Erneuerbare Stromquellen statistisch auf Platz 1 der Stromerzeugung

Startbeitrag von Manfred aus ObB am 06.10.2014 13:30

Aus den Weiten des WWW

mit neuen Bild zur Lage der Nation bei der Stromerzeugung



Bildquelle und daraus noch die anschließende Leseprobe:

[www.agora-energiewende.de]

Zitat

Erneuerbare Energien waren in den ersten neun Monaten des Jahres die wichtigste Stromquelle. Insgesamt lieferten sie einen Anteil von
27,7 Prozent
des in Deutschland verbrauchten Stroms. Sie haben damit erstmals Strom aus Braunkohle überholt, dessen Anteil bei 26,3 Prozent lag.


Eiverbibsch was ist des wieda für Formulierung :rolleyes:

bedeutet dies das die Braunkohle doch mehr gemacht weil die ja wenn die Sonne brennt im Ausland verschenkt
um dort die Ökokraftwerke zu Killen ( dreht aber keiner einen Film drüber ) :confused:

Na ja gibts dazu noch was in den Text, Hmmmm

Zitat

Den größten Beitrag lieferten Windstrom mit 9,5 Prozent und Biomasse mit 8,1 Prozent. An dritter Stelle steht Solarstrom mit 6,8 Prozent.
An einzelnen Stunden lieferte die Sonne mehr als ein Drittel der in Deutschland verbrauchten elektrischen Energie.
So darf der 6. Juni 2014 bereits jetzt als Tag mit der höchsten Solarleistung des Jahres gelten.
Um 13 Uhr wurden 24,2 Gigawatt Solarstrom in die Netze eingespeist.
Das entspricht der Leistung von 20 Kernkraftwerken.


Tja 20 AKWs durch Solar, wär ja fast eine Umfrage Wert

A. Das war Vorhersehbar, den dem Solarstrom gehört die Zukunft
B. Wenn der Wahnsinn Methode hat, ist Deutschland wohl der richtige Ort dafür

Antworten:

Antwort B Weil - voRWEg gehen man den Kunden für Dumverkaufen kann ohne "abgemahnt" zu werden. Genauso wie ON und Xmal auf die Falsche Technik setzten und dann EX, wenn auch nicht in der Reihenfolge Weil Erst ON Fraking nun mit angeblichen neuen Suspension die sie Werbewirksam Trinken - sollen sie das doch mal mit dem Frakingwasser über einen längeren Zeitraum machen. Aber lieber dann ON und dann Umwelt EXx.

Und weiteres Beispiel man - noch hierzulande tatsächlich noch Gas-Fraging diskutiert, mit den Risiken die damit einher gehen obwohl die Vorkommen nur ein paar Prozent des Energiebedarfs ausmachen würden und das auch nur für einen kurzen Zeitraum von ein paar Jahren.

Alleine die Werbung; Filme; Lobbyistentum für Fraking würde in Gänze in Wind; Wasser PV + BHKW wahrscheinlich mehr Energie abwerfen als das Gas das die paar Jahre gefördet werden könnte selbst - und doch wird noch darüber diskutiert; geforscht; bastelt an Gesetzten.......

von thegray - am 06.10.2014 14:09
Der Agorameter ist :spos::spos::spos: :cheers:

von Solarstrom - am 06.10.2014 18:41
Zitat
Solarstrom

Der Agorameter ist :spos::spos::spos: :cheers:


Schad nur das Die ihn von der Seiten net Lesen können, nur so mal als Beispiel:

Zitat

Der Überschuss von rund 11 Gigawatt wurde komplett exportiert – bei einem Strompreis von minus 5,9 Cent pro Kilowattstunde.
„Man sieht an den Daten vom 11. Mai, dass bei hoher Leistung Erneuerbarer Energien die
Gas- und die Steinkohlekraftwerke ihre Stromerzeugung auf ein Minimum reduziert haben.
Kernkraftwerke und Braunkohlekraftwerke waren jedoch offenbar nicht in der Lage, ihre Leistung stärker zu drosseln.


Das Zitat im ganzen Text ( da fast ganz unten ) nachzulesen unter:
[www.agora-energiewende.de]

Könnten die Ihre Graphik ( eventuell verstehens auch die Zahlen nicht, weil die eben andes als des
stupide Nachgebrable ) verstehen, tätens den Mist nicht schreiben :mad:

von Manfred aus ObB - am 06.10.2014 21:48
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.