Diese Seite mit anderen teilen ...

Informationen zum Thema:
Forum:
elweb Stammtisch
Beiträge im Thema:
7
Erster Beitrag:
vor 3 Jahren
Letzter Beitrag:
vor 3 Jahren
Beteiligte Autoren:
Manfred aus ObB, el El, R.M, Peter Dambier, R, weiss

Ist die deutsche Maut Tod bevor sie kommt?

Startbeitrag von Manfred aus ObB am 25.01.2015 12:27

Jetzt keinen Panik

Die Maut soll schon komen aber für ganz Europa ( inklusive Griechenland )

das steht dazu im WWW

[www.welt.de]

Die Frau EU-Verkerskommisarin meint darin:

Zitat

EU-Verkehrskommissarin Violeta Bulc hat sich für die Einführung einer europaweiten Pkw-Maut ausgesprochen.
"Ich persönlich bin der Meinung, dass es Sinn macht, dass wir mittelfristig an einem europäischen System für Lkw
und Pkw arbeiten, das die Erhebung von Straßenbenutzungsgebühren für alle EU-Länder einheitlich regeln könnte",
sagte Bulc der "Welt am Sonntag". Die Höhe der Abgabe sollte sich dabei ausschließlich an der Zahl
der gefahrenen Kilometer orientieren und nicht zeitabhängig sein. "


Man sieht das es insofern für E-Autos gerecht, sie sollen nicht Zeit zahlen ( tät dann des doppelte von an Verbrenner kosten ;-) )
sondern nach Kilometer, wenn dann aber nach Gewicht gerechnet wird, wirds wieder nicht billig :rolleyes:

Antworten:

Zumindest bei der Klasseneinteilung der Leichtfahrzeuge bleiben die Batteriegewichte außen vor...
.. Man wird ja noch träumen dürfen.
Ansonsten beführworte ich jede Nutzungsabhängige Gebühr, die zu einer Reduzierung des Individualverkehrs führt.

von R - am 25.01.2015 13:15
Die Frage ist doch, warum wird das energetisch günstigste Verkehrsmittel, die Binnenschifffahrt ausgehungert? Warum sind selbst der Bahn die Kosten auf der Schiene zu hoch?

Die Autobahn wurde zigmal von den Autofahrern bezahlt, das Geld wurde in der Bahn verbrannt und für Rüstung ausgegeben und jetzt soll noch eine Benutzungsgebühr drauf?

Ich trinke an Sylvester Mineralwasser, weil ich der Ansicht bin, dass Kaiser Wilhelms Kriegsflotte auf dem Meeresgrund gut aufgehoben ist.

In Frankreich kann ich jederzeit über die Nationalstrassen überall hin und wer trotzdem die Mautstrasse nimmt, der bekommt was geboten. Bei uns kann ich die Autobahnparkplätze nur betreten, wenn die LKWs mich reinlassen und dann nur mit Gummistiefel und AIDS-Handschuhen.

In der Schule hiess es, der Dativ ist dem Genetiv sein Tod. Heute denke ich eher die CSU. Erst machen die Bayern die CDU platt und dann rotten sie den Genetiv aus. Sogar die boarischen Mister rufen schon dazu auf (die von der CSU) zuhause deutsch zu reden (statt boarisch).

Liebe Grüsse von
Peter und Karin

von Peter Dambier - am 25.01.2015 17:20
hallo :-)
die maut an sich ist nicht schlecht
aber was die schlecht macht sind die ausnahmen!

die km-bezogene abrechnung ist die gerechtere aber viel zu aufwendig in der abrechnung!
die pauschalabrechnung (vignette) ist die am ungerechteste aber auch die einfachste art der abrechnung.

wir werden es erleben wozu sich die von uns gewählten EU-vertreter bekennen.:angry:

von weiss - am 25.01.2015 17:22
Zitat
Peter Dambier
Sogar die boarischen Mister rufen schon dazu auf (die von der CSU) zuhause deutsch zu reden (statt boarisch).


Des ist inzwischen wieder anders, nun erst Recht




Bildquelle ( mit etwas Text in Hochdeitsch): [www.sueddeutsche.de]

[www.youtube.com]

von Manfred aus ObB - am 25.01.2015 17:45
Hallo

Die Maut wäre für meine Begriffe gut. Eine Abgabe ist zweckgebunden eine Steuer nicht. Also käme die Maut dem Straßenbau zugute die KFZ-Steuer aber nicht. Von daher finde ich das Vorhaben gut.


Gruß

Roman

von R.M - am 25.01.2015 18:26
Also ich finds gar nicht gut. In AT zahlen wir derzeit 85€ fürs ganze Jahr. Das bezahlt man auch für 1x die Strecke Italien rauf und runter. Wird das alles Europaweit in einen Topf geworfen und so ein Kilometerpreis erfunden dann wird das eine gewaltige Mehrbelastung für die Pendler.

von el El - am 26.01.2015 07:36
Zur Information:
MySnip.de hat keinen Einfluss auf die Inhalte der Beiträge. Bitte kontaktieren Sie den Administrator des Forums bei Problemen oder Löschforderungen über die Kontaktseite.
Falls die Kontaktaufnahme mit dem Administrator des Forums fehlschlägt, kontaktieren Sie uns bitte über die in unserem Impressum angegebenen Daten.