Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
13
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren, 1 Monat
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
Claus., hk12, Manfred aus ObB, Andreas106, FourOfFour, Ralf Wagner, weiss, hallootto, Martin Heinrich, Norbert Kern

Wieviel km fährt man pro Tag wirklich?

Startbeitrag von Claus. am 04.01.2015 12:41

Klar, die Daten treffen nur auf mich zu :D

Habe unsere Familienkutsche (Ford Mondeo Kombi) verschrottet.
Dieser hat 187170km in 17,8 Jahren pro Jahr 10958 km zurückgelegt was 30km pro Tag entspricht.
Der Motor ist dabei 4415 Stunden gelaufen was einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 42,4 km/h entspricht.
Hatte mir einen Betriebsstundenzähler eingebaut da die km ja nichts über die Motorlaufzeit aussagt.
Das ist doch mal eine Langzeitmessung :spos:

Antworten:

Hallo Claus,

bei meinem KEWET sind es nun über 44.000 Km und 1.156 Tage. Nun, zugegeben, gefahren bin ich dann doch weniger Tage. Es sind nur kalendarische Tage. Aber dann 38 Km pro Tag, sind real ohne die nicht gefahrenen Tage bestimmt auch über 40 Km am Tag. Der Weg zur Arbeit ist 2 x 23 Km, ohne Umwege, und Besorgungsfahrten.
[www.familiewoll.de]

elektrische Grüße
Peter

von hallootto - am 04.01.2015 16:46
ca. 30 km am Tag hab ich die letzten 4´000 km im Kewet mit meinen wieder auferweckten Li auch gefahren. Im Schnitt unter 10 kW/h ab Steckdose. Leider ist mir die Fahrzeit verloren gegangen weil die Batterie im Fahrradtacho aus war bevor ich die Daten aufgeschrieben hab. Werd ich jetzt aber alle 1´000 km tun.
Gruß
Norbert

von Norbert Kern - am 04.01.2015 16:50
Ganz ehrlich,

ich mag garnicht darüber nachdenken wieviel Lebenszeit ich mehr oder weniger Sinnvoll auf der Strasse verbracht habe.

Allein die Wegstrecken zur Arbeit haben es schon in sich:
Zu meinem aktuellen Arbeitsplatz fahre ich seit über 15Jahren mit 23km einfacher Strecke. Hierzu benötige ich mit Ein/Aussteigen Ampeln etc. ~45min.

Überschlägig bedeutet das:
15Jahre x ~230Arbeitstage/Jahr x 2 x 45min = 310500min = 5175h

5175h / 8h/ArbeitsTag = 647theoretischeArbeitsTage oder 1,77 ArbeitsJahre nur on the Road.

Wäre mein Arbeitsplatz direkt am Wohnort, hätte ich also bei gleichem Zeiteinsatz 1,77 Jahreslöhne mehr erwirtschaften und viel Geld an diversen Autos sparen können.
Die weiteren ~15Jahre davor bei anderen Arbeitgebern mal unberücksichtigt, hätte das dann schon ein schöner Grundstock für einen Tesla sein können, den ich unter diesen Umständen dann allerdings nicht benötigen würde.
Also bleibt es dabei: Der ahle Hät is tot und ich verbringe weiter (zu-)viel Zeit mit meinem inzwischen volljährigem 106er auf der Strasse.

wünsche Allen ein gutes 2015 mit immer ausreichend Strom im Akku
Horst

von hk12 - am 04.01.2015 18:48
Seit letzen Mai bin ich mit meinem Kewet um die 6000 km gefahren.
98% der Fahrten in die Arbeit und zurück. 23km einfach, 46km am Tag.

von Claus. - am 05.01.2015 00:38
Zitat
hk12


Überschlägig bedeutet das:
15Jahre x ~230Arbeitstage/Jahr x 2 x 45min = 310500min = 5175h

5175h / 8h/ArbeitsTag = 647theoretischeArbeitsTage oder 1,77 ArbeitsJahre nur on the Road.



Tja etwas was scheinbar mehr beschäftigt

[www.heise.de]

Zitat

In Hausschuhen in die Fabrik

Außerdem müsse die Stadt andere Übergänge zwischen Arbeit und Freizeit ermöglichen. Dazu könnte beitragen, wenn Fabriken in die Stadtgebiete zurückkehren. "Früher haben wir gesagt, die Fabriken müssen raus aus der Stadt, die machen Krach, die stinken, die belasten die Umwelt. Heute haben wir viele Fabriken, die machen keinen Lärm mehr und haben keine schädlichen Emissionen mehr." Die Menschen gingen dann "anschaulich gesprochen, in den Hausschuhen zur Arbeit und später wieder heim", sagt Bullinger.


