter ab. Gleichzeitig öffnen sich Luftleitelemente im Heckstoßfänger, um Luftverwirbelungen zu verhindern.


von Manfred aus ObB - am 21.09.2014 11:53
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.