Allerdings ist die Rechnung einfach durch Tage etwas an der Wirklichkeit vorbei, den keiner hier erlebt
wohl so einen faden Alltag das 365 Tage im Jahr gleich Grau :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 05.01.2015 09:24
Hallo,

war ja letzt auch wieder so ne Umfrage vom KBA im Umlauf, zum letzten Samstag verg. Jahres wollten sie auch wieder die Kilometer vom AX electrique wissen.
Keine Ahnung ob die schnallen dass die alle rein elektrisch waren.

Hab die Büchse seit Juni 2011 hier in D, "dank" mehrerer Ausfälle (Batterien/Motor) ca. 5 Monate Ausfall.
Also bis jetzt in gut drei Jahren Nutzungsdauer 50tkm drauf gefahren, sind dann real auch eher so 50 km pro Tag, ab und an hat die Zitrone auch mal frei...

Gruß Martin

von Martin Heinrich - am 05.01.2015 17:24
Zitat
Manfred aus ObB
[Allerdings ist die Rechnung einfach durch Tage etwas an der Wirklichkeit vorbei, den keiner hier erlebt
wohl so einen faden Alltag das 365 Tage im Jahr gleich Grau :rolleyes:


Hallo Manfred,

damit hast Du natürlich Recht und
647 / 230 = 2,8 :eek:.

Vielleicht doch lieber nicht drüber nachdenken...
:cheers: Horst

von hk12 - am 05.01.2015 17:39
hallo claus :-)
meine jahres-km-leistung kurz und bündig:
twizy: 12500km
espace: 8500km

für mich spielt es keine rolle ob die km pro tag gefahren worden sind.
da geht immer viel zeit mit fahren drauf. :eek:

das einzige was die situation "fahren" etwas entschärft ist eine gute freisprecheinrichtung. je besser um so leichter gehts...

von weiss - am 06.01.2015 09:37
211Tkm in 5 Jahren mit dem Prius, ca. 85% beruflich. Effektive Kosten 53T€, 0,255€/km, davon 0,076€/km Benzin. Die Kosten sind für mich der Benchmark. Es war trotzdem der letzte mit Verbrennungsmotor.

Sonnige Grüße
Ralf

von Ralf Wagner - am 06.01.2015 12:45
Zitat
Ralf Wagner
211Tkm in 5 Jahren mit dem Prius, ca. 85% beruflich.


Mal etwas Zahlen jonglieren

211.000 mal 0,85 sind 179.350 oder halt 180.000 Kilometa in 5 Jahr Ergo in einen Jahr 36.000
Beruflich rund 47 Wochen unterwegs ( reine Annahme ) 766 Kilometer pro Woche, die Rechnung
durch 5 Tage wäre wahrscheinlich grob Irreführend weil 2 Tag pro Woch ( einmal in die Schweiz und
mit Schockolade zurück ) sich deutlich vom Rest abheben, könnt so sein muß aber auch nicht so sein :rolleyes:

von Manfred aus ObB - am 06.01.2015 18:50
Hallo Horst,

die 2x45 Minuten/Tag brutto (laut CanIon) kommen bei mir auch hin. Nur fahre ich schneller :-).
Bei mir sind es ca. 2 x 43 km am Tag. Plus teilweise weitere Fahrten (Kinder zum Schwimmen bringen, etc.).

Im Jahr komme ich mit meinem iMiEV auf gut 25 Tkm.

von Andreas106 - am 07.01.2015 11:45
Hallo Claus,

von BMW gab es online die Daten von "Activate the Future" die von ca. 700 elektrischen BMW 3er stammen, die in den USA liefen.

Die Seite gibt es noch aber da die allermeisten der Fahrzeuge eingestampft wurden verzerrt sich das Bild der letzten Monate erheblich..

Aus den gefahrenen Kilometern / Meilen ergibt sich aber, dass selbst in einem Land mit den Dimensionen der USA die durchschnittliche Fahrleistung pro Tag bei ca. 50km liegt was in etwa auch dem europäischen Schnitt entspricht.

Mein eigenes privates Profil zeigt ca. 10.000km mit dem Elektroauto, 2-4000km mit Verbrenner, ein weniger als 2000 mit dem Motorrad. In Summe maximal 15000km an 250 Tagen. Das kommt gemittelt auf 60km/Tag, verfälscht durch die Tatsache, dass die Fahrten mit den Verbrennern immer gleich 300km am Stück sind, dafür aber nur einmal im Monat auftauchen.

Über 95% der Fahrten die ich antrete sind mit unter 20km die Wege zur Arbeit, zum Einkaufen und zum Sport.

von FourOfFour - am 25.01.2015 10:04
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.